Archive for the ‘Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle’ Category

Untertürkheim – Offenbar Unfall nicht bemerkt – Lastwagen fährt weiter

Posted by Klaus on 3rd Dezember 2018 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle

Polizeibericht

Eine 50 Jahre alte VW-Fahrerin hat am Freitag- nachmittag (30.11.2018) auf der Bundesstraße 14 einen Lastwagen gestreift. Der Lastwagenfahrer hat offenbar nichts vom Unfall mitbekommen und ist weiter gefahren. Die 50-Jährige fuhr gegen 17.50 Uhr auf der Bundesstraße 14 in Fahrtrichtung Bundesstraße 10. Kurz vor der Ausfahrt Benzstraße fuhr sie auf eine Unfallstelle zu und wollte aufgrund der Fahrbahnverengung auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Hierbei streifte sie den neben ihr fahrenden LKW im Bereich des Anhängers. Der LKW-Fahrer fuhr weiter in Richtung Esslingen, da er den Unfall vermutlich nicht bemerkte. Vom LKW sind weder Aufschrift noch Kennzeichen bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße unter der Rufnummer +4971189903600 zu melden.

Foto, Blogarchiv

Wie 35 Künstler ihren Stadtbezirk sehen – am Sa 8.12.2018 von 10-17 Uhr

Ausstellung in Stuttgart-Untertürkheim

Eine Ausstellung des Bürgervereins Untertürkheim bis zum 15.12.2018

Am Weihnachtsmarkt-Samstag – 8.12.2018 – ist die Ausstellung von 10 bis 17 Uhr geöffnet – Zugang mit dem Aufzug zum 2. Stock.

Die große Ausstellung im 2. Stock der Stadtteilbibliothek Untertürkheim ist ein idealer Platz zum Aufwärmen am Weihnachtsmarkt-Samstag.

Die Spannweite der gezeigten Techniken und Malstilen reicht von Aquarellen über Kalligraphien bis hin zu Intarsien- und Mosaik-Arbeiten – insg. über 90 Stück von 35 Kunstschaffenden.

Und nicht zu vergessen: Auch das restaurierte und inzwischen bekannt gewordene kinetische Musikbild aus dem 19. Jahrhundert ist Teil der Ausstellung und wird vorgeführt.
————————————–
Öffnungszeiten – Stadtteilbibliothek Untertürkheim
Strümpfelbacher Str. 45, 70327 Stuttgart – bis 15.12.2018
Montag Geschlossen
Dienstag 11:00–19:00
Mittwoch 14:00–18:00
Donnerstag 14:00–18:00
Freitag 10:00–18:00
Samstag 10:00–14:00
Sa 8.12.2018 von 10-17 Uhr

neckarufer.info/neue-ausstellung-in-der-stadtteilbibliothek-untertuerkheim-20-11-bis-15-12-2018

Flyer, Bürgervereins Untertürkheim

Schadstoff – und Wertstoffmobil unterwegs

WERTSTOFFMOBIL – keine Annahme von Farben und anderen Schadstoffen!

Ist unterwegs am Samstag, 1. Dezember, Stuttgart Ost, Heinrich – Baumann – Straße 4

11.00 – 13.00 Uhr

 

Siehe auch: stuttgart.de/Schadstoffmobil, stuttgart.de/wertstoffmobil und stuttgart.de/Fahrplan Schadstoff und Wertstoffmobil.pdf

Foto, Blogarchiv Klaus

Öffentlich Sitzung der Jugendräte Obere Neckarvororte

Donnerstag, 13. Dezember, 18 Uhr, Bezirksrathaus Untertürkheim,
Sitzungssaal, 1. OG, Großglockner- straße 24-26:

1. 2-Stunden-Aktion – Rückmeldung der Jugendräte;

2. Bericht aus dem AKJ und aus den Bezirksbeiratssitzungen;

3. Aktuelles, Antrag sichere Überquerung Fußgängerüberwege in Rohracker, Plätzlebacken Flüchtlingsunterkunft;

4. Verschiedenes/Termine.

„Postareal – Das Beste für Untertürkheim“

Posted by Klaus on 19th November 2018 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle

Antrag der Stadträtinnen/Stadträte – Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Jahrelang kämpfte Untertürkheim mit einem Trading-down-Effekt und erheblichen funktionalen und städtebaulichen Schwächen im Ortskern. In den Haushaltsberatun-gen 2014 gelang es uns, einen Masterplan für den Neckarvorort zu beschließen. Dieser brachte viele Wünsche und Anforderungen der Untertürkheimer*innen an das neu zu gestaltende Postareal in der Ortsmitte hervor.
Im Oktober 2018 wurden nun die möglichen Nutzungen der Fläche im Bezirksbeirat Untertürkheim vorgestellt. Das Planungsgebiet soll als „inklusives Quartier“ unter dem Motto „Wohnen, Leben und Arbeiten im Stadtviertel“ entwickelt werden. Dazu gehören Einzelhandel, Ärztehaus, Post, AOK, Optiker, inklusionsorientierte Arbeits-platze im Boardinghaus und Café, inklusionsorientierte Kita und barrierefreies Woh-nen. Wir Grüne freuen uns über die vielversprechenden Ergebnisse dieses Beteili-gungsverfahren. Der Masterplan sieht jedoch auch – die von vielen Untertürkhei-mer*innen immer kritisch gesehene – Ansiedlung eines Discounters vor. Auch wenn dieser Teil Ergebnis des Masterplans und des vorgelegten Gutachterverfahrens ist, wollen wir den geplanten Einzelhandel im Auge behalten.
Wir beantragen deshalb:
1. Auf eine Vorfestlegung der Gebietsart Kerngebiet wird verzichtet. Im Weiteren werden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Gebiete diskutiert.
2. Die Verwaltung legt die Größe des geplanten Einzelhandels wie im Gutachter-verfahren vorgeschlagen auf 1.100 Quadratmeter fest. Es wird vertraglich gere-gelt, dass keine Vergrößerung möglich ist.
3. Die Wirtschaftsförderung soll verstärktes Augenmerk auf die Cap-Märkte in Unter- und Obertürkheim haben und diese zukunftsfähig aufstellen.
4. Vertreter des Masterplanprozesses werden im weiteren Verfahren eng einge-bunden.

Unterzeichnet:
Björn Peterhoff, Beate Schiener, Andreas G. Winter

Fotos, Blogarchiv

 

Firmengeschichte – Ochse beim Schrotthändler entdeckt

Posted by Klaus on 15th November 2018 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle

Dieser original Biesinger & Sohn BISON vom Eingangstor der BISON-Fabrik – ein Foto von 2008 (Fotos: Enslin) – siehe: Wirtemberg.de/bison-werk – 

 

Seit längerem steht beim Schrotthändler Falk und Adler im Hafen ein ähnliches Tier – ist es ein Bison oder ein Ochse? – leider ist es nicht das Original von Biesinger & Sohn – 200 Kg schwer aus Bronze – ca. 100 cm x 80 cm hoch – er will dafür 8000 EURO.

Sollte man das nicht als Kunstobjekt in Untertürkheim aufstellen – z.B. vor dem Wilhelmsbrunnen oder auf einem Spielplatz?

Klaus Enslin (neckarufer.info/)

Öffentlich Sitzung der Jugendräte Obene Neckarvororte

Donnerstag, 15. November, 18.30 Uhr, im Jugendhaus Villa Jo, Rüderner Straße 20, Obertürkheim:

 

1. Vorstellung der 72-Stunden-Aktion durch Heidi Schmitt

Nerz;

2. Berichte aus den Arbeitsgruppen, aktueller Stand und weiteres Vorgehen

– Arbeitsgruppe Veranstaltung: Vorstellung Konzept Inselbad,

– Arbeitsgruppe Verschönerung: Ergebnisse Kontakte AWS und SSB,

– Arbeitsgruppe W-LAN: Anträge,

– Arbeitsgruppe C4fL~: Auflesung oder neue Aktionen? Beschluss Jugendrat ONV;

