Archive for the ‘Stuttgart’ Category

Termine der Verkehrsfreunde Stuttgart e.V. 2018

Stand: 25.10.2017

20.01.2018 Impressionen von Bahnreisen durch die USA, Teil 2 – Bildervortrag von Dr. Peter Hartmann

17.02.2018 (Un-)Vergessene Bahnen – Schienenverkehr dokumentiert mit Aufnahmen aus verschiedenen Archiven, Teil 2 – zusammengestellt von Bernd Katz und Jörg Zimmer, Referent: Jörg Zimmer

SSB-Veranstaltungszentrum (Pfeil)17.03.2018 Jahresrückblick 2017 – zusammengestellt von Bernd Katz, Referent: Dr Peter Hartmann – im SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark, Friedrich-Strobel-Weg 4 – 6, 70597 Stuttgart

April 2018  Abschiedsfahrt von der DB-Baureihe 611 – Organisation und Reiseleitung: Roland Meier und Markus 0. Robold

— Mehrtagesfahrt – in 2 Teilen buchbar: Bahnvielfalt zwischen Rhein und Maas – Studienfährt zur Niederrheinischen Bucht und an den Mittelrhein – Organisation und Reiseleitung: Roland Braun und Rainer Vogler

12.-16.05.2018 Limburg und Gelderland (Übernachtung in Maastricht, NI.): Kerkrade, Museumsbahnen: Miljoenenlijn, Veluwsche Stoomtrein Maatschappij

16.-20.05.2018 Rheintal (Übernachtung in Bonn): Stolberg, Selfkantbahn, Brohltalbahn; Stadtbahn und Straßenbahn Bonn, Drachenfelsbahn, verschiedene DB-Strecken

07.07.2018 Saalveranstaltung

August 2018 Ferienprogramm: Ziel noch offen!

September 2018  Besuch bei der Straßenbahn Mainz mit Befahrung der Neubaustrecke“Mainzelbahn“ auf den  Lerchenberg – Organisation und Reiseleitung: Roland Braun und Rainer Vögler

13.10.2018 Saalveranstaltung

10.11.2018 Mitgliederhauptversamlung

08.12.2018 Saalveranstaltung

Geplante Vortragsveranstaltungen: Eisenbahnromantik: Filme von und mit Hagen von Ortloff

Verkehrsfreundefahrten – gefilmt von Dieter Schlipf

Weitere geplante Tagesfahrt.

Abschiedsfahrt von den Hochflurwagen der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH

Weitere Infos unter  Verkehrsfreunde Stuttgart e.V.

Foto, Klaus

SSB-Besichtigungsfahrt auf der Neubaustrecke Hallschlag – Aubrücke (- Remseck) der Stadtbahnlinie U12

SC-Verkehrsfr0426 SC-Verkehrsfr0427Dank unserer traditionell hervorragenden Beziehung zur Stuttgarter Straßenbahnen AG können wir einmal mehr unseren Mitgliedern und externen Interessenten eine Vor-Eröffnungsfahrt mit fachkundiger Erläuterung und Fotogelegenheiten auf einer neuen Stadtbahnstrecke anbieten. Nachdem wir vor gut vier Jahren (mit 163 Teilnehmern!) die Inbetriebnahme des ersten Teilstücks dieser Linienverlängerung zwischen Löwentor und Hallschlag zum Anlass einer Sonderfahrt genommen haben, können wir jetzt die bautechnisch anspruchsvollere Verlängerung ins Neckartal entsprechend würdigen.

Weitere Infos unter  Verkehrsfreunde Stuttgart e.V.

Flyer, Verkehrsfreunde

Die nächsten Veranstaltungen der Verkehrsfreunde Stuttgart e.V.

