Search Results

Dr. Thilo Scholpp und Slavica Benko aus Stuttgart-Ost übernehmen neue Funktionen im Bundesvorstand des Liberalen Mittelstands

Posted by Klaus on 7th Juli 2020 in In und um Gablenberg herum

Der Liberale Mittelstand (LIM) ist eine unabhängige Vorfeldorganisation der FDP. Er sieht sich als Interessenvertretung für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Selbstständige. Unter dem Motto „Mehr Mittelstandskompetenz in die Parlamente“ pflegt der LIM enge Kontakte zu Abgeordneten im Bund, in Land und auf Kreisebene. Bundesweit gibt es rund 1500 Mitglieder.

Jetzt übernehmen zwei Selbstständige aus Stuttgart-Ost Verantwortung im Bundesvorstand: Dr. Thilo Scholpp, Netzwerk- und Datenschutz-Experte aus Gablenberg, ist ab sofort LIM-Generalsekretär und kümmert sich in dieser Funktion mit dem neuen Bundesvorsitzenden Dr. Dorian Hartmuth aus Hessen im Bundesvorstand und die Koordination der 14 LIM-Landesverbände. Thilo Schlopp ist auch stellv. Bezirksbeirat für die FDP im Osten.

Als neue Beisitzerin in den Bundesvorstand wurde Slavica Benko gewählt. Sie ist Heilpraktikerin und seit 2007 Inhaberin von Medical Beauty Stuttgart in der Schwarenbergstraße. Die gebürtige Kroatin engagiert sich schon länger auch Landesvorstand des Liberalen Mittelstands. Sie ist Mitglied der FDP Stuttgart und setzt sich berufspolitisch für freie Therapeutenwahl und Therapievielfalt in Deutschland ein.

Mehr Informationen unter www.liberaler-mittelstand.de

Von der Straße aufs Wasser – Verladeaktion bei Scholpp

Posted by Klaus on 29th Februar 2016 in Fotos, Stuttgart

Angeliefert von den Schwertransportern der Firma Paule aus Göppingen. Im Hof der Firma Scholppkran wurden die schweren Maschinenteile dann von der Straße auf ein Binnenschiff verladen. Von Stuttgart aus geht es dann auf dem Wasserweg und auf hoher See Richtung China.

Infos auch unter facebook/SCHOLPP-Kran-Transport-GmbH

Beiträge: Scholpp

Fotos, Klaus

82-Tonnen-Kolosse für eine sichere Strom- versorgung – Scholppkran

Posted by Klaus on 21st Januar 2016 in In und um Gablenberg herum

Stuttgart. Das neue Umspannwerk der Netze BW in der Talstraße nimmt Gestalt an: Am Donnerstag (21. Januar) wurde das Herzstück der Anlage, die beiden 110-Kilovolt-Transformatoren, installiert. Jeder von ihnen wiegt 82 Tonnen – in etwa so viel wie 17 afrikanische Elefanten.

Ihre Aufgabe ist es, den aus dem vorgelagerten Hochspannungsnetz angelieferten Strom umzuwandeln – konkret von 110.000 Volt auf 10.000 Volt. Mit dieser Spannung wird der Strom anschließend über das Mittelspannungsnetz der Stuttgart Netze GmbH weiterverteilt. Die für Privathaushalte nutzbare Spannung von 400 oder 230 Volt erreicht er dann in den rund 1.000 örtlichen Umspannstationen.

Rund neun Millionen Euro investiert die Netze BW in die Erneuerung des Werks. Damit soll unter anderem der wachsende Strombedarf auf dem anderen Neckarufer (Neckarpark, Veranstaltungshallen usw.) abgedeckt werden. Die neuen Transformatoren nehmen voraussichtlich im August ihre Arbeit auf. Bis das neue Umspannwerk komplett fertig und das alte Gebäude abbruchreif ist, wird es danach noch ein weiteres Jahr dauern.

