Archive for the ‘Finnland, Skandinavien – Verschiedenes’ Category

Finnisches Weihnachtsdorf Stuttgart 27.11. – 22.12.2019

Auf dem Stuttgarter Karlsplatz befindet sich auch in diesem Jahr während der Vorweihnachtszeit ein stimmungsvolles finnisches Weihnachtsdorf mit roten Holzhütten, Lagerfeuer, einem Blockhaus und duftenden Tannenbäumen.

Weihnachtstraditionen aus dem hohen Norden, kulinarische Köstlichkeiten wie Glögi, Flammlachs, Elchwürste und Süssigkeiten. Kunsthandwerk aus Holz sowie Felle, Leinen-Textilien, eine Moomin-Welt und Modedesign zeigen die jahrhundertealte Kunst der finnischen Handwerker.

Weitere Infos>>>>

Fotos, Blogarchiv Sabine und Klaus

Positive Bilanz der Delegationsreise nach Finnland und Schweden

Posted by Klaus on 27th September 2019 in Allgemein, Finnland, Skandinavien - Verschiedenes
Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Empfang des Regionalverwaltungsamtes Nordfinnland in Oulu (Finnland) (Bild: © Staatsministerium Baden-Württemberg)

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat eine positive Bilanz seiner Delegationsreise nach Finnland und Schweden gezogen. Beide Länder seien bei Zukunftstechnologien wie Digitalisierung und neuen Mobilitätskonzepten die natürlichen Partner Baden-Württembergs. Zum Abschluss der Reise traf Kretschmann die schwedische Umweltministerin.

„Schweden ist deutlich weiter in Sachen Klimaschutz, dies hat mein Gespräch mit Umweltministerin Lövin heute gezeigt“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Freitag, 27. September, in Stockholm im Anschluss an sein Gespräch mit der schwedischen Ministerin für Umwelt und Klima und stellvertretenden Ministerpräsidentin Isabella Lövin. „So liegt deren CO2-Bepreisung – die es dort schon seit vielen Jahren gibt – bei inzwischen 100 Euro pro Tonne, während die Bundesregierung bei schmalen zehn Euro einsteigt.“

Die schwedische Politik und Wirtschaft würden die digitale Transformation konsequent vorantreiben, genauso wie man dies in Baden-Württemberg täte, so Ministerpräsident Kretschmann. „Elektromobilität, Künstliche Intelligenz, das autonome Fahren oder die europäische Batterieforschung sind Themen, an denen in beiden Ländern intensiv gearbeitet wird.“

Gespräche rund um die Themen Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Bereits am gestrigen Donnerstag, 26. September, besuchte die Delegation in Göteborg den Lindholmen Science Park, ein Innovationszentrum, in dem führende schwedische Innovationsprojekte mit Schwerpunkt auf nachhaltiger Mobilität beheimatet sind. Dort tauschte man sich mit führenden Vertreterinnen und Vertretern des Automobilherstellers Geely im Geely Innovation Center aus. Vor Ort arbeiten hier 2000 Entwicklungsingenieure aus über 30 Nationen an innovativen Technologien für die Mobilität von morgen.

Ebenfalls am Donnerstag kam die Delegation mit den Vertreterinnen und Vertretern der regionalen Wirtschaftsförderungsorganisation Business Region Göteborg ins Gespräch. Business Region Göteborg unterstützt die Wirtschaftsentwicklung in Göteborg bei Ansiedlungen und Investitionen. Ihr Ziel ist ein nachhaltiges Wachstum in der Region Göteborg bei gleichzeitiger Ansiedlung von 120.000 neuen Jobs bis zum Jahr 2030.

Bei Zukunftstechnologien spielen Finnland und Schweden in der Champions League

Ministerpräsident Kretschmann zog eine positive Bilanz seiner Delegationsreise nach Finnland und Schweden. „Direkt vor Ort konnten meine Mitreisenden aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft hervorragende Einblicke gewinnen, wie hierzulande mit der Digitalisierung und neuen Mobilitätskonzepten umgegangen wird. Bei diesen Zukunftstechnologien spielen Finnland und Schweden in der Champions League und sind damit unsere natürlichen Partner“, so Kretschmann. „Hier brauchen wir mehr europäische Kooperation, wenn wir den Global Playern China und den USA etwas entgegensetzen wollen. Und Finnland und Schweden sind bereit für eine noch engere Zusammenarbeit.“

