Infos zu Luftreinhaltung und Mobilitätsalter- nativen in Stuttgart

Posted by Klaus on 17th Januar 2019 in Stuttgart

Presseinfo: Ministerium für Verkehr

Das Verkehrsministerium informiert mit einer neuen, umfassenden Broschüre über Verkehrsverbote, mögliche Auswirkungen von Luftschadstoffen sowie bestehende Mobilitätsalternativen zum Auto in Stuttgart. Die Broschüre wird als Postwurfsendung an alle Haushalte im Großraum Stuttgart verteilt.

Im vergangenen Jahr wurden erstmals die Feinstaub PM10-Grenzwerte an allen Messstationen, auch im Stadtgebiet Stuttgart eingehalten. Allerdings wird der Jahresmittelgrenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) in der Landeshauptstadt nach wie vor deutlich überschritten. In Ballungsgebieten ist der Straßenverkehr – und hierbei vorrangig Dieselfahrzeuge – die maßgebliche Quelle der hohen Stickstoffdioxid-Konzentrationen. Daher gilt seit dem 1. Januar 2019 in Stuttgart ein Verkehrsverbot für Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 4/IV und schlechter.

Darüber und über die gesundheitlichen Auswirkungen der Luftschadstoffe Feinstaub (PM10) und Stickstoffdioxid (NO2) sowie über die Vielzahl an bestehenden Mobilitätsalternativen zum Auto informiert das Verkehrsministerium mit einer neuen, umfassenden Broschüre, die an alle Haushalte in der Region Stuttgart geht.

Mobilitätsverhalten überdenken, Mobilitätsalternativen nutzen

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte angesichts der hohen Luftschadstoffbelastung im Stadtgebiet Stuttgart: „Vor allem gefährdete Personengruppen wie Kinder, Asthmatiker und ältere Menschen sowie die Umwelt gilt es zu schützen. Dazu sollten alle ihr Mobilitätsverhalten überprüfen und wenn möglich Alternativen zum Auto nutzen. Auch Fahrgemeinschaften helfen die Luftqualität in Stuttgart zu verbessern.“

Die Broschüre wird als Postwurfsendung an alle Haushalte im Großraum Stuttgart verteilt. Mehr als 840.000 Haushalte erhalten die Broschüre. Sie kann auch auf der Webseite des Verkehrsministeriums bestellt oder heruntergeladen werden.

Weitere Informationen

Zum Schutz der menschlichen Gesundheit wurde auf europäischer Ebene ein Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft festgelegt. Dieser Grenzwert basiert auf Empfehlungen der WHO und ist für alle Mitgliedsstaaten seit 2010 bindend. Da dieser Grenzwert in Stuttgart auf zahlreichen Hauptverkehrsstraßen zum Teil erheblich überschritten wird, wurden ab dem 01. Januar 2019 Verkehrsverbote für Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 4/IV und schlechter für die Umweltzone Stuttgart eingeführt. Die Anordnung der Verkehrsverbote und die Ausnahmeerteilung liegt in der Zuständigkeit der Landeshauptstadt Stuttgart.

Verkehrsministerium: Broschüre „Jetzt umsteigen. Für bessere Luft in Stuttgart.“ (PDF und Bestellmöglichkeit)

Verkehrsministerium: Fragen und Antworten rund um das Thema saubere Luft

Landeshauptstadt Stuttgart: Informationen zum Diesel-Verkehrsverbot

Foto, Blogarchiv

Nachmittagsgespräche für Menschen mit Stuttgarter Bonuscard + Kultur

Posted by Klaus on 17th Januar 2019 in Stuttgart Wangen, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Info der Stadt Stuttgart

Zweiter Baustein im Rahmen des Gesamtprozesses sind die drei „Nachmittagsgespräche“ für Menschen mit Stuttgarter Bonuscard + Kultur. Sie bieten den Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit, der Stadtverwaltung eine direkte Rückmeldung und weitere Anregungen zur Nutzung der Bonuscard + Kultur zu
geben.

Werner Wölfle sagt: „Partizipation spielt im Kontext der Armutskonferenz für mich eine wesentliche Rolle. Deswegen wollen wir bei den Nachmittagsgesprächen eine Rückmeldung aus erster Hand erhalten. Nur so wissen wir, wie und wo wir Weiterentwicklungen anstoßen können.“

Die Nachmittagsgespräche finden jeweils von 17 bis 19 Uhr statt:

Dienstag, 22. Januar, im Bürgerhaus Zuffenhausen-Rot, Auricher Straße 34 A
Freitag, 25. Januar, in der Kelter Wangen, Ulmer Straße 334
Mittwoch, 13. Februar, im Generationenhaus Heslach der Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung, Gebrüder-Schmid-Weg 13