11.11.2017 Mitgliederhauptversammlung

Saal der AV Alania, Wächterstr. 11, Stuttgart-Mitte,
SSB-Haltestelle Dobelstraße (Linien U5, U6, U7, U12)
Beginn: 16.00 Uhr, Saalöffnung 15.30 Uhr (nach 16.00 Uhr bitte klingeln)

Die jährlich im November stattfindende Hauptversammlung ist für alle Mitglieder unserer Vereinigung die Gelegenheit, sich über die Arbeit des Vorstands im abgelaufenen Vereinsjahr und die Pläne im nächsten Jahr zu informieren und Fragen und Wünsche mit den Vorstandsmitgliedern zu besprechen. Die Schatzmeisterin berichtet über die Entwicklung unserer Vereinsfinanzen, und darauf aufbauend wird der zukünftige Jahresbeitrag beschlossen.

In diesem Jahr steht zudem die Wahl der Vorstandsmitglieder auf dem Programm, wie jedes Jahr sind auch die beiden Kassenprüfer/innen neu zu bestimmen. Alle Vorstandsmitglieder stellen sich wieder zur Wahl, im Falle des Vorsitzenden allerdings mit einer voraussichtlichen zeitlichen Einschränkung. Der diesbezügliche Vorschlag des amtierenden Vorstands wird in der Sitzung dargestellt und unter Satzungsgesichtspunkten erläutert.

Traditionsgemäß geben unsere beiden zuständigen Vorstandsmitglieder im Anschluss an die satzungsgemäß vorgeschriebene Tagesordnung einen Ausblick auf die mehrtägige Studienfahrt des Jahres 2018 – ein Punkt, der erfahrungsgemäß besonderes Interesse der Teilnehmer findet – ein weiterer Grund, an der Hauptversammlung teilzunehmen und sich darüber aus erster Hand zu informieren!

02.12.2017 SSB-Besichtigungsfahrt auf der Neubaustrecke Hallschlag – Aubrücke (- Remseck) der Stadtbahnlinie U12 -Organisation: Bernd Katz

Dank unserer traditionell hervorragenden Beziehung zur Stuttgarter Straßenbahnen AG können wir einmal mehr unseren Mitgliedern und externen Interessenten eine Vor-Eröffnungsfahrt mit fachkundiger Erläuterung und Fotogelegenheiten auf einer neuen Stadtbahnstrecke anbieten. Nachdem wir vor gut vier Jahren (mit 163 Teilnehmern!) die Inbetriebnahme des ersten Teilstücks dieser Linienverlängerung zwischen Löwentor und Hallschlag zum Anlass einer Sonderfahrt genommen haben, können wir jetzt die bautechnisch anspruchsvollere Verlängerung ins Neckartal entsprechend würdigen. Die Ausschreibung liegt diesem Rundschreiben bei.

20.01.2018 Impressionen von Bahnfahrten durch die USA,
Teil 2: Neuengland, Wisconsin, Illinois – Bildervortrag von Dr. Peter Hartmann

Saal der AV Alania, Wächterstr. 11, Stuttgart-Mitte,
SSB-Haltestelle Dobelstraße (Linien U5, U6, U7, U12)
Beginn: 16.00 Uhr, Saalöffnung 15.30 Uhr (nach 16.00 Uhr bitte klingeln)

Nachdem der Referent in einem ersten Vortrag im Juli 2017 seine fotografischen Erinnerungen an die amerikanischen Bahnen aus zwei USA-Aufenthalten 1972 und 1980 und von einer mehrwöchigen Rundreise-von Boston an die Westküste und zurück nach Denver, Colorado, 2015 vorgestellt hat, berichtet er im zweiten Teil über seine Erfahrungen in weiteren Teilen Neuenglands und in der Region westlich der Großen Seen im Jahre 2016. Neben Streckenaufnahmen im Raum Milwaukee, am oberen Mississippi und im nördlichen Illinois stehen im Mittelpunkt die großen Eisenbahnmuseen in Green Bay, Wisconsin, und Union, Illinois. Letzteres hat einen Schwerpunkt in einer unglaublich umfangreichen Sammlung von Stra.ßenbahnen und“lnterurbans“ genannten Oberlandstraßenbahnen. Es bewahrt damit das Erbe eines leider untergegangenen Schienenverkehrs-Netzwerks des amerikanischen Mittleren Westens zwischen Chicago und St. Louis und dürfte damit für die Straßenbahnhistoriker unter uns interessant sein. Wie zuvor runden Impressionen der Landschaften und Städte an der Reiseroute das Bild ab, wobei auf deren Beziehung zur Bahn vielfach eingegangen wird.