Im Auftrag der Netze BW GmbH

Freundliche Grüße
i.V. Hans-Jörg Groscurth
Pressesprecher / Leiter Regionale Kommunikation
Kommunikation & Politik
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Siehe auch: Kabelbrücke und Umspannwerk

Die Lastenheber für die Gaisburger Kabelbrücke – Scholpp

Posted by Klaus on 13th Dezember 2015 in Handwerk, Stuttgart


Mich faszinieren dies riesigen Hebemaschinen ja immer wieder aus neue 😉

Infos: scholppkran

Kabelbrücke

Fotos, Klaus

Kabelbrücke für die Gaisburger Brücke ist verladen – Scholppkran

Posted by Klaus on 12th Dezember 2015 in Fotos, Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart, Stuttgart

In der Nacht erfolgt der Transport auf dem Neckar bist zur Gaisburger Brücke. Ab 22 Uhr ist der Neckar für die Schifffahrt gesperrt und der rund ein Kilometer lange Transport der Brücke beginnt.
Dabei bewegt sich der Verbund im Schritttempo den Neckar aufwärts.
Am Sonntag in den frühen Morgenstunden soll die Brücke an der Gaisburger Brücke ankommen und gedreht werden; die Pontons werden geflutet und die Brücke auf die bereits errichteten Fundamente abgelassen.
Anschließend erfolgt die Befestigung der Neuen an der Gaisburger Brücke, dies muss bis 17 Uhr geschehen sein, um diese Uhrzeit wird der Schiffsverkehr auf dem Neckar wieder freigegeben.

Infos: Kabelbrücke

Fotos Klaus

Aktion „Senioren fragen – Liberale antworten“ der FDP Stuttgart-Ost

Presseinfo

Am Freitag, 11. Dezember, führt die FDP Stuttgart-Ost eine Telefonaktion für Seniorinnen und Senioren sowie Angehörige aus Stuttgart-Ost durch. Unter dem Motto „Senioren fragen – Liberale antworten“ stehen am Telefon Doris Höh und Dr. Thilo Scholpp Rede und Antwort.

Von 14 – 18 Uhr ist das Telefon unter 0711 – 966 66 533 besetzt. Auf Wunsch erfolgen Rückrufe oder auch persönliche Termine unter Corona-Bedingungen. Ob Fragen zu Pflege, Wohnen, Sicherheit im Stadtbezirk, Senioren-Angebote und zur großen Politik im Rathaus oder Landtag – alle Themen sind möglich.

Doris Höh ist FDP-Gemeinderätin in Stuttgart und in Ostheim aufgewachsen. Ihr Vater Walter war Bezirksvorsteher im Osten von 1969 bis 1983, für die SPD. Doris Höh ist Zweitkandidatin für Stuttgart-Ost bei den kommenden Landtagswahlen im März 2021. Sie arbeitet als Kinderkrankenschwester im Klinikum Stuttgart.

Dr. Thilo Scholpp, 52, lebt in Gablenberg. Er ist der Spitzenkandidat der FDP für den Wahlkreis Stuttgart IV. Er ist  Datenschutz- und Netzwerkspezialist beim Deutschen Forschungsnetzwerk, das für die Computer und Netzwerke der Hochschulen und führenden Forschungsinstitute zuständig ist. Außerdem ist er Landesvorsitzender des Liberalen Mittelstands.

Foto, FDP Dr. Thilo Scholpp und Doris Höh

Die Stadtgruppe Ost der FDP hofft auf rege Resonanz: „Wir wissen, dass wegen Corona gerade viele ältere Menschen daheim sind und am politischen Leben via TV oder Internet teilhaben. Jetzt können sie direkt mit zwei FDP-Politikern persönlich sprechen und Wünsche, Sorgen oder Kritik äußern“, sagt Frank Bantle, der Leiter der FDP im Osten.


Termin: 11. Dezember, von 14 bis 18 Uhr – 0711 / 966 66 533

MdL Gabriele Reich-Gutjahr am Werkstor bei Daimler in Untertürkheim

Pressemeldung der FDP Stuttgart

Aktion der FDP-Gruppe Neckarvororte und Stuttgart-Ost für Jobsicherung durch synthetische Kraftstoffe

Gehen Klimaschutz und bisherige Verbrennungsmotoren zusammen? Wie können durch bestimmte Maßnahmen wie E-Fuel- und Wasserstoff-Einsatz Arbeitsplätze am Automobilstandort Baden-Württemberg gesichert werden? Ist Batterieelektrik wirklich die einzige neue Antriebsart? Dazu hat die FDP Stuttgart einen Flyer erstellt und die Aktionstage „Chancen für den Verbrennungsmotor“ gestartet. Auftakt war jetzt an zwei Werkstoren des Daimler-Werks Untertürkheim.

