Eine Vision für „den neuen Stöckach“ – Gewinner des städtebaulichen Wettbewerbs stehen fest

Presseinfo

Ab Donnerstag 12. Dezember 2019, Freitag und Montag: 18 – 20 Uhr
– Samstag, Sonntag: 12 – 17 Uhr

Die Entwürfe im „IdeenRaum“ auch für die Öffentlichkeit zugänglich:
direkt im „IdeenRaum“ auf dem Stöckach-Areal,
Zugang: Hackstraße 31, Stuttgart

Siehe auch >>>>

Freundliche Grüße

Hans-Jörg Groscurth
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Foto, EnBW

Investition in die Zukunft: Daimler-Vorstand Britta Seeger begrüßt neue Auszubildende in der Niederlassung Stuttgart

Posted by Klaus on 11th Dezember 2019 in Allgemein, Stuttgart

Presseinfo

Stuttgart – In diesem Jahr haben 43 junge Menschen ihre Ausbildung in der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart gestartet. Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Vertrieb, hat die neuen Auszubildenden am Standort besucht. Nach einer kurzen Begrüßungsrede hatten die Auszubildenden die Gelegenheit, Britta Seeger Fragen rund um das Unternehmen, aber auch zu ihrem persönlichen Werdegang zu stellen. Bei einem anschließenden Rundgang durch die Niederlassung zeigten die Auszubildenden, was sie bereits gelernt haben:

So erklärten die angehenden Automobilkaufleute die wichtigsten Schritte bei einer Neuwagenauslieferung. In der Reparaturwerkstatt wechselten die künftigen Kraftfahrzeugmechatroniker Räder an einem Fahrzeug und erläuterten, worauf man hierbei achten muss. Die Auszubildenden zur Fachkraft für Lagerlogistik zeigten den Weg eines Ersatzteils vom Wareneingang über die Wareneinlagerung bis zur Teileversorgung in der Werkstatt auf.

„Es ist für mich immer wieder inspirierend, die Leidenschaft unserer Auszubildenden für die Marke Mercedes-Benz und unsere Produkte auch persönlich zu erleben. Nach den Gesprächen mit den jungen Kolleginnen und Kollegen bin ich zutiefst davon überzeugt, dass sie mit großem Engagement und frischen Ideen ihre Begeisterung an unsere Kunden weitergeben werden. Sie leisten damit bereits zum Berufsstart einen wichtigen Beitrag, um gemeinsam mit uns die Mobilität der Zukunft zu gestalten“, sagte Britta Seeger.

Über die Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart

Die Mercedes-Benz Niederlassung in Stuttgart setzt sich aus elf Standorten in und um Stuttgart zusammen und gehört zur Vertriebsregion Württemberg. Seit Gründung im Jahr 1911 haben hier rund 4.350 Jugendliche ihre Ausbildung abgeschlossen.

Aktuell bildet die Niederlassung über alle Jahrgänge hinweg rund 130 junge Menschen aus. Die Jugendlichen können dabei aus sieben technischen und zwei kaufmännischen Ausbildungsberufen wählen.

Während der neue Jahrgang die Ausbildung begonnen hat, läuft bereits der Bewerbungsprozess für das Jahr 2020 an allen deutschen Standorten. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich unter https://www.daimler.com/karriere/schueler/ informieren und bewerben. Daimler begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Jugendlichen mit Behinderung. Das Unternehmen versteht Vielfalt als Chance und setzt bewusst auf die Unterschiedlichkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Foto, Daimler

Weihnachtliches Jahresende mit Musikzug und Jugendmusikzug

Pressemitteilung Weihnachtskonzerte 2019

Die Tage werden immer kürzer und auf dem Adventskranz brennen schon die ersten Kerzen. Die Adventszeit wird vom Musikzug traditionell musikalisch begleitet. Gleich drei Konzerte bestreiten der Jugend- und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Wangen, um Gäste aus Nah und Fern besinnlich durch die leider allzu oft stressigen Tage vor dem Weihnachtsfest zu geleiten.

