Archive for the ‘Modellbahn’ Category

Internationales Spur-1 Treffen im Technik Museum Sinsheim

Posted by Klaus on 14th Juni 2018 in Modellbahn, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Am 23. und 24. Juni heißt es im Museum „Bühne frei!“ für die Königsklasse der Modelleisenbahnen: Anlagen im Maßstab 1:32. An die 90 Anbieter präsentieren den Spur-1-Fans ihre Produkte, Neuheiten und Dienstleistungen. Von der detailgetreuen Lokomotive bis zu liebevoll gestalteten Miniaturfiguren und Gebäuden ist alles vertreten. Auf zahlreichen, mit großem Aufwand gestalteten Anlagen können die Modelle außerdem auch in Aktion bewundert werden, so freuen wir uns in diesem Jahr beispielsweise auf eine Großanlage der „Gauge 1 Model Railway Association“ aus England oder die Anlage „Vierheim“ aus den Niederlanden.

Lesen Sie mehr…

Foto, Blogarchiv klaus

Killesberg – Der Häsle-Express rollt wieder

Pressemitteilung der SSB

TazzelwurmAm Ostersonntag, 1. April 2018, können Kinder und ihre Eltern im Höhenpark Killesberg mit der Killesbergbahn auf Ostereiersuche gehen. Eine Anmeldung für den Häsle-Express ist ab sofort auf der Webseite www.killesbergbahn.de möglich. Unter „News“ findet sich dort ein Link zu einem Kontaktformular. Die Kosten liegen bei zwei Euro pro Kind und bei vier Euro für jeden Erwachsenen. Sitzplätze werden reserviert, eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich.

Los geht die Eierjagd um punkt 9 Uhr am Killesbergbahnhof an der Stresemannstraße. Im Anschluss an die morgendliche Fahrt läuft der Betrieb mit den Dampflokomotiven Santa Maria und Tazzelwurm.

Foto, Klaus

Mini-Bauma im Technik Museum Sinsheim

Technikmuseum SBereits zum 22. Mal findet das beliebte Treffen der „Freunde von Baugeräten, Schwertransporten und Krane e.V.“ statt. Am 09. und 10. September verwandelt sich die Veranstaltungshalle des Museums zur Modellbau-Erlebniswelt für Jung und Alt. Die Schwerpunkte der Mini-Bauma Modellbauausstellung liegen in den Bereichen Baugeräte, Schwertransporte und Krane in Modellgröße.

Lesen Sie mehr…

Foto, Technik Museum Sinsheim

Am 7. und 8. September bei der Killesbergbahn: Offene Türen

Pressemitteilung der SSB

KillesbergbähnleTechnik zum Anfassen: Am Donnerstag und Freitag, 7. und 8. September, veranstaltet die Parkeisenbahn auf dem Stuttgarter Killesberg ihren Tag der offenen Tür mit Werkstatthocketse. An beiden Tagen steht die Werkstatt der traditionsreichen Liliputbahn an der Lenbachstraße für interessierte Besucher offen und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen. Folgendes Programm wird geboten: Am Lokomotivschuppen gibt es Bewirtung, Führerstandsmitfahrten auf der Dampflok, über den Mittag Vorführungen in der Werkstatt, Fahrzeugausstellung, Malwettbewerb für Kinder mit Preisverteilung.

Auf der Ringstrecke der Killesbergbahn, der „kleinen Stuttgarter Gebirgsbahn“, fahren die Züge ab 10.30 bis 17.30 Uhr mindestens alle halbe Stunde, außer in der Mittagspause. An den beiden Tagen halten alle Züge zusätzlich am Höhenweg in unmittelbarer Nähe zum Lokschuppen. An beiden Tagen fährt am Vormittag die Diesellok Blitzschwoab, nachmittags kommt eine der Dampfloks zum Einsatz. Es gelten die regulären Fahrpreise, auch die Jahres- und Freikarten.

Foto, Klaus

Retrospielzeug – ein neuer Trend!

