Archive for the ‘Vereine und Gruppen’ Category

Veranstaltungen der S Wangener (BSG) Begegnungsstätte

Die Mitgliederversammlung vom Förder- und Freundeskreis wird nachgeholt am
Freitag, 6. November 2020 um 19 Uhr.
Wegen der Hygienevorschriften findet die Versammlung im Saal vom Ev. Gemeindehaus, Ulmer Str. 347 A, statt.
Alle Mitglieder wurden dazu schriftlich eingeladen.
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

 

Handarbeitsbasar der Handarbeits- und Töpfergruppe
Am Dienstag, den 10. November findet von 14 bis 18 Uhr im Saal des Gemeindehauses der Hand- arbeitsbasar der Handarbeitsgruppe statt. Es gibt Stulpen, Socken, Mützen, Handschuhe, Puppenkleider und vieles mehr.
Ebenso wird zu Kaffee und selbst gebackenem Kuchen eingeladen. Der Erlös kommt dem Förder- verein Kobra e.V. zu Gute.
Ebenso wird sich auch die Töpfergruppe mit Ihren Kunstwerken am Basar beteiligen. Der Erlös wird für gemeinnützige Zwecke verwendet.
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Literarisches Café zu Hölderlin
2020 ist das Hölderlin-Jubiläumsjahr. Zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin werden M. Hollich, U. Heinz und M. Denneler am 25. November einen kurzen Abriss auf sein Leben geben und einige Werke von ihm vortragen. Wir laden um 14.30 Uhr ein zu Kaffee und Kuchen
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Herzliche Einladung zum Adventsgrillen
am Freitag, 27. November um 17 Uhr.
Genießen Sie mit uns gegrillte Köstlichkeiten in gemütlicher Atmosphäre.
Neben Wurst im Brötchen oder etwas Vegetar- ischem wird es auch alkoholfreien Punsch geben. Stattfinden wird es bei jedem Wetter.
Weitere Termine sind geplant für Freitag 4. und 11. Dezember.
Wir freuen uns auf Sie!
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Vorankündigung Kultur im Ländle
Letzter Ausflug für dieses Jahr: Ganztagesausflug am Samstag, 12. Dezember 2020, Abfahrt 9 Uhr an der Kelter.
In Degenfeld Besichtigung eines Krippenweges/einer Krippenausstellung. Weiterfahrt nach Nördlingen mit Aufenthalt zur freien Verfügung. Weiterfahrt zur Burg Katzenstein nach Dischingen mit Besuch des dortigen Weihnachtsmarktes im Burghof und Abendeinkehr. Kosten: 48 €.
Anmeldung in der Begegnungsstätte mit gleichzeitiger Bezahlung ab 9. November.
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Das vollständige Programm gibt es HIER

Programm AWO BGS Obertürkheim „Altes Rathaus“ 11/2020

Programm BGS Uhlbach Programm 11-12/2020

Fotos, Blogarchiv

November Programm der S Wangener (BSG) Begegnungsstätte

Guten Tag,

anbei lasse ich Ihnen das November-Programm der Wangener Begegnungsstätte zukommen.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage müssen ggf. Veranstaltungen oder Gruppen abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich über die Homepage
über den aktuellen Stand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Lesen einfach großklicken 😉 oder unter wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/monatsprogramm/ herunterladen

Wangener Begegnungsstätte
Ulmer Straße 347 · 70327 Stuttgart
begegnungsstaette@wangen-evangelisch.de

Mit den Öffentlichen U4, U9, U13 Haltestelle Marktplatz Wangen

Flyer, Begegnungsstätte
wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/aktuelles

FreundlicheGrüße

Jacqueline Traub

Jahreshauptversammlung des Stadtjugendrings Stuttgart wählt neuen Vorstand – Kontinuität an der Spitze, frischer Wind bei den Beisitzenden

Posted by Klaus on 25th Oktober 2020 in Stuttgart, Vereine und Gruppen

Pressemeldung

Der Stadtjugendring Stuttgart e.V., der Dachverband der Stuttgarter Jugendverbände, kam am 20.10.2020 zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung zusammen. Unter strengen Hygienebedingungen wählten die gut 50 Delegierten im Willy-Bleicher-Saal des Gewerkschaftshaues den Vorstand des SJR.

