Archive for the ‘Stuttgart’ Category

Stuttgart und die Region Stuttgart sind bereit für das Deutschland Tour-Finale

Presse LHS

Keine zwei Wochen mehr, dann feiert Deutschlands wichtigstes Radrennen das große Finale in Stuttgart und der Region Stuttgart. Die Topstars der Szene fahren am 28. August in der Landeshauptstadt um den Gesamtsieg der Deutschland Tour 2022.

Auch die Hobbyradsportler*innen erwartet ein großes Radsport-Fest. Mehr als 3.000 Teilnehmende haben sich bereits für die Jedermann Tour angemeldet.

Wer gewinnt die Deutschland Tour 2022? Diese Frage wird am 28. August gegen 17 Uhr auf der Theodor Heuss Straße mitten in der Stuttgarter City entschieden. Dann steht fest, welcher Radsport-Profi sich nach 710 Kilometer und fünf Renntagen das begehrte Rote Trikot überstreifen darf. Die Liste der potenziellen Gewinner ist lang: vom Titelverteidiger und Stuttgart-2018-Sieger Nils Politt über seinen Teamkollegen Maximilian Schachmann bis zu klangvollen internationalen Namen, wie Romain Bardet oder Kasper Asgreen.

Bevor die Profis die Straßen der Region Stuttgart erreichen, treffen sich mehr als 3.000 Hobbyradsportler*innen zur Jedermann Tour. Sie starten am Sonntagmorgen ab 09:15 Uhr auf dem Schlossplatz zur kürzeren „Weinbergrunde“ (57 Kilometer) oder zur längeren Runde „Durch die Region Stuttgart“ (116 Kilometer). Wer einen Last-Minute-Startplatz buchen möchte, muss schnell sein. Nur noch bis zum 22. August ist die Anmeldung unter  jedermann.deutschland-tour.com geöffnet.

Neben Profis, Jedefrau und Jedermann erhalten auch die Nachwuchsfahrerinnen der U17-Kategorie in Stuttgart und der Region Stuttgart die große Bühne. Der weibliche Radsport-Nachwuchs startet in Untertürkheim zum Rennen über 40 Kilometer. Auf der Theo fahren die besten Juniorinnen um den prestigeträchtigen Sieg bei der Newcomer Tour – einem Sprungbrett für die weitere Radsport?Karriere.

Wer nicht auf dem Rennrad unterwegs ist, erlebt auf der Expo rund um die Theodor Heuss Straße eine große Fahrradmesse und kann bei einem der vielen Mitmachangebote Radfahren. Um 12:00 Uhr startet auf dem Kleinen Schlossplatz die „Techniker Ride Tour“ – eine Ausfahrt für Besucher*innen, die ihre Umgebung auf dem Fahrrad erkunden wollen. Jeder und jede ist willkommen, kostenlos und ganz egal mit welchem Fahrrad mitzufahren. Für Kinder und Jugendliche kommt die „kinder Joy of Moving mini tour“ nach Stuttgart. Um 15:00 Uhr beginnt die Bike Parade, bei der Kids zwischen sechs und zwölf Jahren gemeinsam auf einem Rundkurs fahren. Im Anschluss, kurz bevor die Profis zum ersten Mal das Ziel durchfahren, sorgen die Jüngsten für Zuschauerjubel. Kinder zwischen zwei und fünf Jahren fahren beim Laufradrennen auf den letzten 100 Metern der Profistrecke.

Das ganztägige Radsport-Fest in Stuttgart und der Region Stuttgart ist mit Verkehrs-Einschränkungen verbunden. Auf  verkehr.deutschland-tour.com finden Anwohner*innen und Besucher*innen alle Informationen zur Verkehrsregelung. Mit einer interaktiven Karte ist die Website die Info-Zentrale für den Renntag. Sie zeigt unter anderem Straßensperrungen, Sperrzeiten, Schleusen und Umfahrungsoptionen. Zusätzlich werden Anfragen am 27. August (11:00-14:00 Uhr) und am 28. August (08:00-17:00 Uhr) von der Bürgerhotline unter 07031 63203-90 beantwortet.

Stimmen zur Deutschland Tour in Stuttgart und der Region Stuttgart

„Bereits zum zweiten Mal wird Stuttgart beim Finale der Deutschland Tour und der Jedermann Tour zum Stadion für den Straßenradsport. Das Event vereint den Spitzen- mit dem Breitensport und ist zusammen mit seinen zahlreichen Rahmenveranstaltungen für alle die beste Werbung für Stuttgart und für mehr Bewegung im Alltag“, sagt Dr. Clemens Maier, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart.