weitere Infos unter  Verkehrsfreunde Stuttgart e.V.

12. Tag der Stadtgeschichte Vereint im Verein – Aspekte der Stuttgarter Vereinsgeschichte

Samstag, 11. November 2017, 13.30 bis 17 Uhr im Stadtarchiv Stuttgart Bellingweg 21
70372 Stuttgart- Bad Cannstatt

Stadtarchiv1Seit 2006 veranstaltet die ARGE Netzwerk jährlich einen „Tag der Stadtgeschichte“, der die Möglichkeit des Austausches über stadtgeschichtliche Themen in den einzelnen Stadtteilen bietet. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung steht die Geschichte des Vereinswesens. Seit dem 19. Jahrhundert entwickelte sich auch in Stuttgart und Umgebung ein vielfältiges Vereinsleben, in dem sich die Interessen und Bedürfnisse der Bevölkerung widerspiegeln. Gesangsvereine, Turn- und Sportvereine, Wandervereine, Krieger- und Veteranenvereine – sie alle entstehen, wachsen und wandeln sich im Lauf der Zeit. Welche politische und soziale Bedeutung hatten Vereine in früheren Zeiten? Wie hat sich die Mitgliederstruktur von Vereinen im Laufe der Zeit geändert? Welche Rolle kommt dem Binnenleben eines Vereins zu? Der „Tag der Stadtgeschichte“ geht diesen Fragen nach und stellt die Geschichte einiger ausgewählter Stuttgarter Vereine beispielhaft vor.

Eine Kooperation mit der ARGE Netzwerk Stuttgarter Stadtbezirke in der IG Stadtgeschichte und dem Planungsstab Stadtmuseum Stuttgart

www.stuttgarter-stadtgeschichte.de

mfG
Klaus Enslin

Foto, Klaus R.

Einladung Sister Cities im Rathaus Stuttgart / Westwärts to the East

Stuttgarter Rathaus Liebe Freunde und Interessierte,

am Mittwoch den 15. November ab 19:30 eröffnen wir die Ausstellung Westwärts to the East im Rathaus Stuttgart 4. OG, Marktplatz 1.
Dazu laden wie Sie herzlich ein.

Zur Ausstellung:

Die Ausstellung im Rathaus ist der Auftakt die Stuttgarter deutsch-amerikanischen Beziehung im Bereich Kunst sicht- und erlebbar zu machen.
Zeitgenössische amerikanische und deutsche Kunst, sowie amerikanische Alltagskultur wie z.B Cheerleader und eine Brassband, schlagen eine Brücke zwischen den Partnerstädten.
Die Teilnehmer der ersten Austauschrunde präsentieren die Ergebnisse ihres Arbeitsaufenthalts.

Künstler aus St. Louis: David Johnson, Alena Tunprasert-Ahrens, Ken Wood
Künstler aus Stuttgart: Julia Wenz, Peter Franck und Christian Eickhoff

Dauer der Ausstellung: 16.11.-20.12.2017
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

Nur am Vernissagenabend:

Silver Arrow Cheerleader aus Stuttgart
Brassband der Freiwillingen Feuerwehr, Jugendmusikzug, Abteilung Wangen +
Soundinstallation von Christian Eickhoff

Wir sind vor Ort und freuen uns auf Euren Besuch

Mit freundlichen Grüßen
Julia Wenz, Christian Eickhoff und Pater Franck

Foto, Klaus

Ausstellung „release und Kunst“ bei der EnBW in Stuttgart

Verkaufsausstellung zugunsten der Drogenhilfe release Stuttgart e.V.