Posted by Klaus on 25th Juli 2017 in Modellbahn, Stuttgart

Sehr geehrte Damen und Herren,

SF-Modellautos-1Trends kommen und gehen. In der Modebranche halten Trends selten länger als ein Jahr und auch in der Musikszene gibt es immer mehr Künstler, die nur kurzfristigen Erfolg haben. Ein Trend, der allerdings schon seit Jahren anhält, ist es, sich nicht immer nur neue Dinge zu kaufen, sondern im Sinne der Nachhaltigkeit, der Schonung der Umwelt und anderer Ressourcen, gebraucht Dinge zu erwerben. Technische Geräte, Kleidung, Schallplatten, … deren Qualität oftmals noch deutlich besser ist als der ähnlicher Artikel neuester Produktion und die dann diese im täglichen Einsatz teilweise locker überleben.

Gekauft werden diese Sachen heutzutage über die vielen zur Verfügung stehenden Kanäle, das kann das bekannte Internetkaufhaus ebay sein oder andere ähnliche Plattformen, die seit Jahrzehnten beliebten Flohmärkte, private Tauschtreffen oder die vor Ort ansässigen Händler von gebrauchten Dingen.

Mit diesem Schreiben möchte ich Sie auf einen Trend aufmerksam machen, der in der Öffentlichkeit noch nicht so richtig wahrgenommen wird, der aber nach meiner täglichen Erfahrung als Händler gebrauchter Sachen seit Jahren immer stärker wird: Der Kauf von authentischem Retrospielzeug! Vielleicht fragen Sie sich jetzt, was soll das denn sein? Ich werde es erklären. Seit über 30 Jahren verkaufe ich gebrauchtes Spielzeug, zuerst nur auf dem Flohmarkt, seit 23 Jahren in meinem eigenen Ladengeschäft sowie weiterhin auf Flohmärkten, Börsen und im Internet. Waren es vor zehn oder fünfzehn Jahren meist nur erwachsene Sammler, die sich ein altes Matchbox-Auto der 1970er Jahre kauften oder Kunden, die aus Sparsamkeit alte Lego-Steine kauften, hat sich in den vergangenen Jahren viel verändert. Immer mehr Eltern und auch Großeltern kaufen ihren Kindern und Enkeln ganz bewusst alte Spielsachen der 1960er bis 1980er Jahre, um sie ihnen als Spielzeug zu geben. Sie sind dafür auch oft bereit, durchaus höhere Preise, die Sammlerpreisniveau erreichen, zu bezahlen. Warum, fragen Sie sich? Das hat verschiedene Gründe. Manche Eltern erinnern sich gerne an ihre Kindheit und möchten ihren Kindern das Spielzeug der eigenen Kindheit näherbringen, viele Kunden denken nachhaltig und kaufen bewusst gebraucht Dinge. Der hauptsächliche Beweggrund für ganz viele dieser Kunden ist allerdings der Wunsch nach Spielzeug, das noch Spielzeug ist und nicht den Kindern schon die Welt der Erwachsenen vorlebt. Vor 30 Jahren war ein Playmobiltraktor einfach noch ein Traktor, nicht das genaue Abbild eines Modells eines echten Herstellers. Lego-Steine waren vielseitig verwendbar und nicht nur zu einem besonderen Bausatz passend und eine Puppe war einfach die Nachbildung eines Menschen, nicht das Abbild einer Schauspielerin oder einer Comic-Figur. Wichtigstes Augenmerk bei einem Spielzeugauto wurde auf die Robustheit gelegt und den Einsatz im Sandkasten, filigrane Zusatzteile wie beim Original wurden weggelassen.

SF-Modellautos-2Ich bin mir sicher, dieser Trend wird anhalten und in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Vielleicht finden Sie das so interessant, dass Sie darüber berichten möchten. Mich würde das sehr freuen. Den Inhalt meines Schreibens dürfen Sie dafür gerne in Teilen oder auch komplett abdrucken bzw. als Grundlage für eigene Recherchen nutzen. Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Die angehängten Pressefotos zeigen auf Foto 1 und 2 Lego-Autos der 1980er Jahre und auf Bild 3 und 4 Matchbox-Fahrzeuge der frühen 1970er Jahre. Sie dürfen diese gerne abdrucken oder ins Internet stellen, Fotos: Such & Find.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Trüdinger
www.suchundfind-stuttgart.de

Fotos: Such & Find

Am 9. und 10. September bei der Killesbergbahn: Tag der offenen Tür und Werkstatthock