Der Jugendmusikzug lädt am 4. Adventswochenende zu zwei Konzerten nach Heumaden und Wangen ein. Die Musikerinnen und Musiker des Jugendmusikzugs füllen die beeindruckende Akustik von St. Thomas Morus am 21.12. um 19 Uhr mit traditionellen weihnachtlichen Weisen und modernen Weihnachtsliedern. Die Freunde der Wangener Feuerwehrmusik erwartet dann am 22.12. um 15:30 Uhr ein musikalisch-weihnachtliches Feuerwerk bekannter Melodien in der stimmungsvollen Michaelskirche. Ein Fahrdienst ab der Wangener Kelter ist ab 14:30 Uhr eingerichtet.

Der Musikzug spielt schließlich traditionell am 23.12. um 19 Uhr zur Einstimmung auf Heiligabend. Dirigent Bernd Sauer hat für die diesjährigen Weihnachtslieder unterm Tannenbaum in der Wangener Kelter zahlreiche neue Werke ausgesucht, die die Zuhörer das ein oder andere Mal sicherlich überraschen werden. Wie immer wird auch mit Glühwein und einem kleinen Vesper für die innere Wärme bestens gesorgt.

Die Musikerinnen und Musiker des Jungend- und des Musikzugs wünschen mit ihren Konzerten allen Zuhörern und Freunden der Wangener Feuerwehrmusik ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

Der Eintritt bei allen Konzerten ist frei, um Spenden zur Förderung der musikalischen Jugendarbeit wird gebeten.

Weitere Infos des Musikzuges

Bezirksbeirat Stuttgart-Ost

Info: stuttgart/Bezirksbeirat und andere Gremien in Stuttgart-Ost

Stand 11.12.2019

Wir über uns

Soweit die Anzahl der Sitze einer Partei/ Wählervereinigung bzw. eines Zusam- menschlusses nicht mit der Anzahl der aufgeführten Personen übereinstimmt, haben einzelne Mitglieder bzw. Stellvertreter der Bezirksbeiräte von ihrem Recht auf informationelle Selbstbestimmung Gebrauch gemacht und einer Veröffentlichung ihrer Daten an dieser Stelle nicht zugestimmt. Die Parteien/Wählervereinigungen/Zusammenschlüsse werden in der Reihenfolge der Zahl ihrer Sitze im Gemeinderat aufgelistet.
  • Bündnis 90/DIE GRÜNEN: 5
  • CDU: 3
  • Die FrAKTION LINKE SÖS PIRATEN Tierschutzpartei: 3
  • SPD: 2
  • FDP: 1
  • Freie Wähler: 1
  • AfD: 1
  • PULS: 1
Ehrenamtliche Bezirksvorsteherin:

Bezirksbeiräte:

Stellvertretende Bezirksbeiräte:

Stellvertretender sachkundiger Einwohner für Migration und Integration:
Herr Aly Palm

Foto, Blogarchiv

Fischverkauf des Württembergischer Anglerverein e.V. (WAV) 14. & 21.12. 11 Uhr

Info: Württembergischer Anglerverein e.V. (WAV)

Gravad Lachs, kaltgeräucherter Lach. Heiss geräucherte Forellen frisch aus dem Räucherofen.
Samstag 14.12. Sonntag 21.12. von 11: – 19:00 Uhr. Zum mitnehmen. Zum hier essen. Mit Glühwein/Glühpunsch. Dazu Flammkuchen mit Lachs. Lachscanapees.

