Uhlandshöhe – Tür zugefallen – Kinder im Auto

Posted by Klaus on 26th Juni 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht

Polizeibeamte haben am Nachmittag (26.06.2019) die Scheibe eines Mercedes eingeschlagen, in dem sich zwei Kinder im Alter von drei Monaten und zwei Jahren befanden. Die Mutter hatte gegen 15.45 Uhr in der Straße Am Hohengeren ihre Kinder ins Auto gesetzt, als die Tür ins Schloss fiel und das Auto sich aus unbekannten Gründen verschloss. Die Frau, deren Fahrzeugschlüssel im Mercedes lag, reagierte richtig und rief aufgrund der hohen Temperaturen sofort die Polizei. Die alarmierten Beamten schlugen umgehend die hintere linke Seitenscheibe ein und befreiten die Kinder.

Foto, Blogarchiv

23 neue Motorräder für die Polizei

Posted by Klaus on 26th Juni 2019 in Allgemein
Die neuen Polizeimotorräder stehen vor dem Neuen Schloss in Stuttgart. (Bild: © Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration)

23 neue blau-silberne Streifenmotorräder werden künftig im täglichen Dienst bei den Verkehrspolizeien der regionalen Polizeipräsidien im Land eingesetzt. Insgesamt verfügt die Polizei Baden-Württemberg über rund 105 uniformierte Krafträder.

„Unsere Polizistinnen und Polizisten müssen täglich hohen Anforderungen gerecht werden: Sie erfüllen ihre anspruchsvolle und wichtige Tätigkeit mit vollem Einsatz. Ob auf zwei oder vier Rädern – wir tun alles dafür, ihren täglichen Einsatz mit modernstem technischen Equipment bestmöglich zu unterstützen. Mit den neuen Motorrädern, auf dem neusten Stand der Technik, ist unsere Verkehrspolizei bestens für alle Einsatzlagen gerüstet. Baden-Württemberg investiert konstant in die Polizei und somit in die Sicherheit des Landes“, erklärte Innenminister Thomas Strobl bei der Übergabe der neuen Polizeimotorräder vor dem Neuen Schloss in Stuttgart.

Die 23 neuen blau-silbernen Streifenmotorräder – mit der markant neon-gelben Beklebung zur besseren Erkennbarkeit – werden künftig im täglichen Dienst bei den Verkehrspolizeien der regionalen Polizeipräsidien im Land eingesetzt: Sie sind ein sicherer und mit modernster Technik ausgestatteter Arbeitsplatz auf zwei Rädern, der die Beamtinnen und Beamten im Rahmen der Verkehrsüberwachung, -lenkung und bei der Lotsung unterstützen wird.

Der neue Typ BMW R 1250 RT des deutschen Fahrzeugherstellers aus Bayern erhielt erneut nach Marktsichtung im Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb den Zuschlag, da nur dieser die technischen Anforderungen erfüllen konnte.

Im Vergleich zum Vorgängermodell – der BMW R 1200 RT – sind die neuen Reisetourer zwar etwas schwerer, aber durch den bislang stärksten Boxermotor aller Zeiten wesentlich leistungsstärker. Sie überzeugen durch ihre Optik, den besonderen Fahr- und Bedienungskomfort und werden den hohen Anforderungen an Funktionalität, Qualität und vor allem Sicherheit besonders gerecht.

Foto, Blogarchiv

Gleichzeitig führt die höhere Qualität der Verbrennung zu saubereren Abgasen und einem geringeren Kraftstoffverbrauch. Die neuen Einsatzmittel der Polizei Baden-Württemberg sind somit nicht nur emissionsärmer und dadurch umweltfreundlicher, sondern durch ihren Verbrauch von unter fünf Liter pro 100 Kilometer auch äußerst effizient.

Insgesamt verfügt die Polizei Baden-Württemberg über rund 105 uniformierte Krafträder. Diese sind seit Jahren fester und wichtiger Bestandteil des Fuhrparks der Polizei, welcher sukzessive durch neueste und modernste Technik verjüngt und erweitert wird.

Info: Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration

Infoveranstaltung zur Aufstockung des Pflegeheims Willy-Körner-Haus in Wangen

Info der Stadt Stuttgart

Das Pflegeheim Willy-Körner-Haus soll um ein Geschoss mit 14 Pflegeplätzen erweitert werden. Über das Bauvorhaben informiert der städtische Eigenbetrieb Leben & Wohnen (ELW) am Dienstag, 2. Juli, 16 Uhr im Erna-Beck-Saal des Generationenzentrums Kornhasen, Jägerhalde 7, in Wangen. Die Geschäftsleitung der ELW stellt das Projekt vor und beantwortet Fragen aus dem Publikum.

Mit aktuell 50 Pflegeplätzen zählt das 2005 eröffnete Pflegeheim Kornhasen zu den kleineren Einrichtungen und befindet sich an der unteren Grenze der Wirtschaftlichkeit. Aufgrund geänderter Anforderungen der Landesheimbauverordnung (LHeimBV) ist eine Neuorganisation erforderlich, die zum Verlust von sechs Pflegeplätzen führt. Der Abbau dieser Plätze ohne Kompensation wäre für die Einrichtung wirtschaftlich nicht zu verkraften. Hinzu kommt die Anforderung für Wohngruppen mit maximal 15 Personen. Aktuell hat das Heim Gruppen für 25 Personen. Diese Änderung hat erhöhten Platzbedarf zur Folge, der im Bestand nicht gedeckt werden kann.

In Anbetracht des Mangels und der hohen Nachfrage nach Pflegeplätzen, ist es sinnvoll, den Verlust nicht nur zu kompensieren, sondern den Bestand nach Möglichkeit zu erhöhen. Durch das Bauprojekt wird der Verlust von sechs Plätzen kompensiert und gleichzeitig werden acht neue Plätze geschaffen.

Foto, Blogarchiv

Sondersitzung zu “S21 PFA 1.6b Abstellbahnhof Untertürkheim”

Der Bezirksbeirat Untertürkheim kommt zu einer außerordentlichen Sitzung am 09.07.2019 zusammen, um sich über die Gesamtstellungnahme der Stadt zu informieren und vor der Beschlussfassung des UTA noch die Möglichkeit hat, auf wichtige Punkte bzw. Entwicklungen hinzuweisen, die dann dem UTA in seiner Sitzung am 16.07.2019 vorgetragen werden.

Ort: Kath. Gemeindezentrum St. Johannes, Warthstr. 14 um 18.30 Uhr

Foto, Blogarchiv

Ostheim – Motorrad gestohlen – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 26th Juni 2019 in Allgemein

Polizeibericht

Unbekannte haben am Dienstagabend (25.06.2019) in einem Hinterhof an der Teckstraße ein Motorrad der Marke BMW R Nine T gestohlen. Der 53 Jahre alte Besitzer hatte die Maschine gegen 20.25 Uhr im Hinterhof abgestellt und offenbar die Fahrzeugschlüssel versehentlich stecken lassen. Als er bereits gegen 20.45 Uhr zu seinem Motorrad zurückkehrte, bemerkte er den Diebstahl seiner weißen BMW mit dem amtlichen Kennzeichen S-ON 89. Die Maschine hatte einen Zeitwert von rund 15.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903500 mit dem Polizeirevier 5 Ostendstraße in Verbindung zu setzen.

Foto, Blogarchiv

Nord und Ost – Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Drogentote

Posted by Klaus on 26th Juni 2019 in In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Eine 36 Jahre alte Frau ist in der Nacht zum Dienstag (25.06.2019) offenbar an einer Überdosis gestorben. Ein Bekannter fand die Frau gegen 01.30 Uhr leblos in ihrem Hotelzimmer in der Stuttgarter Innenstadt auf und rief die Rettungskräfte. Ein alarmierter Notarzt stellte den Tod der Frau fest. Ersten Ermittlungen zufolge hatte die Frau vor ihrem Tod offenbar Drogen konsumiert. Bereits am Montag (17.06.2019) fanden Polizeibeamte einen 30 Jahre alten Mann tot in seiner Wohnung an der Gablenberger Hauptstraße. Ermittlungen zufolge starb auch er an den Folgen seiner Drogensucht. Zur Ermittlung der genauen Todesursache sind in beiden Fällen toxikologische Blutuntersuchungen veranlasst.

Fotos, Andys Pictures and Press/Event- & Pressefotografie

Cannstatt und Ost – Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Jugendliche brechen mehrere Autos auf

Posted by Klaus on 26th Juni 2019 in In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Polizeibeamte haben in der Nacht auf Mittwoch (26.06.2019) drei 14, 15 und 17 Jahre alte Jugendliche festgenommen, die im Verdacht stehen, in Bad Cannstatt und in Stuttgart-Ost mehrere Autos und einen Kleinlaster aufgebrochen zu haben. Ein Zeuge beobachtete an der Straße Am Schwanenplatz gegen 03.15 Uhr drei maskierte Täter, die offenbar mehrere geparkte Autos aufbrachen. Als Polizeibeamte an der beschriebenen Örtlichkeit eintrafen, entdeckten sie einen 15-jährigen Jugendlichen auf dem Fahrersitz sowie einen 14-Jährigen auf dem Beifahrersitz eines Kleinlasters. Ein 17 Jahre alter Komplize befand sich unmittelbar vor dem Führerhaus. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die Burschen in der Nacht im Bereich der Daimlerstraße einen Vorschlaghammer aus einem mutmaßlich unverschlossenen Baustellenfahrzeug entwendeten. Mit diesem Hammer sollen sie auf einem Parkplatz an der Straße Am Schwanenplatz zunächst die Scheibe eines Renault Twingos eingeschlagen und das Fahrzeuginnere durchwühlt haben. Des Weiteren sollen sie das Fenster eines Suzukis eingeschlagen und aus dem Inneren die Schlüssel eines Kleinlasters, der unmittelbar daneben parkte, an sich genommen haben. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Tatverdächtigen mit dem Kleinlaster wegfahren wollten. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurden der 17-Jährige Jugendliche in die Obhut seiner Eltern übergeben. Die beiden polizeibekannten 14 und 15 Jahre alten deutschen Tatverdächtigen werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt.

Zeugen sowie potenzielle weitere Geschädigte, werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden.

Foto, Blogarchiv

Gaisburg – Containerbrand im Hinterhof beim Cap-Laden 25.06.

Posted by Klaus on 26th Juni 2019 in In und um Gablenberg herum

Leider liegt uns keine PM vor

Fotos, Andys Pictures and Press/Event- & Pressefotografie

Deutsche Post räumt Kunden Übergangsfrist bei Bücher- und Warensendungen bis Jahresende ein

Posted by Klaus on 26th Juni 2019 in Allgemein

Pressemitteilung

Zum 1. Juli tritt das neue Angebot der Deutschen Post im Bereich der Bücher- und Warensendungen in Kraft.

Bonn – Zum 1. Juli tritt das neue Angebot der Deutschen Post im Bereich der Bücher- und Warensendungen in Kraft: Statt sechs Produkten – zwei Büchersendungs- und vier Warensendungs- produkten – wird es nur noch zwei geben: die „Bücher- und Warensendung bis 500 Gramm“ und die „Bücher- und Warensendung bis 1000 Gramm“.

Damit verbunden sind geänderte Preise und neue Maximalmaße (L: 353 x B: 250 x H: 50 mm), die jedoch für einige Kunden, insbesondere aus dem Buchhandel, Herausforderungen mit sich bringen, die dazu führen, dass die Umstellung beim Versand nicht rechtzeitig zu diesem Stichtag erfolgen kann. Aus diesem Grund hat sich die Deutsche Post dazu entschlossen, ihren Kunden eine Übergangsfrist bis zum Jahresende einzuräumen und in dieser Zeit auch die bisher angebotenen sechs Produkte im Bereich der Bücher- und Warensendungen weiter anzunehmen und zu befördern.

Ab dem 1. Januar 2020 akzeptiert die Deutsche Post nur noch die beiden Produkte „Bücher- und Warensendung bis 500 Gramm“ (1,90 Euro) und die „Bücher- und Warensendung bis 1000 Gramm“ (2,20 Euro) für den Versand von Büchern und Waren.

Foto, Blogarchiv

Gablenberg – Zusammenstoß im Kreuzungs- bereich

Posted by Klaus on 26th Juni 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht

Ein 36-jähriger Fiat-Fahrer ist am Dienstagmorgen (25.06.2019) an der Kreuzung Pflasteräckerstraße und Klingenstraße mit einem Nissan eines 37-Jährigen zusammengestoßen. Beide Fahrer zogen sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte waren vor Ort und kümmerten sich um die beiden. Der 36-Jährige war gegen 06.10 Uhr in der Klingenstraße in Richtung Libanonstraße unterwegs, als er offenbar an der Kreuzung Pflasteräckerstraße den von rechts kommenden Nissan übersah und mit diesem zusammenstieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein VW, ein Mercedes sowie ein BMW, die jeweils am Fahrbahnrand parkten, ebenfalls beschädigt. Der Fiat selber kam auf der Seite zum Liegen. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 50.000 Euro geschätzt. Aufgrund ausgelaufenen Treibstoffs musste die Unfallstelle durch die Feuerwehr abgestreut werden.

Symbolfoto, Blogarchiv