Pressemitteilung der SSBvom 02.09.2016

Tazzelwurm im BahnhofRund 100 000 Fahrgäste pro Jahr nutzen die legendäre Liliputbahn auf dem Stuttgarter Killesberg – aber wie sieht es hinter deren Kulissen aus? Immerhin ist die Parkeisenbahn eine echte kleine Gebirgsbahn, ihre Dampflokomotiven sind kein Spielzeug, sondern echter Maschinenbau, der täglich Schwerarbeit leisten muss. Daher laden die Lokführer der beliebten Rundbahn am Freitag und Samstag, 9. und 10. September, zum Tag der offenen Tür und zum Werkstatthock ein. An beiden Tagen fährt schon ab dem Vormittag ab 10.30 Uhr mindestens jede halbe Stunde ein Zug vom Parkbahnhof an der Stresemannstraße ab, außer in der Mittagspause von 13 bis vor 14 Uhr. Letzte Abfahrt ist um 17.30 Uhr. Am Scheitelpunkt der Strecke am Höhenweg halten die Züge, dort kann man auch zusteigen. Vormittags fährt die Diesellok, nachmittags zieht die Dampflok Santa Maria ihre Runden.

Am Lokschuppen am Parkeingang Lenbachstraße gibt es eine Bewirtung, von 16 bis 19 Uhr von Livemusik untermalt. Im Gleisvorfeld des Lokschuppens kann man von 13.30 bis 17.30 Uhr auf dem Führerstand der Diesellok mitfahren. Die anderen Dampfloks stehen dort zur Besichtigung. Am Vormittag und Nachmittag werden auch wiederholt Führungen durch die Werkstatt angeboten. Es gelten die regulären Fahrpreise sowie die üblichen Jahres- und Freikarten.

Am Sonntag, 11. September, findet der übliche planmäßige Fahrbetrieb statt, vormittags mit Diesel, ab mittags mit der Dampflok. Die Fahrsaison geht auch den Oktober hindurch. Letzter Betriebstag im Jahr 2016 ist der 1. November. Die Killesbergbahn wird von der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) betrieben. Weitere Informationen unter www.killesbergbahn.de

Foto, Blogarchiv

Die Straßenbahn kehrt nach Pfullingen zurück

In diesem Jahr wäre die Pfullinger Straßenbahn 100 Jahre alt geworden

Leider nur WÄRE, es gibt Sie nicht mehr.  Gut, dass es den Verein Brauchtumspflege Pfullingen gibt. Sonst wären wohl die beiden Fahrzeuge auf dem Schrott gelandet. Triebwagen 29 bei der Restauration (6.08.2012)


Im Jubiläumsjahr ab Freitag, den 15.Juli ab 15 Uhr wird wieder eine Straßenbahn auf dem Pfullinger Marktplatz stehen. Auftakt zu einer ganzen Reihe an Veranstaltung rund um die Elektrische.
Am 30./31. Juli geht es dann auf dem Pfullinger Marktplatz weiter mit einem großen bezelteten Straßenbahnfest. Im Zelt gibt es Bewirtung, abends singt das Duo Sonnenklar, am Sonntag gibt es einen Frühschoppen, eine Oldtimer Show und regionale Musikvereine sollen für die richtige musikalische Stimmung sorgen. Derzeit erinnern vor allem Fotos und Modelle und eine Sonderausstellung im Pfullinger Schlössle an die Straßenbahngeschichte Pfullingens und an den berühmten Straßenbahntriebwagen TW 29, der früher zwischen Pfullingen und Reutlingen pendelte. Info RTV 1


Und hier noch das Modell von Wolf-Rüdiger Gassmann und sein Buch zur Reutlinger Straßenbahn


