Untertürkheim – Kleinkraftrad gestohlen – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 13th Oktober 2021 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle

Polizeibericht13.10.2021

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag (12.10.2021) an der Stubaier Straße ein Kleinkraftrad gestohlen. Die Täter stahlen den Roller der Marke Simson, der mutmaßlich mit einem Lenkradschloss gesichert war, zwischen 23.00 Uhr und 07.00 Uhr. Der Roller mit dem Versicherungskennzeichen 619 JOK hat einen Wert von über 2.000 Euro und war in einem Hinterhof abgestellt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich an das Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Telefonnummer +4971189903500 zu wenden.

Archivfoto

13.10.2021 Sonnenaufgang über Stuttgart Ost

Posted by Klaus on 13th Oktober 2021 in In und um Gablenberg herum

Foto von einem Leser

Inszenierung „Der Gott des Gemetzels“ vom Yasmina Reza am Theater Atelier

Pressemitteilung

Eine Zusammenarbeit mit fourensemble – Theater on Tour
Schauspiel Der Gott des Gemetzels
Premiere 29.10. 2021

Am 29. Oktober um 20 Uhr feiert „Der Gott des Gemetzels“ seine Premiere am Theater Atelier Stuttgart.
Mit unverhohlenem Vergnügen werden in diesem brillanten Stück die Menschen, die Gesellschaft und die Lebensentwürfe entblößt. Zwei elfjährige Jungen prügeln sich, der eine schlägt mit dem Stock zu, der andere verliert zwei Schneidezähne. Die Eltern treffen sich bei Kaffee und Kuchen um die Sache zu besprechen wie es unter gutbürgerlichen Menschen üblich ist. Aber schon bei der Schuldfrage ist man unterschiedlicher Meinung.
Ist so ein brutales Verhalten eines Kindes nicht auch Zeichen dafür, dass in der Familie irgendetwas nicht stimmen kann? Ein Wort ergibt das andere – Sticheleien führen zu Wortgefechten und die beiden Paare geraten selbst in eine Auseinandersetzung bei der alle gesellschaftlichen Spielregeln und Lebenslügen über Bord gehen. Das Treffen degeneriert zur Saalschlacht mit ständig wechselnden Verbündeten.
Erbarmungslos zeichnet Yasmina Reza ein Bild gesellschaftlicher Zustände und Realitäten. Und es sind die Realitäten der modernen urbanen Menschen, die akademisch gebildet, mit humanistischem Weltbild ihre Kinder erziehen, die häufig hin- und hergerissen sind zwischen aufgeklärtem, vernünftigem Gutmenschtum und allzu menschlichem, egoistischen Konkurrenzkampf!
Ein Meisterwerk mit psychologischem Tiefgang – nachdenklich machend, berührend, brillant – nicht einfach so gehört Yasmina Reza zur meistgespielten zeitgenössischen Dramatikerin.
Der Gott des Gemetzels ist im Theater Atelier in der Spielzeit 2021-2022 insgesamt zehnmal zu erleben.

Weitere Informationen unter www.theateratelier.eu

Kartenreservierung
Telefonisch unter 0711 122 546 29
oder 0176 63 11 44 11 (WhatsApp)
oder unter tickets.theateratelier.eu

Foto,Theater Atelier

Stöckach – Rollerfahrerin bei Unfall leicht verletzt – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 13th Oktober 2021 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 13.10.2021

Eine 40 Jahre alte Vespa-Fahrerin hat sich am Dienstagnachmittag (12.10.2021) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Cannstatter Straße/Wolframstraße leichte Verletzungen zugezogen. Ein 50 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs stand gegen 15.00 Uhr in der Heilmannstraße auf dem rechten Geradeausfahrstreifen. Rechts neben ihm auf der Rechtsabbiegespur stand die 40-Jährige mit ihrem Roller. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhren beide los. Ersten Ermittlungen zufolge soll die Rollerfahrerin aber nicht abgebogen, sondern geradeaus in Richtung Wolframstraße weitergefahren sein. Kurz nach der Einmündung der Wolframstraße stürzte die Rollerfahrerin und verletzte sich leicht. Ob es zu einer Berührung der beiden beteiligten Fahrzeuge kam, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Am Roller entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Archivfoto

Förderverein Schulcampus Hedelfingen e.V. – 2. Mitgliederversammlung

Posted by Klaus on 13th Oktober 2021 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Pressemitteilung

Die 2. Mitgliederversammlung des Förderverein Schulcampus Hedelfingen e.V. hat stattgefunden!

