Archive for the ‘In und um Gablenberg herum’ Category

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost am 21. April 2021

Posted by Klaus on 9th April 2021 in In und um Gablenberg herum

18:00 Uhr im Rathaus – Großer Sitzungssaal

Hinweise:
1. Es nehmen nur ordentliche Mitglieder des Bezirksbeirats an der Sitzung teil.
2. Der Zugang zum Sitzungssaal im Rathaus wird geregelt. Die Sitzordnung ist so gestaltet, dass zwischen allen teilnehmenden Personen ein Abstand von 2 Metern eingehalten wird.
3. Für Bürgerinnen und Bürger stehen nur wenige Plätze auf der Empore des Großen Sitzungssaales und im Kleinen Sitzungssaal zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Kontaktdaten hinterlege müssen.
4. Im Rathaus muss ab Betreten bis Verlassen des Gebäudes und während der gesamten Sitzungsdauer eine medizinische Maske („OP-Maske“) oder ein Atemschutz mit FFP2-, KN 95-, N 95- oder vergleichbarem Standard getragen werden.
5. Es wird darum gebeten, die allgemeinen Hygieneregeln zu beachten.
6. Sollten Sie sich im Rahmen der 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger zu Wort melden wollen, wird um eine vorherige Anmeldung an Poststelle.Bezirk.Ost@stuttgart.de unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Kontaktdaten und Ihrem Anliegen bis spätestens 19.04.2021 gebeten.

T a g e s o r d n u n g öffentlich

1. 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger

2. Sanierung Stuttgart 29 – Teilbereich Stöckach – Bürgerbeteiligung, Tätigkeitsbericht der modularen Stadtteilassistenz von April 2020 – April 2021

3. Verkehrslenkende und städtebauliche Begleitmaßnahmen zum Rosensteintunnel mit B10/B14-Verbindung Leuze

4. Masterplan SBBZ – Phase 1

5. Ergebnisse BMBF-Forschungsprojekt WECHSEL
Konzeptstudie „Stuttgart am Neckar – Entwicklungsräume für die Stadt am Fluss“

6. Geänderte Verkehrsführung Talstraße – Luftreinhaltung

7. Anhörung zum Antrag auf Genehmigung einer Straßenwirtschaft, Gaststätte „Vinayaga“, Ostendstraße 20

8. Anhörung zum Antrag auf Genehmigung einer Straßenwirtschaft, Gaststätte „MiO Lounge“, Landhausstraße 113a

9. Anhörung zur Überlassung öffentlicher Verkehrsflächen zur Aufstellung von Parklets, hier: Haußmannstraße 179-185

10. Mitteilungen und Verschiedenes

Charlotta Eskilsson, Bezirksvorsteherin

Foto, Archiv

Stadtbahnhaltestelle Bopser wird in den Pfingst- und Sommerferien umgebaut

Info der SPD Stgt Ost
In den Pfingst- und Sommerferien kann es auf den Straßen im Stadtbezirk Stgt Ost trotz Ferienzeit eng werden, da viel Verkehr durch unseren Stadtbezirk umgeleitet werden soll.
Hier die Mitteilung dazu:
Die Stadtbahnhaltestelle Bopser wird in den Pfingst- und Sommerferien umgebaut. Es ist vorgesehen einen barrierefreien Zugang zum Bahnsteig herzustellen. Für diese Maßnahme ist es erforderlich die stadteinwärtige Fahrspur auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle voll zu sperren. Bei der stadtauswärtigen Fahrtrichtung wird eine der beiden Fahrspuren gesperrt.
Im Rahmen der Vollsperrung der stadteinwärtigen Fahrspur wird eine großräumige Umleitung, beginnend in Degerloch ausgeschildert werden, siehe hierzu die Anlage 1. Bereits vor dem Friedhof (Degerloch) wird darauf hingewiesen, dass die B 27 gesperrt ist und der Richtungsverkehr S-Süd, S-West und S-Zentrum rechts abfahren soll, um anschließend über die Heinestraße/ Karl-Kloß-Straße sein Fahrziel innerhalb Stuttgart zu erreichen. Am Alb-Platz wird der Verkehr Richtung Innenstadt über die Jahnstraße abgeleitet.
Die kleinräumige Umleitung, unmittelbar vor der Baustelle, führt an der Neuen Weinsteige über die Zellerstraße in Richtung Immenhoferstraße mit dem Fahrziel S-Zentrum und B 10 Ludwigsburg. Richtungsverkehr mit dem Fahrziel S-Ost und B 14 Waiblingen wird an der Neuen Weinsteige über die Olgastraße und Wilhelmstraße umgeleitet.
Die genannten Umleitungen gelten für folgende Zeiträume:
• 24.05.-30.05.2021 – Pfingstferien (Vollsperrung Stadteinwärts)
• 02.08.-05.09.2021 – Sommerferien (Vollsperrung Stadteinwärts)