Die 1. Vorsitzende Filippina Manou sowie die 2. Vorsitzende Heidi Schmitt-Nerz wurden mit überragender Mehrheit in ihren Ämtern für die kommenden beiden Jahre bestätigt. Bei den verbliebenen 5 Vorstandsposten kommt es allerdings bei drei Positionen zu Änderungen. Als Schatzmeisterin wurde neu in den Vorstand Lena Münst gewählt. Ebenfalls neu im Vorstand sind Lea Würz und Simon Honegg als Beisitzende gewählt worden. Komplettiert wird der Vorstand durch Jessica Messinger und Miriam Günderoth, die bereits in den letzten beiden Jahren dem Vorstand des SJR angehörten.

Die alt und nun auch neu gewählte 1. Vorsitzende Filippina Manou freut sich auf die nächsten beiden Jahre ihrer Tätigkeit im Vorstand des Stadtjugendrings. „Ich denke wir haben wieder eine super Truppe im Vorstand des SJR beisammen. In den nächsten beiden Jahren geht es darum, unsere Mitgliedsvereine dabei zu unterstützen, gut durch die Corona-Krise zu kommen. Gerade jetzt ist es wichtig, dass Vereinsarbeit den Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bietet“.

Bildunterschrift: von li. nach re.: Lena Münst, Simon Honegg, Filippina Manou, Miriam Günderoth, Heidi Schmitt-Nerz, Jessica Messinger (es fehlt: Lea Würz)

Quelle Foto: SJR

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Schell

Newsletter November 2020 des Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.

Liebe Mitglieder und Freunde der Alten Schule Rohracker,

ich möchte Sie nochmals an das Stimm- und Sprechtraining mit Frau Ute M. Lienhöft am 31.10. und 1.11.20 erinnern. Flyer s. Anhang

Am Montag, 2.11. findet von 18:00-21:00Uhr ein Ayurveda-Kompaktworkshop mit Frau Anja Hewig statt. Dieser Workshop bietet eine Einführung in die uralte indische Gesundheitslehre und erklärt, was es mit den drei Bioenergien Vata, Pitta und Kapha auf sich hat. Sie lernen Ayurveda praktisch im Alltag anzuwenden, um das indiv. innere Gleichgewicht zu erhalten. Dazu erhalten sie praktische Tipps über Körperpflege bis zur Ernährung und Sie erlernen eine Ayurvedische Fußmassage.

Referentin: Frau Anja Hewig, Heilpraktikerin
Teilnahmegebühr: € 40,00 (incl. Materialkosten)
Anmeldung/Info (bis 1 Woche vorher): 0711-2201828,
E-Mail: info@naturheilpraxis-hewig.de
Bitte ein Handtuch und einen Waschlappen mitbringen.

Am 21. November war ein sehr schöner Workshop „ Kraftvoll bleiben in fordernden Zeiten mit Frau Prof. Heidemarie Kurtscheid geplant. Dieser Workshop kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden, wird aber auf jeden Fall im nächsten Jahr nachgeholt.

Leider können auch weiterhin unsere beliebten Veranstaltungen wie das Sonntagscafe und das FeierabendMovie auf Grund der wieder strenger gewordenen Corona-Auflagen nicht stattfinden. Wir hoffen sehr, dass sich die Lage im nächsten Jahr wieder bessert und wir Ihnen wieder ein paar schöne Stunde bescheren könnten.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Kursprogramm Herbst 2020

Und nicht vergessen: am Samstag werden die Uhren wieder auf Winterzeit gestellt.

Ihr

Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.
Geschäftsstelle
Christine Bollermann
Tel. 0711-46920199
E-Mail: Buergerhaus-Rohracker@online.de
Öffnungszeit: Freitag 13.00-17.00Uhr

Oldies und aktueller Pop mit Mary Summer im Park der Villa Berg

Info Muse-o

“Every breath you take” hat in diesen gerade auch für die Kulturszene schwierigen Wochen eine besondere Bedeutung – ein Grund mehr, den Police-Song am Samstag, 24. Oktober, bei der Villa Berg noch einmal ganz bewusst zu genießen. Ab 13 Uhr wird die bekannte Stuttgarter Sängerin Mary Summer im Vorfeld der Bürgerbeteiligung zur Neugestaltung des Parks ein 45-minütiges Konzert mit Oldies und aktuellen Pop-Songs geben.

Eintritt frei; Anmeldung zwingend erforderlich

Mehr erfahren>>>>

Foto Klaus

MdL Gabriele Reich-Gutjahr am Werkstor bei Daimler in Untertürkheim

Pressemeldung der FDP Stuttgart

Aktion der FDP-Gruppe Neckarvororte und Stuttgart-Ost für Jobsicherung durch synthetische Kraftstoffe

Gehen Klimaschutz und bisherige Verbrennungsmotoren zusammen? Wie können durch bestimmte Maßnahmen wie E-Fuel- und Wasserstoff-Einsatz Arbeitsplätze am Automobilstandort Baden-Württemberg gesichert werden? Ist Batterieelektrik wirklich die einzige neue Antriebsart? Dazu hat die FDP Stuttgart einen Flyer erstellt und die Aktionstage „Chancen für den Verbrennungsmotor“ gestartet. Auftakt war jetzt an zwei Werkstoren des Daimler-Werks Untertürkheim.