Sie sind hauptsächlich offen für Nutzerinnen und Nutzer der Bonuscard + Kultur aus dem jeweiligen Stadtbezirk (in Zuffenhausen aus den Stadtteilen Mönchsberg und Rot und im Stuttgarter Süden aus dem Stadtteil Heslach). Am Nachmittagsgespräch im Generationenhaus Heslach können weitere interessierte Bürgerinnen und Bürger aus anderen Stadtbezirken teilnehmen. Bei allen Nachmittagsgesprächen gibt es neben einem kleinen Imbiss auch eine professionelle Kinderbetreuung sowie eine Möglichkeit, bei der auch Kinder ihre Ideen und Wünsche mitteilen können. Eine Anmeldung zu den Nachmittagsgesprächen ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen: www.stuttgart.de/bonuscard

Foto, Blogarchiv

OB Kuhn zum Nahverkehr: „S-Bahnen müssen schnell pünktlicher werden“

Info der Stadt Stuttgart

Oberbürgermeister Fritz Kuhn fordert die Deutsche Bahn AG auf, den Nahverkehr in Stuttgart und der Region pünktlicher und verlässlicher zu machen. „Die S-Bahnen müssen pünktlicher werden. Es kann nicht sein, dass mehr als jede fünfte Bahn verspätet eintrifft. Hier darf die Bahn nichts auf die lange Bank schieben“, sagte der OB am Donnerstag, 17. Januar.
Kuhn reagierte damit auf Medienberichte, wonach der Nahverkehr in der Region Stuttgart im vergangenen Jahr unpünktlicher geworden ist und auf in dem Bericht wiedergegebene Aussagen der Bahn, wonach mit „einer langen Durststrecke“ für Nutzer des Nahverkehrs zu rechnen sei. Verbesserungen verspricht sich demnach das Unternehmen erst durch das neue Sicherheitssystem ETCS.

Der OB erklärte weiter: „ETCS ist eine wichtige Zukunftsinvestition. Aber damit darf die Bahn die S-Bahn-Nutzer nicht auf Verbesserungen vertrösten, die erst in einigen Jahren eintreten. Die Menschen haben einen Anspruch auf einen verlässlichen und pünktlichen Nahverkehr, und zwar schnell. Daran muss die Bahn jetzt arbeiten.“

ETCS hilft, die Sicherheitsabstände zwischen Zügen zu reduzieren. Damit können mehr Züge auf einer Strecke fahren.

Foto, Blogarchiv

Öffentliche Sitzung des Jugendrat Obere Neckarvororte 24.1.2019

Posted by Klaus on 17th Januar 2019 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Donnerstag, 24. Januar, 18.30 Uhr im Jugendtreff Hedelfingen, Hedelfinger Straße 163:

 

1. Berichte aus den Arbeitsgruppen – Aktueller Stand und weiteres Vorgehen;
Arbeitsgruppe Veranstaltung: Festlegung Termin und detaillierte Planung,
Arbeitsgruppe Verschönerung: Ergebnis Testmülleimer, Terminvorschlag für Durchführung der Aktion auf dem Karl-Benz-Platz,
Arbeitsgruppe Wahlwerbung Kommunalwahlen 2019: Vorstellung Ideen;

2. 72-Stunden-Aktion,
Anmeldung und weiteres Vorgehen;

3. Bericht aus dem AKJ und aus den Bezirksbeiratssitzungen;

4. Aktuelles,
– Antrag für sichere Überquerung Fußgängerüberwege in Rohracker,
– Antrag Zebrastreifen Strümpfelbacher Straße-Verbesserung, Verkehrssicherheit;

5. Verschiedenes/Termine.

Logo Stdt Stuttgart
Info: Amtsblatt

Mal wieder – Feinstaubalarm in Stuttgart ausgelöst – Ende offen

Posted by Klaus on 17th Januar 2019 in Stuttgart

Info der Stadt Stuttgart

Die Landeshauptstadt Stuttgart hat am Donnerstag, 17. Januar, zum fünften Mal in dieser Feinstaubalarm-Periode Feinstaubalarm ausgelöst. Alle Infos zum Feinstaubalarm gibt es unter feinstaubalarm.stuttgart.de.

Beginn:
Ab Samstag, 19. Januar, 0 Uhr für den Autoverkehr.
Ab Freitag, 18. Januar, 18 Uhr für Komfort-Kamine.

Ende:
Das Ende des Feinstaubalarms ist offen.

