Archive for the ‘Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg’ Category

Newsletter November 2017 des Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.

Alte Schule RohrackerLiebe Mitglieder und Freunde der Alten Schule Rohracker,

passend zur Jahreszeit informiert Sie am 8. November von 20:00-21:15Uhr Frau Anja Hewig (Heilpraktikerin) wie Sie mit Pflanzenheilkunde und Ayurveda Erkältungskrankheiten behandeln oder auch vorbeugen  können.

Sie lernen wichtige Heilpflanzen kennen, die bei unterschiedlichen Erkältungskrankheiten helfen können – oder das Immunsystem unterstützen sowie Tipps aus dem Ayurveda, die vor dem Krankwerden schützen können.

Bitte melden Sie sich baldmöglichst an. Der Anmeldeschluss ist der 3. November.

Teilnahmegebühr: € 10:00

Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle des Fördervereins, Adresse u. Tel. Nummer s. unten.

Am 17. November laden wir Sie wieder herzlich zum FeierabendMovie ein. Gezeigt wird ein Edgar-Wallace Klassiker‚ Beginn: 20:15Uhr, Einlass ab 19:45Uhr. Eintritt unglaubliche 1 Euro.

Für Getränke und Knabbereien ist gesorgt. Über eine Spende freuen wir uns. Infos s. Anhang

Am 19. November findet von 15:00-18:00Uhr unser Sonntagscafe statt. Ab 15:00Uhr gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Unser Programm ab 16:00Uhr ist dem Gedenken an Otto Wahl gewidmet. Dieser stand politisch links und leistete dem Nationalsozialismus Widerstand. Deswegen wurde er 1935 verhaftet, kam in die KZs Dachau und Mauthausen, wo er 1945 befreit wurde. Menschen, die ihn kannten, zeichnen sein Schicksal nach und stellen Überlegungen an, welche Form geeignet ist, Widerstandskämpfern wie Otto Wahl zu gedenken.

Schauspielkurs ab Montag, 20. November von 18:30-20:30Uhr, 4 mal
Sich in eine andere Rolle versetzen, kleine Dialoge spielen, einen Monolog vortragen…. und vor allem: Freude am Spiel erleben. Wer dazu Lust hat, ist herzlich willkommen in diesem kleinen Schauspielkurs.

Nach Grundübungen zu Atem, Stimme und Körpersprache wenden wir uns konkreten Spielsituationen zu – mal alleine, mal zu zweit, mal zu festem Text, mal improvisiert.

Bitte bequeme Kleidung tragen und warme Socken mitbringen.
Kursleitung: Frau Ute Lienhoeft, Dipl. Sprecherzieherin, Dozentin im Bereich Schauspiel.

Teilnahmegebühr: € 35,00 – 100,00 je nach Selbsteinschätzung

Anmeldung/Info: Frau Ute Lienhoeft, Tel. 0711-90114170, E-Mail: zte.lienhoeft@gmx.de

Frau Lienhoeft freut sich auf viele Teilnehmer.

Am 26. November gibt es von 14:00-17:00Uhr einen Vortrag mit Gis Valenta von der vhs : „Umbrüche erleben, Umbrüche gestalten und gut damit umgehen“.

Unser Leben verläuft nicht immer gleichmäßig sondern ist eher ständig im Fluss. Meist sehen wir nur die Anforderungen und weniger die Chancen, die in der Veränderung stecken. Übergänge beunruhigen, bieten aber auch Freiräume für neue kreative Entfaltung. An diesem Nachmittag werden Sie durch verschiedene Impulse Lust an Veränderung und Wandlung bekommen.

Teilnahmegebühr: € 28,00

Anmeldung/Info: vhs-stuttgart.de, Kurs-Nr. 172-40310

Und schon mal vormerken für Dezember:

Am 2. Dezember findet der Rohracker Weihnachtsmarkt auf dem Kelterplatz statt und am 3. Dezember laden wir Sie um Offenen Adventskalender in die Alte Schule ein.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihr

Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.
Geschäftsstelle
Christine Bollermann
Tel. 0711-46920199
E-Mail: Buergerhaus-Rohracker@online.de
Öffnungszeit: Freitag 13.00-17.00Uhr

Foto, Klaus

Theater in der Bernhardskirche_31.10.17 (Reformationstag)

Bernhardskirche-Rohracker2Sehr geehrte Damen und Herren,

dieses Mal möchten wir Sie auf etwas Besonderes in der Kirchengemeinde Rohracker-Frauenkopf aufmerksam machen.

