Häussler baut wohl nicht so schnell oder gar nicht in Stuttgart Berg

Posted by Klaus on 16th November 2010 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Viel war in Stuttgart Berg geplant, was wird nun daraus???

Was war da nicht alles geplant am Mineralbad Berg Ebenso im oder am Park der Villa Berg, die Villa sollte restauriert werden. Gammelt Sie nun für die nächsten Jahrzehnte vor sich hin???

Ein Bericht in der stuttgarter-nachrichten/insolvenz-weiteren-haeussler-firmen-geht-das-geld-aus stimmt sehr nachdenklich. Damit muss sich nun auch der Bezirksbeirat von Stuttgart Ost befassen, die Villa Berg muss gerettet werden bevor Sie noch mehr zerfällt.

Siehe auch unseren Bericht: was-wird-nun-mit-der-villa-berg-rudi-haeussler-meldet-insolvenz-an

Aus diesen Plänen wird wohl vorerst nichts: stuttgarter-nachrichten/keine_wohnungen__keine_villa

Siehe auch: einladung-zur-oeffentlichen-mitgliederversammlung-18-11-2010

Fotos, Klaus

2 Responses to “Häussler baut wohl nicht so schnell oder gar nicht in Stuttgart Berg”

  1. stratkon sagt:

    Hallo,

    es ist schon erstaunlich, dass die Nord-LB einen notariell beglaubigten Kredit nicht auszahlt. Aber dafür gibt es auch sicherlich gute Gründe, die möglicherweise in einer Gerichtsverhandlung Bestand hätten. An dieser Stelle sei auch an § 313, BGB erinnert.

    Andererseits ist es erstaunlch, dass die LBBW nicht als Kreditgeber zur Verfügung steht, zumal einer der Top-Manager von Häussler Filialleiter der LBBW in New York war. Dessen Beziehungen müssten ja eigentlich ausreichend sein.

    Ich denke, dass wir hier einen Dominostein-Effekt erleben werden – der möglicherweise nicht mehr aufzuhalten ist. Herr Häussler hat sich jedoch im Alter von 82 Jahren einen ruhigen Lebensabend verdient.

    Freundliche Grüße
    stratkon

  2. Klaus sagt:

    @Stratkon

    für Wahr, das hat Er.

    Den Stuttgarter Osten trifft es hart, Villa Berg, Mineralbad Berg und auch die Wangenerstraße mit Nestwerk.

    Hoffentlich findet sich eine gute Lösung.

Leave a Reply