Beim Haus am See in Stuttgart Mühlhausen am Max-Eyth-See. Im beheizten Zelt oder drinnen in der „Alten Werkstatt“. 70378 Stuttgart Mühlhäuserstr. 311

facebook.com/events/ WAV
Foto, Blogarchiv (WAV)

Silvester: Stadt veröffentlicht Allgemeinverfügung zum Feuerwerkskörperverbot rund um den Schlossplatz – Haltestelle Schlossplatz wird am Silvesterabend nicht bedient

Posted by Klaus on 11th Dezember 2019 in Stuttgart

Info

Die Landeshauptstadt Stuttgart veröffentlicht am Donnerstag, 12. Dezember, die Regelungen zum Feuerwerkskörperverbot auf dem Schlossplatz. Das Amt für öffentliche Ordnung erlässt hierzu eine Allgemeinverfügung auf Grundlage des Polizeigesetzes. Demnach ist das Mitführen oder Abbrennen von Feuerwerkskörpern wie Raketen, Böllern und Co. von Dienstag, 31. Dezember 2019, 20 Uhr bis Mittwoch, 1. Januar 2020, 2 Uhr verboten.

Das Verbot gilt für folgende Bereiche in der Stuttgarter Innenstadt: den Schlossplatz, die Königstraße zwischen der Domkirche St. Eberhard und dem Gebäude Königstraße 11, die Arkaden des Königsbaus, die Fürstenstraße zwischen Königstraße und dem Aufzug vor den Königsbau-Passagen, die Treppe neben dem Kunstmuseum Stuttgart, die Richard-von-Weizsäcker-Planie zwischen Königstraße und Stauffenbergplatz, den Wolfgang-Windgassen-Weg, die Stauffenbergstraße, die Bolzstraße zwischen Stauffenbergstraße und dem Gebäude Bolzstraße 4.

Feuerwerkskörperverbot ist Teil des Sicherheitskonzepts für die Silvesterfeier

Laut Beschluss des Verwaltungsausschusses gibt es zum Jahreswechsel 2019/2020 eine Silvester-Veranstaltung auf dem Schlossplatz. Das Feuerwerkskörperverbot ist Teil des Sicherheitskonzepts, das die Stadt in Zusammenarbeit mit der Polizei erarbeitet.

Dieses Konzept sieht vor, dass der beschriebene Geltungsbereich des Feuerwerkskörperverbots abgesperrt und von der Polizei kontrolliert wird. Innerhalb dieses Bereichs wird eine gesonderte Veranstaltungsfläche ausgewiesen, die ebenfalls nochmals abgesperrt und von einem Ordnungsdienst kontrolliert wird. Auf der gesamten Fläche ist es verboten, Feuerwerkskörper mitzuführen oder abzubrennen.

Rechtsgrundlage für die Allgemeinverfügung zum Feuerwerksverbot sind die §§ 1 und 3 des Polizeigesetzes Baden-Württemberg.

Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, sagte am Mittwoch, 11. Dezember: „Wir als Stadt haben das Interesse, dass die Silvesterfeier auf dem Schlossplatz friedlich abläuft. Deshalb werden alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, um die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten. Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger darum, sich an das Feuerwerkskörperverbot zu halten. Man kann Silvester auch feiern, ohne zu böllern.“

Stadtbahnen und Busse fahren Haltestelle Schlossplatz nicht an

Aus Sicherheitsgründen wird die Stadtbahn-Haltestelle Schlossplatz in der Zeit von Dienstag, 31. Dezember 2019, 21 Uhr bis Mittwoch, 1. Januar 2020, 1 Uhr voll gesperrt und von den Stadtbahnen auch nicht angefahren.

Die Buslinie 42 fährt – wie jetzt schon während des Weihnachtsmarkts – nicht in den gesperrten Bereich der Richard-von-Weizsäcker-Planie ein und bedient daher die Haltestelle Schlossplatz nicht; Gleiches gilt für die Linie 44.

Die Haltestelle Schlossplatz ist erst ab etwa 1 Uhr wieder für die Nachtbusse befahrbar. In der Neujahrsnacht können daher wie üblich um 1.20 Uhr, um 2 Uhr, 2.30 Uhr, 3.10 Uhr und 3.40 Uhr die Nachtbusse ab der Haltestelle Schlossplatz starten.

