DEMO Kein Diesel-Fahrverbot in Stuttgart

Posted by Klaus on 15th Januar 2019 in In und um Gablenberg herum

??DEMO DEMO DEMO??

Auf gehts in die zweite Runde!

??Am Samstag(19.01) von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr wieder an der Messstation am Neckartor??

Wir werden Lautsprecher und ein Mikrofon zur Verfügung stellen. Jeder der was sagen möchte darf dies dann auch tun.

Bitte keine Autos mehr abstellen, da der Platz für die Leute ausreichen muss!

Bis Samstag! ????

Info und Logo: facebook.com

Siehe auch Demo gegen Diesel-Fahrverbote in Stuttgart – CDU rät Parteimitgliedern ab, an Demo teilzunehmen

14 Responses to “DEMO Kein Diesel-Fahrverbot in Stuttgart”

  1. Nick sagt:

    Lächerlich sich dem Umweltschutz entgegenzustellen

  2. Marc sagt:

    Ich wohne seit 15 Jahren genau an der Stelle und atme den Mist täglich ein!
    Deshalb bin ich ganz klar gegen diese Demo! Marc vom Neckartor

  3. mathias sagt:

    Nicht dem Umweltschutz sondern der Dummheit stellt man sich entgegen!
    Man sollte Umweltschutz und Demagogie nicht verwechseln.

  4. Andy sagt:

    Es ist schon erstaunlich, wie naiv und kurzweilig die Ökofraktionisten denken. Glauben Sie wirklich, dass die Biobäckerei am Eck zukünftig unsere Umweltprojekte und auch unser Gehalt zahlen wird. Konstruktive Zukunftstechnologie entwickeln geht nicht mit Verboten sondern miteinander. Verbote führen immer nur zu Volksverdruss. Das ist das letzte, was wir brauchen. Und vor allen Dingen brauchen wir keine EU, die uns mit permanenten Vorschriften unsere Wirtschaft lahm legt, denn Deutschland ist immer noch der EU-Finanzierer Nummer-1. Wenn unsere Wirtschaft kolabiert, dann kolabiert die EU. Leute fangt endlich mal an 1+1 zusammen zu zählen. Mit Körnerbrötchen von der Schwäbischen Alb können wir keine Volkswirtschaft am Leben halten, und dann bricht auch jeder Umweltschutz zusammen. Utopien waren schon immer gefährlicher als jedes Stickoxid und jedes Stück Feinstaub. Wacht endlich mal auf. VG Andy

  5. Stephan sagt:

    Bin dabei!

  6. Mustermann sagt:

    Gablenberger-Klaus,
    mach‘ deine Sch…Demo in Gablenberg und nicht am durch Massenverkehr sowieso schon stark belasteten Neckartor

  7. Klaus sagt:

    Hallo „Mustermann“,

    dies ist ein Veranstaltungshinweis und keine DEMO von uns.

  8. schorletiger sagt:

    Was soll denn der Blödsinn, wenn ihr unbedingt demonstrieren wollt dann geht zum Bundesvaltungsgericht und lasst die Stuttgarter in Ruhe. Solche Demos und von solchen Veranstaltern sind in Stuttgart unerwünscht. Alerta, alerta antifaschista

  9. Andy sagt:

    @schorletiger….. was ist denn mit Dir passiert ? Wenn Du keine Sorgen hast, dann ist ja für Dich alles gut, aber dann lass erstens die anderen in Ruhe ihr Demonstrationsrecht der BRD wahrnehmen und reg Dich bitte später nicht auf, wenn sich der Staat in dem Du lebst nicht nach deinem Gusto entwickelt hat. Demokratie heisst mitmachen, nicht dumpf rumpöbeln. Es gibt viel Länder auf dieser Erde, wo sich die Menschen nichts mehr wünschen würden, als ihre Meinung frei äussern zu dürfen. In diesem Sinne bitte hier Komentare von allen, die was sagen möchten. Wer in der Komfortzone lebt, der soll seinen Mund halten und ins Musical gehen. Brot und Spiele ! Die Römer hattens schon kappiert und das ist lange her 😉 VG Andy

  10. Wolfgang sagt:

    Find ich gut! Was soll das mit dne Fahrverboten, entweder wird jeglicher Verkehr ausgesperrt oder gar niemand. Verstößt gegen das Gleichbehandlungsgesetz!
    Ausserdem sind diese Grenzwerte für die Füße, sie beruhen auf reinen Schätzungen! Doofe Politiker setzen natürlich so einen Schwachsinn um ohne ihn zu hinterfragen!