Der Wandel hin zur Digitalisierung werde in Finnland und Schweden mit Engagement, Leidenschaft und Zukunftsoptimismus angegangen, sagte der Ministerpräsident. „Es war interessant zu sehen, wie etwa ein Unternehmen wie Nokia – das einmal zu den wichtigsten Unternehmen im Bereich der Telekommunikation zählte – diesen Transformationsprozess inzwischen erfolgreich meistert. Denn auch unsere Kernindustrien stehen vor einem tiefgreifenden Wandel. Dieser kann nur durch neue und nachhaltige Innovationen erfolgreich gestaltet werden.“

Kretschmann lobt finnische EU-Ratspräsident- schaft

Darüber hinaus lobte Ministerpräsident Winfried Kretschmann die aktuelle finnische EU-Ratspräsidentschaft. „Ihre Themen wie Klimaneutralität und Biodiversität, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Automobilwirtschaft sowie die Stärkung und Weiterentwicklung des vereinten Europas decken sich sehr gut mit unseren europapolitischen Anliegen.“

Mediathek: Fotos der Delegationsreise

Auftakt-Pressemitteilung

Halbzeit-Pressemitteilung

Foto, Blogarchiv

Juhannus, DER Festtag der Finnen

Posted by Klaus on 21st Juni 2019 in Allgemein, Finnland, Skandinavien - Verschiedenes

Hauskaa juhannusta!!!!

Seit 1955 wird in Finnland Juhannustag am ersten Samstag nach dem 19. Juni gefeiert. Das ist in diesem Jahr am 22. Juni. Finnen feiern, je nach Möglichkeit, im Sommerhaus am See. Gäste werden eingeladen, es wird gut gegessen, die Sauna wird geheizt und am späteren Abend das Juhannusfeuer (kokko) angezündet und man genießt die nachtlose Nacht.

An Juhannusaatto (Mitsommernacht) gehört es sich, dass die finnische Fahne an diesem Tag um 18.00 Uhr gehisst und erst am darauf folgenden Tag (Juhannuspäivä) um 21.00 Uhr abgenommen wird.

Der Juhannustag ist auch ein wichtiger Tag für Bauernregeln. Es gibt Voraussagen über Ernteaussichten, über Erfolge mit dem Milchvieh und über das Wetter der nächsten Zeit. Kein gutes Wetter am Juhannustag bedeutet, dass das wechselhafte Wetter bis Michaelstag am 29. September bleiben soll. Ist der Himmel bei Sonnenaufgang klar und wolkenlos, soll es einen guten und warmen Sommer geben. Drücken wir also die Daumen!

Info der Deutsch-Finnischen Gesellschaft (DFG) deutsch-finnische-gesellschaft oder dfg-portal

Fotos, Klaus

Orgelfrühling in der Petruskirche Gablenberg

Sonntag 7.4. Stuttgart-Gablenberg, Petruskirche 18 Uhr

Der finnische Konzertorganist Risto Valtasaari wird im Rahmen seiner Frühlingskonzertreise nach Deutschland und in die Schweiz in Stuttgart zu Gast sein und an der sinfonischen Plum-Orgel der Petruskirche (Gablenberger Hauptstraße 80, 70186 Stuttgart) zu hören sein.
Auf dem Programm steht europäische Orgelmusik mit Werken von J. Callaerts, A. Guilmant, E. Hovland, J. L. Krebs und dem großen finnischen Romantiker Oskar Merikanto (1868 – 1924).

Risto Valtasaari, Kantor und Organist an der Stadtkirche Jyväskylä ist international in Europa tätig. Als Dozent für Orgelimprovisation lehrt er an der Sibelius-Akademie Helsinki und gibt Meisterkurse für junge Organistinnen und Organisten. Sein künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Interpretation von Orgelmusik der Klassik und Romantik bis hin zu zeitgenössischer Kompositionen.

Die Petruskirche in Stuttgart-Gablenberg zeichnet sich durch eine für Orgelmusik feine Akustik aus, sodass das Konzert für die Besucherinnen und Besucher zu einem besonderen Erlebnis wird.

Freier Eintritt, um eine Spende nach freiem Ermessen wird gebeten.

