Obertürkheim – Brand in Schreinerei

Posted by Klaus on 28th Februar 2020 in Stuttgart Obertürkheim und Uhlbach

Polizeibericht28.02.

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Freitagnachmittag (28.02.2020) in einem Betrieb an der Hafenbahnstraße ein Brand ausgebrochen. Mitarbeiter entdeckten den Brand gegen 12.50 Uhr im Keller des Betriebes und alarmierten die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatte alle Personen das Gebäude bereits verlassen. Zwölf Personen erlitten eine Rauchgasintoxikation, Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten und brachen zwei davon zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Ersten Erkenntnissen zufolge brach der Brand in einem Heizraum aus. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an. Der Schaden kann bislang nicht beziffert werden.

Bericht der Feuerwehr Stuttgart >>

Foto, Blogarchiv

Gemeinderat beschließt Planungsauftrag zur Villa Berg

Posted by Klaus on 28th Februar 2020 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Info

Der Gemeinderat hat zum Thema Sanierung der Villa Berg beschlossen, einem Überlinger Büro die Planung und Bauüberwachung zu übertragen.
Im Rahmen der Sanierung der Villa Berg und ihrer Nutzung als „Haus für Musik und mehr“ will das Garten-, Friedhofs- und Forstamt auch die gesamte Parkanlage in zehn Bauabschnitten sanieren beziehungsweise nach dem Rückbau der Fernsehstudios entsprechend wiederherstellen.

Für die Wiederherstellung des Parks der Villa Berg werden über 30 Millionen Euro veranschlagt.Für die Wiederherstellung des Parks der Villa Berg werden über 30 Millionen Euro veranschlagt. Foto: Leif PiechowskiDie Baukosten für alle Bauabschnitte der Parkanlage werden dabei auf 30,35 Millionen Euro geschätzt. Nutzerwünsche, Denkmalpflege und Artenschutz müssen für die Planung und das künftige Erscheinungsbild der Anlage berücksichtigt werden.

Vergabe nach Überlingen

Mit der Planung und Bauüberwachung wird daher ein qualifiziertes Landschaftsarchitekturbüro beauftragt, das über ein EU-weites Verfahren bis Oktober 2019 gesucht wurde. Den ersten Platz belegte dabei das Büro Planstatt Senner aus Überlingen. Der Gemeinderat hat deshalb in seiner Sitzung vom 20. Februar einstimmig beschlossen, die erforderlichen Planungsleistungen zur Wiederherstellung und Sanierung der Parkanlage an das Büro Senner zu vergeben.

Foto, Klaus

Am 1. März in S-Ost: Buslinie 40 umgeleitet – Wagenburgstr. teils gesperrt

Info der SSB

Am Sonntag, 1. März 2020, wird die Wagenburgstraße Richtung Vogelsang zwischen Ostendstraße und Schwarenbergstraße wegen einer dringenden Aufgrabung gesperrt. Die Buslinie 40 wird deshalb ganztägig Richtung Hauptbahnhof über die Haußmannstraße umgeleitet. In Fahrtrichtung Wagenburgstraße ändert sich nichts. An der Haltestelle Wagenburgstraße fahren die Busse nicht wie sonst auf der Seite Richtung Hauptbahnhof ab, sondern am Halteplatz der Gegenrichtung. Außerdem ist die Abfahrt wegen des Umweges früher als gewohnt. Die Haltestelle Wunnensteinstraße Richtung Vogelsang kann nicht angefahren werden. Nächster bedienter Halt ist Tunnel Ostportal.

Foto, Blogarchiv

Führung durch die Siedlung Wallmer mit Klaus Enslin – Fr. 13.3.2020

Info und Foto

TERRASSENTYP ALS PRINZIP – Richard Döcker (1894—1968) Architekt des Neuen Bauens – Ausstellung 25.2.2020 bis 18.3.2020 in der Stadtteilbibliotherk Untertürkheim

Fr 13. März 2020 – 16:00 – Führung durch die Siedlung Wallmer mit Klaus Enslin: “Richard Döcker (1894-1968) Architekt des Neuen Bauens” – Start um 16 Uhr an der Weinpresse vor dem Bahnhof Untertürkheim, Arlbergstraße  – keine Anmeldung erforderlich – kostenlos.

