Archive for the ‘In und um Gablenberg herum’ Category

Am Neckartor – 40 Verstöße festgestellt

Posted by Klaus on 24th September 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 24.09.2020

Bei Verkehrskontrollen in der Straße Am Neckartor haben Polizeibeamte am Mittwoch (23.09.2020) ihr Augenmerk insbesondere auf die Einhaltung des Rotlichts sowie die Benutzung von Mobiltelefonen gerichtet. Die Verkehrspolizisten überprüften zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr auf Höhe der Heilmannstraße die Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Cannstatter Straße unterwegs waren. Dabei stellten sie neben 19 Autofahrern, die das Rotlicht der Ampel missachteten, 21 weitere fest, die ihr Handy während der Fahrt benutzten. Die Betroffenen müssen nun mit Ordnungswidrigkeitenanzeigen rechnen.

Foto, Klaus

Neubau der John Cranko Schule wird übergeben

Posted by Klaus on 24th September 2020 in In und um Gablenberg herum, Künstler/innen, Stuttgart

Pressemeldung

Die Übergabe des Neubaus der John Cranko Schule in Stuttgart wird per Livestream übertragen. Das Gebäude war nach rund fünfjähriger Bauzeit im Juni fertiggestellt worden, mittlerweile ist die Ballettschule eingezogen.

Der Neubau ist fertiggestellt, die John Cranko Schule ist eingezogen. Nun wird die neue Heimat des Stuttgarter Balletts vorgestellt und feierlich übergeben. In einem Live-Stream am Montag, 28. September 2020, ab 19 Uhr haben alle Interessierten Gelegenheit, die Feier mitzuerleben.

Dabei werden Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn sprechen. Finanzministerin Edith Sitzmann, Kunst- und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, Marc-Oliver Hendriks, geschäftsführender Intendant der Württembergischen Staatstheater, und Andreas Haffner, Vorstand für Personal und Sozialwesen der Porsche AG, tauschen sich in einer Talkrunde über den Neubau und seine Bedeutung für die John Cranko Schule aus. In einer weiteren Gesprächsrunde gehen Tamas Detrich, Ballettintendant der Württembergischen Staatstheater, Tadeusz Matacz, Direktor der John Cranko Schule, und Ann-Katrin Bauknecht vom Förderverein der Staatstheater Stuttgart den Besonderheiten der Schule nach.

Veranstaltung im Livestream

Kurzfilme geben Einblicke in den Neubau. Die John Cranko Schule zeigt eine künstlerische Darbietung. Der Live-Stream ist bei YouTube zu finden. Die Übertragung dauert etwa eine Stunde.

Der Neubau der John Cranko Schule ist nach rund fünf Jahren Bauzeit im Juni fertig gestellt worden. Damit stehen zwischen Urbansplatz und Werastraße in Stuttgart auf rund 6.100 Quadratmetern Nutzungsfläche maßgeschneiderte Räume für die Ballettschule, die Staatliche Ballettakademie der Württembergischen Staatstheater sowie das Stuttgarter Ballett zur Verfügung. Das Architekturbüro Burger Rudacs aus München hat den Neubau entworfen. Umgesetzt wurde das Bauvorhaben vom Amt Stuttgart des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg. Die Gesamtbaukosten betrugen 60 Millionen Euro.

Die John Cranko Schule ist eine der berühmtesten Ballettschulen der Welt. Ihr Namensgeber, der ehemalige Direktor des Stuttgarter Balletts, gründete sie 1971. Die bisherige Unterbringung der Schule in der Nähe des Kernerplatzes war beengt und wurde dem internationalen Rang zuletzt nicht mehr gerecht.

John Cranko Schule

YouTube: Livestream der Übergabe (ab Montag, 28. September, 19 Uhr)

Finanzministerium: Bilder des Neubaus zum Herunterladen

Foto, Elvira
Beiträge im Blog>>>>>

Express-Konzertreihe von Sebastian Wielandt

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie herzlich zu der Express-Konzertreihe von Sebastian Wielandt einladen. Er ist klassischer Schlagzeuger und wird am Wochenende (26.-27.09.20) an verschiedenen tollen Locations in der Umgebung Stuttgarts kurze Konzerte am Schlagzeug und Marimbaphon geben.

Da die Anzahl an Teilnehmern sehr begrenzt ist, freuen wir uns über Ihre Anmeldung über info@igkkm.de.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleine Last-Minute Veränderungen, zu denen es vielleicht wegen Wetterverhältnissen kommen könnte (das Locations leicht verändert werden oder Anfangszeiten) werden allen, die sich anmelden, per E-Mail rechtzeitig mitgeteilt.

Mit freundlichen Grüßen

Ivana Trifunovi?

Morgen findet die letzte Spielstraße dieses Jahres statt!!

INFO Spielhaus Unterer Schlossgarten

Kommt vorbei!! In der Obernitzstraße

Von 14-18 Uhr

 

Ost – Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Posted by Klaus on 23rd September 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 23.09.2020

Ein 45 Jahre alter Motorradfahrer ist am Mittwoch (23.09.2020) bei einem Unfall in der Talstraße schwer verletzt worden. Eine 48 Jahre alte Opel-Fahrerin wollte gegen 07.00 Uhr aus einer Parklücke an der Talstraße ausfahren. Sie wendete ihr Auto, mutmaßlich um in Richtung der Mercedes-Benz-Arena weiterzufahren. Dabei stieß sie mit dem 45-jährigen Fahrer einer Suzuki zusammen, der zum gleichen Zeitpunkt auf der Talstraße aus Richtung Ostendstraße kommend unterwegs war. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Foto, Klaus

Digitales Stadtgespräch 3

Digitales Stadtgespräch 3 am 30. September 2020 um 19:00 Uhr
Am 30.09.2020 um 19:00 Uhr findet das dritte digitale Stadtgespräch statt. Die dreiteilige Reihe „Stadtgespräch Stöckach“ beleuchtet den vorliegenden Siegerentwurf unter sozio-kulturellen, ökologischen und ökonomischen Aspekten und lässt dabei Experten zu unterschiedlichen Themen rund um die Nach- haltigkeit zu Wort kommen. Beim dritten Stadtgespräch steht die ökonomische Frage im Fokus der Diskussionsreihe.