Erstmalig wird das Theaterstück „Nur keine Angst – Gott ist für Dich!“ am Reformationstag, Dienstag 31.10.17 um 18:00 Uhr in der Bernhardskirche in S-Rohracker (Rohrackerstr. 257) aufgeführt.

Ein überaus engagiertes Laienteam spielt Szenen aus der Zeit und dem Leben Martin Luthers, seine Ängste, Zweifel, Sorgen, aber auch seine Visionen, Hoffnungen und seine Erfolge.

Autorin des Stückes ist Renate Schlüter.

Die Aussage „Nur keine Angst – Gott ist für Dich!“ könnte sehr wohl eine Botschaft Martin Luthers sein. Aus dem voll Angst besetzten Mittelalter trifft sie direkt in unsere oft auch beängstigende Gegenwart.

Mit der Frage: Was bleibt? endet das Theaterstück. Die Zuschauer erfahren die Antwort.

Nach der Aufführung ist die Kelter Rohracker geöffnet, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Der Eintritt ist frei, um eine großzügige Spende wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Krauß

Foto, Klaus

Kabarettgruppe 1001 Krach – „Alternativlos“ in die Zukunft ? 11. Nov. 2017

Pressemitteilung
e-mail-1001-Krach-Alternati

 

 

 

 

 

 

 

 

Die  fährt autonom in die Zukunft und friert alternativlos ein. Die Rentner werden ins Ausland verlegt und auf der Bühne eigenhändig operiert.
Wer das sehen möchte und noch viel mehr kommt
am 11. Nov. 2017 um 20.00 Uhr in die Dürrbachklause Da Franco, Rohrackerstr. 171, 70329 Stuttgart – Hedelfingen,
Telefon : 0711 / 42 52 47 zu ihrem Programm „Alternativlos“ in die Zukunft ?

Flyer, 1001 Kracher

Jesu, meine Freude – Kreuzkirche Hedelfingen

Posted by Klaus on 15th Oktober 2017 in Künstler/innen, Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Freitag, 27.10.17, 20.00 Uhr
Kreuzkirche Hedelfingen

K-Kreuz-Kirche-Hedelf2Es fließt mir das Herz über vor Dankbarkeit gegen die Musik, die mich so oft erquickt und aus großen Nöten errettet hat.“ (Martin Luther)

Martin Luther war musikbegeistert und hat der Musik im Gottesdienst eine besondere Bedeutung beigemessen. Großartige Kirchenmusik ist aus diesem Selbstverständnis erwachsen. Motetten und Kantaten von Schütz, Buxtehude und nicht zuletzt J.S. Bach reihen sich in diese Tradition ein und geben Zeugnis von einer kulturellen Blüte.
Der Kreuzchor Stuttgart bringt am Freitag, dem 27.10.17 um 20.00 Uhr in der Kreuzkirche Hedelfingen (Amstetter Str. 25) zum Reformationsjubiläum Werke dieser Komponisten zur Aufführung. Höhepunkt sind die 5-stimmigen Motetten „Jesu, meine Freude“ von J.S. Bach, in der Choral und Bibeltext genial verwoben sind und zu ungeheurer Dramatik und Dichte geführt werden.
Die Sopranistin Undine Holzwarth ist mit der Solo-Kantate „Also hat Gott die Welt geliegt“ von Dietrich Buxtehude zu hören. Weiter stehen Motetten von Melchior Frank und Heinrich Schütz auf dem Programm.

Der Eintritt ist frei, um großzügige Spenden wird gebeten.
Ausführende:
Undine Holzwarth, Sopran
Instrumentalensemble
Kreuzchor Stuttgart
Manuela Nägele, musikalische Leitung

Weitere Informationen zum Kreuzchor: hedelfingen-evangelisch.de/kreuzkirche

Mit freundlichen Grüßen
Harald Krauß
Foto, Blogarchiv

Einladung zur Sitzung des Bezirksbeirats Hedelfingen am 17.10.2017

Posted by Klaus on 9th Oktober 2017 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Einladung-BB-Hedelfingen-17

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Lesen einfach Großklicken 😉

Viele Grüße

Kai Freier

Stuttgart -Hedelfingen – Einbruch in Büro

Posted by Klaus on 9th Oktober 2017 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Polizeibericht

K-Polizei11Unbekannte Täter sind in der Nacht von Freitag (06.10.2017) auf Samstag (07.10.2017) in das Büro eines Aktivkinderspielplatzes im Gewann Kornacker eingebrochen. Die Täter brachen die Zugangstüren auf und durchwühlten das Mobiliar. Sie erbeuteten Bargeld in bislang nicht bekannter Höhe.

Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Telefonnummer +4971189903500 entgegen.

Symbolfoto, Klaus

Stuttgart Hedelfingen – Brandstiftung an zwei Gartenhäusern

Posted by Klaus on 2nd Oktober 2017 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

k-Feuerwehr-1231Unbekannte haben am Montagmorgen (02.10.2017) zwei Gartenhäuser im Gewann Schmidberg angezündet und Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursacht. Anwohner hatten gegen 08.50 Uhr Polizei und Feuerwehr wegen eines Gartenhausbrandes verständigt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gartenhaus bereits komplett in Flammen. Während der Löscharbeiten bemerkten die Feuerwehrleute Rauch an einem naheliegenden Gartenhaus. Sie löschten die brennenden Kartonstücke, die dort an der Wand des Hauses in Brand gesetzt worden waren und verhinderten so eine Ausbreitung des Brandes. Auf beiden Gartengrundstücken hatten die Unbekannten zudem randaliert und verschiedene Gegenstände beschädigt oder zerstört.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Foto, Klaus

Der kürzeste Radweg den ich je gesehen habe

Posted by Klaus on 24th September 2017 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

K-hedl-Radweg-Stuttgart Hedelfingen hat Ihn, in der Heumadener Straße. Gerde mal eine Parkplatzlänge und entgegen der Einbahnstraße 😉 Leider fehlt noch die Beschilderung.

Entdeckt bei wilih.de/radeln-in-der-parkluecke

 

Foto, Klaus

Golfübungsanlage „Auf dem Steinprügel“ der SportKultur Stuttgart e.V. und Stuttgarts erster Golf-Kurzplatz – immer montags bespielbar

Weitere Fotos mit Bericht unter wilih.de/stuttgarts-erster-golf-kurzplatz-immer-montags-bespielbar

Fotos, Klaus

Flüsterasphalt für weniger Verkehrslärm an der B 10 – Wangen und Hedelfingen

Posted by Klaus on 9th September 2017 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg, Stuttgart Wangen
Verkehrsminister Winfried Hermann besichtigt die Baustelle an der B 10 in Stuttgart. Im Rahmen der Straßensanierung wird spezieller Flüsterasphalt benutzt, der die Lärmbelastung durch den Verkehr deutlich senkt (Bild: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg).

Flüsterasphalt sorgt künftig für weniger Verkehrslärm an der B 10. Der im Rahmen der Staßensanierung eingesetzte spezielle Asphalt bringt eine spürbare Verbesserung für die Anwohnerinnen und Anwohner in Stuttgart . Die Bauarbeiten sollen im Oktober 2017 abgeschlossen sein.

Verkehrsminister Winfried Hermann hat sich auf der B 10 über den Baufortschritt der laufenden Fahrbahnsanierung zwischen Wangen und Hedelfingen informiert.

„Der neuartige Splittmastixasphalt wird den Verkehrslärm deutlich reduzieren. So verbinden wir die Sanierung mit Lärmschutz für die Anwohnerinnen und Anwohner. Eine Baustelle auf einer autobahnähnlichen Bundesstraße wie der B 10 ist immer auch ein anspruchsvolles und aufwendiges Projekt. Die MitarbeiterInnen der beteiligten Baufirmen und der Straßenbauverwaltung leisten hier Arbeit unter ständigem Zeitdruck“, so Minister Hermann. „Eine große Herausforderung zur Sicherstellung der Mobilität ist und wird der Erhalt der existierenden Infrastruktur sein. Die Landesregierung setzt daher seit Jahren den Schwerpunkt auf den Erhalt und die Sanierung der Straßeninfrastruktur.“

Spürbare Verbesserung für Anwohner der B 10

Alle vier Jahre wird der Straßenzustand der Bundes- und Landesstraßen erfasst und bewertet. Der Zustand der B 10 erwies sich dieser Bewertung zufolge als sanierungsbedürftig. Daher wurde das Regierungspräsidium Stuttgart mit der Fahrbahnerneuerung beauftragt. Auf einer Länge von rund vier Kilometern wird jetzt die Asphaltdeck- und die darunterliegende Asphaltbinderschicht erneuert. Zur Reduzierung der Verkehrslärmbelastung wird wegen der angrenzenden Wohnbebauung ein lärmarmer Splittmastixasphalt eingebaut. der Lärm kann so um rund drei Dezibel reduziert werden, was einer gefühlten Halbierung der täglichen Verkehrsbelastung gleichkommt.