Kürzlich fand die jährliche Mitgliederversammlung des Schulcampus Hedelfingen statt (18.10.21). Diese wurde aufgrund der aktuellen Lage als eine hybride Mitgliederversammlung abgehalten. Es war sehr erfreulich, dass das Angebot von den Mitgliedern sowohl präsent und auch virtuell angenommen wurde.
Zur Begrüßung sprach der Bezirksvorsteher von Hedelfingen. Herr Kai Freier hob die enge und gute Zusammenarbeit zwischen Verein und dem Stadtbezirk Hedelfingen hervor. Er dankte allen aktiven Mitgliedern, insbesondere dem amtierenden Vorstand.

Daraufhin wurde der Rechenschaftsbericht (der als Übersicht bereits mit der Einladung verschickt wurde) vom Sprecher des Vereins Paul Wurm erläutert. Hervorzuheben ist der Rückblick über die Gründung des Vereins, die erste Veranstaltung ‚Bildung 2.0 & vor Ort‘ in der Kelter Rohracker mit Kandidaten*Innen zur Bürgermeisterwahl 2020, die konstituierende Sitzung des Beirates, sowie die Sitzung der Jury der Masterarbeiten und die Präsentation der Prämierung der Architekturarbeiten im Rathaus Stuttgart.
Vorstand Roger Schenk vermittelte den Mitgliedern einen Überblick über die finanziellen Strukturen des Vereins, und unterstrich ebenfalls die seriöse Finanzlage und die verantwortungsvolle Kassenführung. Den Bericht der Kassenprüfer wurde von Frau Heike Fritz vorgetragen. Die Kassenprüfung kommt in dem Bericht zu einem positiven Ergebnis und empfiehlt den Mitgliedern die Entlastung des Vorstands. Vorstand und Kassenprüfer wurden einstimmig entlastet.
Nach den Berichten des Vorstands gratulierte Frau Erika Reinhardt (unsere ehemalige Abgeordnete (CDU) des Deutschen Bundestages) allen Aktiven für die hohe Effizienz in der kurzen Zeit und dem engagierten Einsatz für das neue Gymnasium am Steinenberg. Stadtrat Fritz Currle schloss sich den Worten lobend an und betonte, dass die CDU-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat hinter dem Förderverein und seinen Belangen steht.
Als Highlight wurde von Prof. Roeder von der Hochschule für Technik (HFT) die prämierten Ideen und Vorschläge der Architektur-Masterarbeiten zum Neubau eines Gymnasiums am Steinenberg ausführlich auf der Leinwand erläutert und visuell vorgetragen. Auf unserer Webseite Vision Steinenberg sind alle Informationen zur Präsentation der Masterarbeiten für alle einsehbar (Link: https://schulcampus-hedelfingen.de).
Der nächste Schritt (auf dem noch langen Weg zum neuen Gymnasium) ist eine Machbarkeitsstudie am Steinenberg. Diese Analyse ist dann Grundlage für die konkreten Planungen. Für die zügige Weiterentwicklung empfehlen wir, entsprechende Planungsmittel in den Haushalt 2022/2023 aufzunehmen.

Schöne Grüße

Ilse Bodenhöfer-Frey, Michael F. Haug, Max Kottmann, Roger Schenk und Paul Wurm

Foto, Förderverein

TV-Tipp – Die Württembergische Schwarzwaldbahn (Hermann Hesse Bahn)

Posted by Klaus on 13th Oktober 2021 in Allgemein

Einst mit Stuttgart und Calw im Nordschwarzwald verbunden, wurde 1983 der Fahrbetrieb auf dem letzten Abschnitt eingestellt. Nun wird dieser Abschnitt wieder reaktiviert. (Folge 993)

swrfernsehen.de/eisenbahn-romantik/folgen/die-wuerttembergische-schwarzwaldbahn

Die Württembergische Schwarzwaldbahn

Infos: www.unsere-schwarzwaldbahn.de

Siehe auch unsere Berichte>>>

Foto, Bildarchiv Stratkon

Menschen im besten Alter

Treffpunkt: 16.00 Uhr, Gemeindezentrum Heilandskirche, Sickstr. 3

Mittwoch 10.11.2021

„Antisemitismus in unserer Zeit – zwischen Mythen und Hetze im Internet“

Der Begriff Antisemitismus wurde 1879 von Menschen geprägt, die eine feindlichen Einstellung gegenüber Juden hatten.
Schon in der Geschichte hunderte von Jahren vorher mussten Juden unter schlimmen und grausamen Verfolgungen leiden. Dr. Michael Blume wird uns als Antisemitismus-Beauftragter der Landesregierung in die Thematik einführen.