Siehe auch>>>>>>

Gablenberg – Frontalzusammenstoß – zwei Leichtverletzte

Posted by Klaus on 28th Februar 2020 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 28.02.2020

Ein 83 Jahre alter Mercedes-Fahrer hat am Freitagvormittag (28.02.2020) in der Gablenberger Hauptstraße beim Ausparken einen Blumenkübel gerammt und ist kurz danach beim Überholen mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Der 83-Jährige hatte gegen 10.40 Uhr auf Höhe der Einmündung Pfarrer-Pfeiffer-Weg/Gablenberger Hauptstraße mit seiner Mercedes C-Klasse rückwärts ausgeparkt und dabei offenbar Gas- und Bremspedal verwechselt. Beim Rückwärtsfahren rammte er einen Blumenkübel, wobei der mehrere Hundert Kilogramm schwere Kübel rund zwei Meter verschoben wurde. Im Anschluss flüchtete er und fuhr in der Gablenberger Hauptstraße mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit Richtung Talstraße. Er wollte offenbar einen in gleiche Richtung fahrenden Toyota Kleinbus eines 45-jährigen Mannes überholen, streifte diesen jedoch dabei, bevor er mit dem entgegenkommenden Ford Focus eines 79-jährigen Mannes kollidierte. Der Mercedes wurde durch den Aufprall nach links abgewiesen und streifte einen geparkten Fiat. Der Ford wurde durch den Aufprall nach hinten geschleudert und prallte gegen einen geparkten Audi A3. Der 83-Jährige und der 79-Jährige erlitten bei der Kollision leichte Verletzungen, Rettungskräfte versorgten sie und brachten sie in ein Krankenhaus. Der 45-Jährige blieb offenbar unverletzt, wurde aber zur weiteren Untersuchung ebenfalls in eine Klinik gebracht. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Gablenberger Hauptstraße zeitweise gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Fotos, Andys Pictures and Press/Event- & Pressefotografie

Sanierung und Erweiterung des Opernhauses: Zeitschiene für Grundsatzbeschlüsse

Posted by Klaus on 27th Februar 2020 in Stuttgart

Info

Im Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater wurde im November 2019 ein Umsetzungskonzept für die Sanierung und Erweiterung des Opernhauses, der größten Kultureinrichtung des Landes Baden-Württemberg, vorgestellt. Ebenso wurde ein Vorschlag für die Ausweichspielstätte an den Wagenhallen präsentiert. Stadt und Land haben am Donnerstag, 27. Februar, den weiteren Fahrplan bis zur Beschlussfassung im Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater bekanntgegeben.
  • Die Ergebnisse des Bürgerforums zur Opernhaussanierung ebenso wie die Anregungen und Kommentare der Bürgerinnen und Bürger auf dem Online-Beteiligungsportal des Landes sollen angemessen gewürdigt werden. Die Online-Beteiligung fand eine große Resonanz. Das Bürgerforum tagt am 6. und 13. März 2020, die Übergabe des Berichts an Stadt und Land ist für Anfang April vorgesehen.
  • Von Seiten des Stuttgarter Gemeinderats kam der Wunsch, das Ergebnis des städtebaulichen Wettbewerbs „Neuer Stadtraum B14“ ebenfalls in die Entscheidung einbeziehen zu können. Das Wettbewerbsergebnis wird am 25. Mai 2020 bekanntgegeben.
  • Im Anschluss wird die Stadt einen Grundsatzbeschluss zur Sanierung und Erweiterung des Opernhauses und weiteren kulturpolitischen Themen vorbereiten und im Gemeinderat zur Entscheidung bringen. Ein Beschluss des Landtags für die Aufnahme der Planung ist nicht notwendig – das Parlament hat die Planungsmittel im laufenden Haushalt mit der Verabschiedung im Dezember 2019 bewilligt.

Der Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater wird sich daher am 20. Juli 2020 wieder mit dem Thema beschäftigen. So können die entsprechend notwendigen Entscheidungen berücksichtigt werden.

Ausführliche Hintergrundinformationen rund um die Sanierung des Stuttgarter Opernhauses finden Sie auf dem städtischen Beteiligungsportal unter www.stuttgart-meine-stadt.de/sanierung-oper/

Foto, Klaus

Coronavirus: Informationen für Schulen und Kindergärten

Posted by Klaus on 27th Februar 2020 in Allgemein

Pressemeldung

Das Kultusministerium hat alle öffentlichen und privaten Schulen sowie alle Kindergärten und Kindergartenträger im Land zum Coronavirus informiert. Es gibt Hinweise, wie bei Verdacht von Infektionen mit dem Coronavirus umzugehen ist und welche Unterstützungsmöglichkeiten und Vorgehensweisen bereit stehen.

Das Kultusministerium hat alle knapp 5.000 öffentlichen und privaten Schulen sowie alle rund 8.900 Kindergärten und Kindergartenträger in Baden-Württemberg in Hinblick auf das Coronavirus informiert. In einem Schreiben von Amtschef Michael Föll gibt das Ministerium Hinweise, wie bei Verdacht von Infektionen mit dem Coronavirus umzugehen ist und welche Unterstützungsmöglichkeiten und Vorgehensweisen bereit stehen.

