Trinkwasserpreis in Stuttgart steigt 2018 um 1,8 Prozent

Posted by Klaus on 10th Dezember 2017 in Stuttgart

100-Jahre-Trink1Wasserbezugskosten und Verbraucherpreise berücksichtigt

Stuttgart. Der Trinkwasserpreis in Stuttgart steigt zum Jahreswechsel um rund 1,8 Prozent. Dies ergibt sich aus der seit drei Jahren angewandten Preisformel, die die Entwicklung von Wasserbezugskosten und Verbraucher- preisen berücksichtigt.

Konkret kostet der Kubikmeter Wasser (also 1.000 Liter) ab dem 1. Januar 2018 2,66 Euro brutto und damit knapp 5 Cent mehr als bisher; der Bereitstellungspreis steigt entsprechend. Für einen typischen Haushalt mit rund 150 Kubikmetern Wasserverbrauch im Jahr bedeutet dies insgesamt eine Mehrbelastung von rund 67 Cent im Monat. „Es bewährt sich, dass wir klare und transparente Kriterien für die Kalkulation anwenden“,  erklärt Christoph Müller, Geschäftsführer der Netze BW GmbH, die für die EnBW das Wassergeschäft verantwortet.

In der 2015 von Netze BW und Landeskartellbehörde entwickelten Formel sind zu je 15 Prozent die Wasserbezugskosten der beiden großen Zweckverbände und zu 70 Prozent die Inflation der Verbraucherpreise enthalten. Im Vergleich zu 2017 haben sich die Bezugskosten bei den Zweck-verbänden um 0,69 Prozent (Bodenseewasserversorgung) bzw. 1,19 Prozent (Landeswasser-versorgung) erhöht. Der angewendete Verbraucherpreisindex stieg im Vergleichszeitraum – einschließlich eines vereinbarten Sockels von 0,25 Prozent – um 1,85 Prozent.  Hinzu kommt noch eine Nachberechnung aus den Bezugskosten der vergangenen Jahre, die 0,26 Prozent ausmacht.

Die Landeskartellbehörde und die Stadt Stuttgart wurden im Vorfeld über die Preisanpassung informiert.

Info

In Stuttgart werden pro Jahr rund 35 Milliarden Liter Wasser verbraucht. Mangels eigener Trinkwasservorkommen stammt das Wasser von zwei Zweckverbänden; je etwa zur Hälfte von der Bodenseewasserversorgung und der Landeswasserversorgung. Statistisch gesehen verbrauchen die Einwohner der Landeshauptstadt pro Kopf und Tag rund 128 Liter Wasser. Hinzu kommt der Verbrauch von Industrie und Infrastruktur.

Freundliche Grüße
i.V. Hans-Jörg Groscurth
Konzernpressesprecher / Leiter Regionale Kommunikation
Kommunikation & Politik

Foto, Blogarchiv

Veranstaltungsprogramm Generationenzentrum Kornhasen DEZEMBER 2017

+12Kornhasen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DIENSTAG, den 12.12. um 14:30 Uhr ein Bewohner-Café aufgeführt – dieses findet aufgrund einer hausinternen Veranstaltung nicht statt !

Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart-Wangen

Stefan Kelter

Zum Lesen einfach Großklicken 😉

Weitere Informationen findet Ihr unter:

Wohnen-im-Alter/Altenheim-Pflegeheim-Generationenzentrum-Kornhasen-Stuttgart-Wangen

Flyer, Kornhasen Stuttgart

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Wangen Montag, 18. Dezember 2017

Posted by Klaus on 10th Dezember 2017 in Stuttgart Wangen, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

K-wa-Kelterpl-118:30 Uhr – Eberhard-Ludwig-Saal, Ulmer Straße 334

T a g e s o r d n u n g Öffentlich:

1. Anliegen der Bürgerinnen und Bürger

2. Weiterführung Staibhöhenweg
Antrag an den Bezirksbeirat zur Behandlung und Beschlussfassung eines Informations- und Ausspracheabends

3. Anträge und Anfragen des Bezirksbeirats
(mündlich)

4. Zuschüsse aus dem Budget des Bezirksbeirats
Antrag der Schwäbischen Tafel auf Zuschuss zur Weihnachtsfeier
Antrag ARGE Backhäusle
Antrag Ehrenamtsempfang Februar 2018

5. Stellungnahmen der Verwaltung

6. Termine und Informationen

 

Beate Dietrich
Bezirksvorsteherin

Foto, Klaus

Veranstaltungskalender für den Monat Dezember 2017 Stuttgart Wangen

FFW-W-Plakat-Wangen17. Dezember 15:30 Weihnachtskonzert des Jugendmusikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Wangen in der Michaelskirche Wangen

18. Dezember 18:30 öffentliche Sitzung des Bezirksbeirats im Eberhard Ludwig Saal, Kelter, Ulmer Straße 334

FFW-W-Plakat-Kelter22. Dezember 18:00 Lieder unterm Weihnachtsbaum Jugendmusikzug Stuttgart-Wangen, Kelter, Ulmer Straße 334

NK-Silvesterlauf-Wangen-731. Dezember 17:00 Silvesterfackellauf Treffpunkt: Kelter Wangen, Ulmer Straße 334

Plakate FFW Wangen
Foto, sportkultur-stuttgart

Weihnachtlicher Jahresausklang mit dem Musikzug

Die Tage werden immer kürzer und auf dem Adventskranz wird bald die erste Kerze angezündet. Die Adventszeit wird vom Musikzug traditionell musikalisch begleitet. Gleich drei Konzerte bestreiten der Jugend- und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Wangen, um Gäste aus Nah und Fern besinnlich durch die leider allzu oft stressigen Tage vor dem Weihnachtsfest zu geleiten.

Der Jugendmusikzug lädt am 3. Adventswochenende zu zwei Konzerten nach Heumaden und Wangen ein. Die Musikerinnen und Musiker des Jugendmusikzugs füllen die beeindruckende Akustik von St. Thomas Morus am 16.12. um 19 Uhr mit traditionellen weihnachtlichen Weisen und modernen Weihnachtsliedern. Die Freunde der Wangener Feuerwehrmusik erwartet dann am 17.12. um 15:30 Uhr ein musikalisch-weihnachtliches Feuerwerk bekannter Melodien in der stimmungsvollen Michaelskirche. Ein Fahrdienst ab der Wangener Kelter ist ab 14:30 Uhr eingerichtet.

Der Musikzug spielt am 23.12. um 19 Uhr schließlich zur Einstimmung auf Heiligabend. Dirigent Bernd Sauer hat für die diesjährigen Weihnachtslieder unterm Tannenbaum in der Wangener Kelter zahlreiche neue Werke ausgesucht, die die Zuhörer das ein oder andere Mal sicherlich überraschen werden. Wie immer wird auch mit Glühwein und einem kleinen Vesper für die innere Wärme bestens gesorgt.

Die Musikerinnen und Musiker des Jungend- und des Musikzugs wünschen mit ihren Konzerten allen Zuhörern und Freunden der Wangener Feuerwehrmusik ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

Der Eintritt bei allen Konzerten ist frei, um Spenden zur Förderung der musikalischen Jugendarbeit wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Bücheler

Plakate, FFW Wangen

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost Mittwoch, 13. Dezember 2017

18:30 Uhr
Ort: Pflege Am Bubenbad / Haus Veronika, Gänsheidestr. 49, 70184 Stuttgart (Haltestelle U 15 Bubenbad)
Um 17:45 Uhr gibt es vor der Sitzung die Möglichkeit einer Führung für alle Interessierten, Bezirksbeiräte und Presse.

T a g e s o r d n u n g öffentlich:

1. 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger

2. Vorstellung Pflege Am Bubenbad / Haus Veronika
Herr Pfefferle, Frau Hohlweck, Pflege Am Bubenbad / Haus Veronika

3. Park der Villa Berg, Sanierung Rosengarten mit Belvedere
Herr Hellmann, Garten-, Friedhofs- und Forstamt

Das Gelände der EnBW4. Bebauungsplan mit Satzung über örtliche Bauvorschriften Hackstraße/Stöckachstraße (EnBW-Areal) im Stadtbezirk Stuttgart-Ost (Stgt 296)
– Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB
– Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB 860/2017
Vertreter Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung

5. Stadterneuerungsgebiet Nr. 21
-Hackstraße/Stöckachstraße (EnBW-Areal)- Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht 818/2017
Vertreter Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung

6. Zuschussantrag Wagenburg-Gymnasium zum Thema „Suchtprävention“

7. Zuschussantrag Arbeitskreis Brandschutzerziehung im SFV Stuttgart e.V

8. Antrag Bündnis90/Die Grüne – Gewerblichen Leerstand in Stuttgart-Ost überwinden – lebenswerte Stadtteile schaffen!

9. Mitteilungen und Verschiedenes

Tatjana Strohmaier, Bezirksvorsteherin im Stadtbezirk
Stuttgart-Ost

El Duo Doma – Flamenco-Gitarren Von Andalusien nach Südamerika – Konzert im MUSE-O

Muse-oEin „heißes“ Konzert-Highlight gleich im neuen Jahr!

In den kalten Januartagen entführt die beiden Gitarristen von „El Duo Doma“ in wärmere Gefilde. „Eine musikalische Reise von Andalusien nach Südamerika“ bieten sie mit ihrem Programm, das am 27. Januar im Alten Schulhaus Gablenberg zu hören ist.

Mehr…

Foto, Klaus

StreetScooter und Weller Automobile sind Vertriebspartner

Posted by Klaus on 1st Dezember 2017 in Allgemein

StreetScooter und Weller Automobile sind Vertriebspartner

Gim-Scooter-5Stuttgart/Bietigheim-Bissingen, 30.11.2017: Die StreetScooter GmbH aus Aachen und Weller Automobile aus Bietigheim-Bissingen haben eine Vertriebspartnerschaft vereinbart. Die Elektrofahrzeuge der Aachener Post-Tochter werden im Großraum Stuttgart vorgestellt und angeboten. Handwerker, Gastronomen, Bäckereien sowie Industrieunternehmen, Dienstleister und Kommunen sind eingeladen, das neue Elektrofahrzeug kennenzulernen. Der Bietigheimer Automobil-Großhändler vor den Toren Stuttgarts ist der erste StreetScooter-Vertriebspartner im Südwesten, er wird auch Auslieferung aller Fahrzeuge durchführen.

Foto,  Autohauses Weller -Der StreetScooter sieht nicht nur im Showroom des Autohauses Weller gut aus, mit seinen Leistungen kann er sich auch auf der Straße sehen lassen.

Weller Automobile ist einer der größten Fahrzeughändler im Großraum Stuttgart. Das 1922 gegründete Familienunternehmen sieht Chancen für die Elektromobilität. „Die Mobilität ist momentan sehr stark im Wandel. Wir sind sehr glücklich, dass wir unseren Kunden mit dem StreetScooter eines der innovativsten Produkte am Markt anbieten können“, freut sich Fahrzeugtechnik-Ingenieur Julius Emrich, Assistent der Geschäftsführung bei Weller Automobile.

Achim Kampker, CEO der StreetScooter GmbH: „Wir wollen unser Produkt für alle Gewerbetreibenden zugänglich machen. Dabei werden wir in strategisch wichtigen Regionen mit Vertriebspartnern zusammenarbeiten. Im Großraum Stuttgart haben wir mit Weller Automobile einen kompetenten und innovativen Partner gefunden und freuen uns über das gemeinsame Projekt.“

Die Deutsche Post DHL Group setzt konsequent auf Elektromobilität und den selbst entwickelten Elektrotransporter StreetScooter, der mittlerweile immer öfter auf Deutschlands Straßen zu sehen ist. Die gelbe Flotte für die Brief- und Paketzustellung besteht mittlerweile aus über 5.000 Fahrzeugen. Die StreetScooter GmbH baut ihr Engagement in der E-Mobilität und der Entwicklung alternativer Antriebskonzepte weiter aus. Wegen der großen Kundennachfrage hat das Unternehmen beschlossen, seine eigens für den Postbetrieb und Lieferverkehr entwickelten E-Fahrzeuge auch an Dritte zu verkaufen. Mindestens die Hälfte der diesjährigen Jahresproduktion ist dabei für externe Interessenten vorgesehen.

So wird das Tochterunternehmen des Logistikkonzerns Deutsche Post DHL Group neben dem Werk in Aachen in Düren ein zweites Werk mit einer Produktionskapazität von bis zu 10.000 E-Fahrzeugen pro Jahr errichten. Die Produktion dort wird im zweiten Quartal 2018 starten. Der neue Standort bietet bis zu 250 Beschäftigten Arbeit. Mit den beiden Werken in Aachen und Düren wird StreetScooter dann die angekündigten Produktionskapazitäten von bis zu 20.000 E-Fahrzeugen pro Jahr erreichen.

Die Deutsche Post DHL Group betreibt mit ihren selbst entwickelten und produzierten StreetScooter-Fahrzeugen sowie den E-Bikes und E-Trikes eine der größten Elektroflotten in Europa. Den Bestand der StreetScooter-Flotte für die Brief-und Paketzustellung will das Unternehmen in den kommenden Monaten deutlich ausbauen: Rund 5.000 Fahrzeuge werden bis Jahresende im Einsatz sein. Mittelfristig möchte man zum Wohle der Umwelt und im Interesse der Kunden seine gesamte Fahrzeugflotte durch Elektrofahrzeuge ersetzen.

Die Jahresproduktion der StreetScooter-Fahrzeuge wird sich in etwa zu gleichen Teilen auf die Modelle „Work“ (mit rund 4m3 Ladevolumen) und „Work L“ (mit rund 8m3 Ladevolumen) verteilen. Die Preise für den StreetScooter Work beginnen ab 32.000 Euro (für die Basisvariante „Work Pure“). Auf Wunsch bietet die StreetScooter GmbH auch die entsprechende Lade-Infrastruktur mit an. Der nächste noch größere Transporter mit ca. 20m3 Ladevolumen („Work XL“) wird voraussichtlich Anfang 2018 auf den Markt kommen und dann ebenfalls in den externen Vertrieb gehen. Auch die E-Bikes von StreetScooter („Work S“) und E-Trikes („Work M“) können ab sofort von Dritten erworben werden.

streetscooter.eu

Medienkontakt
Deutsche Post DHL Group
Pressestelle Süd

Newsletter Dezember 2017 des Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.

Liebe Mitglieder und Freunde der Alten Schule Rohracker,

am 2. Dezember findet der Rohracker Weihnachtsmarkt statt. Wir sind natürlich auch wieder dabei mit unserem selbstgemachten Glühwein und frischen Waffeln.

Alte-Schule-RohrackerAm 3. Dezember laden wir Sie, im Rahmen es Offenen Adventskalender in Zusammenarbeit mit der ev. Kirchengemeinde Rohracker /Frauenkopf, herzlich ein gemeinsam ein „Türchen“ zu öffnen. Ab 18:00Uhr treffen wir uns zum gemeinsamen Singen an der Alten Schule. Als besonderer Höhepunkt wird unser Mammutbaum in festlichem Glanz erstrahlen. Bei Glühpunsch können wir dieses tolle Ereignis gemeinsam genießen. wilih.de/-am-ersten-advent-mammutbaum-im-lichterglanz

Am 8. Dezember sind Sie ab 20:15Uhr herzlich zum FeierabendMovie willkommen. Gezeigt wird der oskarprämierte Film.

Am Samstag, 16. Dezember startet mit DanseVita eine kreative Tanzmethode für alle Menschen. Statt Gedankenkreisel, den Körper zu Wort kommen lassen. Bei DanseVita tanzt man alleine und in Begegnung mit Anderen. Alles ist möglich: impulsive Bewegung und inspirierende Lebensfreude. DanseVita ist in jedem Alter ohne Vorkenntnisse tanzbar. Jeder achtet auf seine körperlichen Grenzen.

Bitte mitbringen: Getränk, evtl. Handtuch und Wechselkleidung. Wir tanzen barfuß oder in leichten Schläppchen.

Kursleitung: Sonja Jürschik, DanseVita-Pädagogin und Leiterin für therapeutischen Tanz.

Kursbeginn: 16.12.17, 19:30-21:30Uhr, Folgetermine: 6.1.18, 3.2.18, 10.3.18 (kein fortlaufender Kurs).

Teilnahmegebühr: € 16.00 pro Termin

Anmeldung/Info: 0711-1622138, E-Mail: sonja@dansevita-stuttgart.de. S. auch www.dansevita-stuttgart.de

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.
Geschäftsstelle
Christine Bollermann
Tel. 0711-46920199
E-Mail: Buergerhaus-Rohracker@online.de
Öffnungszeit: Freitag 13.00-17.00Uhr

Foto, Klaus

DHL fliegt als erstes Unternehmen mit dem Frachtflugzeug A330-300P2F

Posted by Klaus on 1st Dezember 2017 in Allgemein

Presseinfo

Im internationalen Expressgeschäft setzt DHL auf eine neue Generation effizienter Mittelstrecken-Frachtflugzeuge vom Typ A330

dhl-express-airbus-a330-600DHL Express nimmt als erstes Unternehmen ein umgerüstetes A330-300P2F-Frachtflugzeug (Passenger-to-Freighter) von Elbe Flugzeugwerke (EFW) in Betrieb. EFW ist ein Joint Venture von ST Aerospace und der Airbus Group. Nach den erfolgreichen Testflügen im Oktober wurde EFW die Ergänzende Musterzulassung (STC) durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) im November verliehen. DHL Express hat Festbestellungen für insgesamt acht A330-300P2F abgeschlossen, Optionen für 10 weitere Umrüstungen sind ebenfalls gesichert.

Foto, DP DHL – Das 2012 gestartete A330P2F-Programm ist eine Kooperation zwischen ST Aerospace, Airbus und EFW.

„Wir freuen uns sehr, das erste A330-300P2F-Frachtflugzeug in unserem internationalen Luftfrachtnetz in Betrieb nehmen zu können“, erläutert Geoff Kehr, Senior Vice President – Global Air Fleet Management bei DHL Express. „Das erste Flugzeug soll unser asiatisch-pazifisches Luftverkehrsnetz stärken und zusätzliche Kapazität und Effizienzsteigerung in einem Markt bringen, in dem wir ein dynamisches Express-Volumenwachstum sehen.“

Das 2012 gestartete A330P2F-Programm ist eine Kooperation zwischen ST Aerospace, Airbus und EFW. Während ST Aerospace das Programm in der Entwicklungsphase führte und Airbus mit OEM-Daten und Zertifizierungsunterstützung zum Programm beitrug, leitet EFW die nun beginnende Industrialisierungsphase und das Marketing.

Das A330P2F-Programm hat zwei Varianten: die A330-200P2F und die größere A330-300P2F. Letztere ist ideal geeignet, die internationalen Express-B2B- und E-Commerce-Frachtmärkte zu bedienen, die typischerweise ein höheres Frachtvolumen und eine geringere Frachtdichte aufweisen. Das Flugzeug kann bis zu 62 Tonnen über 3.650 Seemeilen befördern und bietet gleichzeitig 20 Prozent mehr Ladevolumen und geringere Kosten pro Tonne als andere verfügbare Frachtflugzeugtypen mit einer ähnlichen Reichweite.