Das liberale Team aus den Neckarvororten und Stuttgart-Ost hatte alles vorbereitet und konnte zwei wichtige Helfer gewinnen: Gabriele Reich-Gutjahr, MdL und wirtschaftspolitische Sprecherin der FDP Fraktion, sowie Dr. Thilo Scholpp, der im März als Landtagskandidat im Wahlkreis IV antreten wird. Er ist zugleich Vorsitzender des Liberalen Mittelstands in Ba-Wü, mit Mitgliedern aus dem Automobilbereich.

An zwei Toren des Daimler-Werks Untertürkheim verteilten die FDP-Mitglieder zum Schichtwechsel den Infoflyer und konnten mit Beschäftigen ein paar Worte wechseln – natürlich unter Einhaltung aller aktuellen Corona-Schutzvorschriften.

Foto, FDP, MdL Gabriele Reich-Gutjahr mit Dr. Thilo Scholpp

In Untertürkheim will der Autobauer bekanntlich ein Zentrum für Batterieelektrik etablieren, zugleich aber 4.000 Mitarbeiter entlassen. Möglicherweise ist in Zukunft mit weiteren Kündigungen oder Einschränkungen zu rechnen. „Die bisherigen Verbrennungsmotoren auf Basis synthetischer Kraftstoffe und Wasserstoff halten wir für das Gebot der Stunde! Ohne CO2-neutrale Kraftstoffe werden wir die festgelegten Klimaziele nicht erreichen. Genauso wichtig: Mit dieser Technologie können wir zudem Jobs in der Autoindustrie retten“, sagte Gabriele Reich-Gutjahr in der Abschlussrunde.

Eigentlich wollte Michael Häberle, der Vorsitzende des Betriebsrats der Daimler AG in Untertürkheim, vorbeischauen. Da er kurzfristig terminlich verhindert war, sendete er dem Team eine digitale Meldung: “Ein Bekenntnis zum Verbrenner und zur Technologieoffenheit sehe ich als ebenso wichtig an wie das Bekenntnis zum Standort Untertürkheim im Neckartal. Vielen Dank für Ihren Einsatz!”

S. Wangen – Absage zur Gedenkstunde zum Volkstrauertag 2020

Zum Lesen einfach Großklicken 😉

175 Jahre Württembergische Eisenbahn – Open-Air-Ausstellung in der Fußgängerzone Untertürkheim

Die ursprünglich für den Fleggatreff konzipierte Ausstellung des Bürgervereins Untertürkheim zum 175. Jubiläum der „Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen“ im Jahr 1845 ist seit heute in den Schaufenstern der Widdersteinstraße 19 in Untertürkheim zu sehen – ein idealer Platz zu Corona-Zeiten.
Auf 10 Tafeln werden die Anfänge des Eisenbahnverkehrs vor 175 Jahren in Stuttgart, Cannstatt und Untertürkheim dargestellt.

Am 2. Oktober 1845 lief der erste Probezug über die Strecke Cannstatt-Untertürkheim, drei Wochen später am 22. Oktober wurde der reguläre Verkehr zwischen dem Cannstatter Bahnhof und Untertürkheim aufgenommen.
www.bv-untertuerkheim.de

Ausstellung in der Widdersteinstraße 19 – Foto: Enslin

 

mit freundlichen Grüßen

Klaus Enslin
Vorsitzender
Bürgerverein Untertürkheim e.V.

Bahnhofsfoto Klaus Rau

Siehe auch>>>>>
und Erste Württembergische Eisenbahnstrecke: 22. Oktober 1845 Cannstatt-Untertürkheim

MUSE-O: Tankstellen-Schau wird erweitert und verlängert

Pressemitteilung/Vorankündigung

Da nur sieben Personen gleichzeitig im MUSE-O die Tankstellen-Ausstellung anschauen dürfen, ist es schon zu Warteschlangen gekommen. Auch deshalb hat sich der Verein dazu entschlossen, die Schau zu verlängern. Vorher aber wird sie überarbeitet und erweitert – die Kuratoren hoffen auf weitere Bilder und Exponate aus der Bevölkerung.

