Archive for the ‘Modellbahn’ Category

Muse-o – Modellautoausstellung bis Ende Februar 2020 verlängert

Siehe hierzu den Zeitungsbericht:

Ausstellung „Modellautos“ im Muse-O Gablenberg
Als Cabrios aus dem Stuttgarter Osten kamen

Von Armin Friedl

Aufgrund des großen Besucherzuspruchs wird die Modell-Ausstellung im Gablenberger Muse-O bis 23. Februar 2020 verlängert. Zu sehen sind zahlreiche Fahrzeuge mit Stuttgart-Bezug.

Am 16. Februar gibt es ab 15 Uhr eine besondere Gelegenheit. Jörg Trüdinger ist Inhaber von „such & find“, dem Spezialgeschäft für gebrauchte Spielwaren im Stuttgarter Süden.

16. Feb. 2020, ab 15 Uhr
MUSE-O, Gablenberger Hauptstr. 130, 70186 Stuttgart
Ausstellung bis 23. Feb. 2020, geöffnet Sa, So 14-18 Uhr
Eintritt: € 3,-, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Fotos, Joachim

MUSE-O zeigt Autowelten im Kleinen

Posted by Klaus on 9th November 2019 in In und um Gablenberg herum, Modellbahn

Mit seiner neue Ausstellung blickt MUSE-O tief ins Herz des Kindes im Manne – und in das so mancher Frau. Zu sehen sind alte und neue Automodelle, große und winzige, einfache und höchst detaillierte. Und natürlich werden die Geschichten rund um diese schönen, kleinen Kunstwerke erzählt. Eröffnung ist am 10. November.

In seinen Weihnachtsausstellungen geht der Museumsverein Stuttgart-Ost oft Kinderträumen nach. Waren es vor zwei Jahren beispielsweise wunder­bare Spielzeug-Kaufläden, die zahllose Besucher und vor allem Besucherinnen anzogen, so zeigen die Ausstellungsmacher in diesem Jahr Automobilmodelle und hoffen wiederum auf großen Zuspruch.

An die 300 Exponate sind es, die eine Arbeitsgruppe des MUSE-O zusammengestellt hat. Denn kaum hatte sich die Ausstellungsidee des Vereins ein bisschen herumgesprochen, fanden sich auch schon sechs Männer zusammen, allesamt Modellauto-Sammler, um mit dem MUSE-O-Kurator Ulrich Gohl die Schau zu entwickeln. Alle waren auch selbstverständlich bereit, ihre Schätze zur Verfügung zu stellen. Mit Jörg Trüdinger, dem Inhaber des Sammlerladens „such & find“, stieß einer dazu, der mit vielen weiteren Leihgaben die Auswahl erheblich bereichern konnte.

In einer Abteilung sind die Modelle bestimmter Hersteller zu sehen. Natürlich dürfen bekannte und renommierte Marken nicht fehlen wie Märklin, Schuco oder Wiking, aber auch absolute Geheimtipps wie HuKi oder Marmande sind vertreten. Eine kleine Sensation stellen die Fahrzeuge des bekannten Stuttgarter Kolbenherstellers Mahle dar, die kaum jemand kennt – und hier sind sie zu bewundern. In einem zweiten Bereich widmen sich die Ausstellungsmacher besonderen Themen, etwa, um nur einige wenige zu nennen, den Kleinstautos der Nachkriegszeit, Bussen der SSB oder Modellen des hiesigen Schwertransportunternehmens Scholpp.

Eine Vitrine heißt „Mein Lieblingsstück“. Hier finden sich Autos, mit denen der jeweilige Besitzer ganz bestimmte Erlebnisse verknüpft, Lieblingsstücke eben. Und in dieser Vitrine hat’s noch Platz. Wer also sein liebstes, ganz besonderes Modellauto – samt Geschichte –  in die Ausstellung einbringen will, ist dazu herzlich eingeladen (Angebote bitte unter ausstellungen@muse-o.de).

Darüber hinaus kommt der Spielspaß im MUSE-O auch diesmal nicht zu kurz. Auf einer rund drei mal zwei Meter große Carrera-Bahn und einer etwas kleineren Faller-AMS-Anlage können sich große und kleine Rennfahrer Biberle spannende Wettfahrten liefern.

Zur Ausstellung erscheint ein 36-seitiges Begleitheft, das die wichtigen Fakten zu den Exponaten und ihren Herstellern, spannende Geschichten rund um vier Räder und einige Farbfotos enthält. Eröffnet wird die Schau am Sonntag, dem 10. November um 15 Uhr mit einer kleinen Feier, ein Grußwort überbringt die neue Bezirksvorsteherin des Stuttgarter Osten, Charlotta Eskilsson.