Info, Deutsch-Finnische Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Foto, Blogarchiv Klaus

Konzert von J-P Piirainen und Venla Ilona Blom im Laboratorium

Laboratorium Wagenburgstraße

Freitag, 8 März um 20.00 Uhr
Konzert von J-P Piirainen und Venla Ilona Blom
im Laboratorium Stuttgart, Wagenburgstr. 147

(SSB-Bus 40,42 und 45 Hst Wagenburgstrasse)

Piirainenn und Blom sind zwei junge, moderne Vertreter/innen der finnischen und nordischen Folkmusik. Gitarre, Gesang und Beatboxing, moderne Sounds und experimentelle Spieltechniken bilden einen reizvollen Kontrast zu alten Tänzen und Liedern, die das Duo präsentiert.

Infos: laboratorium-stuttgart.de und dfg-ev.de/news/5881

Foto, Blogarchiv

Konzert mit finnischem Spitzenchor am 16. Juni in der Stadtkirche

Übernachtungsplatz für die Sängerinnen und Sänger gesucht

Bad Cannstatt StadtkircheAm Samstag, 16. Juni, tritt um 20:00 Uhr in unserer Cannstatter Stadtkirche »Dominante Helsinki«, ein hervorragender Chor aus Finnland, auf. Er wird ein schönes deutsch-finnischen Programm singen, der Eintritt ist frei. Für diese 40 jungen Damen und Herren suchen wir für die Nacht 16./17. Juni dringend eine Schlafgelegenheit. Es wäre sehr nett, wenn Sie eine Sängerin/einen Sänger bei sich aufzunehmen würden! Die jungen Finnen würden nach dem Konzert mit Ihnen nach Hause gehen und am Sonntagmorgen weiter nach Basel für ein Konzert im dortigen Münster fahren.

Sollten Sie jemanden bei sich aufnehmen können, dann melden Sie sich bitte bei Kantor Hahn unter  info@musik-am-13.de

Info: stadtkirche-bad-cannstatt.de

translate.google.com/dominante.fi

Foto, Blogarchiv

DHL transportiert Panda-Pärchen von China nach Finnland

Posted by Klaus on 24th Januar 2018 in Allgemein, Finnland, Skandinavien - Verschiedenes

Presseinfo

Klimaneutraler Umzug ins neue Heim
dhl-panda-finland-pyry-600DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist von Deutsche Post DHL Group, hat zwei Riesenpandas klimaneutral von Chengdu in China nach Ähtäri in Finnland transportiert. Die CO2-Emissionen der Reise werden über ein Klimaschutzprojekt in China ausgeglichen. Das vierjährige Männchen, Huá Bào oder Pyry mit finnischem Namen, und das dreijährige Weibchen, Jín Bàobào oder Lumi, kamen am 18. Januar in Helsinki an.

Foto, DP DHL – Das vierjährige Männchen, Huá Bào oder Pyry mit finnischem Namen, kam am 18. Januar in Helsinki an.

Ihre Reise führte sie am 17. Januar zunächst vom Dujiangya Panda-Center zum Flughafen von Chengdu. Von dort aus wurden sie in einer eigens für sie gecharterten Frachtmaschine vom Typ Iljushin 76 die 6.500 Kilometer direkt nach Helsinki geflogen. Mit an Bord waren zwei Tierpfleger und zwei Tierärzte sowie 120 Kilogramm Bambus. Nach der offiziellen Begrüßung mit namhaften finnischen und chinesischen Vertretern am Flughafen von Helsinki, wurden sie in einem DHL-Lkw ins 300 km entfernte Ähtäri in Mittelfinnland gebracht. Hier wurden die lang erwarteten Neuzugänge des Zoos mit einem wahren „Panda-Karneval“ empfangen.