K-EnBW-FasStuttgart. Über 100 exklusive Werke von insgesamt 21 Künstlerinnen und Künstlern werden im Rahmen der Benefizausstellung „release und Kunst“ bei der EnBW in Stuttgart ausgestellt. Darunter sind Werke von Horst Antes, Horst Egon Kalinowski, Karoline Kroiß, Gerold Miller oder Ben Willikens. Die Bilder, Collagen, Fotografien, Grafiken, Objekte und Zeichnungen können direkt vor Ort erworben werden.

Die Kooperation der EnBW mit dem Stuttgarter Drogenhilfeverein release Stuttgart gibt es inzwischen seit 18 Jahren. Das Erfolgsrezept: Die Kunstschaffenden und der Drogenhilfe­verein profitieren gleichermaßen, weil die Verkaufserlöse geteilt werden. Damit finanziert release sein soziales Engagement in der Drogenberatung. Natürlich haben aber auch die Käufer etwas von dieser Aktion: Sie können sich oder andere beschenken und tun damit zugleich etwas Gutes – dazu bietet die Vorweihnachtszeit einen idealen Anlass.

Bei der Vernissage begrüßt Angela Brötel, Leiterin der EnBW-Medienkommunikation, die Gäste. Im Anschluss wird Horst Merkle von „release und Kunst“ in die Ausstellung einführen.

Eröffnung am Donnerstag, 9. November 2017, 19:00 Uhr

im Foyer des EnBW-Gebäudes, Schelmenwasenstraße 15, 70567 Stuttgart-Fasanenhof

Eintritt frei

Ausstellungstermine: 10. November bis 14. Dezember 2017, montags bis freitags (an Werktagen) von 10:00 bis 18:00 Uhr. Eintritt frei. Der Katalog kann unter Tel. 0711 6017-3730 oder Fax 0711 6017-3731 kostenlos bestellt werden. Informationen zur Ausstellung: Dr. Johannes Brümmer, Tel. 0721 63-12013 oder im Internet unter www.enbw.com/kunst.

Die beigefügten Bildmotive können Sie gerne honorarfrei unter Quellenangabe „© release Stuttgart e.V.“verwenden.
Uli Gsell: gran I, 2017
Karoline Kroiß: Leserin XIII, 2014
Gerold Miller: Ohne Titel, 2017
Rainer Schlecker: Stallhase, der drei Tage im Regen saß, aber freiwillig, 2016

Zum Verein:

Der Verein release Stuttgart e.V. ist eine angesehene Institution zur Hilfe und Beratung bei Drogenproblemen. Das Engagement von release umfasst beispielsweise die fachliche und medizinische Betreuung der Drogenabhängigen oder auch die Aufklärung, insbesondere von Jugendlichen und Schulklassen.

Zur Ausstellungsreihe:

Die Jahresgabenausstellung findet dieses Jahr zum 23. Mal statt. Seit mittlerweile 18 Jahren ist die EnBW Energie Baden-Württemberg AG Kooperationspartner der Benefizveranstaltung und richtet diese jährlich an ihrem Stuttgarter Standort aus. „release und Kunst“ genießt seit Jahren einen hervorragenden Ruf und hat sich nicht nur regional, sondern auch national etabliert.

Freundliche Grüße

i.V. Hans-Jörg Groscurth
Konzernpressesprecher / Leiter Regionale Kommunikation
Kommunikation & Politik
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Foto, Klaus

Netze BW jetzt mit 100 Elektroauto unterwegs

Posted by Klaus on 2nd November 2017 in Stuttgart

Verkehrsminister Hermann übergibt Streetscooter in Stuttgart – Jedes Fahrzeug vermeidet rund eine Tonne CO2 im Jahr

Stuttgart. Die Elektroflotte der Netze BW, des größten Betreibers von Strom- und Gasnetzen in Baden-Württemberg, hat die Marke von 100 Fahrzeugen geknackt. Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann und Geschäftsführer Dr. Christoph Müller übergaben den „Streetscooter“ am Freitag an Franco Cariati, der ihn künftig in seinem Arbeitsalltag beim Betrieb des Stuttgarter Wassernetzes nutzen wird.