Modellautos. Es ist ein Modell (und es sieht gut aus). Eine MUSE-O-Ausstellung.
MUSE-O, Gablenberger Hauptstr. 130, 70186 Stuttgart

10. Nov. 2019 bis 26. Jan. 2020, Eröffnung So., 10. Nov., 15 Uhr

Geöffnet Sa, So 14-18 Uhr
Eintritt: € 3,-, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Aktuelle Informationen stets unter: www.muse-o.de
MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart

Foto, Blogarchiv

Mini-Bauma Modellbauausstellung im Technik Museum Sinsheim

Posted by Klaus on 1st September 2019 in Modellbahn, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Riesen Baumaschinen im Miniaturformat … Am Samstag und Sonntag. 7. und 8. September verwandelt sich die Veranstaltungshalle des Technik Museum Sinsheim in ein Miniaturwunderland. Die Interessengemeinschaft „Freunde von Baugeräten, Schwertransporten und Krane e.V.“ lädt bereits zum 24. Mal zur „Mini-Bauma Modellbauausstellung“ nach Sinsheim ein. Gezeigt wird ein interessanter Querschnitt dieser Modellbausparte: Neben der detailgetreuen Nachbildung steht die absolute Funktionalität der Modelle im Vordergrund.

Mehr Informationen…

Foto, Technik Museum Sinsheim

Spielzeugraritäten Hedelfingen – Der Förderverein für heimatkundliche Sammlung im Stadtbezirk Stuttgart Hedelfingen/Rohracker

Posted by Klaus on 31st August 2019 in Modellbahn, Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Kirbesonntag, 1. September, geöffnet von 14 bis 17 Uhr der Räume in der Heumadener Straße 2. Gezeigt wird die Ausstellung „Spielzeug-Raritäten.“ In den guten Stuben werden alte Spielsachen gezeigt, die nicht nur die Herzen der Kinder erfreuen.

Weitere Infos: altes-haus.eu/
Fotos, Blogarchiv

Grüner Heiner in Weilimdorf: Modellsegelfliegen wieder erlaubt

Posted by Klaus on 7th Mai 2019 in Modellbahn, Stuttgart

Info der Stadt Stuttgart

Die Landeshauptstadt und der Verein IG Heiner sind sich beim Modellsegelfliegen auf dem Grünen Heiner einig geworden. Ein Vertrag regelt künftig die Nutzung der Fläche und macht den Modellflugbetrieb am ehemaligen Schuttberg wieder möglich.

Zur Wiedereröffnung sprach Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, am Freitag, 3. Mai. Schairer sagte: „Der Grüne Heiner ist ein beliebter Aussichtsberg, der Erholungssuchende und Freizeitsportler gleichermaßen anzieht. So gehört auch das Modellsegelfliegen seit gut 30 Jahren zum Berg. Mit dem neuen Sicherheitskonzept ist es jetzt auch wieder möglich. Es stellt sicher, dass alle den Berg sicher nutzen können.“

Voraussetzungen für den Flugbetrieb
Der Vertrag regelt Rechte und Pflichten der Landeshauptstadt wie auch der Modellsegelflieger und vertritt die Interessen beider Parteien sowie die der Besucherinnen und Besucher der Grünflächen. Dabei geht es unter anderem um die jährliche Grundpflege der Flächen und Ordnungsvorschriften für den Flugbetrieb. So ist der Verein IG Heiner künftig Betreiber der Startstellen. Er legt einen Flugleiter fest, der dafür sorgt, dass die Vorschriften für den Flugbetrieb eingehalten werden. Dafür ist er auch dazu berechtigt, ein Flugverbot auszusprechen, falls ein sicherer Flugbetrieb gefährdet ist.

Die Fläche am Grünen Heiner ist Landschaftsschutzgebiet. Der Vertrag beinhaltet daher Vorschriften für den Landschafts- und Umweltschutz. Sie sollen zum Beispiel sicherstellen, dass im Bereich des Eidechsenhabitats kein Flugbetrieb stattfindet und
die Lebensräume für Wildbienen und andere Kleintiere geschützt werden.

Mobile Schilder mit dem Hinweis „Achtung Modellsegelflugbetrieb“ kennzeichnen zukünftig die Bereiche, in denen die Modellflugzeuge starten und landen. Zwei Schautafeln geben einen Überblick, wo sich Flugbereiche und wo Grünflächenbereiche befinden.

Flugverbot wegen Unfällen

Seit Ende Juli 2016 galt am Grünen Heiner ein Flugverbot für Modellsegelflieger. Grund für das Verbot waren ein tödlicher Unfall in 2012 und ein weiterer Unfall in 2016, bei dem ein Modellflugzeug wenige Meter neben einer Schülergruppe abstürzte.