Foto, Blogarchiv

Öffentliche Sitzung des Bezirksbeirats Hedelfingen 22.1.2019

Posted by Klaus on 17th Januar 2019 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Dienstag, 22. Januar, 18 Uhr, Bezirksrathaus, Sitzungssaal, Heumadener Straße 1

Tagesordnung für die öffentliche Sitzung

1. Bürgerinnen und Bürger tragen dem Bezirksbeirat ihre Anliegen vor

2. Aktuelle Schwerpunkte der Integrationspolitik,
Bericht von Alma Aykut und Fatma Gül (Abteilung Integrationspolitik);

3. Sanierung der Fernwärmeleitung im Bereich Am Westkai/ Otto-Hirsch-Brücken,
– mündlicher Bericht der Netze BW GmbH, respektive der Herren Bubeck und Bücheler (Netze BW GmbH);

4. Sanierung des Straßenbelags und der Straßenentwässerung im Bereich Am Westkai/ Otto-Hirsch-Brücken,
– mündlicher Bericht von Alma Osmanagic (Tiefbauamt);

5. Bekanntgaben;

6. Aktuelles

Info, Amtsblatt
Foto, Blogarchiv

Ost – In Wohnungen eingebrochen – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 17th Januar 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht

Einbrecher haben sich zwischen Montag (14.01.2019) und Mittwoch (16.01.2019) an drei Wohnungen im Stadtgebiet Stuttgart zu schaffen gemacht. Die unbekannten Täter versuchten zwischen Montag, 10.00 Uhr, und Dienstag, 23.00 Uhr, die Terrassentür einer Wohnung an der Berglenstraße aufzuhebeln. Offenbar scheiterten sie an der Widerstandsfähigkeit des Materials.

Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.

Foto, Blogarchiv

Untertürkheim – Hochwertige Werkzeuge gestohlen – Tatverdächtige nach Verkehrs- kontrolle festgenommen

Staatsanwaltschaften Stuttgart und Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, und Polizeipräsidien Stuttgart und Oberbayern-Süd geben bekannt:

Hochwertige Werkzeuge gestohlen – Tatverdächtige nach Verkehrskontrolle festgenommen

Polizeibeamte der Bundespolizei und des Polizeipräsidiums Stuttgart haben am Montag (14.01.2019) und am Dienstag (15.01.2019) zwei 25 Jahre alte Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, gemeinsam hochwertige Werkzeuge in Untertürkheim und Esslingen-Mettingen gestohlen zu haben. Die Beamten führten am Dienstag gegen 00.10 Uhr anlassunabhängige Kontrollen an der Autobahn 8, Fahrtrichtung Salzburg, bei der Ausfahrt Rosenheim durch. Dort hielten sie einen 25 Jahre alten Mann an. In seinem BMW stellten sie mehrere Hunderte Bohr- und Fräswerkzeuge fest. Durch die nun folgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Werkzeuge aus zwei Diebstählen stammen, die am Montag bei einer Automobilfirma in Untertürkheim und Mettingen begangen worden waren. Die Spezialwerkzeuge haben offenbar einen Wert von rund 100.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen führten zu dem anderen ebenfalls 25 Jahre alten Mann. Offenbar war er an den Diebstählen beteiligt. Beamte der Stuttgarter Kriminalpolizei nahmen ihn am Dienstag in Mettingen fest. Die beiden 25-Jährigen sind bosnisch-herzegowinische Staatsangehörige. Einer der Tatverdächtigen wurde am Dienstag mit Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein dem zuständigen Richter für Haftfragen beim Amtsgericht Rosenheim vorgeführt. Der andere Tatverdächtige wurde am Mittwoch (16.01.2019) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt. Die Richter ordneten bei den beiden 25-Jährigen die Untersuchungshaft an.

Foto, Blogarchiv

Stuttgart Untertürkheim/ Ost – Gaststätten- einbrecher unterwegs – Zeugen gesucht

Polizeibericht

Unbekannte Täter sind im Zeitraum von Dienstag (15.01.2019) bis Mittwoch (16.01.2019) in Gaststätten in Untertürkheim und Stuttgart-Ost eingebrochen. Zwischen Dienstag, 13.30 Uhr, und Mittwoch, 09.00 Uhr, zerschnitten die Täter zunächst das Kabel der Alarmanlage einer Gaststätte an der Oberstdorfer Straße und brachen dann die Eingangstür auf. Bislang ist nicht bekannt, ob die Täter Beute gemacht haben. Ein weiterer Fall ereignete sich in der Talstraße. Die Unbekannten hebelten zwischen 00.00 Uhr und 05.30 Uhr die Hintertür der Gaststätte auf und betraten sie. Ob sie etwas gestohlen haben, ist auch hier noch nicht bekannt.

Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 entgegen.

Foto, Blogarchiv

Kinderkleiderbasar in der Friedenskirche

Wie jedes Jahr findet am 2.2. von 11-14 Uhr unser  mit leckerem Mittagessen und Kaffee und Kuchen statt und natürlich Kinderbetreuung. Würde uns sehr freuen, wenn Ihr das weiter verbreitet!

Samstag, 2. Februar 2019 um 11:00
Gemeindehaus Friedensgemeinde, Schubartstr. 14, 70190 Stuttgart

Flayer vom Veranstalter

Info:  facebook.com/events