3. Bericht aus dem AKJ und aus den Bezirksbeiratssitzungen

4, Aktuelles

– Wahlwerbung Kommunalwahlen 2019,

– Antrag für sichere Überquerung Fußgängerüberwege in Rohracker;

5. Verschiedenes/Termine.

35. Untertürkheimer Laternenumzug am 15.11.2018

KINDERLAMPIONUMZUG 2018 DES BÜRGERVEREINS

Sehr geehrte Erzieherinnen und Erzieher,
zum 35. Laternenumzug des Bürgervereins für die Kinder Untertürkheims laden wir wieder alle Kindergartenkinder, die Erst- und Zweitklässler sowie alle Erzieherinnen, Erzieher und Eltern herzlich ein.

Wir versammeln uns am Donnerstag, 15. November um 18.00 Uhr vor dem Aufgang zum Storchenzentrum in der Widdersteinstraße. Der Musikverein wird die Veranstaltung musikalisch eröffnen.

Mit musikalischer Begleitung geht es durch die Stubaier Straße, die Oberstdorfer Straße und die Wallmerstraße bis zum Spielplatz im Alten Friedhof. Traditioneller Höhepunkt ist dort das Abbrennen eines Feuerwerks. Die Teilnehmer erhalten kostenlos einen alkoholfreien Früchtepunsch durch den Musikverein Untertürkheim.

 

 

Mit freundlichem Gruß
Bürgerverein Untertürkheim e.V.
Peter Vetter
Tel. 0711/335560

Flyer und Foto, Bürgerverein

Untertürkheim – Einladung zur Sitzung des Bezirksbeirats am Dienstag, 20. November 2018, 18:30 Uhr

Posted by Klaus on 11th November 2018 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle

im Bezirksrathaus Untertürkheim, Großglocknerstraße 24/26, 1. Stock, Sitzungssaal

Öffentliche Tagesordnung

  1. Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadtbezirk
  2. Kita in der Augsburger Straße 515
    Vorstellung eines beabsichtigten Bauvorhabens durch
    Zottele Dienstleistungs-GmbH
  3. Vorhabensbezogener Bebauungsplan mit Satzung GRDrs. 743/2018
    über örtliche Bauvorschriften Klabundeweg / Dietbachstraße
    Beratungsunterlage  743/2018
    Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Satzung über örtliche Bauvorschriften Klabundeweg / Dietbachstraße (Un 118) im Stadtbezirk Untertürkheim – Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13 a BauGB – Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB
    Anlage1_Lageplan.pdf
    Anlage2_Ziele+Zwecke.pdf
    Anlage3_Städtebaulicher_Entwurf.pdf
    Anlage- (Un 118) im Stadtbezirk Untertürkheim

    -Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13 a BauGB
    -Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB
  4. Weihnachtsmarkt 2018 – Anlagen-
    Antrag des IHGV Untertürkheim auf einen Zuschuss
    aus dem Bezirksbeiratsbudget
  5. Lärmschwerpunkt Kappelbergstraße – Anlage-
  6. Umbenennung Strümpfelbacher Str. 38 von Kulturtreff in Julius-Lusser-(Gemeinde-) Haus
    Anfrage von Herrn Enslin, Vorsitzender Bürgerverein, in der Sitzung vom 24.07.2018
  7. Einbringen von Anträgen und Anfragen
  8. Stellungnahmen, Bekanntgaben, Termine

Mit freundlichen Grüßen
gez. Wenzel
Bezirksvorsteherin

Info: neckarufer.info/
Foto, Blogarchiv

Die „Nette Toilette“ jetzt auch in Stuttgart

Info der Stadt Stuttgart

Damit in den äußeren Stadtbezirken künftig mehr öffentlich zugängliche Toiletten zur Verfügung stehen, hat die Stadt Stuttgart zum 1. November in Möhringen, Vaihingen, Stammheim und Untertürkheim das Pilotprojekt „Nette Toilette“ gestartet. Der Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Kultur und Recht, Dr. Fabian Mayer, hat am 5. November zum symbolischen Auftakt des Pilotprojekts bei der teilnehmenden Bäckerei Veit in Möhringen ein Signet angebracht, das den Bürgerinnen und Bürgern anzeigt, wo „Nette Toiletten“ zur Verfügung stehen.