Weitere Infos unter:
gea.de/strassenbahn+atmosphaere+hautnah+auf+dem+marktplatz

rtf1.de

bildertanz-pfullingen.blogspot.de/Am 15. Juli auf dem Marktplatz: Bahn frei für die Bahn (wie 2012)

gablenberger-klaus-blog/Beiwagen 40

betzingen.blogspot/BW-20-wieder-in-Pfullingen

RV-Bildertanz.blogspot/Beiwagen-20-ist-wieder-in-Pfullingen

rv-bildertanz.blogspot/heute-der-abschied-von-der-straenbahn Film 1

rv-bildertanz.blogspot/Film-2

Straßenbahn landet in Pfullingen

Wir bedanken uns bei Werner Früh von rv-bildertanz.blogspot.de für den Hinweis

Leider gibt es noch keinen Hinweis auf der Seite der Stadt Pfullingen

Fotos, Klaus

Internationales Spur-1 Treffen im AUTO & TECHNIK MUSEUM SINSHEIM

Modelleisenbahn

Modelleisenbahn

Am 25. und 26. Juni 2016 erwarten in den Museumshallen in Sinsheim mehr als 90 Austeller, Vereine, Zubehör-Lieferanten und Hersteller die Modellbahn-Begeisterten. Von der detailgetreuen Lokomotive bis zu liebevoll gestalteten Miniaturfiguren und Gebäuden ist alles vertreten. Wieder dabei sind auch Clubs, die ihre spektakulären und aufwendig gefertigten Spur-1-Anlagen den Besuchern vorführen.

Erfahren Sie mehr…

Foto, Klaus

Minifeuerwehrauto der Feuerwehr Hedelfingen

Posted by Klaus on 15th Juni 2016 in Modellbahn, Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Feuerwehrhaus-Hedelfingen
Das Fahrzeug von Herpa (Mercedes-Benz T2 TSF-W „Feuerwehr Stuttgart Hedelfingen“) kommt ganz locker in die Garage 😉
Foto des Fahrzeugs unter:: e-shop-direct/herpa-miniaturmodelle

Foto, Klaus

Märklin-Modelleisenbahnanlage für das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur

Posted by Klaus on 25th November 2015 in Allgemein, Modellbahn, Stuttgart

Info, Ministerium für Verkehr und Infrastruktur

modelle1Verkehrsminister Winfried Hermann nahm an der Übergabe einer Modelleisenbahnbahnanlage der Firma Märklin an das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur teil. Die Anlage wurde von Märklin-Geschäftsführer Florian Sieber übergeben und im öffentlich zugänglichen Eingangsbereich zu Repräsentationszwecken installiert. 

„Das Modell veranschaulicht im Kleinen, was das Verkehrsministerium im Großen bewegt. Neben Zügen und Bahnen sind das auch Straßen mit Autos und Bussen sowie eine Baustelle, Gebäude, Fahrradfahrer und Fußgänger, Elektrotankstellen, Windräder, Wildtierbrücken und eine Verladeanlage für kombinierten Güterverkehr – ein sogenanntes KV-Terminal – im Binnenhafen. Ich bedanke mich bei dem Traditionsunternehmen Märklin, das die Aufgaben des Ministeriums so detailgetreu umgesetzt hat“, so Minister Hermann. Florian Sieber ergänzte: „Es war mir eine Freude, dieses Projekt für das Landesverkehrsministerium umzusetzen. Der Modellbau veranschaulicht im Kleinen die Komplexität, aber auch die Vielseitigkeit der Verkehrspolitik.“

Highlight der Anlage ist ein Modell des Intercitys, der vom Jahr 2017 an auf der Gäubahn zwischen Stuttgart und Zürich zum Einsatz kommen wird. Für die vier Meter mal 1,40 Meter große Modellanlage wurden 30 Meter Gleis mit zehn Weichen verlegt, auf denen insgesamt vier Züge fahren. Zehn Meter Straße wurden für Autos, Busse und Räder installiert. Ladestationen für Elektrofahrzeuge, Windräder, Photovoltaik-Anlagen sowie ein Terminal für den kombinierten Verkehr stehen für die nachhaltige Mobilität.

Märklin produziert seit 150 Jahren Modelleisenbahnen. Das Unternehmen nimmt neue Eisenbahnmodelle in sein Programm ebenso auf wie technische Neuerungen. Für den Bau der Anlage für das Ministerium wurden zwei Monate benötigt. Sie geht dauerhaft in den Besitz des Verkehrsministeriums über.

Ein Video gibt es unter swr/landesschau-aktuell/modelleisenbahn-im-verkehrsministerium-welcome-to-the-gruenen-wonderland

Symbolfoto, Sabine