Seit Eröffnung der Ausstellung sind einige reizvolle zusätzliche Exponate im Museum des Stuttgarter Ostens im alten Gablenberger Schulhaus eingetroffen. So begrüßt jetzt ein großes beleuchtetes Avia-Tankstellenschild die Besucherinnen und Besucher gleich bei der „Einfahrt“; es stammt von der Tankstelle in der Ulmer Straße, die bis 2013 bestand. Aus der gleichen Quelle ist ein großes, schmuc­kes Öl­kabinett hinzugekommen. Auch einige weitere Klein­exponate sind nun zu sehen: ein Tankstellenpuzzle etwa oder eine Aral-Werbeuhr.

Die Gasolin-Station in der Wangener Straße, Bild aus einem privaten Fotoalbum, dort datiert auf 1928. Sammlung Sontheimer

Besondere Bedeutung hat das historische Bildmaterial, das MUSE-O inzwischen erreicht hat. Da sind zum einen Bilder von der Esso-Tankstelle in der Neuen Straße und zum anderen sensationelles Material aus den 1920er-Jahren (!) von der Tankstelle beim Brendle. Beide Bestände sollen jeweils auf einer speziellen Bild-Tafel vorgestellt werden. Schließlich hat sich jetzt endlich ein Foto gefunden, das die legendäre Tankstelle mit dem Flugzeug auf dem Dach in der Haussmannstraße zeigt.

Fotos, Klaus

Die neugierigen Kuratoren hoffen nun, dass bis Mitte November weitere Unterlagen, Bilder und Objekte rund um die Tankstellen des Stuttgarter Osten (und darüber hinaus) den Weg ins „Heimatmuseum“ finden. Diese sollen dann bis Ende des Monats eingearbeitet und dem staunenden Publikum ab Anfang Dezember präsentiert werden. Auf entsprechende Angebote, am besten mit Fotos und Maßen, freuen sich die Ausstellungsmacher über die Mail­adresse ausstellungen@muse-o.de.

Super, voll! Ein Jahrhundert Tankstellen im Stuttgarter Osten. Eine MUSE-O-Ausstellung.

MUSE-O, Gablenberger Hauptstr. 130, 70186 Stuttgart

Verlängert bis 2021
Geöffnet Sa, So 14-18 Uhr
Eintritt: € 2,-, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Aktuelle Informationen stets unter: www.muse-o.de
MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart
Corona-Vorkehrungen im MUSE-O

TRAUERWEGE 2020 – Spaziergänge für alle, die sich von einem Menschen verabschieden mussten und für diejenigen, die sie begleiten möchten

Pressemeldung

In den letzten Monaten waren die Wege für Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, oft holprig. Rituale, die für Trauernde wichtig sind und ihnen Halt bieten, konnten aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht angemessen durchgeführt werden.

Der November gilt mit den zugehörigen Feiertagen im Jahreslauf als Trauermonat. Im Jahr 2020 bieten sich Spaziergänge als Corona konforme Umsetzung geradezu an. „Trauer“ und „Weg“ sind als kollektive Bilder und Erfahrungen eng verknüpft.

Gemeinsam mit Kooperationspartnern aus dem Netzwerk bietet die Bürgerstiftung Stuttgart in diesem Monat Spaziergänge an unterschiedlichen Orten und Tagen an. Es konnte ein wunderbares Wegenetz geknüpft werden, das darauf wartet, alleine, mit Freunden oder Familie begangen zu werden, um beispielsweise einem verstorbenen Menschen zu gedenken.

Die Wege der Trauer sind vielfältig. Sie führen über den Birkenkopf, durch Heslach, am Bubenbad vorbei oder vor die Wagenhallen und werden begleitet durch philosophische Gedanken, Gitarre, islamische oder christliche Theologie, Natur und Gemeinschaft.

Infos und Anmeldung auf www.palliativ-netz-stuttgart.de

In Kooperation mit
Daniela Aldinger, Sozialpädagogin / Bestattungen Rolf / Claudia Bäumer, Psychologin / Ev. Kirchengemeinde Hedelfingen – Rohracker – Frauenkopf / Ev. Kirchengemeinde Münster / Häfner & Züfle Bestattungen / Hospiz Stuttgart / Humanistischer Hospizdienst der AWO / Humanistischer Landesverband BW / Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg / Kath. Gesamtkirchengemeinde SÜD / Klinikum Stuttgart / meinlebenlang* / Muslimische Gemeinde Zuffenhausen / Leute von der Paulinenbrücke / philosophia in actu / Philosophie Engel / Thomas Putze, Performancekünstler / Wendepunkte

Fotos, Sabine