Beim sogenannten Silvestertreffen fahren die Stadtbahnlinien U1, U6, U14 und U15 jeweils um 1.30 Uhr, 2.30 Uhr, 3.30 Uhr und die Linien U2, U7, U9 und U12 jeweils um 2 Uhr, 3 Uhr und 4 Uhr an der Haltestelle Charlottenplatz ab.

Bei diesen zusätzlichen Silvesterfahrten fahren die Linie U9 und U14 abweichend von ihrer normalen Strecke. Die U9 fährt über Ostendplatz nach Hedelfingen und die U14 über Vogelsang nach Botnang statt zum Hauptbahnhof.

Multimediashow bildet um Mitternacht den Höhepunkt

Die Silvesterfeier wird von der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft organisiert. Einlass ist am 31. Dezember um 21 Uhr, voraussichtliches Ende am 1. Januar gegen 1 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Programm beginnt gegen 21.30 Uhr.

Auf der Bühne, die vor dem Ehrenhof des Neuen Schlosses stehen wird, treten verschiedene Künstler auf: darunter der schwäbische Comedian Dodokay, der Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart, Cornelius Meister, die Sopranistin Alexandra Urquiola, der Freiburger Jazzchor, die Akrobatik-Show „Acrodanse“, die Trommelgruppe „Drumaturgia“ sowie ein Ensemble um den Träger des baden-württembergischen Jazzpreises, Alexander „Sandi“ Kuhn.

Den Höhepunkt der Silvester-Veranstaltung bildet die Mitternachtsshow mit Videoprojektionen, lichttechnischen Inszenierungen sowie Laser- und Spezialeffekten. Getränke und kleinere Speisen können vor Ort gekauft werden.

Weitere Infos gibt es unter: www.stuttgart.de/silvester

Foto, Blogarchiv

Ausbildung mit Perspektive: Deutsche Post DHL Group ist auch 2020 der größte Ausbilder der Branche

Posted by Klaus on 11th Dezember 2019 in Allgemein

Presseinfo

Das Unternehmen bildet in über 20 Berufen aus, darunter sowohl gewerblich-technische als auch kaufmännische Berufsbilder.

  • Rund 2.000 Ausbildungsplätze in ganz Deutschland und für alle Schulabschlüsse
  • Zahl der angebotenen Ausbildungsberufe steigt wieder auf über 20, hinzu kommen 16 duale Studiengänge

Bonn – Mit rund 2.000 Ausbildungsplätzen bundesweit ist Deutsche Post DHL Group auch im Ausbildungsjahr 2020 wieder der größte Ausbilder in der Logistik- und Transportbranche. Das Unternehmen bildet in über 20 Berufen aus, darunter sowohl gewerblich-technische als auch kaufmännische Berufsbilder. Zudem bietet Deutsche Post DHL Group die duale Ausbildung in 16 Studiengängen an.

Im gewerblich-technischen Bereich bildet Deutsche Post DHL Group unter anderem Mechatroniker/-innen und Fachkräfte für Lagerlogistik aus. Viele Ausbildungsplätze gibt es bundesweit für die zweijährige Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (FKEP). Hinter dem langen Namen verbirgt sich die Ausbildung in der Brief- und Paketzustellung, in der ständig Nachwuchs gesucht wird.

Im kaufmännischen Bereich bildet Deutsche Post DHL Group unter anderem Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung und Immobilienkaufleute aus, aber auch junge, zukunftsorientierte Berufsbilder wie Kaufmann/-frau für Dialogmarketing oder IT-Systemkaufmann/-frau zählen zum Ausbildungsangebot. Mit dem dualen Studium bietet Deutsche Post DHL Group zudem eine Kombination aus Ausbildung im Betrieb und Studium an einer Dualen Hochschule an. Die Auswahl umfasst 16 Studiengänge in den Studienrichtungen Betriebswirtschaft, Ingenieurswissenschaften und IT.

