Und die Liebe höret nimmer auf. Abendliche Führung mit Gesang durch die Grabkapelle auf dem Württemberg.

Grabkapelle auf dem Württemberg

Die Grabkapelle auf dem Württemberg übt bis heute eine besondere Faszination auf ihre Besucherinnen und Besucher aus. An diesen besonderen Ort laden die Staatlichen Schlösser und Gärten am Donnerstag, den 05. Juli, zu einer Abendführung mit Gesang des A Capella Quartetts ein.

Die Erbauung der Grabkapelle hat einen traurigen Grund: den frühen Tod von Königin Katharina. Für sie ließ König Wilhelm I. die Kapelle als Denkmal seiner großen Liebe an diesem faszinierenden Ort nach „ächt antikem Geschmack“ durch seinen italienischen Hofbaumeister Giovanni Salucci errichten. Für das neue klassizistische Bauwerk wurde eigens die mittelalterliche Stammburg des Hauses Württemberg abgetragen. Auf der Bergkuppe entstand das weithin sichtbare Mausoleum: Zeichen liebevoller Trauer und zugleich Ausdruck königlicher Repräsentation.
Nach dem Rundgang durch die Grabkapelle erklingt als abschließender Höhepunkt Gesang – die Stimmen des A Capella Quartetts bringen den beeindruckenden und stimmungsvollen Kirchenraum mit seiner außergewöhnlichen Akustik zum Schwingen.

„Und die Liebe höret nimmer auf“
Abendführung mit Gesang
Donnerstag, 05. Juli 2012, 19 Uhr
Eintritt: 10,50 €, ermäßigt 6,50 €

Für die Sonderführung mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter Telefon 0711.337149.
Das gesamte Programm aller Sonderführungen der Stuttgarter Monumente erhält man im Internet unter www.schloesser-und-gaerten.de, über das Info-Telefon der Staatlichen Schlösser und Gärten (07251.74-2770) oder per E-Mail über prospektservice(at)staatsanzeiger.de. Der Versand der Prospekte ist kostenlos.

Foto, Archiv GKB

Leave a Reply