Es handelt sich um ein bekanntes Problem: Bei Veranstaltungen, aber auch beim Einkaufen oder Flanieren in der Stadt, stellt sich oft die Frage, wo die nächste Toilette zu finden ist. Die Stadt Stuttgart hat nun mit Unterstützung des Stadtseniorenrats das Pilotprojekt „Nette Toilette“ in vier äußeren Stadtbezirken gestartet, um mehr Toiletten öffentlich zugänglich zu machen.

Das Projekt, das ursprünglich aus Aalen stammt, wird mittlerweile von zahlreichen deutschen Städten und Gemeinden erfolgreich übernommen. Mit der „Nette Toilette“ stellen unter anderem Betriebe der Gastronomie und des Einzelhandels ihre Toiletten kostenlos für die Allgemeinheit zur Verfügung. Im Gegenzug erhalten diese von der Stadt eine Aufwandsentschädigung. Der Stuttgarter Gemeinderat hat die hierfür erforderlichen Mittel zum letzten Doppelhaushalt bewilligt.

Wo eine „Nette Toilette“ angeboten wird, ist an einem einheitlichen Aufkleber an der Eingangstüre zu erkennen. Gleichzeitig gibt dieser Auskunft über die Ausstattung der Toiletten, etwa ob auch Barrierefreiheit gegeben ist oder ein Wickeltisch zur Verfügung steht.

Verwaltungsbürgermeister Dr. Fabian Mayer sagt über das Projekt: „Ich freue mich sehr, dass wir nun den offiziellen Startschuss für dieses sinnvolle Pilotprojekt geben können und dass sich insgesamt 30 Gastronomen, Händler und öffentliche Einrichtungen beteiligen. Die ‚Nette Toilette‘ macht Stuttgart einerseits für unsere Einwohnerinnen und Einwohner, aber auch für Besucherinnen und Besucher attraktiver und bietet andererseits eine überzeugende Alternative zum Bau kommunaler Toiletten.“ Von der „Netten Toilette“, so der Bürgermeister, profitierten beide Seiten: „Die Kunden, die, ohne sich zu genieren bei ihrem Einkaufsbummel die Toilette aufsuchen können, ohne sich verpflichtet fühlen zu müssen, etwas zu konsumieren, und die Geschäftsinhaber, die durch diese Form der freundlichen Ansprache die Nutzer der ‚Netten Toilette‘ womöglich eben doch als Kunden gewinnen.“

Nach Abschluss der Pilotphase wird ausgewertet, ob das Projekt in Stuttgart ausgeweitet werden soll. Über alle Standorte der „Netten Toiletten“ mit Ausstattung informiert auch ein Faltblatt der Stadt Stuttgart sowie eine kostenlose App, erhältlich bei „Google Play“ oder „iTunes“ oder unter www.die-nette-toilette.de.

Folgende Betriebe und Geschäfte bieten ab 1. November eine „Nette Toilette“ an:

  • Möhringen: Café am Bahnhof, Kaufland, Reyerhof Simpfendörfer & Partner, AWO Seniorenzentrum Salzäcker, Pflegezentrum Bethanien, Bäckerei Veit, AWO Seniorenzentrum, Ev. Gemeindezentrum, Bezirksamt, Stadtteilbibliothek, Hallenbad
  • Vaihingen: Sanitätshaus Decker, Bäckerei Veit mit zwei Filialen, Café am Markt, Café und Konditorei Geiler, Restaurant Schwarzbach, AWO Begegnungsstätte Dürrlewang
  • Stammheim: Alte Hofkammer/Hotel, Sanitär Krieg, Auszeit unter Kastanien, Bistro Dialog, Bezirksrathaus, Stadtteilbibliothek, Luise-Schleppe-Haus, Kinder- und Jugendhaus, Friedhof, Bäckerei Siegel
  • Untertürkheim: Speiserei

Symbolfotos, Blogarchiv