Mit rund 550.000 Mitarbeitern, davon 220.000 in Deutschland, ist Deutsche Post DHL Group einer der größten Arbeitgeber bundes- und weltweit.

„Ausbildung und Weiterbildung sind wichtige Bestandteile unserer Unternehmenskultur. Ich freue mich, dass wir wieder für über 2,000 junge Menschen ein vielfältiges Ausbildungsprogramm in Berufen mit guten Zukunftsperspektiven anbieten können“, sagt Thomas Ogilvie, Vorstand Personal und Arbeitsdirektor Deutsche Post DHL Group.

Die Ausbildung bei Deutsche Post DHL Group ist nicht nur abwechslungsreich, sondern auch ein idealer Start ins Berufsleben: Die Chancen auf eine Übernahme sind gut, diesen Vorteil wissen viele angehende Azubis zu schätzen: Für das Ausbildungsjahr 2019 bewarben sich auf 2.000 freie Stellen rund 32.000 junge Menschen.

Ausbildungsplätze werden im gesamten Bundesgebiet angeboten, sowohl in den Städten als auch auf dem Land. Alle Arten von Schulabschlüssen sind willkommen. Informationen über die Ausbildung bei Deutsche Post DHL Group, das Bewerbungsverfahren und über freie Ausbildungsplätze erhalten Interessierte unter www.de.dpdhl.jobs/ausbildung sowie telefonisch unter 0800 / 80 10 333.

Foto, DP DHL

Festliches Neujahrskonzert am 1.1.20 in der Kreuzkirche Hedelfingen 18:00 Uhr

PM vom Kantorat Evangelische KirchengemeindenStuttgart – Hedelfingen / Rohracker-Frauenkopf / Wangen

Festliches Neujahrskonzert
Bach zum Träumen

Mittwoch, 1. Januar 2020, 18.00 Uhr
Stuttgart-Hedelfingen, Kreuzkirche

Die vom Ensemble Faboé am Neujahrstag, 1.Jan. 2020 um 18:00 Uhr in der Kreuzkirche Hedelfingen (Amstetter Str. 25) dargebotenen schönsten Arien und Konzertsätze von J.S.Bach und anderen Komponisten sehen allesamt eine obligate Oboe vor, die einem Gesangssolisten (Tenor bzw. Alt) gleichberechtigt zur Seite gestellt ist. Dieser Gesangspart wird dabei vom Fagott übernommen.

Die Nähe von Oboe und Fagott zur menschlichen Stimme sowie deren Fähigkeit zur klanglichen Verschmelzung öffnen eine völlig neue Perspektive auf diese wunderschöne Musik.

Begleitet werden die beiden Solisten Andreas Vogel und Ulrich Hermann von fünf Streichern, die teilweise aus Mitgliedern des Staatsorchesters Stuttgart und freiberuflichen Kammermusikern zusammengesetzt sind.

Das Ensemble Faboé konzertierte mit sehr großem Erfolg schon in vielen Stadtkirchen im süddeutschen Raum.

Die Ausführenden:
Andreas Vogel – Oboe
Ulrich Hermann – Fagott
Streicherensemble

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen 

Harald Krauß

Pressefoto des Veranstalters

Fotos vom Wandel Untertürkheims in der Stadtteilbibliothek

Fotoausstellung des Bürgervereins in der Stadtbücherei zeigt „Untertürk- heim im Wandel“

UZ vom 3.12.2019
In der Stadtteilbibliothek ist derzeit eine kleine, feine Ausstellung zu sehen: Unter dem Titel „Untertürkheim im Wandel“ werden die bauliche Veränderungen im Ort dokumentiert.