„Die Fachleute des Robert-Koch-Institutes schätzen das Risiko für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland aktuell als gering bis mäßig ein. Dennoch gehen sie davon aus, dass die Zahl der Infektionen weiter ansteigen wird. Deshalb ist es mir ein wichtiges Anliegen, die Schulen und Kitas im Land so gut wie möglich zu informieren und ihnen Hilfestellungen mit an die Hand zu geben“ sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und ergänzt: „Mit dem Ende der Faschingsferien und dem Start des Unterrichts in der kommenden Woche steigt sicherlich auch der Informationsbedarf seitens der Eltern. Deshalb ist es gut, wenn sich alle mit den Vorgehensweisen vertraut machen können. Damit lassen wir die Schulen und Kitas nicht alleine.“

Empfohlene Vorgehensweise für Schulen und Kindertagesstätten

Derzeit besteht nach Einschätzung der Gesundheitsbehörden kein Anlass, den Schul- beziehungsweise Kitabetrieb einzuschränken.

Erhält die Schule oder Kindertagesstätte Kenntnis von vorgenannten Verdachtsfällen, nimmt die jeweilige Schul- beziehungsweise Kitaleitung unverzüglich mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt Kontakt auf.

Liste der Gesundheitsämter (PDF)

Das Gesundheitsamt bewertet das unter Umständen gegebene Gesundheitsrisiko und veranlasst ggf. notwendige Maßnahmen (zum Beispiel vorübergehender Ausschluss von Schülern vom Unterricht oder von Kindern vom Kita-Betrieb, zeitweise Beschäftigungsverbote von an der Schule oder der Kita Tätigen, temporäre Schließung der Schule oder der Kita).

Die Schulleitungen werden in solchen Fällen gebeten, ihre zuständige Schulaufsichtsbehörde unverzüglich zu informieren. Schulen und Kindertagesstätten informieren darüber hinaus ihren jeweiligen Träger.

Über die Durchführung von Studien- oder Klassenfahrten ins Ausland sowie über Schüleraustausche ist im konkreten Einzelfall von der Schulleitung im Benehmen mit dem örtlichen Gesundheitsamt zu entscheiden. Das Kultusministerium empfiehlt, im Zweifel von derartigen Aktivitäten bis auf weiteres abzusehen.

Schreiben des Kultusministeriums (PDF)

Landesgesundheitsamt: Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Robert Koch Institut: Aktuelle Informationen und Risikobewertung zum Coronavirus

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Fragen und Antworten zum Coronavirus

Ministerium für Soziales und Integration: Informationen zum Coronavirus

Quelle: Kultusministerium

Symbolfoto, Blogarchiv

Sitzung des Jugendrats Stuttgart-Ost 12.03.2020

Posted by Klaus on 27th Februar 2020 in In und um Gablenberg herum

Einladung zur konstituierenden Sitzung des Jugendrats Stuttgart-Ost 2020-2022 am Donnerstag, 12.03.2020, um 18.30Uhr Rathaus, Mittlerer Sitzungssaal (4. OG)Marktplatz 1, 70173Stuttgart

Tagesordnung öffentlich

1.Begrüßung durch Bezirksvorsteherin Eskilsson

2.Bestellung der Jugendrätinnen und Jugendräte und kurze Vorstellungsrunde

3.Beratung und Beschluss über die Geschäftsordnung des Jugendrates Ost (in der Anlage findet sich als Diskussionsgrundlage die Geschäftsordnung des Jugendrates 2018-2020)

4.Wahl der Sprecher*innen

5.Einführungsseminar

6.Organisatorisches (Anwesenheitslisten, Sitzungsgeld, Sitzungen, Mailadressen, MeisterTask)

7.Verschiedenes

8.Termine

Charlotta Eskilsson Bezirksvorsteherin

Obertürkheim – Elektrowerkzeuge aus Rohbau gestohlen – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 27th Februar 2020 in Stuttgart Obertürkheim und Uhlbach

Polizeibericht 27.02.

Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch (26.02.2020) Elektrowerkzeuge im Wert von mehreren Tausend Euro aus einer Baustelle an der Augsburger Straße gestohlen. Die Täter gelangten zwischen 19.30 Uhr und 07.00 Uhr auf unbekannte Weise auf die Baustelle. An einem verschlossenen Lagerraum schraubten sie die Türe ab. Aus dem Raum stahlen sie jeweils mehrere Bohr- maschinen, Winkelschleifer, Akkuschrauber, Schlag- schrauber, Laser-Messgeräte und eine Säbelsäge sowie dazugehöriges Zubehör und Akkus.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Foto, Blogarchiv

Markt im Kloster Maulbronn am 7. und 8. März 2020 Ostereiermarkt

7. und 8. März 2020 Ostereiermarkt

Vom Hühner- bis zum Straußenei: Auf dem traditionellen Ostereiermarkt in Kloster Maulbronn ist alles dabei! 55 Künstler aus aller Welt haben mit unterschiedlichsten Materialien über 5000 Eier in einzigartige Kunstwerke verwandelt. Darüber hinaus werden auch Filz- und Keramikwaren angeboten.

Ostereiermarkt im Kloster Maulbronn
Öffnungszeiten
Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr

Fotos, Blogarchiv