EnBW-IMG_9732Nach dem Kauf von 50 e-Golfs im Sommer 2016 hat die EnBW-Tochter Netze BW nun den nächsten Quantensprung erreicht und ist einer der größten Betreiber von Elektroflotten im Land. Unter den in der Zwischenzeit beschafften Fahrzeugen sind wiederum zahlreiche e-Golfs sowie mehrere von der Deutschen Post adaptierte Streetscooter. Bei einer geschätzten Fahrleistung von rund 10.000 Kilometern spart jedes Elektroauto jährlich etwa eine Tonne klimaschädliches CO2 ein. Unterwegs sind sie an rund 20 Standorten der Netze BW in ganz Baden-Württemberg.

Foto (EnBW): Verkehrsminister Winfried Hermann und Geschäftsführer Christoph Müller übergeben den symbolischen Fahrzeugschlüssel des Streetscooters an Franco Cariati (v.r.n.l.).

„Wir wollen in Baden-Württemberg bis 2020 rund 200.000 Elektrofahrzeuge auf die Straße bringen. Die Netze BW geht durch die Elektrifizierung ihrer Firmenflotte mit gutem Beispiel voran. Außerdem ist sie für uns ein wichtiger Partner beim Ausbau einer zuverlässigen Ladeinfrastruktur“, so Verkehrsminister Winfried Hermann.

„Als Stromnetzbetreiber sehen wir uns als ‚Möglichmacher‘ für die Elektromobilität“, betonte Christoph Müller: „Wir rüsten unsere Flotte deshalb nicht nur aus Klimaschutzgründen um. Sondern auch, weil wir mit unseren eigenen Fahrzeugen untersuchen wollen, wie sich eine große Flotte am besten managen lässt und welche Auswirkungen es im Stromnetz gibt. Nutzerverhalten versteht man am besten, wenn man selbst Nutzer ist – so sichern wir nachhaltig die Versorgungssicherheit.“

Einen Youtube-Film zu Fahrt und Übergabe des E-Scooters finden Sie unter https://www.youtube.com/watch?v=IxDAronnpP0

Im Auftrag der Netze BW GmbH

Freundliche Grüße
i.V. Hans-Jörg Groscurth
Konzernpressesprecher / Leiter Regionale Kommunikation
Kommunikation & Politik
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Grohmann 1937-2017 – Alles Gute zum Geburtstag

Posted by Klaus on 29th Oktober 2017 in Künstler/innen, Stuttgart

Film des Ostheimers Vaclav Reischl www.vaclavreischl.de

Auch an dieser Stelle alles Gute zum Geburtstag Peter.Grohmann

https://vimeo.com/user2758210Grohmann

Foto vom Geburtstagskind

Verschiebung der Abfuhrtermine in Stuttgart

Posted by Klaus on 27th Oktober 2017 in Allgemein, Stuttgart

Info AWS Stu8ttgart

K-Müllauto-7Feiertagsbedingt kommt es zu Verschiebungen der Regelabfuhrtage der braunen, grauen und grünen Tonnen. Dies hat zur Folge, dass die Abfuhr entweder vorverlegt oder nachgeholt wird. Diese Information ist besonders wichtig für Haushalte auf Grundstücken, bei denen die Standplätze der Abfall- und Wertstoffbehälter nicht frei zugänglich sind, beziehungsweise bei denen die Behälter am Tag der Leerung an der Straße bereitgestellt werden müssen.