Foto, Archiv Klaus

Förderung für Kulturprojekte und Veranstal- tungen im Kunst- und Kulturpark Villa Berg

Posted by Klaus on 8th April 2021 in In und um Gablenberg herum, Künstler/innen

Presse LHS 8.04.2021

Künstlerinnen und Künstler, Kulturvereine sowie Initiativen und Gruppen, die gemeinnützig sind und ihren Arbeitsschwerpunkt in Stuttgart haben, können sich ab sofort für eine Projektförderung im Rahmen des Kunst- und Kulturparks Villa Berg bewerben.

Gefördert werden kulturelle Projekte und Veranstaltungen aller Sparten, die im Park der Villa Berg stattfinden.

Die Projektförderung wurde erstmals 2020 ausge- schrieben. Das Kulturamt der Stadt Stuttgart will damit das einzigartige Ensemble von Park und Villa Berg als Ort für Kultur bereits in der Entwicklungsphase zu einem „offenen Haus für Musik und mehr“ erfahrbar machen. Die Projektförderung wird 2021 im Umfang von insgesamt 30.000 Euro fortgeführt.

Der Antrag auf Projektförderung sowie Fragen sind beim Kulturamt per E-Mail an  kulturfoerderung@stuttgartde einzureichen. Die Kriterien, der Antrag, der Finanzplan und weitere Informationen sind veröffentlicht unter
 www.stuttgart.de/kultur/kulturfoerderung/foerdermoeglichkeiten.php .

Foto, Klaus (Archiv)

Ost – Mit mutmaßlich gefälschten Ausweisen unterwegs

Posted by Klaus on 8th April 2021 in In und um Gablenberg herum

8.04.2021 Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt:

Beamte der Verkehrspolizei haben am Mittwochabend (07.04.2021) drei Männer im Alter von 30 bis 59 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen, sich mit gefälschten Dokumenten ausgewiesen zu haben. Die Verkehrspolizisten kontrollierten gegen 18.45 Uhr den Audi in der Villastraße. Während der 36 Jahre Fahrer zunächst angab, keinen Ausweis dabei zu haben und anschließend ein gültiges Dokument vorzeigte, händigten die Mitfahrer im Alter von 30, 42 und 59 Jahren mutmaßlich gefälschte Dokumente aus. Die Beamten nahmen die drei Mitfahrer, deren Staatsangehörigkeit ungeklärt ist, wegen Verdacht des unerlaubten Aufenthalts und der Urkundenfälschung fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart werden sie im Laufe des Donnerstags (08.04.2021) einem Haftrichter vorgeführt. Den Audi-Fahrer, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein soll, setzten die Beamten im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß.

Foto, Archiv

Respektlotsen im Einsatz am Max Eyth See

Presse LHS

Sie sorgten für Ordnung und gegenseitige Rücksichtsnahme – Ehrenamtliche Respektlotsen waren am Karfreitag zusammen mit Dr. Alexandra Sußmann, Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration, rund um den Max  Eyth See unterwegs.

Gemeinsam mit dem Bezirksvorsteher des Stadtbezirks Mühlhausen, Ralf Bohlmann, sensibilisierten die ehrenamtlichen Respekt- lotsinnen und Respektlotsen die zahlreichen Besucherinnen und Besucher für einen rücksichtsvollen Umgang mit anderen und der Natur.

Foto, Thomas Niedermüller/Stadt Stuttgart
Die Respektlotsinnen und -lotsen informieren Besucher am See.

Der Max Eyth See ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Zugleich sind im nordwestlichen Teil des Sees drei Vogelschutzinseln als Europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Der jüngst gebaute Zaun zum Schutz der Vögel sorgte bereits für Unmut – ebenso wie das schon länger währende Müllproblem, geschlossene Toiletten an der Insel, Grillen im Naturschutzbereich, verbrannte Grasflächen, Alkohol, ausgelassene Stimmung oder falsch parkende Pkw. Die derzeitige Corona?Situation verschärft die Lage noch.

Besucher zeigen Verständnis

Vor dem Einsatz hatte der Bezirksleiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts Stuttgart, Karl-Heinz Lehrer, die Projektleitung bei einem Rundgang um den See über die dort lebenden Vogelarten, das Naturschutzgebiet und die Herausforderungen im Zusammenleben von Mensch und Natur informiert.