Regierungspräsident Wolfgang Reimer erklärte: „Mit dem Einbau des lärmarmen Splittmastixasphalts SMA LA wird eine spürbare Verbesserung für die Anwohner der Bundesstraße 10, insbesondere in Stuttgart Wangen und Hedelfingen, erreicht. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat bereits positive Erfahrungen mit diesem Belag gesammelt und ihn bei verschiedenen Maßnahmen verwendet.“

Aufgrund der durch die Bauarbeiten entstehenden Einschränkungen und Behinderungen für die VerkehrsteilnehmerInnen und AnwohnerInnen, wurden die Arbeiten in die verkehrsärmere Zeit nach den Pfingstferien und über die Sommerferien gelegt. Während der Bauzeit stehen grundsätzlich alle vier Fahrstreifen zur Verfügung, um der trotz der Ferienzeit immer noch hohen Verkehrsbelastung gerecht zu werden.

Die Baumaßnahmen laufen seit dem 19. Juni 2017. Seit dem 14. August 2017 läuft die eigentliche Fahrbahndeckenerneuerung. Nachdem der Verkehr vollständig auf eine Richtungsfahrbahn umgelegt wurde, wird in zwei Teilabschnitten der Belag neu asphaltiert. Anschließend wird auf die andere Richtungsfahrbahn gewechselt. Mit der Erneuerung der passiven Schutzeinrichtung im Mittelstreifen wird voraussichtlich im Oktober 2017 die Maßnahme abgeschlossen.

Die Gesamtkosten von rund acht Millionen Euro trägt der Bund als Baulastträger der Bundesstraßen.

Sanierungsstau kontinuierlich abarbeiten

Alle vier Jahre wird der Straßenzustand der Bundes- und Landesstraßen erfasst und bewertet. Maßgebendes Kriterium für die zu priorisierenden Erhaltungsmaßnahmen sind der Fahrbahnzustand und die Verkehrsbelastung. Die Ergebnisse münden in ein mehrjähriges Erhaltungsprogramm. So fand die letzte Zustandserfassung auf Bundesstraßen 2015 statt und ist Basis für das aktuell aufgelegte Programm auf Bundesstraßen für die Jahre 2017 bis 2019.

Von den über 4.800 Kilometer Bundesstraßen in Baden-Württemberg wurden 828 Kilometer so „schlecht“ bewertet, dass eine Sanierung notwendig ist. Die Strecke zwischen Stuttgart-Wangen und Stuttgart-Hedelfingen lag an 678. Stelle von insgesamt 758 notwendigen Abschnitten. Der Sanierungsstau wird kontinuierlich abgearbeitet.

Um das zeitliche enge Baufenster auf der sehr stark befahrenen B 10 – werktags sind durchschnittlich immerhin circa 81.700 Fahrzeuge unterwegs – halten zu können, wird unter Ausnutzung des Tageslichts in zwei Schichten gearbeitet. In bestimmten Bauphasen, wie zum Beispiel gleich zu Beginn der Maßnahme zur Einrichten der Verkehrsführung während der Bauzeit, wurde und wird auch rund um die Uhr gearbeitet.

Seit dem 19. Juni 2017 wurde in Nachtarbeit die Verkehrsführung für die Bauphase 1 eingerichtet. Auf einen Kilometer wurde der Mittelstreifen befestigt und die bestehende Fahrbahn verbreitert, um nach der Umstellung auf die Bauphase 2 jeweils an den Fahrbahnrändern die Entwässerungseinrichtungen zu erneuern und eine Verkehrsführung einrichten zu können, welche die Dauer der Baumaßnahme verkürzt. Am Wochenende vom 14. bis 17. Juli wurde die Rampe der Anschlussstelle Hafen-Süd für den Verkehr voll gesperrt und erneuert. Die Rampen der Anschlussstellen Wangen und Hedelfingen wurden jeweils im Wechsel unter Vollsperrung für circa zwei Wochen saniert, der Verkehr solange über die Straße „Am Mittelkai“ durch das Industriegebiet am Hafen umgeleitet.

Quelle und Bild: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg