Tag der Offenen Tür im Rathaus in Stuttgart 11.05.2019

Posted by Klaus on 26th April 2019 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Unser Haus. Ihr Haus. Das Rathaus in Stuttgart
Tag der Offenen Tür
Samstag, 11. Mai 2019, 11 bis 16 Uhr

Vorträge, Mitmach-Aktionen, Musik und ein Kinderprogramm: Beim Tag der offenen Tür können Besucherinnen und Besucher einen Blick hinter die Kulissen der Stadtverwaltung werfen sowie die Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenlernen. Oberbürgermeister Fritz Kuhn sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister laden in ihre Büros ein. Mit einer bunten Mischung aus Information und Unterhaltung präsentieren sich die verschiedenen Ämter und Eigenbetriebe auf allen Etagen des Rathauses. Unter anderem spielen die Stuttgarter Philharmoniker, das städtische Weingut präsentiert edle Tropfen, das aufblasbare Planetarium zeigt den Sternenhimmel, die Wasserrettung der Feuerwehr demonstriert ihr Können in einem Tauchcontainer auf dem Marktplatz.

Foto, Blogarchiv

Ost – Einbruch in Büro – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 25th April 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Mittwoch (24.04.2019) in ein Büro an der Ostendstraße eingebrochen. Die Täter drangen auf noch unbekannte Weise zwischen 19.00 Uhr und 08.30 Uhr in das Gebäude ein, traten die Türen zu mehreren Büros ein und durchsuchten diese nach Beute. Aus einer verschlossenen Geldkassette stahlen sie Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. Sie entkamen unerkannt.

Zeugen werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Telefonnummer +4971189903500 zu wenden.

Foto, Blogarchiv

Obertürkheim – Hilfsbedürftige Seniorin verlässt Pflegeheim – Technik unterstützt die Suche entscheidend

Posted by Klaus on 25th April 2019 in Stuttgart Obertürkheim und Uhlbach

Polizeibericht

Angehörige einer 81-Jährigen an Demenz erkrankten Frau haben am Mittwoch (24.04.2019) die Polizei alarmiert, weil diese ein Pflegeheim in Obertürkheim verlassen hat. Die 81-Jährige machte sich offenbar in den Abendstunden eigenständig und nur mit einem Nachthemd bekleidet auf den Weg. Nachdem Mitarbeiter der Einrichtung die Angehörigen verständigt hatten, begann die Suche, bei der mehrere Funkstreifenwagen, unter anderem auch vom Polizeipräsidium Reutlingen, eingesetzt waren. Entscheidend dafür, dass die Suche gegen 22.15 Uhr in Stuttgart Uhlbach ein glückliches Ende nahm, war offenbar der Umstand, dass die 81-Jährige einen sogenannten GPS-Tracker am Handgelenk trug. Dieser sendet in regelmäßigen Abständen Ortungsdaten aus, die im vorliegenden Fall von den Angehörigen an die suchenden Beamten weitergegeben wurden.

Foto, Blogarchiv

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost am Mittwoch, den 8. Mai 2019

18:30 Uhr im Bürgerservicezentrum Ost – Schönbühlstr. 65 – Bürgersaal – 3. OG

T a g e s o r d n u n g öffentlich

1. 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger

2. Ergebnisbericht VU Gaisburg 32

3. Überarbeitete Vorplanung der Hauptradroute 2 im Abschnitt Hedelfingen, Wangen, Stuttgart-Ost

4. Bürgerhaushalt – Stellungnahme zu den Top 10 Vorschlägen der Bürgerinnen und Bürger

5. Vorstellung der Initiative zur Wanderbaumallee

6. Einrichtung einer dauerhaften Spielstraße in der Obernitzstraße (Antrag Bündnis 90/Die Grünen-Ost und SPD-Ost)

7. Besichtigung der Blankenhorn-Villa (Antrag CDU-Ost und SPD-Ost)

8. Grüngut-Container für Gartenbesitzer (Antrag CDU-Ost)

9. Bezirksbudget: Wanderbaumallee in der Stöckachstraße

10. Bezirksbudget: 13. Stöckachfest am 21.09.2019

11. Bezirksbudget: Musiktheater „Kafka-Fragmente“ am 22.05.2019

12. Bezirksbudget: Fußballgruppe Klingenbachanlage

13. Bezirksbudget: Netzwerk Demenz Stuttgart Ost

14. Bezirksbudget: Konzertarbeit der Lukaskantorei im Jahr 2019

15. Anhörung zur Veranstaltung: St. Nikolaus Fronleichnamsgottesdienst im Park der Villa Berg am 20.06.2019

16. Anhörung zur Veranstaltung: Sommerfest St. Josef gGmbH am 13.07.2019

17. Anhörung zur Veranstaltungen: Lukasplatzfest am 26.07.2019

18. Mitteilungen und Verschiedenes

Anfahrt ÖPNV: U4 und Buslinien 42 oder 45 bis „Ostendplatz“

 

Tatjana Strohmaier, Bezirksvorsteherin im Stadtbezirk Stuttgart-Ost

Fotos, Blogarchiv, Basti

Seilbahn wegen Revisionsarbeiten außer Betrieb (13. – 29. Mai)

Info SSB

Von Montag, 13. Mai 2019, Betriebsbeginn, bis Mittwoch, 29. Mai 2019, Betriebsschluss, kann die Seilbahn wegen Revisionsarbeiten nicht fahren.
Ein Seilbahnersatzverkehr mit Bussen zwischen den Haltestellen Südheimer Platz und Waldfriedhof wird eingerichtet.
Seilbahnersatzverkehr im 30 Minuten-Takt:

Erste Abfahrt
  • ab Südheimer Platz: 9:00 Uhr
  • ab Waldfriedhof: 9:10 Uhr

Letzte Abfahrt

  • ab Südheimer Platz: 18:00 Uhr
  • ab Waldfriedhof: 18:10 Uhr
Ersatzhaltestellen:
  • Die Ersatzhaltestelle Südheimer Platz befindet sich an der Talstation der Seilbahn.
  • Die Ersatzhaltestelle Waldfriedhof befindet sich auf dem Parkplatz des Waldfriedhofs.

Foto, Blogarchiv Sabine

Orgelzaubereien

Posted by Klaus on 25th April 2019 in Künstler/innen, Stuttgart

Samstag, 4.5.2019, 19:30 Uhr
Stuttgart-Hedelfingen, Kreuzkirche

Der Zauberkünstler AMADEUS sowie die Kirchen- musikdirektorin Manuela Nägele sorgen bei Jung und Alt am Samstag, dem 4. Mai um 19:30 Uhr in der Kreuzkirche Hedelfingen (Amstetter Str. 25) für magische Momente.

AMADEUS bietet ein abwechslungsreiches Programm an Zauberunterhaltung, wobei die Zuschauer in das Geschehen mit einbezogen werden.
Die Aufführung verspricht eine Stunde Spannung und Staunen über die gezeigte Fingerfertigkeit, gewürzt zusätzlich mit zauberhaften, bekannten Melodien, gespielt von Manuela Nägele auf der Orgel.

Die Orgelzaubereien finden zugunsten der Orgelrenovierung statt. Der Eintritt ist frei, um großzügige Spenden wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Krauß
Öffentlichkeitsarbeit Kantorat
Hedelfingen / Rohracker-Frauenkopf / Wangen

Presefoto des Künstlers

Neues EnBW-Heizkraftwerk Gaisburg öffnet am 3. Mai die Türen

Pressemitteilung

Anlagen in Stuttgart-Gaisburg können am 3. Mai besichtigt werden

Stuttgart. Direkt neben dem alten EnBW-Kohlekraftwerk in Stuttgart-Gaisburg ist in den vergangenen zwei Jahren ein neues, mit Gas befeuertes Heizkraftwerk entstanden – deutlich klimafreundlicher, moderner und kompakter als die bisherige Anlage. Bereits seit Ende 2018 produziert das neue Werk erstmals Wärme und Strom. Zur offiziellen Einweihung öffnet die EnBW das Gelände: Am Freitag, 3. Mai 2019, kann man sich ab 16:30 Uhr die neuen Anlagen – Gaskessel, Gasmotoren (BHKWs), Fernwärmespeicher und weitere Komponenten – unter kundiger Führung anschauen. Anwohnerinnen und Anwohner sowie alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Mit dem Umstieg von Kohle auf Gas ist eine deutliche Verringerung des CO2-Ausstoßes um rund 60.000 Tonnen pro Jahr verbunden. Zugleich entfällt der Ausstoß von Feinstaub, Schwermetallen und Schwefeldioxid zum größten Teil. Dank 5 Heizkesseln und 3 Gasmotoren erreicht das neue Heizkraftwerk eine Leistung von 205 Megawatt Wärme und 30 Megawatt Strom und trägt so insbesondere im Winter maßgeblich zur Fernwärmeversorgung in Stuttgart und der Region bei.

Bildtext: Neue und alte Anlagen in Stuttgart-Gaisburg auf einen Blick: In der Bildmitte das neue Heizkraftwerk und der Fernwärmespeicher; das teilweise blaue Gebäude dahinter ist das alte Kohleheizkraftwerk. Rechts vorne die beiden nicht mehr benötigten Öltanks. Foto: EnBW/Tema

Freundliche Grüße

Hans-Jörg Groscurth
Leiter Business Content Management / Konzernpressesprecher
Kommunikation & Politik

Finaler Bauabschnitt an neuer Stromtrasse durch Bad Cannstatt beginnt

Posted by Klaus on 24th April 2019 in In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Pressemitteilung

Ende April startet die Stuttgart Netze mit den abschließenden Arbeiten zur Verlegung einer neuen Stromtrasse zur Anbindung des Neckarparks.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 29. April und dauern voraussichtlich bis Ende September 2019. Die neuen Nieder- und Mittelspannungs-Stromleitungen werden zwischen der Wildunger Straße 5 und der Kreuzung mit der Martin-Luther-Straße sowie zwischen der Martin-Luther-Straße 36 und 63 verlegt. Dort erfolgt schließlich die Anbindung der neuen Leitungen ans Umspannwerk in der Waiblinger Straße 65.

Besondere Herausforderung ist die Unterquerung der Waiblinger Straße, auf der auch die Stadtbahntrasse verläuft. Um den Verkehr nicht zu beeinflussen, setzt die Stuttgart Netze das so genannte „Microtunneling-Verfahren“ ein. Dabei handelt es sich um eine Methode zum grabenlosen Verlegen von Versorgungsleitungen. Von der Startgrube aus wird ein Rohrstrang über hydraulische Zylinder in Richtung Zielschacht vorgeschoben. Die Steuerung erfolgt von außen. Vor allem in Innenstädten hat sich Microtunneling als leistungsstarke und effektive Alternative zum klassischen Rohrleitungsbau mit Gräben etabliert.

Verkehrseinschränkungen im Bereich der Baustelle
Die neuen Stromleitungen werden größtenteils im Gehweg verlegt, betreffen aber teilweise auch die Straßenbereiche. Leider lassen sich gewisse Verkehrseinschränkungen rund um das Cannstatter Carree, in der Wildunger Straße und in der Martin-Luther-Straße nicht vermeiden. Die Zu- und Ausfahrt zu den einzelnen Grundstücken und Häusern bleibt jedoch die ganze Bauzeit über gewährleistet.

Wie bei größeren Erneuerungsmaßnahmen üblich werden die Stromleitungen in einem mehrstufigen Prozess unter die Erde gebracht: Zunächst gräbt die Stuttgart Netze den Gehweg in etwa zwölf Meter langen Abschnitten auf und legt Leerrohre hinein – bis zu 27 Stück sind es bei diesem Großprojekt. Im Anschluss wird diese Grube wieder verfüllt, um die Verkehrsfläche zügig wieder freizugeben. Nach Fertigstellung der neuen Leerrohrtrasse gräbt der Stromnetzbetreiber punktuell so genannte „Kopflöcher“ auf, um die neuen Stromleitungen in die bereits verlegten Leerrohre zu ziehen oder bestehende Hausanschlüsse an die neue Kabeltrasse anzuschließen.

Teil einer neuen Trasse zwischen S-Ost und Bad Cannstatt
Die Bauarbeiten sind Teil des 8,7 Millionen Euro teuren Großprojekts der Stuttgart Netze zur Anbindung des Neckarparks ans Stromnetz. Die Trasse schafft eine neue Verbindung zwischen den Umspannwerken Talstraße (beim Gaskessel, S-Ost) und Waiblinger Straße 65 (Bad Cannstatt). Auch die angrenzenden Gebiete profitieren von der neuen Verbindung und der damit einhergehenden höheren Versorgungs- sicherheit.

Den ersten bis dritten Bauabschnitt hatte die Stuttgart Netze zwischen 2016 und 2018 bereits erfolgreich abgeschlossen. Damals waren die Stromleitungen über den Neckar und die B10 hinweg bis zur Schleyerhalle, über das Wasengelände bis zur Kreuzung Daimler-/Mercedesstraße und weiter bis zum Cannstatter Carree gelegt worden (siehe beigefügte Karte EnBW).

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Moritz Oehl
Unternehmenskommunikation
Stuttgart Netze Betrieb GmbH

Foto, Blogarchiv

Begegnungsstätte Wangen – Lieblingsziele rund um Stuttgart

Posted by Klaus on 24th April 2019 in Stuttgart Wangen, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Mittwoch, 15. Mai um 13.40 Uhr

Große Stadtrundfahrt mit dem Citytour-Bus

Entdecken Sie mit uns die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Stuttgarts. Auf unserer Tour geht es über die Stuttgarter Innenstadt in Richtung Wilhelma. Wir passieren den Schlossplatz, das Mercedes Benz Museum und gegen Ende den Killesberg und genießen einmalige Ausblicke auf den Neckar und die umliegenden Weinregionen. Nebenbei erfahren Sie per Auido Guide allerhand Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die Landeshauptstadt.

Die Tour dauert ohne Unterbrechung 100 Min. und kostet18 €.

Treffpunkt: Wangener Marktplatz um 13.40 Uhr

Foto, Basti Steegmüller CZ

Erlebnisstadtführung für Kinder

Posted by Klaus on 24th April 2019 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Info der Stzadt Stuttgart

Kinder ab acht Jahren, die Lust darauf haben, Stuttgart neu zu entdecken und mehr über ihre Stadt zu erfahren, können am Samstag, 11. Mai, an einer der beliebten Erlebnisstadtführungen des Jugendamts teilnehmen.

Die Route führt dabei vom Hauptbahnhof durch den Schlossgarten und die Innenstadt bis in das Bohnenviertel. Neben vielen Aktionen und Überraschungen erfahren die Kinder auf unterhaltsame und interessante Weise Spannendes und Wissenswertes über die Stuttgarter Stadtgeschichte.

Die dreistündige Führung startet um 10 Uhr und kostet 2,50 Euro. Im Preis inbegriffen ist ein kleiner Stadtführer zur Tour. Anmeldungen sind ab sofort bei Heike Simmerlein vom Jugendamt Stuttgart unter Telefon +49 711 216-57711 möglich. Der genaue Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Foto, Blogarchiv