Fotos, Blogarchiv

Die Gäubahn und Stuttgart 21. Eine Spuren- suche und ein Geheimtipp für Modellbahnfans

Freitag, 12. April 2019 (Tagesfahrt)
Treffpunkt: 9.00 Uhr Stuttgart, Nordbahnhof
Ende: gegen 18.45 Uhr Stuttgart, Hauptbahnhof

INFOS unter: schwaebischer-heimatbund.de/studienreisen

Foto, Blogarchiv

Mercedes-Benz Modellautos: Der neue Actros mit Auflieger. Gigant im Kleinformat: Der erste Autotransporter mit Actros im Maßstab 1:18

Posted by Klaus on 30th Januar 2019 in Modellbahn

Presseinfo

Stuttgart. Dieser Anblick lässt die Herzen aller Modellauto- und Nutzfahrzeug- Fans höher schlagen: Mercedes-Benz präsentiert erstmals einen Autotransporter im Maßstab 1:18. Der Transporter besteht aus dem neuen Modell der legendären Sattel- zugmaschine Actros GigaSpace und einem passenden Auflieger für sechs Pkw. Perfekt bis ins Detail umgesetzt, hat der komplette Autotransporter eine stolze Länge von 113 cm und wiegt 10 kg.

Das vorherrschende Standardformat im Bereich Nutzfahrzeugmodelle ist bisher der Maßstab 1:50. Mercedes-Benz hat nun in Zusammenarbeit mit dem renommierten Modellfahrzeughersteller NZG erstmals eine Sattelzugmaschine mit Auflieger im Maßstab 1:18 entwickelt und öffnet damit neue Horizonte. Jedes kleinste Detail in Exterieur und Interieur des Actros ist deutlich erkennbar. Dazu kommt der 96,5 cm lange Autotransporter, der ebenso über alle Features des Originals verfügt. Beladen werden kann der Autotransporter mit bis zu sieben Mercedes-Benz Modellautos aus dem breiten Portfolio im Maßstab 1:18.

Mercedes-Benz begibt sich mit der Entwicklung eines Nutzfahrzeugs in diesem Maßstab auf neues Terrain. Zehn Monate Entwicklungszeit waren nötig, um den Auflieger mit einer Höhe von 22,5 cm und einer Breite von 13,7 cm zu entwickeln. Er besteht aus über 500 Einzelteilen, darunter 167 Zink-, 80 Plastik- und 32 Ätzteile sowie 225 Schrauben, Stifte und Tools. Die Fahrzeugplattformen und die Verladerampen für die untere und obere Ebene sind aus hochwertigem Metall gefertigt – inklusive der charakteristischen Lochstruktur. Alle im Original beweglichen Teile sind auch beim Modell entsprechend nutzbar. Selbst die Bedienhebel für die Rampen und an der Mittelachse sind detailgetreu nachgebildet und von beweglichen Abdeckklappen geschützt.

Die Actros Sattelzugmaschine gab es bereits im Maßstab 1:18 als Sondermodell, Edition 1, präsentiert auf der Nfz-IAA 2018 in Hannover. Nun wurde es weiterentwickelt und in der Farbkombination Silber/Schwarz an das Erscheinungsbild des „echten“ Lkw angepasst. Den neuen Actros erkennt man sofort an seinen charakteristischen MirrorCams. Dieses aerodynamisch optimierte Kamera-Spiegelsystem ersetzt die großen Seitenspiegel, die man üblicherweise von den großen Nutzfahrzeugen kennt. 59 Zink-, 225 Plastik- und 10 Ätzteile sowie 154 Schrauben, Stifte und Tools sind in dem nach den originalen CAD umgesetzten Fahrzeug verbaut. Besonders eindrucksvoll ist das abkippbare Fahrerhaus, das den Einblick in den Motor ermöglicht. Fahrer- und Beifahrertüre sowie die Serviceklappe lassen sich öffnen und jedes kleinste Detail des Originals wurde in das Modell übernommen – bis hin zu den Warnhinweisen, dass manche Gitter nicht betreten werden dürfen. Besonderes Highlight: der Stern im Kühlergrill und der Innenraum lassen sich individuell beleuchten. Das Fahrerhaus selbst ist originalgetreu und hochwertig ausgestattet und sogar die digitalen Displays der MirrorCam sind mit einer realistischen Aussicht bedruckt.

Zur Beladung des Actros Autotransporters stehen viele Mercedes-Benz Modelle ebenfalls im Maßstab 1:18 zur Auswahl: der neue Mercedes-Benz GLE in Iridiumsilber oder Brillantblau, die Mercedes-Benz A-Klasse in designo Mountaingrau Magno oder Digitalweiß, der Mercedes-AMG GT 63 4MATIC in designo Graphitgrau Magno oder Brillantblau, die Mercedes-Benz X-Klasse in Beringweiß oder Kabaraschwarz, die Mercedes-Benz V-Klasse in Cavansitblau oder Bergkristallweiß, der Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC in designo Nachtschwarz Magno, die Mercedes-Benz G-Klasse in Smaragdgrün oder designo Platin Magno, der Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 (W 116) in Milanbraun, die Mercedes-Benz SL-Klasse (Pagode W 113) in Horizontblau, der Mercedes-Benz 300 SL in Schwarz und der Mercedes-Benz 300 (W 186) in Tabakbraun.