Dr. Jürgen Wurmthaler, Leitender Direktor für Wirtschaft und Infrastruktur Verband Region Stuttgart: „Die Strecken der Elite und Jedermann Tour führen in diesem Jahr durch alle Landkreise der Region, bevor der Zielort Stuttgart erreicht wird. Wir freuen uns, dass wir mit der abwechslungsreichen Landschaft unserer Region erneut Gastgeber für die Radfahrer und Zuschauer der Deutschland Tour sein dürfen.“

„Wir freuen uns sehr, ein so großes Event wie die Deutschland-Tour in unserer sportbegeisterten Region begrüßen zu dürfen. Der Radsport kann in unserer Region auf eine große Tradition zurückblicken und hat hier einen hohen Stellenwert. Ich selbst werde am 28. August beim Jedermannrennen in die Pedale treten und selber mit den vielen anderen Teilnehmenden die schöne Strecke in Angriff nehmen“, sagt Matthias Klopfer, Vorsitzender SportRegion Stuttgart e.V. und Oberbürgermeister Esslingen am Neckar.

Gemeinsame Pressemitteilung von der Deutschland Tour, der Region Stuttgart und der Landeshauptstadt Stuttgart.

Archivfotos

Eltern-Baby-Zeit I Teil I

Posted by Klaus on 16th August 2022 in Stuttgart

Presse LHS

Unter Corona-Bedingungen findet die Veranstaltung im Elternseminarraum Stuttgart?Süd, für Mütter und Väter mit Babys geb. Juli/Mitte August 2022, statt.

Was wird gemacht?

  • Du lernst andere Mütter und Väter kennen.
  • Du nimmst dir im Alltag eine bewusste Zeit, um dein Baby zu bewundern und zu verstehen.
  • Du nimmst dir Spiel?, Bewegungs? und Singanregungen für den Babyalltag zuhause mit, die auf den Entwicklungsstand deines Kindes angepasst sind.
  • Du lernst dein Kind zu beobachten und feinfühlig auf seine Signale zu reagieren.
  • In entspannter Atmosphäre erlebt sich dein Baby mit anderen Babys.
  • Durch situativ passende Inputs machst du dich von Anfang an fit für Erziehung.
  • Im geschützten Raum kannst du Fragen stellen, die dich persönlich im Alltag mit dem Baby beschäftigen.

Wann und wo findet der Kurs statt?

  • dienstags von 9 bis 10.30 Uhr
  • Termine: (1) 20.9.22, (2) 27.9.2022, (3) 11.10.2022, (4) 18.10.22, (5) 25.10.22, (6) 8.11.22, (7) 15.11.22, (8) 22.11.22, Ersatztermin: 29.11.22
  • in den Räumen des Städtischen Elternseminars, Marienplatz 3, 70178 Stuttgart

Kosten?

  • kostenfreies Angebot für Stuttgarter Eltern

Teilnahmevoraussetzungen?

  • in Anlehnung an die aktuelle Corona-Verordnung

Infos und Anmeldung unter Angabe der Kursnummer 7?91D?G-3/22 über:

  • Homepage unter

 

Taskforce Bürgerbüros beschließt zahlreiche erste Maßnahmen zur Verbesserung der Situation

Posted by Klaus on 11th August 2022 in Stuttgart

Presse LHS

Unter dem Vorsitz des Ersten Bürgermeisters Dr. Fabian Mayer hat die Taskforce Bürgerbüros am Donnerstag, 11. August, erste Beschlüsse gefasst.

Im Vordergrund stand, Sofortmaßnahmen in Gang zu setzen, um die Betriebsabläufe in den Bürgerbüros zu verbessern und damit auch die Wartezeiten für die Bürgerinnen und Bürger zu reduzieren. Die Taskforce besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltungsspitze und Mitarbeitern der betroffenen Ämter sowie aus den Bereichen Allgemeine Verwaltung und EDV.