Das liberale Team aus den Neckarvororten und Stuttgart-Ost hatte alles vorbereitet und konnte zwei wichtige Helfer gewinnen: Gabriele Reich-Gutjahr, MdL und wirtschaftspolitische Sprecherin der FDP Fraktion, sowie Dr. Thilo Scholpp, der im März als Landtagskandidat im Wahlkreis IV antreten wird. Er ist zugleich Vorsitzender des Liberalen Mittelstands in Ba-Wü, mit Mitgliedern aus dem Automobilbereich.

An zwei Toren des Daimler-Werks Untertürkheim verteilten die FDP-Mitglieder zum Schichtwechsel den Infoflyer und konnten mit Beschäftigen ein paar Worte wechseln – natürlich unter Einhaltung aller aktuellen Corona-Schutzvorschriften.

Foto, FDP, MdL Gabriele Reich-Gutjahr mit Dr. Thilo Scholpp

In Untertürkheim will der Autobauer bekanntlich ein Zentrum für Batterieelektrik etablieren, zugleich aber 4.000 Mitarbeiter entlassen. Möglicherweise ist in Zukunft mit weiteren Kündigungen oder Einschränkungen zu rechnen. „Die bisherigen Verbrennungsmotoren auf Basis synthetischer Kraftstoffe und Wasserstoff halten wir für das Gebot der Stunde! Ohne CO2-neutrale Kraftstoffe werden wir die festgelegten Klimaziele nicht erreichen. Genauso wichtig: Mit dieser Technologie können wir zudem Jobs in der Autoindustrie retten“, sagte Gabriele Reich-Gutjahr in der Abschlussrunde.

Eigentlich wollte Michael Häberle, der Vorsitzende des Betriebsrats der Daimler AG in Untertürkheim, vorbeischauen. Da er kurzfristig terminlich verhindert war, sendete er dem Team eine digitale Meldung: “Ein Bekenntnis zum Verbrenner und zur Technologieoffenheit sehe ich als ebenso wichtig an wie das Bekenntnis zum Standort Untertürkheim im Neckartal. Vielen Dank für Ihren Einsatz!”

Zusammenfassung der Bezirksbeiratssitzung Stuttgart Ost am 19.08.2020 der FDP S Ost

Posted by Klaus on 22nd August 2020 in In und um Gablenberg herum

Neuigkeiten aus dem Bezirksbeirat #StuttgartOst:

Was Sie als Bürgerin und Bürger in unserem Stadtbezirk wissen müssen – kurz & knapp:

• Pippi-Box im Park der Villa Berg:
In Kürze wird für Parknutzer zunächst für 2 Jahre ein Dixi-Klo aufgestellt. Die SPD hat dies initiiert. Wo genau? In der Verlängerung der Ostendstraße vor den nicht zugänglichen Brunnen.

• Neuer Grillplatz und Kiosk in den Unteren Anlagen:
Der bestehende Kiosk wird neu verpachtet, für maximal 2 Saisons. Danach soll eine neue Anlage mit WC dort entstehen. Die Grillstellen werden neu saniert: Es gibt acht neue Grills und neue Bänke.

• Baustellen zwischen Urachplatz und Neckarstraße:
Die Netze BW wird zwischen Stuttgart-Nord und dem Wasserbehälter am Urachplatz ab 2023 eine neue große Leitung verlegen. 3 Jahre Bauzeit sind angedacht, inklusive Behinderungen an mehreren Punkten.

• Neckarstraße = Fahrradstraße:
Dieser Antrag der links-ökologischen FrAKTION wurde im Bezirksbeirat Anfang Juli abgelehnt.

• Busspur Wagenburgstraße:
Unser Lieblingsthema! Noch immer ist die Bus- und Fahrradspur auf der Wagenburgstraße existent. Dabei sollte die Testphase Ende Januar enden. 35 Parkplätze für Anwohner sind gestrichen. Die Stadt wollte eine Evaluation zum Projekt durchführen – bis heute liegen keine Ergebnisse vor. Die CDU forderte in einem Antrag im Bezirksbeirat diese ein. Unsere FDP-Stimme war dabei.

• Mehr Bäume am Ostendplatz (FOTO):

Der Bezirksbeirat hat, auch mit unserer FDP-Stimme, beschlossen, dass die Stadt prüfen soll, ob am Ostendplatz weitere Bäume gepflanzt werden könnten. Den Antrag hat die Fraktion der Grünen eingereicht.

Weiter Neuigkeiten aus dem Bezirksbeirat Stuttgart-Ost in Kürze hier.