Untertürkheim
In der Stadtteilbibliothek Untertürk heim ist bis zum 10. Januar 2020 eine kleine stadt- geschichtliche Ausstellung zu sehen: Der hiesige Bürgerverein präsentiert unter dem Titel „Untertürkheim im Wandel“ Fotos, die die wichtigsten baulichen Veränderungen im einst beschaulichen Wengerterort dokumentieren, der sich im 20. Jahrhundert zu einem der führenden Industriestandorte Württembergs entwickelte. Es ist eine Zeitreise überwiegend in Schwarz-weiß. Einen Vorher-Nachher-Vergleich sucht man indes vergebens. Jeder wisse ja, wie es jetzt aussehe, meint Klaus Enslin, der Vorsitzende des Bürgervereins Untertürkheim-Rotenberg.
Foto:Enslin
>>UZ weiterlesen<<

Siehe auch>>>>>> 60 Jahre Stadtteilbibliothek Untertürkheim – Sa, 30.11.2019 – Familientag

INFO

Stadtjugendring würdigt ehrenamtliches Engagement in der Jugendverbandsarbeit

Posted by Klaus on 10th Dezember 2019 in Stuttgart

Presseinfo

Freitag, den 06.12.2019 ehrte der Stadtjugendring gemeinsam mit der Bürgermeisterin des Referats für Jugend und Bildung, Isabel Fezer, junge Menschen, die sich in diesem Jahr besonders in der verbandlichen Jugendarbeit in Stuttgart ehrenamtlich engagiert haben. Die Ehrung wird vom Stadtjugendring seit 2001 an jeweils verschiedenen Orten vorgenommen.

Der Kings Club, war u.a. ebenso ein Ehrungsort wie das Rathaus, die Eisbahn auf dem Weihnachtsmarkt oder das Mercedes Benz Museum.
In diesem Jahr fand die Ehrung im Stuttgarter Osten in der Kultkneipe Schlampazius statt.

Zehn junge Menschen standen auch in diesem Jahr stellvertretend für ca. 7.000 engagierte, ehrenamtliche Jugendleitungen in den Stuttgarter Jugendverbänden.

„Sehr viele junge Menschen sind in unseren Stuttgarter Jugendverbänden aktiv. Sie organisieren in Stuttgart jährlich Tausende Maßnahmen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, unter anderem Bildungsmaßnahmen, Seminare, Freizeiten, Veranstaltungen, Musikangebote, integrative Maßnahmen oder internationale Jugendbegegnungen“, so Heidi Schmitt-Nerz, 2. Vorsitzende des Stadtjugendrings und verwies damit auf das hohe ehrenamtliche Engagement in Stuttgart.

Wie wichtig das Ehrenamt in unserer Gesellschaft ist, unterstrichen Bürgermeisterin Isabel Fezer, Maria Hackl von der SPD und Doris Höh von der FDP durch ihre Anwesenheit. In intensiven Gesprächen nach den Ehrungen lobten sie die Einsatzbereitschaft der verbandlich organisierten Jugendlichen und informierten sich über die Arbeit in den Vereinen.

Vorgeschlagen von den Stuttgarter Jugendverbänden und geehrt wurden für ihr besonderes Engagement in diesem Jahr:

Erdem Ugur, Alevitischen Gemeinde Stuttgart e.V.
Anja Zotlar, SKUD Triglav Stuttgart e.V.
Adna Jusic, Jugendkulturverein MLADOST – Stuttgart e.V.
Enes Tuna, KSI
Jonathan Befort, KVS- Alex Club
Stefan Huber, BDKJ
Aleksandar Vukojevi?, SKSK Sloga Stuttgart e.V.
Christina Pashalido, Pontiaki Estia
Felix Ücker, BFFL15
Jethro Escobar Ventura, Ihs e.V.

Mit freundlichen Grüßen

Esther Strohm
VUJ e.V. und Veranstaltungen
Foto, Stadtjugendring Stuttgart e.V./ VUJ Förderverein