Die Actros Sattelzugmaschine und der Auflieger für die Nutzung als Autotransporter sind sowohl als Komplettset als auch einzeln erhältlich. Der Auflieger kann dank eines Umbausatzes auch an das ältere Actros Modell montiert werden. Erhältlich sind die obengenannte Modellautos und den Mercedes-Benz Actros Autotransporter sofort bei Mercedes-Benz Partnern oder online unter http://shop.mercedes-benz.com.

 

Abgebildetes Modellfahrzeug im Maßstab 1:18:
Mercedes-Benz Autotransporter 1:18: Actros Edition 1 Sattelzugmaschine mit Auflieger; Mercedes-AMG GT 63 4MATIC+ 4-türiges Coupé, designo graphitgrau magno; Mercedes-Benz GLE, brillantblau; Mercedes-Benz A-Klasse, digitalweiß; Mercedes-Benz CLS, graphitgrau; Mercedes-Benz X-Klasse, Bering-weiß

Foto, Daimler

Ausstellung – Spielzeug-Raritäten – ab 16.12.2018 im Alten Haus

Heimatstube Hedelfingen (Altes Haus)

Neue Ausstellung Spielzeug-Raritäten – die im Archiv schlummerten

ab 16.12.2018 bis 17.2 2019 –
sonntags geöffnet  von 14 -17 Uhr

Heimatstube Hedelfingen (Altes Haus)
Heumadener Straße 2
70329 Stuttgart
S-Hedelfingen

Leider ist die Internetseite nicht auf dem neuesten Stand alteshaus.eu/index
Unsere Info bekamen wir von neckarufer.info/ K. Enslin.

Foto, Blogarchiv Klaus

Modellauto-Tage bei Such & Find

Sehr geehrte Damen und Herren,

Stuttgart und das Auto – eine Geschichte, die mit der Erfindung des Automobils beginnt und bis heute mit Auf und Ab weitergeht. Kein Wunder also, dass mit Such & Find in der Mozartstraße einer der größten Gebrauchtwagenhändler in Deutschland hier seinen Sitz hat. Gebrauchtwagen, die keinen Feinstaubalarm auslösen, keine öffentlichen Parkplätze beanspruchen und weder Strom noch Diesel oder Benzin zum Fahren brauchen. Bei Such & Find gibt es zigtausende gebrauchte Modellautos, sicher eines der größten Angebote in Deutschland.

Für all die vielen Sammler dieser Modellautos führen wir am 20.7. und am 21.7. unsere ersten Modellautotage durch. Am 20.7. gibt es 20% Rabatt auf alle Modell- und Spielzeugautos, für die vielen Sammler gibt es am Freitag exklusiv Modelle, die seither noch nicht im Angebot waren. Am 21.7. gibt es auch 20% Rabatt auf alle Modellautos und für alle Sammler in unserem überdachten Innenhof ein offenes Sammlertreffen. Wir stellen Tische auf und wer möchte, kann kommen, seine doppelten Modelle anbieten, tauschen, schwätzen und andere Sammler treffen. Einfach kommen und mitmachen, es gibt keine Anmeldeliste und auch keine Standgebühr.

Mit freundlichen Grüßen Jörg Trüdinger

Modellautotage bei Such & Find
Mozartstr. 38 www.suchundfind-stuttgart.de
70180 Stuttgart
Freitag, 20.7.2018 von 9.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, 21.7.2018 von 10.00 bis 14.00 Uhr, 10.00 bis 13.00 Uhr Sammlertreffen

Fotos, Blogarchiv Klaus

Internationales Spur-1 Treffen im Technik Museum Sinsheim

Posted by Klaus on 14th Juni 2018 in Modellbahn, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Am 23. und 24. Juni heißt es im Museum „Bühne frei!“ für die Königsklasse der Modelleisenbahnen: Anlagen im Maßstab 1:32. An die 90 Anbieter präsentieren den Spur-1-Fans ihre Produkte, Neuheiten und Dienstleistungen. Von der detailgetreuen Lokomotive bis zu liebevoll gestalteten Miniaturfiguren und Gebäuden ist alles vertreten. Auf zahlreichen, mit großem Aufwand gestalteten Anlagen können die Modelle außerdem auch in Aktion bewundert werden, so freuen wir uns in diesem Jahr beispielsweise auf eine Großanlage der „Gauge 1 Model Railway Association“ aus England oder die Anlage „Vierheim“ aus den Niederlanden.

Lesen Sie mehr…

Foto, Blogarchiv klaus