Ihre FDP-Bezirksbeiräte Stuttgart-Ost: Frank Bantle und Dr. Thilo Scholpp (Landtagskandidat im Wahlkreis Stuttgart IV)

Kleiner Korrekturhinweis: Die von der FDP Stuttgart-Ost bei Facebook veröffentlichten News aus dem Bezirksbeirat Stuttgart-Ost stammen nicht allein von der aktuellen Sitzung, sondern sind Zusammenfassungen der letzten 3 Termine. Außerdem erheben sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern stellen nur eine Auswahl der FDP dar. Wir sagen aber Danke für den Post beim Gablenberger Klaus!

Foto, Klaus

Diesel-Fahrverbot in Stuttgart sofort aussetzen!

Posted by Klaus on 13th März 2020 in In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Liberaler Mittelstand Baden-Württemberg will Handwerk und Selbstständige vor Doppel- belastung durch die Epidemie und Verbot schützen

Erst das Diesel-4-Fahrverbot seit 2019 (seit Januar streckenbezogen auch für Kfz mit Abgasnorm 5) und nun die Corona-Epidemie – der regionale Mittelstand ist erheblich belastet. Deshalb fordert der Liberale Mittelstand Baden-Württemberg (LIM) eine Aussetzung des Dieselfahrverbots in Stuttgart.

„Zumindest für die Dauer der Corona-Krise wäre dies von Seiten der Stadt und dem Land ein großes Zeichen der Solidarität mit den besonders bedrohten mittelständischen Firmen im Großraum Stuttgart“, sagt Dr. Thilo Scholpp, der LIM-Landesvorsitzende. Er lebt in Gablenberg und ist auch stellv. Bezirksbeirat in Stuttgart-Ost.

Von der befristeten Aufhebung des Diesel-Fahrverbots würden laut LIM auch besonders durch Corona belastete Branchen wie Tourismus-, Messe- und Veranstaltungsgewerbe, Gastronomie und Hotellerie sowie lokaler Handel profitieren. Dr. Thilo Scholpp: „Hier sind die Umsatzrückgänge dramatisch. Einnahmen brechen aufgrund abgesagter Veranstaltungen und dem Rückgang der Reisetätigkeit weg. Zudem kommen weniger Menschen in die City.“

Die mit dem Diesel-Fahrverbot bezweckte Senkung von Schadstoffemissionen sei bei dem mit Corona zu erwartenden Rückgang der Wirtschaftsaktivitäten ohnehin auch ohne Fahrverbot zu erwarten, so der LIM-Landesvorsitzende.

Und noch eine positive Folge hätte die befristete Aufhebung des Fahrverbots: Ältere Menschen, Risikopatienten und sozial Schwache könnten mit ihrem Diesel-Pkw direkt und ansteckungssicherer zu Behandlungen und Ärzten fahren.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Bantle
Pressesprecher Liberaler Mittelstand BaWü e.V.

Foto, FDP S Ost

Bezirksbeirat Stuttgart-Ost

Info: stuttgart/Bezirksbeirat und andere Gremien in Stuttgart-Ost

Stand 11.12.2019

Wir über uns

Soweit die Anzahl der Sitze einer Partei/ Wählervereinigung bzw. eines Zusam- menschlusses nicht mit der Anzahl der aufgeführten Personen übereinstimmt, haben einzelne Mitglieder bzw. Stellvertreter der Bezirksbeiräte von ihrem Recht auf informationelle Selbstbestimmung Gebrauch gemacht und einer Veröffentlichung ihrer Daten an dieser Stelle nicht zugestimmt. Die Parteien/Wählervereinigungen/Zusammenschlüsse werden in der Reihenfolge der Zahl ihrer Sitze im Gemeinderat aufgelistet.
  • Bündnis 90/DIE GRÜNEN: 5
  • CDU: 3
  • Die FrAKTION LINKE SÖS PIRATEN Tierschutzpartei: 3
  • SPD: 2
  • FDP: 1
  • Freie Wähler: 1
  • AfD: 1
  • PULS: 1
Ehrenamtliche Bezirksvorsteherin:

Bezirksbeiräte:

Bündnis 90/DIE GRÜNEN:



Stellvertretende Bezirksbeiräte:

Stellvertretender sachkundiger Einwohner für Migration und Integration:
Herr Aly Palm

Foto, Blogarchiv