Von den insgesamt 17 beschlossenen Maßnahmen bilden die Beschlüsse zur Personalgewinnung einen wichtigen Aspekt, um die freien Stellen im Bürgerbüro rasch zu besetzen. Zum 1. Dezember nimmt das Einarbeitungs? und Ausbildungsbürgerbüro in der Eberhardstraße seinen Betrieb auf. Dort werden parallel zum regulären Betrieb jeweils fünf neue Kolleginnen und Kollegen innerhalb von drei bis sechs Monaten in die Tätigkeit eingewiesen. Die Unterweisung erfolgt praxisnah mit Kundenkontakt.

Darüber hinaus soll bei den Auszubildenden im Rathaus des aktuellen Jahrgangs dafür geworben werden, dass diese sich zum Ausbildungsende in Richtung Amt für öffentliche Ordnung und den Bürgerbüros orientieren. Als weiterer Schritt ist ein Anschreiben an Ruheständler und Pensionäre geplant, in dem dafür geworben wird, in den Bürgerbüros oder der Ausländerbehörde auszuhelfen. Zudem werden nun sämtliche Stellen in den Bereichen Bürgerbüro und Ausländerbehörde unbefristet ausgeschrieben, selbst dann wenn es sich nur um temporäre Stellen handelt.

Ein weiterer Arbeitsbereich der Taskforce sind Maßnahmen, welche die Bürgerbüros unmittelbar entlasten sollen. Zunächst zeitlich befristet für ein Jahr sollen bestimmte Leistungen von den Bürgerbüros an die Bezirksämter ausgelagert werden. Dazu zählen zum Beispiel die Ausgabe der Landesfamilienpässe und deren Wertmarken, der Verkauf von Müllsäcken und Grüngutsäcken sowie die Ausgabe von Willkommenspaketen.

Konkrete Maßnahmen vor Ort

Um die Situation vor Ort für die wartenden Bürgerinnen und Bürger zu verbessern, hat die Taskforce zudem noch weitere konkrete Maßnahmen beschlossen: Ein Angebot an Klappstühlen, Sonnenschirmen und Wasser soll umgehend in allen Bürgerbüros eingerichtet werden. Außerdem wird das Sicherheitspersonal vor Ort dazu angehalten, beeinträchtigte Menschen mit Behinderung oder Hochschwangere in den Warteschlagen nach vorne zu ziehen.

Auch im Bereich der technischen Ausstattung der Bürgerbüros hat die Taskforce verschiedene Beschlüsse gefasst: So wurden zum Beispiel für den sofortigen Erwerb von Zweitmonitoren und Spezialdruckern 250.000 Euro freigegeben. Beschlossen wurde außerdem, das Angebot einer digitalen Echtzeitampel, die den Bürgerinnen und Bürgern Orientierung geben soll, in welchen Bürgerbüros das Besucheraufkommen am geringsten ist. Auch hier ist eine Umsetzung noch in diesem Jahr geplant.

Dies sind beispielhaft die Ergebnisse der ersten Taskforce?Sitzung. Das Gremium wird zukünftig im Zwei?Wochen?Rhythmus mindestens bis Jahresende tagen, um Vorschläge für kurz?, mittel? und langfristige Maßnahmen zu erarbeiten.

Symbolfoto, Klaus

Die Polizei warnt aktuell vor Betrügereien an der Haustür

Posted by Klaus on 10th August 2022 in Stuttgart

Polizeibericht 10.08.2022

Seit etwa einer Woche häufen sich Fälle des sogenannten Haustürbetruges, weshalb die Polizei aus aktuellem Anlass warnt:

Ein unbekannter Mann hat sich am Dienstag (02.08.2022) in Bad Cannstatt als Bankmitarbeiter ausgegeben und einer 95 Jahre alte Frau um Bargeld betrogen. Der Unbekannte klingelte gegen 17.45 Uhr an der Haustür der Seniorin und gab sich als Bankmitarbeiter ihrer Bank aus. Der Mann behauptete, dass gerade falsche 100-Euro-Scheine im Umlauf seien und er diese auf ihre Echtheit überprüfen müsse. Die 95-Jährige händigte ihm daraufhin in ihrer Wohnung einen Schein aus. Als der Unbekannte die Banknote in den Händen hielt, behauptete er, dass es sich hierbei um eine Fälschung handeln würde. Nachdem er ihr versicherte, dass ihr das Geld gutgeschrieben werden würde, ging er aus dem Haus.

Der Mann soll etwa 65 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß, eine normale Statur sowie graue Haare gehabt haben. Er sprach akzentfrei Deutsch, trug ein helles Hemd, eine beige lange Hose und hatte ein gepflegtes Äußeres.