Info, Gemeindebrief

Archivfoto

Menschen im besten Alter

Treffpunkt: 16.00 Uhr, Gemeindezentrum Heilandskirche, Sickstr. 3

Mittwoch 13.10.2021

„Wie gestalte ich Abschiede“

Unser Leben ist von Abschieden geprägt, Abschied von der Kinder- und Jugendzeit, von liebgewordenen Menschen und früher oder später von unserem Leben auf dieser Welt.
Nicole Bornkessel, Betriebsleiterin bei Bestattungen Rolf, Degerloch, stellt uns den Wandel der Bestattungskultur vor, sowie die Möglichkeiten
für Angehörige, persönliche Akzente zu setzen. In diesem Zusammenhang spricht sie über die immer notwendigere Bestattungsvorsorge und beantwortet dazu auch gerne Fragen.

Info, Gemeindebrief

Archivfoto

Stuttgarts schönste Dahlie 2021 ist gekürt

Posted by Klaus on 12th Oktober 2021 in Stuttgart

Presse LHS

Bei der Publikumswahl zu Stuttgarts Schönster Dahlie 2021 stehen die Siegerdahlien fest. Bereits zum 15. Mal konnten Besucherinnen und Besucher des Höhenparks Killesberg die Vielfalt an Dahlien in den schönsten Farben und Sorten bewundern.

Außerdem konnten sie im Zeitraum vom 20. August bis 3. Oktober ihren Favoriten per Stimmkarte benennen. Bei der Wahl zur Schönsten Dahlie 2021 wurden insgesamt 3.374 gültige Stimmen abgegeben. Favorit der Parkbesucher war mit 221 Stimmen die Semi-Kaktus-Dahlie „Sorbet“. Den zweiten Platz mit 218 Stimmen erreichte die Dekorative Dahlie „Break Out“, den dritten Platz mit 128 Stimmen belegte die Semi-Kaktus-Dahlie „Sternschnuppe“. Unter den Teilnehmern, die die Siegerdahlie gewählt haben, wurden attraktive Sachpreise verlost.

Foto, Thomas Hörner LHS

Die Leiterin der Abteilung Stadtgrün beim Garten-, Friedhofs- und Forstamt, Viola Hellwag, überreichte Petra Hellenthal, Leiterin der Seniorenresidenz Augustinum Stuttgart Killesberg, und Emel Okur vom Seniorendomizil Haus Martin Dahliensträuße zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner.

Stuttgarter Wald: Erste Interimsmaßnahmen werden umgesetzt

Posted by Klaus on 12th Oktober 2021 in Allgemein, Stuttgart

Presse LHS

Die Stadt Stuttgart hat im Rahmen der Entwicklung eines Freizeitkonzepts für den Stuttgarter Wald begonnen, erste Interimsmaßnahmen umzusetzen. Gleichzeitig werden die bisher erzielten Ergebnisse aus den Akteursgruppen in einer Gesamtkonzeption zusammengefasst.

Gemeinsam mit verschiedenen Interessengruppen und Verbänden entwickelt die Stadt Stuttgart seit dem Frühjahr 2021 das Freizeitkonzept für den Stuttgarter Wald. Nach insgesamt vier Sitzungen des dafür 2020 ins Leben gerufenen Forums und einem intensiven Austausch in verschiedenen Akteursgruppen werden derzeit die vorliegenden Ergebnisse in einer Gesamtkonzeption von einem Planungsbüro zusammengefasst und konkretisiert. Dazu tagte das Forum am 5. Oktober erneut.

Im Rahmen des Forums wurde vereinbart, wie die Beteiligung der Akteure bei der jetzt gestarteten Konzeptausarbeitung konkret aussehen wird. Es wird unter anderem eine Feedback-Gruppe aus Vertretern der Verbände und der Verwaltung gegründet, die die Gesamtkonzeption eng begleiten wird.

Erfolgte und geplante Maßnahmen

Bereits im Frühjahr 2021 wurde mit Bannern an die Waldbesuchenden appelliert, mehr aufeinander und auf die Natur zu achten. Im Sommer haben die Forstverwaltung, Naturschutzverbände und Mountainbike-Verbände gemeinsam mit Infoständen im Wald Zufußgehende und Radfahrende zum Thema Mountainbiken im Wald sensibilisiert. Derzeit werden Infotafeln gestaltet, die auf besonders schützenswerte Gebiete im Stuttgarter Wald hinweisen und für deren Schutz werben sollen. Die Akteursgruppe „Leitsystem & Orientierung“ erarbeitet aktuell analoge und digitale Ideen zu Orientierungs- möglichkeiten für Waldbesuchende, die in das Konzept einfließen werden.

Bis Ende November soll dem Waldbeirat für den Stuttgarter Stadtwald ein erster Konzeptentwurf vorgelegt werden. Die finale Version des Freizeitkonzepts wird dann dem Forum Anfang 2022 vorgestellt werden. Die Umsetzung des Konzepts ist ab Sommer 2022 geplant, Finanzmittel wurden für den nächsten Doppelhaushalt beantragt.

Alle weiteren Infos zum Thema:  https://www.stuttgart.de/freizeitkonzept-wald

Archivfotos