„DHL hat in den vergangenen Jahren bereits eine Reihe von Projekten zum Schutz bedrohter Tierarten mit seiner Logistikkompetenz begleitet“, sagt Veli-Matti Qvintus, Managing Director von DHL Global Forwarding Finnland. „Die Planung und Durchführung anspruchsvoller Transporte ist Teil unserer Expertise. Im Sinne der Umweltziele von DHL haben wir diesen Transport klimaneutral durchgeführt, in dem wir die durch den Flug verursachten Emissionen durch ein zertifiziertes GoGreen-Klimaschutzprojekt ausgleichen.“

Im Rahmen seines klimaneutralen GoGreen Services gleicht DHL Treibhausgasemissionen durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten aus, die einerseits Emissionen reduzieren und andererseits der lokalen Bevölkerung zugutekommen. Berechnung und Kompensation der Treibhausgasemissionen erfolgen auf Basis des Produktstandards „Product Lifecycle Accounting and Reporting“ des Greenhouse Gas Protocols. Für den Flug der Pandas wurden Emissionen von rund 230 Tonnen CO2e berechnet. Zum Ausgleich dient ein Klimaschutzprojekt in der ländlichen Provinz Sichuan in China, das einkommensschwache Familien bei der Umstellung von Kohle- auf Biogasanlagen in ihren Haushalten unterstützt. Deutsche Post DHL Group hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 alle logistikbezogenen Emissionen netto auf null zu reduzieren. Das Angebot an grünen Lösungen ist ein wichtiger Bestandteil bei der Erreichung dieses Ziels.

Finnland und die Volksrepublik China haben im vergangenen Frühjahr ein 15-jähriges Abkommen zur Erforschung von Riesenpandas unterzeichnet. Der Umzug von Lumi und Pyry in den Zoo von Ähtäri ist Teil dieser Vereinbarung.

Das finnische Klima mit seinen schneereichen Wintern ähnelt dem natürlichen Lebensraum der Tiere in den chinesischen Bergen. Dies war für die chinesischen Panda-Experten einer der entscheidenden Gründe für die Umsiedlung des Panda-Paares nach Ähtäri in Finnland. Ähtäri bietet den Pandas eine arttypische Umgebung, was hoffentlich die natürliche Fortpflanzung begünstigt.

Das neu gebaute Schneepanda-Haus im Zoo von Ähtäri – mit Innenräumen und einem Spielpark im Freien – ist mit 10.000 Quadratmetern eines der größten der Welt. Experten des chinesischen Panda-Centers haben die Anlage im November inspiziert und für eine der besten außerhalb Chinas befunden.

Pressefreiheit 2016 ist Finnland die Nummer eins

Posted by Klaus on 3rd Mai 2016 in Finnland, Skandinavien - Verschiedenes

finnen-fahne-p1520331-006Dies sei am Tag der internationale Pressefreiheit auch mal erwähnt.

Nachzulesen unter finland.fi/de/leben-amp-gesellschaft/finnland-spitzenreiter-in-sachen-pressefreiheit/

Na und wo steht Deutschland reporter-ohne-grenzen.de/rangliste/2016/ und Rangliste_der_Pressefreiheit_2016.pdf

Foto, Klaus

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Schwedische Weihnacht in Bad Herrenalb

Luciacelebration 2013 shown on swedish television from Olaus Petri church in Örebro.

Schwedische Weihnacht am 2. Advent 2015, 16 Uhr

Weitere infos unter klassik-im-kloster und facebook/Klassik-im-Kloster

KiK-Weihnachten1Foto, Klassik im Kloster

Blues aus Finnland mit Erja Lyytinen & Band in Stuttgart, Laboratorium 06.11.2015

Labaradorium20.30 Uhr Blues aus Finnland mit Erja Lyytinen & Band in Stuttgart, Laboratorium
Schon zum dritten Mal gastiert Erja im Laboratorium. Bei der Komposition ihrer Songs bedient sich die junge Frau verschiedenster Musikrichtungen, wie Jazz, Pop, R&B und Country Music. Ihr Publikum überrascht die zierliche Skandinavierin mit exzellentem, herzzerreißendem, aber auch erdigem Slidegitarrenspiel.

Veranstalter: Laboratorium, www.laboratorium-stuttgart.de
Veranstaltungsort: Wagenburgstraße 140, Stuttgart-Ost, Einlass 19.30 Uhr
Eintritt: 13 Euro, DFG-Mitglieder mit Ausweis 11 Euro (bei Karten-VVK wird die Ermäßigung an Abendkasse erstattet).
Anfahrt: VVS Haltestelle Wagenburgstraße Bus 40, 42, 56 und U4 (Haltestelle Ostendplatz)

Info, Deutsch-Finnische Gesellschaft Stuttgart

Foto, Blogarchiv