Ohne Gebiete keine Rendite:
Wie sich nachhaltige Stadtquartiere finanzieren.

Mehr Infos und Anmeldung

enbw.com/stoeckach/mitmachen/stadtgespraech-3.

Foto, Klaus

Tag der Stadtgeschichte Tag der Stadtgeschichte

Tag der Stadtgeschichte

Die Arbeitsgemeinschaft Stadtgeschichte Stuttgart (AgS) begeht den „Tag der Stadtgeschichte“ in diesem Jahr mit einer wirtschafts- historischen Ausstellung im StadtPalais. Mit dabei: MUSE-O; der Museumsverein Stuttgart-Ost erinnert in seiner Vitrine mit bemerkenswerten Exponaten an die Ostheimer Textilfabrik Kübler. Geöffnet ist ab 15. Oktober.

Plakat downloaden
Flyer downloaden

Fotos, G. Köhler (Küblergebäude in der Ostendstraße) Klaus

Infos zu weiteren Ausstellungen>>>>>

Mozarts Musik und seine Briefe im Park der Villa Berg Mozarts Musik und seine Briefe im Park der Villa Berg

Wolfgang Amadeus Mozart steht im Mittelpunkt der dritten Veranstaltung der MUSE-O-Reihe im Park der Villa Berg. Dabei können die Zuschauer und Zuhörer am Samstag, 26. September, nicht nur seine Duos für Violine und Viola in traumhafter Umgebung am Belvedere im Rosengarten genießen, sondern den Komponisten auch als Verfasser von unterhaltsamen Briefen entdecken. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Mehr…

Eintritt frei; Anmeldung zwingend erforderlich
Die Formulare für die kostenlose Anmeldung sind jetzt freigeschaltet.  Zur Anmeldung hier entlang

Foto, Muse-o (Lisa Barry, Chen-Ying Lu, Michael Stülpnagel)

Bürger-Werkstatt 9 Stöckach

23. September 2020 um 17:00 Uhr im IdeenRaum, Hackstraße 31, 70190 Stuttgart

Am 23.09.2020 um 17:00 Uhr findet die neunte Bürger-Werkstatt im Stöckach-IdeenRaum statt. Gast wird Hannes Hörr sein, einer der Architekten des Siegerentwurfs des städtebaulichen Wettbewerbs, und wird Ihnen hinsichtlich der weiteren Planungen gemeinsam mit Projektleiter Marco Geis Rede und Antwort stehen. Zudem wollen wir mit Ihnen gemeinsam das Thema Nachhaltigkeit in der Quartiersentwicklung diskutieren und in kleineren Gruppen im gewohnten Workshop-Format die zentralen Aspekte der Nachhaltigkeit (ökologisch, sozio-kulturell & ökonomisch) beleuchten.

Anmeldeschluss ist am 22.09.2020 um 16:00 Uhr. Melden Sie sich gleich an. Anmeldung

Weitere Infos>>>>>>

Foto, EnBW

Stolperstein-Aktion in Stuttgart Ost 21.09.

Stolperstein-Verlegung am 21. September 2020 für Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung und Vernichtung

Stolperstein12:40 S-Mitte        Stafflenbergstr. 24:
Hier wohnte das Ehepaar Fritz und Helene Rothschild mit ihrem Sohn Hans Erich. Von den Nazis wurde die Familie verfolgt, weil sie Juden waren. 1939 gelang ihnen die Flucht nach Frankreich, wo sie im Mai 1940 als deutsche Staatsangehörige in Gurs interniert wurden. Sohn Hans Erich ging in die Fremdenlegion, woraufhin Vater Fritz aus dem Lager entlassen wurde; Mutter Helene konnte nach dem Einmarsch der Wehrmacht fliehen. Die Eheleute lebten danach in Paris im Untergrund, wurden aber 1944 von den Deutschen aufgegriffen und nach Auschwitz deportiert, wo Vater Fritz im Mai 1944 ermordet wurde. Mutter Helene wurde am 27. Januar 1945 in Auschwitz befreit; sie starb 1983 in London. Zur Stolperstein-Verlegung werden auch teils hochbetagte Angehörige/Nachkommen anreisen.

13:00 S-Ost        Heidehofstr. 9:
Betty Schmal, geborene Oberdorfer, wurde am 24. Juni 1874 in Plaumloch geboren. Am 19. Oktober 1896 heiratete sie Julius Schmal, einen Metzger und Viehhändler aus Laupheim und zog dorthin. Zwischen 1936 und 1938 zogen Betty und Julius nach Stuttgart und wohnten offenbar im Jüdischen Altersheim in der Heidehofstr. 9 (Julius war schon in den Siebzigern). Julius starb am 11. November 1938, zwei Tage nach der Pogromnacht. Betty blieb in der Heidehofstr. 9, das 1939 zu einem Zwangsaltersheim wurde, bis sie nach Schloss Eschenau transportiert wurde, einem anderen Zwangsaltersheim. Am 7. Januar 1942 wurde sie nach Theresienstadt deportiert, wo sie am 30. September 1943 starb.

Weitere Termine an diesem Tag>>>>

Fotos, Klaus