Aktuell kommt es vermehrt zu solchen Vorfällen, weshalb die Polizei um erhöhte Aufmerksamkeit bittet. Melden Sie sich bei den geringsten Zweifeln unter der 110 bei der Polizei oder ziehen Sie ihre Angehörigen ins Vertrauen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug/.

Archivfoto

Stuttgart für alle inklusiv – Förderprogramm für mehr Barrierefreiheit

Posted by Klaus on 9th August 2022 in Allgemein, Stuttgart

Presse LHS

Menschen mit Behinderung benötigen ein barrierefreies Umfeld, um die vielfältigen Dienstleistungen, Freizeit- oder Kulturangebote in Stuttgart nutzen zu können.

Mit dem städtischen Förderprogramm „Stuttgart für alle inklusiv“ unterstützt die Stadt Stuttgart ganz konkret Dienstleistende, das Gastgewerbe, Veranstaltende, Arztpraxen oder Vereine in der Stadt. Sowohl die Beratung als auch unterschiedliche Maßnahmen werden finanziell gefördert.

Eine Beratung zur Barrierefreiheit kann durch den unabhängigen Dachverband Integratives Planen und Bauen (DIPB), anerkannte Verbände, erfahrene Architekten oder Handwerker erfolgen. Möglich sind Zuschüsse für unterschiedliche Maßnahmen wie Rampen, Schallschutz, barrierefreie Information, Leitsysteme oder Treppenlifter.

Die Maßnahmen können unter Einhaltung der Höchstgrenzen voll gefördert werden. Antragsberechtigt sind Eigentümer, Eigentümergemeinschaften, Betreiber, Mieter, Pächter oder Veranstalter. Für das Jahr 2022 sind die Mittel noch nicht ausgeschöpft und können noch beantragt werden. Das Antragsformular ist unter  stuttgart.de , Stichwort „Stuttgart für alle inklusiv“ als PDF abrufbar.

Weitere Informationen sind bei der Geschäftsstelle der Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung, Tina Wilhelm, Telefon 216?99825, E?Mail

 info.bhb@stuttgart.de erhältlich.

Anmeldestart für neue „schwimmfit“-Kurse

Posted by Klaus on 4th August 2022 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Presse LHS

In den städtischen Lehrschwimmbecken starten am 30. April 40 neue „schwimmfit“-Kurse, die über das Stuttgarter Stadtgebiet verteilt sind und jeweils samstags stattfinden.

Die Kurse richten sich an Kinder und Jugendliche. Die Anmeldung ist ab sofort möglich und erfolgt direkt bei den jeweiligen Kursanbietern, die auf  www.schwimmfit-stuttgart.de aufgelistet sind.

Die Kurse bieten für jeden Fähigkeitsstand und jede Altersstufe ein passendes Angebot. Lernziele sind zum Beispiel die Befähigung zur Selbstrettung, die mit dem Schwimmabzeichen „Seepferdchen“ verbunden ist, oder die Aneignung neuer Schwimmtechniken. Die neuen Kurse laufen bis 23. Juli.

Ab ins kühle Nass: Nach den Sommerferien starten die neuen „schwimmfit“-Kurse für Kinder und Jugendliche. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Angesprochen sind Wasserratten aller Kenntnisstände und Altersklassen.
Kurszeitraum: 12. September bis 18. Dezember, immer mittwochs und samstags
 Weitere Infos zu den Kursen und zur Anmeldung: www.schwimmfit-stuttgart.de

Schwimmkurse

Die Initiative „schwimmfit“ ist ein gemeinsames Programm des Amts für Sport und Bewegung, des Schulverwaltungsamts und der Bäderbetriebe in Kooperation mit Sportvereinen und privaten Schwimmschulen. Neben dem Kursangebot unterstützt „schwimmfit“ mit „Rent-a-Schwimmtrainer“ den Schwimmunterricht an Schulen.

Die „schwimmfit“-Internetseite bietet Stuttgarter Schwimmschulen und Vereinen eine Plattform, freie Kurse zu kommunizieren. Gleichzeitig erleichtert sie den Bürgerinnen und Bürgern die Suche nach Schwimmkursen für ihre Kinder.

Weitere Informationen erhalten Sie unter  www.schwimmfit-stuttgart.de

Archivfoto

Grüngutabholung im Stadtgebiet Herbst- sammlung

Posted by Klaus on 4th August 2022 in Allgemein, Stuttgart

Presse LHS

Die Herbstjahressammlung für Grüngut steht an. Haushalte und Gewerbebetriebe, die an die Stuttgarter Regelabfuhr angeschlossen sind, können die kostenfreie Abfuhr direkt beim AWS bestellen.

Am einfachsten geht das über den Online?Service des AWS unter  service.stuttgart.de/lhs-services/aws/ oder per E-Mail an  aws-kundenberatung@stuttgart.de. Alternativ können Bürgerinnen und Bürger die Grüngutabholung mit der Postkarte aus dem Stuttgarter Abfallkalender oder beim Kundenservice des AWS unter Telefon 216-88700 bestellen.

Wichtige Hinweise:
Anmeldung vom 15. August bis 15. November.
Grüngutabholung von September bis November.
Bitte korrekte Adresse und ungefähre Menge des abzuholenden Grünguts angeben Grüngut erst zum Abholtermin bereitstellen.

Wer seine E-Mail-Adresse angibt, erhält seinen persönlichen Abholtermin schnell auf elektronischem Weg.

Was wird gesammelt?

  • Baum- und Heckenschnitt
  • Grasschnitt
  • Laub
  • Schnittblumen
  • Strauchwerk
  • Unkraut

Wie wird gesammelt?

  • Ungebündeltes Grüngut in städtischen Grüngutsäcken aus Papier
  • Gebündeltes Grüngut mit verrottbaren Schnüren aus Baumwolle oder Hanf
  • Äste und Stämme dürfen bis 1,50 Meter lang und maximal 10 Zentimeter dick sein.

Weitere Informationen zur Grüngutabholung können  online auf Stuttgart.de abgefragt werden.

Archivfoto

Ferienbaustellen während der Sommerferien

Posted by Klaus on 3rd August 2022 in Stuttgart

Presse LHS

Das Tiefbauamt der Stadt Stuttgart nutzt auch in diesem Sommer die Ferienzeit, um an zahlreichen Straßen und Bauwerken dringend erforderliche Sanierungsarbeiten durchzuführen.

Ferienbaustellen nach Stadtbezirken sortiert

Die wichtigsten Ferienbaustellen, nach Stadtbezirken sortiert, sind in einer Tabelle aufgelistet, die unter  www.stuttgart.de/ baustellenkalender aufgerufen werden kann.

Es sind auch Maßnahmen der Stuttgart Netze GmbH, der Netze BW GmbH, der EnBW Energie Baden?Württemberg AG und der SSB AG aufgeführt.
Viele der genannten Baustellen sind außerhalb der Ferienzeit wegen des hohen Verkehrsaufkommens kaum beziehungsweise nur mit nicht vertretbaren großen Störungen des Verkehrsablaufs durchführbar.

Bei einigen Maßnahmen ist eine genaue Terminangabe nicht möglich beziehungsweise kann es unter Umständen zu Terminverschiebungen kommen. Änderungen werden jedoch rechtzeitig durch eine gesonderte Presseinformation bekanntgegeben oder können im Internet unter

 www.stuttgart.de/baustellenkalender tagesaktuell abgerufen werden.

Leider lassen sich in diesen sechs Wochen Verkehrsbehinderungen nicht vermeiden. Durch Abstimmung mit den Leitungsträgern und der SSB AG werden Synergien genutzt und dadurch Beeinträchtigungen des Verkehrs und Belästigungen von Anliegern auf ein Mindestmaß reduziert.

Kleinmaßnahmen werden nicht aufgeführt

Darüber hinaus sind zahlreiche Maßnahmen geplant, die nur einen Tag beanspruchen (zum Beispiel einzelne Schachtreparaturen). Aus Gründen der Übersichtlichkeit wurde auf die Auflistung solcher Kleinmaßnahmen verzichtet.

Das Tiefbauamt bittet Betroffene um Verständnis.

Die Tabelle der Ferienbaustellen 2022, unterteilt nach aktuellen und künftigen Baustellen, ist unter  www.stuttgart.de/baustellenkalender ,  abzurufen.

gis6.stuttgart.de/baustellenkalender/baustellen_tabellen

Archivfoto

Bei hohen Temperaturen im Einsatz : Stuttgarter Hitzebus geht in den Regelbetrieb

Posted by Klaus on 3rd August 2022 in Allgemein, Stuttgart

Presse LHS

Extreme Hitzeperioden treten in den Sommermonaten immer häufiger auf. Gerade in den Städten sind Temperaturen deutlich über 30 Grad keine Seltenheit mehr. Menschen, die auf der Straße leben, stellen diese Hitzewellen vor besondere Herausforderungen.