  11. Seidel sagt:

    Als Vorbildung rate ich zb zur Sendung in der ARD „Das Diesel-Desaster“. Kaum zu glauben, dass der Staatsfunktionäre endlich aufklärt über die Ängste, die durch lügen in die Leute geblasen werden. Die Grenzwerte sind aberwitzig niedrig und die Messstellen gesetzwidrig aufgebaut. USA haben als Grenzwert für NOx 100 my Gramm! Chinesen und die USA stehen bereit, um unsere Industrie zu übernehmen.

  12. Henry sagt:

    Ich bin bei der ersten Demo dabei gewesen und werde solange demonstrieren bis wir die Geister, die wir bei den letzten Landtags-, Kommunal- u. Bürgermeisterwahl gerufen haben, wieder los sind. Wir müssen diese Eco-Terroristen in die Wüste schicken.
    Die Konservativen haben in der EU die Mehrheit und haben uns, durch die viel zu geringen NO2 Grenzwerte, dieses Problem eingebrockt. Die restlichen Parteien laufen den großen hinterher und tun so als hätten sie damit nichts zu tun. Auf diese Parteien könnte man eigentlich verzichten, vor allen Dingen auf die größte Oppositionspartei in BW, die SPD.

    Ich nenne mal die Stichworte warum ich zu den Demos gehen werde.
    1.Zu niedriger NO2 Grenzwert von 40”g/m3. Selbst in Kalifornien haben sie 109”g/m3.
    2.Teilweise falsch aufgestellt Messstationen.
    3.Fahrverbot für das gesamte Stadtgebiet und nicht nur wie in Hamburg Fahrverbot für die eine betroffene Straße.
    4.Enteignung der Dieselbesitzer, die im Stadtgebiet wohnen und ihr Fahrzeug dadurch nicht mehr benützen können.
    5.Nicht Einhaltung der Verhältnismäßigkeit wie von den Gerichten gefordert. Für mich steht das Fahrverbot im Widerspruch zu der allgemeinen Handlungsfreiheit (Art.2 Abs.1 GG).
    6.Unbegründete Abschaffung des Individualverkehrs für den Personenkreis, der sich nicht ständig ein Neufahrzeug kaufen kann.
    7.Schädigung des Wirtschaftsstandortes Stuttgart und die Zerstörung von Arbeitsplätzen. Unsere vereidigten Minister und auch der Ministerpräsident haben einen Aid geleistet Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden. Und dieser Aid wurde massiv verletzt und gebrochen.
    Lasst Euch von den Öko Schwätzern nicht für dumm verkaufen und kommt zur Demo.
    Ich bewundere die Franzosen, die wegen ein paar Cent Mineralölsteuererhöhung über Wochen demonstriert haben. Die würden sich eine Enteignung nicht gefallen lassen. Da erkennt man, dass es eine wirkliche Grand Nation ist und wir sind halt der Deutsche Michel mit der Schlafmütze, der es sich hinter dem Ofen bequem macht und alles akzeptiert.

    Bis Morgen!
    Gruß Henry

  13. Brigitte sagt:

    MIR reicht’s ! Das ist DIKTATUR und WILLKÜR in Potenz, und genau die POLITIKER die predigen von “ Rechts POPULISMUS “ und sind die URHEBER allen ÜBELS !
    Champagner trinken und Wasser predigen. DEUTSCHLAND schafft sich SELBER ab. Wir dürfen UNS NICHT länger von UNSEREN POLITIKERN terrorisieren lassen!!
    Wir brauchen dringend die FRANZÖSISCHE STREIKKULTUR !!
    !
    Wo gibt’s denn sowas : ZWANGSENTEIGNUNG !!!????
    ATOMMÜLL, RINDERWAHN, SCHWEINEPEST, HÜHNERSEUCHE !!!!
    Mein Hausarzt schüttelt NUR den Kopf über soviel HYSTERIE und LÜGENPRESSE – MEDIEN !
    Werde kommen !
    Grüße Brigitte

  14. Holger sagt:

    Macht weiter, das ist die einzige Chance denen zu zeigen, dass das Maß jetzt voll ist!
    Stuttgard ist leider nicht im Ruhrgebiet, daher kann ich nicht dabei sein, aber es ist ja nur eine Frage der Zeit bis es hier auch eingeschlagen hat.
    Alle die immernoch glauben, dass es die Welt und Gesundheit rettet einen sparsamen schon existierenden Diesel unverbrauchten Diesel wegzuwerfen und stattdessen ein neues Auto zu kaufen der sollte besser Mickey Maus lesen, damit das Nievau wieder passt.
    Werte erhalten schützt die Umwelt, nicht neue Produzieren und von der Politik diktierter Konsum!

Leave a Reply