Wegen dem Reformationstag verschiebt sich die Abfuhr der braunen, grauen und grünen Tonne daher wie folgt:

von Dienstag 31. Oktober auf Montag 30. Oktober
von Montag 30. Oktober auf Samstag 28. Oktober

Wegen Allerheiligen verschiebt sich die Abfuhr der braunen, grauen und grünen Tonne daher wie folgt:

von Mittwoch 01. November auf Donnerstag 02. November
von Donnerstag 02. November auf Freitag 03. November
von Freitag 03. November auf Samstag 04. November
Für den Mehranfall von Müll gibt es amtliche graue Müllsäcke, die in den Bezirksrathäusern der Außenstadtbezirke und in den jeweiligen Bürgerbüros der Innenstadtbezirke zu je 5,00 Euro erworben werden können.

Foto, Klaus

Zusatzprogramm zur Eröffnung der Sonder- ausstellung 50 Jahre AMG

Posted by Klaus on 20th Oktober 2017 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Ein Wochenende ganz im Zeichen von Mercedes-AMG

K-MB-MuseumAm 21. und 22. Oktober 2017 dreht sich im Mercedes-Benz Museum alles um diese drei Buchstaben: AMG. Eine Präsentation historischer und aktueller AMG Fahrzeuge ergänzt die neue Sonderausstellung 50 Jahre AMG (20. Oktober 2017 bis 8. April 2018). Als besondere Gäste sind die DTM-Rennfahrer Ellen Lohr, Maro Engel, Karl Wendlinger und Klaus Ludwig im moderierten Dialog zu erleben. Explainer erläutern die Highlights der neuen Sonderausstellung 50 Jahre AMG, darunter das Designmodell des Mercedes-AMG Project ONE. Fahrer eines AMG können direkt auf dem Hügel vor dem Museum parken.

Stuttgart. Bühne frei für Mercedes-AMG: Am 21. und 22. Oktober 2017 steht das Mercedes-Benz Museum ganz im Zeichen des 1967 von Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher gegründeten Unternehmens. Anlässlich der neuen Sonderausstellung 50 Jahre AMG sind alle Besitzer eines Mercedes-AMG eingeladen, vor dem Museum und auf der Fläche Richtung Mercedes-Benz Niederlassung zu parken. Die Präsentation unter dem Motto „AMG & Friends“ findet an beiden Tagen jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr statt.

Der Motorsport hat in den vergangenen 50 Jahren eine entscheidende Rolle für Mercedes-AMG gespielt. Diesem Thema widmen sich an beiden Tagen DTM-Talks mit den Rennfahrern Ellen Lohr, Klaus Ludwig und Karl Wendlinger. Am Sonntag kommt noch der aktuelle DTM-Fahrer Maro Engel dazu. Auch in der Sonderausstellung selbst (Collectionsraum C5) bietet das Museum an diesem Wochenende einen Zugang zur facettenreichen Geschichte von AMG: Explainer ergänzen die in vier Themenbereiche gegliederte Ausstellung mit Fakten und Anekdoten rund um Fahrzeuge und Markengeschichte.

Zum Rahmenprogramm gehört außerdem die Präsentation zahlreicher aktueller Modelle aus dem Portfolio von Mercedes-AMG im Außenbereich sowie im Atrium und im Großen Saal des Museums. Ein echter Hollywood-Star ist dabei: der Mercedes-AMG GT R (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 259 g/km) aus „The Last Knight“, dem 5. Teil der Filmreihe „Transformers“.

Die Sonderausstellung 50 Jahre AMG ist vom 20. Oktober 2017 bis zum 8. April 2018 im Mercedes-Benz Museum zu sehen. Die Hauptdarsteller sind zehn Serien- und Motorsportfahrzeuge sowie acht Motoren aus der Geschichte von Mercedes-AMG. Ein Blickfang ist das Designmodell des Mercedes-AMG Project ONE.

Weitere Informationen unter www.mercedes-benz.com/sonderausstellung-amg

Foto, Klaus