Das Bild zeigt den Hitzebus des DRK auf dem Marienplatz.

Foto, Leif Piechowski/Stadt Stuttgart

Im Auftrag des Sozialamts der Landeshauptstadt Stuttgart war in der vergangenen Woche ein Hitzebus des DRK Stuttgart im Einsatz, um Trinkwasser und Hilfsmittel wie Sonnencreme zu verteilen. Die Nachfrage während der Testphase war groß, nun geht der Hitzebus in den Regelbetrieb.

„Die Testfahrten in der vergangenen Woche haben gezeigt, dass viele Menschen die Angebote des Hitzebusses dankbar annehmen. Spontane Hilfe wie die Verteilung von Trinkwasser helfen den Menschen auf der Straße unmittelbar. Wir wollen diese Unterstützung definitiv weiter anbieten. So war es die logische Konsequenz, den Hitzebus nun in den Regelbetrieb zu überführen.“

Dr. Alexandra Sußmann, Bürgermeisterin für Soziales und Integration

Der Hitzebus fährt ab sofort bei über 32 Grad Celsius für ca. zwei Stunden pro Tag in Stuttgart, um Menschen mit Getränken und Hilfsmitteln zu versorgen. Besetzt ist er mit ehrenamtlichen Kräften aus den Bereitschaften des DRK sowie Ehrenamtlichen aus Stuttgart. Diese wählen Routen, auf denen sich erfahrungsgemäß viele hilfsbedürftige Menschen aufhalten. Hier kann auf die Erfahrungen mit dem DRK Kältebus zurückgegriffen werden. Auch Hinweise aus der Bevölkerung bestimmen die Routen des Hitzebusses. Hilfsbedürftige Menschen können unter der Hotline 0711 219 54 776 gemeldet werden. Bei medizinischen Notfällen sollte jedoch immer der Notruf die erste Wahl sein.

„Wir freuen uns über alle, die unser Hitzebus?Projekt als Helfer oder Helferin bzw. Fahrerin oder Fahrer unterstützen möchten. Auch Spenden, die es uns ermöglichen Wasser oder Sonnenschutz zu verteilen, helfen uns und vor allem den hilfsbedürftigen Menschen“, so Carolin Götz, zuständig für soziale Projekte beim DRK Stuttgart.

Kontakt und Spenden

Unter der E-Mail   cgoetz@drk-stuttgartde können sich engagierte Ehrenamtliche, die bei den Hitzebus-Touren helfen möchten, melden.

Spenden sind über folgenden Link möglich:  www.drk-stuttgart.de/spenden/online-spenden.html

 

Stuttgart – Sperrung von öffentlichen Grillplätzen

Posted by Klaus on 2nd August 2022 in Allgemein, Stuttgart

Presse LHS

Die Wald- und Grasland-Brandgefahr in Stuttgart ist innerhalb kurzer Zeit stark angestiegen. Für die kommenden Tage besteht eine „hohe Feuergefahr“.

Grund dafür sind die hohen Temperaturen und die extrem geringen Niederschläge in den vergangenen Wochen. Infolgedessen sperrt das Garten-, Friedhofs- und Forstamt (GFF) bis auf Weiteres alle öffentlichen Grillstellen.

Das Feuermachen im Wald ist grundsätzlich verboten, auch an selbst mitgebrachten Grills. Eine Ausnahme bilden normalerweise die offiziellen, eingefassten Feuerstellen auf den Grillplätzen der Stadt Stuttgart – im Stadtwald und in den Grünanlagen. Aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung müssen die Grillstellen jetzt aber gesperrt werden. Sobald der Witterungsverlauf es zulässt, werden diese wieder geöffnet.

Die Grillstellen in den Grünanlagen und im Staatswald bleiben weiterhin geschlossen.

Gefahr durch weggeworfene Zigaretten

Das GFF weist darauf hin, dass auch eine unachtsam weggeworfene Zigarette schnell ein Feuer verursachen kann. Im Wald gilt deshalb ein generelles Rauchverbot von März bis einschließlich Oktober.

Foto, Steffen Hammel -LHS und Archivfoto