Die am Karfreitag aktiven Respektlotsen kannten den Max Eyth See bereits von ihren Einsätzen im vergangenen Jahr. Nach einem dreiviertel Jahr und mehreren Schulungen haben die Respektlotsen viel Erfahrung im Umgang mit Menschen in Konfliktsituation gewonnen. Dementsprechend gut aufgestellt waren sie für den Einsatz am Karfreitag. Unterstützt wurden Sie von den Kooperationspartnern Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart e.V. und Gemeinschaftserlebnis Sport.

Die Respektlotsen bekamen bei diesem Einsatz oft zu hören, dass „es gut ist, dass jemand mit uns spricht und uns zuhört“. Die momentane Corona?Situation belaste viele der Jugendlichen, aber auch die Erwachsenen. Die meisten wünschen sich „eine klare Linie“ und vor allem „ein Ende des Chaos“, wie viele es formulierten. Neben einem Ohr für die Bedürfnisse der Menschen konnten die Respektlotsen auch um Verständnis für das Naturschutzgebiet werben, was von vielen sehr gut angenommen wurde. Viele wussten nicht, dass sich hinter dem Zaun ein Naturschutzgebiet befindet, welche Vogelarten dort zuhause sind und welchen Schutz sie brauchen. Auch dass der Zaun zum Schutz der Vögel in ein bis zwei Jahren von einer Brombeerhecke überwachsen sein solle, sorgte bei vielen Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner im Nachhinein für mehr Verständnis.

Erfolgreiche Aktion

Bürgermeisterin Sußmann zeigte sich über den Einsatz sehr zufrieden: „Die momentane Situation ist für viele Menschen sehr belastend, das merke ich in meinen Gesprächen immer wieder. Wichtig ist, dass wir den Menschen zuhören, als Politiker für sie erreichbar sind, ihre Anliegen auf- und vor allem ernst nehmen.“

Bezirksvorsteher Bohlmann kennt die Situation am Max Eyth See schon lange und war beeindruckt, wie wertschätzend und entspannt die Respektlotsen die Jugendlichen und Älteren für einen respektvollen Umgang untereinander und mit den Besuchern des Naherholungsgebietes sensibilisieren konnten: „Respekt beginnt beim Zuhören, damit nehme ich den anderen ernst und gebe ihm einen Raum für das, was er zu sagen hat.“

Finanziert wird das Projekt über das Europäische Forum für Urbane Sicherheit, gefördert von der Europäischen Union, die anstrebt, Polarisierung und wachsenden Extremismus in der Gesellschaft zu reduzieren.

Wer Interesse an der Aufgabe der Respektlotsinnen und Respektlotsen hat und mitmachen will, kann sich an die Abteilung Integrationspolitik, Telefon 216-80397,

 

Berger Steg und Neckarradweg wiedereröffnet

Posted by Klaus on 6th April 2021 in In und um Gablenberg herum

Presse LHS

Für das Straßenbauprojekt Rosensteintunnel waren beim Teilprojekt B10/B14 Verbindung am Leuze Arbeiten im Bereich des Neckarradwegs notwendig. Dafür musste der Radweg zwischen dem Mineralbad Leuze und der Gaisburger Brücke gesperrt werden.

Nachdem die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen sind, kann der Neckarradweg sowie der Berger Steg ab Freitag, 16. April, wieder für den Geh- und Radverkehr freigegeben werden.

Für Fragen und Informationen zum Straßenbauprojekt Rosensteintunnel steht das Tiefbauamt den Bürgerinnen und Bürgern am Bürgertelefon unter 216-80888 oder per  E-Mail zur Verfügung.

Bürgersprechstunde ist jeweils am ersten und dritten Mittwoch jeden Monats im Baubüro, Neckartalstraße 42/1 zwischen 16 und 17 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen:stuttgart.de/rosensteintunnel

Foto, Archiv Klaus

Ostheim – Manipulation an Bankautomat – Präventionstipps der Polizei

Posted by Klaus on 6th April 2021 in In und um Gablenberg herum

Polizeimeldung 6.04.2021

Nachdem ein Bankkunde in einer Filiale an der Ostendstraße einen manipulierten Geldautomaten festgestellt hat, gibt die Polizei wichtige Präventionstipps. Der 53-Jährige war gegen 11.45 Uhr in einer Bank, um Geld von seinem Konto abzuheben. Das Geld wurde nach einer kurzen Zeit ausgezahlt, die Karte verblieb allerdings zunächst im Automaten. Nach einiger Zeit kam die Karte raus, wurde allerdings immer wieder eingezogen. Als es dem 53-jährigen Kontoinhaber gelang die Karte festzuhalten und herauszuziehen, löste sich eine Kunsstoffvorrichtung vor dem Kartenausgabeschacht. Der 53-Jährige erstattete umgehend Anzeige. Polizeibeamte überprüften daraufhin die Bankautomaten, konnten allerdings keine weitere Manipulation feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät in Zusammenhang mit dem sogenannten „Skimming“:

– Achten Sie darauf, dass Sie beim Eingeben der PIN nicht von anderen beobachtet werden. Sorgen Sie für einen ausreichenden Sicherheitsabstand zum nächsten Kunden. Bitten Sie aufdringliche Personen oder angebliche Helfer höflich aber bestimmt, auf Distanz zu bleiben.

– Decken Sie das Tastaturfeld während der PIN-Eingabe vollständig ab, z.B. mit der anderen Hand oder einem Gegenstand (Geldbörse etc.).

– Nutzen Sie keinen Bankautomaten, an dem Ihnen etwas ungewöhnlich erscheint. Verständigen Sie bei Verdacht auf Manipulation die Polizei.

– Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge. Wenden Sie sich bei Auffälligkeiten sofort an Ihre Bank.

– Haben Sie den Verdacht, dass jemand Ihre Kartendaten ausgelesen hat, lassen Sie die Karte umgehend über Ihre Bank bzw. den bundesweiten Sperrnotruf unter 116 116 sperren. Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Weitere Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

Foto, Archiv

Stuttgart Ost – Auf die Räder, fertig, los!

Posted by Klaus on 6th April 2021 in In und um Gablenberg herum


Familienzentrum Gaisenhaus

Ab sofort können Jugendliche ab 12 Jahren an dem neuen Actionbound „Move in S-Ost“ teilnehmen, bei dem wir eine Station übernommen haben.

Wir wünschen allen Teens viel Spaß dabei!

Buslinien 40, 42,45, und 56 Umleitung

Info VVS

Wegen einer Demonstration werden die Buslinien 40, 42 zwischen den Haltestellen Katharinenhospital und Staatsgalerie umgeleitet.

Die Linien 40 und 42 können in beiden Richtungen die Haltestellen Hauptbahnhof und Kathrinenhospital nicht bedienen. Die Linien fahren über Charlottenplatz nach Hegelplatz. Am Charlottenplatz haben sie die Möglichkeit den Hauptbahnhof mit den Stadtbahnlinien U6,U7,U12 zu erreichen. Zusätzlich fallen bei der Linie 42 Richtung in beiden Richtungen die Haltestelle Staatsgalerie und Friedensstraße aus.

Dauer: Voraussichtlich bis 16:00 Uhr. Wir melden es, wenn die Strecke wieder frei ist.

Bad Cannstatt – Schlachthof: Streckenunterbrechung wegen einer Demonstration
Vom 03.04.2021 bis 03.04.2021

Wegen einer Demonstration ist die Strecke der Buslinien 45, 56 zwischen den Haltestellen Bad Cannstatt und Schlachthof unterbrochen.

Die Linie 56 von Münster kommend endet am Bahnhof Bad Cannstatt. Die Linie 45 endet vom Buchwald kommend am Schlachthot. Folgende Haltestellen werden nicht bedient: Veielbrunnenweg, Neckarpark. Fritz-Walter-Weg, Mercedes Benz Welt.

Dauer: Voraussichtlich bis 17:00 Uhr. Wir melden es, wenn die Strecke wieder frei ist.

Stand 03.04.2021 11:19

Foto, Archiv

Ost – Neunjährige nach Sturz schwer verletzt

Posted by Klaus on 1st April 2021 in In und um Gablenberg herum

Poliozeibericht 1.04.2021

Ein neun Jahre altes Kind ist am Mittwochabend (31.01.2021) beim Spielen durch ein meterhohes Dach an der Hackstraße gestürzt und hat dabei schwere Verletzungen erlitten. Offenbar kletterte die Neunjährige beim Verstecken spielen mit anderen Kindern gegen 19.15 Uhr auf das Flachdach eines Gebäudes, brach dort durch ein Oberlicht und stürzte mehrere Meter in das Gebäudeinnere. Alarmierte Polizeibeamte und Rettungskräfte brachen ein Fenster des Gebäudes auf, um an das schwer verletzte Kind zu gelangen und leisteten Erste Hilfe. Nach erfolgreicher Reanimation verbrachten die Rettungskräfte das Kind in ein Krankenhaus.

Foto, Archiv