Archive for the ‘Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle’ Category

Sitzung des Bezirksbeirats Untertürkheim am Dienstag, 22. Oktober

Posted by Klaus on 12th Oktober 2019 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle

Tagesordnung für die öffentliche Sitzung des Bezirksbeirats Untertürkheim am Dienstag, 22. Oktober, 18:30 Uhr im Bezirksrathaus Untertürkheim – Sitzungssaal

1 Konstituierung des Bezirksbeirates Untertürkheim nach der Gemeinderatswahl 2019 Verabschiedung ausscheidender Bezirksbeiräte Bestellung der Mitglieder und Stellvertreter des neuen Bezirksbeirates

2 Entbehrliche Friedhofserweiterungsfläche Untertürkheim Zukünftige Nutzung – Aussprache Bericht des Amtes für Stadtplanung und Wohnen

3 175-jähriges Jubiläum der Eröffnung der ersten Bahnstrecke in Württemberg von Bad Cannstatt nach Untertürkheim – Mitteilung aktueller Stand der Planungen der Stadt Stuttgart
Antrag der B90/Die Grünen-Bezirksbeiratsfraktion vom 26.09.2019

4 Bezirksbudget Neuanlage und Pflege der Pflanzbeete Karl-Benz-Platz Absichtsbeschluss

5 Einbringen von Anträgen und Anfragen

6 Stellungnahmen, Bekanntgaben, Termine

Foto, Blogarchiv

Untertürkheim – 15.10. Bezirksamt zu

Posted by Klaus on 11th Oktober 2019 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle

Wegen einer Gemeinschaftsveranstaltung ist das Bezirksamt Untertürkheim mit Standesamt, Sozialhilfe/Grundsicherung und Wohngeldstelle am Dienstag, 15. Oktober 2019 nicht besetzt.

Das Bürgerbüro ist von 8 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr geöffnet.

 

Foto, Blogarchiv

Stuttgarter Arbeiter in den 1920ern

Sonntag, 13.10.2019, 13:00 – 16:00 Uhr:  WANDERN UND WUNDERN

Markante Bauwerke der klassischen Moderne findet man weniger in der Innenstadt, sondern eher in den östlichen Vororten Stuttgarts. Eindrucksvolle Wohnsiedlungen, Fabrikgebäude und Vergnügungsstätten atmen den Geist ihrer Zeit.

Geschichte und Geschichten, Sagenhaftes und Wissenswertes – erleben Sie auf der rund 3-stündigen Wanderung mit szenischen Lesungen, Auftritten von Puppen und Marionetten und mit wenig bis kaum bekannten Informationen die historische Dimension der Landschaft. Oder wussten Sie, wo man (auch heute noch) in einem Kulturdenkmal planschen kann, welches das wahrhaft größte Kulturdenkmal der Stadt ist und wo Solitude-Sieger zusammengeschraubt wurden?

Wandern und wundern: vom Eszet in Untertürkheim über die Insel-Siedlung in Wangen bis zum Raitelsberg im Osten. Die Wegstrecke beträgt etwa 8 km.

Treffpunkt :        Untertürkheim, Haltestelle Eszet, Stadtbahnlinie U13
Veranstalter:     Volkshochschule Stuttgart
Eintritt:             siehe VHS-Stuttgart Kursprogramm, Kursnummer ???
Reservierung:     über Volkshochschule Stuttgart

Fotos, Blogarchiv

Untertürkheim – Mit Stadtbahn zusammen- gestoßen – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 10th Oktober 2019 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle

Polizeibericht 10.10.

Ein 33 Jahre alter Kia-Fahrer ist am Donnerstagnachmittag (10.10.2019) an der Augsburger Straße mit einer Stadtbahn zusammengestoßen. Der 33-Jährige fuhr gegen 14.30 Uhr im Bereich der Haltestelle Eszet aus einem ampelgeregelten Baustellenbereich über die Gleise in die Augsburger Straße ein. Dabei übersah er offenbar das Rotlicht der Ampel und stieß mit einer Stadtbahn der Linie U13 zusammen, die in Richtung Bad Cannstatt unterwegs war. Der Kia-Fahrer verletzte sich dabei leicht, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der 34 Jahre alte Stadtbahnfahrer erlitt einen Schock, Mitarbeiter eines Kriseninterventionsteams betreuten ihn. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden.

Foto, Andys Pictures and Press/Event- & Pressefotografie

Grabkapelle auf dem Württemberg – Im Priesterhaus standesamtlich heiraten

Trau(m)ort gesucht? Ab Sommer 2020 kann man bei uns im Priesterhaus standesamtlich heiraten. Sie interessieren sich für eine Trauung am „Monument ewiger Liebe”? Am Sonntag, 13. Oktober 2019, um 11.00 Uhr können Sie das Priesterhaus besichtigen und sich über Ihre Möglichkeiten informieren.
Sie möchten eine Alternative? Dann bietet das Schloss Solitude am selben Tag um 15.00 Uhr ebenfalls eine Infoveranstaltung an.

Bitte melden Sie sich im Vorfeld an: für die Grabkapelle unter der 0711/ 337149 oder info@grabkapelle-rotenberg.de. Für das Schloss Solitude unter: 0711 35 14 772 oder info@schloss-solitude.de.

Info
Foto, Klaus

Herbstzauber auf dem Württemberg eröffnet

Vom-Herbstspaziergang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startschuss für den diesjährigen Herbstzauber an der Grabkapelle auf dem Württemberg. An vier Sonntagen im Oktober laden die Staatlichen Schlösser und Gärten zu der beliebten Veranstaltungsreihe am Mausoleum aus dem 19. Jahrhundert ein.

Der Herbstzauber findet jedes Jahr im Oktober auf dem Württemberg statt und ist eine der beliebtesten Veranstaltungsreihen an der Grabkapelle. Ministerialdirektor Jörg Krauss eröffnete den diesjährigen Herbstzauber. „Die Grabkapelle auf dem Württemberg ist ein besonderer Schatz und einer der schönsten historischen Orte im Land. Mit dem Herbstzauber feiern wir das wunderbare Kleinod im Farbenspiel der dritten Jahreszeit“, sagte Jörg Krauss.

Wenn die Weinlese beginnt und die Natur sich in herbstlichen Farben zeigt, wird das berühmte Mausoleum aus dem 19. Jahrhundert vermehrt zum Ausflugsziel für Spaziergängerinnen und Spaziergänger. Die Staatlichen Schlösser und Gärten feiern den Herbstzauber zusammen mit Vereinen und Institutionen aus der direkten Umgebung. Zur diesjährigen Eröffnung trat zudem der Maulbronner Kammerchor SDG unter der Leitung von Prof. Jürgen Budday auf.
Selbstgebackener Kuchen und Getränke im Priesterhaus

An vier Sonntagen im Oktober bieten nacheinander der Kindergarten Kapellenzwerge, der Astrid-Lindgren-Waldkindergarten, die evangelische Kirchengemeinde Rotenberg und der Turn- und Gesangverein Rotenberg selbstgebackene Kuchen und Getränke im Priesterhaus an. „Es ist schön zu sehen, wie fest verwurzelt das Kleinod auch in der unmittelbaren Nachbarschaft ist“, so Krauss.

Mitten in den Weinbergen über dem Neckartal gelegen, ist die Grabkapelle eines der beliebtesten Ausflugsziele im Umkreis der Landeshauptstadt. 2018 besuchten über 40.000 Menschen das Kleinod. Das Land bewahrt diesen besonderen Kulturschatz für nachkommende Generationen. In den vergangenen fünf Jahren hat das Land rund 3,2 Millionen Euro in die Grabkapelle, die Nebengebäude sowie die Außenanlagen investiert. Seit 2017 gibt es im ehemaligen Priesterhaus ein barrierefrei zugängliches Besucherzentrum. Die Grabkapelle auf dem Württemberg ließ König Wilhelm I. von Württemberg anlässlich des frühen Todes seiner Frau Katharina Pawlowna errichten. Ihr starkes soziales Engagement ließ sie zu einer der populärsten Herrscherfiguren des Landes werden.

Grabkapelle auf dem Württemberg

Untertürkheim – Einbrecher unterwegs – Zeugen gesucht

Polizeibericht 7.10.

Unbekannte sind am Sonntag in eine Wohnung am Bodoweg eingebrochen. Am Bodoweg brachen die Täter zwischen 06.30 Uhr und 19.30 Uhr die Terrassentür einer Wohnung auf, durchsuchten die Räume und erbeuteten ebenfalls mehrere Hundert Euro Bargeld.

Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Foto, Blogarchiv

VHS – Besichtigung Wasserkraftwerk Stuttgart Untertürkheim

 

Schätze des Stadtteils – Saubere Energie – das Wasserkraftwerk Stuttgart Untertürkheim

Stromerzeugung mit jahrhundertealter Tradition

Die Wasserkraftanlage in Untertürkheim wurde in den Jahren 1899 bis 1902 ursprünglich als Dampf- und Wasserkraftwerk gebaut. Es war das erste kommunale Stromerzeug- ungsunternehmen in Württemberg.
Davor war die Versorgung durch private Anbieter üblich.
Die Pionierarbeit in Untertürkheim setzte sich fort: 1924 wurde dort eine der ersten und größten Kaplanturbinen installiert. Wesentliche Teile des Maschinenparks der ersten Bauphase waren bis 1983 in Betrieb, die Hauptkomponenten der Kaplanturbine sind es heute noch.
Heute produziert das Kraftwerk mit einer Kaplan- und drei Fancisturbinen 7 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr. Die installierte Leistung der Turbinen beträgt zusammen 1,4 Megawatt.

Flaches und festes Schuhwerk ist Voraussetzung für die Besichtigung.
Einen Schutzhelm erhalten Sie vor Ort.
Nicht geeignet für Rollstuhlfahrer/innen und Personen mit Gehhilfen!
Personen, die unter Kreislaufproblemen oder Höhenangst leiden sowie Personen mit aktiven Implantaten (Herzschrittmacher, Insulinpumpen,…)
können aus Sicherheitsgründen nicht am Rundgang teilnehmen.

vhs -Nr – 192-08300
Ralf Pietzsch
Fr 11.10.19 14.00–16.30
EUR 5.00 Verwaltungsgebühr
vhs-Anmeldung erforderlich

Treffpunkt: An der Pforte der EnBW – Energie Baden-Württemberg
AG, Inselstraße 144, 70327 Stuttgart.

 

Freie Plätze für Busausflug nach Pforzheim verfügbar

Am Sa 19. Oktober 2019 führt der gemeinsame Busausflug der beiden Bürgervereine von Untertürkheim und Bad Cannstatt nach Pforzheim. Auf dem Programm steht der Besuch des Schmuckmuseums und des Gasometers mit dem 360-Grad-Panorama des „Great Barrier Reef“.
Abschluss ist ein Abendessen in Heimsheim.
Abfahrt in Untertürkheim und Bad Cannstatt –
Kosten für Bus und Eintritte: 27 EUR (Konto IBAN DE52 6006 0396 0014 8000 04).
Telefonische Anmeldung bis 16.10.2019 bei 0711 – 33 79 57 erforderlich.–
Infos: bv-untertuerkheim.de
und Gasometer Pforzheim.

Fotos, Blogarchiv

Ortsmuseum in Rotenberg geöffnet am So 6.10.2019 von 11-16 Uhr

Am Sonntag dem 6.Oktober öffnet das Ortsmuseum Untertürkheim/Rotenberg im Alten Schulhaus in der Württembergstraße 312 von 14 bis 16 Uhr nochmals seine Türen für interessierte Besucher.
„Vier von hier“ ist in diesem Jahr Thema der Sonderausstellung des Bürgervereins, die sich vier Persönlichkeiten widmet, die prägende Spuren in Untertürkheim hinterlassen haben. Ganz besonders im Fokus steht dabei der Schriftsteller, Literaturtheoretiker, Freidenker und Vorkämpfer der erwachenden Arbeiter- und Sozialistenbewegung Albert Dulk, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr mit der Verleihung des mit 3.000 Euro dotierten Albert Dulk-Preises am 15. November besondere Würdigung erfährt. Dieser vom Untertürkheimer Kulturhausverein, dem Bürgerverein sowie den Naturfreunden Untertürkheim/Luginsland gemeinsam gestiftete Preis würdigt 2019 mit Peter Grohmann einen Mann, der ähnlich wie der Namensgeber des Preises, sich in Kunst, Kultur und Sozialleben engagiert.

Bei den drei anderen Persönlichkeiten des Ausstellungs-Quartetts handelt es sich um den Pfarrer, Musikfachmann und engagierten Rotenberger Initiator Alexander Beutter, dem erfolgreichen letzten Schultheißen der noch selbstständigen Gemeinde Untertürkheim Eduard Fiechtner, sowie Carl Schmauk, der als Maler und Illustrator zahlreiche Porträt- und Landschaftsbilder hinterließ.

Neben den jährlich wechselnden Schwerpunktthemen bilden die Exponate der heimatgeschichtlichen Dauerausstellung des Bürgervereins traditionell die Basis des Ortsmuseums, das – wie immer – zum kostenlosen Besuch einlädt.

Infos unter neckarufer.info und www.Bürgerverein Untertuerkheim.de

Plakat,Bürgerverein Untertürkheim e.V.

Foto, Blogarchiv