Archive for the ‘Vereine und Gruppen’ Category

Termine – Stuttgart Wangener Begegnungsstätte (BGS) im Februar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
anbei unser Monatsprogramm Februar 2020 digital.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Lesen einfach großklicken 😉 oder unter wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/monatsprogramm/ herunterladen

Wangener Begegnungsstätte
Ulmer Straße 347 · 70327 Stuttgart
begegnungsstaette@wangen-evangelisch.de

Mit den Öffentlichen U4, U9, U13 Haltestelle Marktplatz Wangen

Flyer, Begegnungsstätte
wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/aktuelles

Menschen im besten Alter – „Die Geschichte des Stuttgarter Ostens“

Mittwoch 12.02.2020 16.00 Uhr
Treffpunkt: Gemeindezentrum Heilandskirche, Sickstr. 37

„Die Geschichte des Stuttgarter Ostens“

Sie ist geprägt durch das Industriezeitalter Ende des 19. Jahrhunderts. Stuttgart hatte viel Platz, sich in Richtung Neckar für neugegründete Unternehmen und die dadurch zuströmenden Arbeitskräfte auszudehnen. Doch wie das genau geschah und was daraus entstand, berichtet Dr. Elmar Blessing, ehemaliger Konrektor an der Ostheimer Realschule.
Er ist ein profunder Kenner der Entwicklung des Stadtteils Stuttgart-Ost, die er als Hobby-Historiker bis heute erforscht.

Info aus dem Gemeindebrief – Weitere Infos>>>>

Fotos, Blogarchiv

Programm NaturFreunde Stuttgart Wangen Februar 2020

Donnerstag 06.02.        Treffen im Lamm
Die NaturFreunde Wangen treffen sich am Donnerstag, 06.02. um 20 Uhr in der ehemaligen Gaststätte Lamm in Wangen in der Ulmer Strasse 352 zu einem geselligen Beisammensein.

Donnerstag 13.02.         Film – Die Rottweiler Fasnet
Am Donnerstag , 13.02. um 20 Uhr zeigt Peter Walter einen Film über die “ Rottweiler Fasnet.“ Historie und Traditionen der legendären Rottweiler
Fasnet werden sicher dargestellt. Gäste sind herzlich eingeladen.

Sonntag 16.02.                Tages-Wanderung  durch die Weinberge
Am Sonntag, 16.02. treffen sich die NaturFreunde Wangen um 10 Uhr an der SSB Haltestelle Wasenstrasse. Geplant ist eine Wanderung durch die Weinberge von Untertürkheim und Rotenberg. Eine Einkehr ist vorgesehen. Nähere Auskünfte und Anmeldung bei Dieter Maier unter der Telefonnummer 765 71 49. Mitwanderer sind dazu herzlich eingeladen.

Donnerstag 20.02.            Schmutziger Dunschtig
Am Donnerstag, 20.02. um 20 Uhr treffen sich die NaturFeunde Wangen in der ehemaligen Gaststätte Lamm in Wangen in der Ulmer Str. 352  um gemeinsam den “ Schmutzigen Dunschtig „, den Donnerstag vor Fasnet, zu feiern. Es gibt auch Fasnachtsküchle !!! Gäste sind jederzeit willkommen.

Mit freundlichen Grüßen
NaturFreunde Stuttgart – Wangen

Fotos, Blogarchiv

Merz Akademie – Veranstaltungen in KW 5 – Filme des SALON 14 / Fotoausstellung / Crossmedia Kunstinstallation / Horizon …

Presseinfo

Mittwoch, 29.01.2020, 19:30 Uhr, Merz Akademie, Teckstraße 58, 70190 Stuttgart, Eintritt frei.

SALON 14 Kurze Filme

SALON 14 präsentiert in der Aula der Merz Akademie einen bunten Strauß an kurzen Filmen zu verschiedenen Themen, die im Wintersemester 2019/20 entstanden sind. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Der SALON 14 ist eine hochschulunabhängige Filmgruppe. In einem Rhythmus von ein bis zwei Wochen werden von allen Mitgliedern kurze Filme in der Länge von 1- 5 Minuten produziert. Jede/r Filmemacher/in behandelt innerhalb dieser Zeit dasselbe Thema mit derselben technischen Vorgabe. Thema und technische Vorgabe werden durch das Zufallsprinzip ausgewählt.

www.merz-akademie.de/veranstaltungen/salon-14-ws1920

Donnerstag, 30.01.2020, 18 Uhr, Studio Volker Schrank, Seyfferstraße 52, 70197 Stuttgart, Eintritt frei.

Der Kurs „Fotografische Disziplinen“, unter der Leitung von Fotograf und Dozent Volker Schrank hat sich mit dem Thema „Restlicht“ beschäftigt. Die Vernissage findet am 30.01.2020 um 18 Uhr im Studio von Volker Schrank statt. 11 Studierende zeigen dort die im Wintersemester 2019/20 entstandenen Arbeiten.

www.merz-akademie.de/veranstaltungen/restlicht

Freitag, 31.01.2020, 18-20 Uhr, Merz Akademie, Teckstraße 58, 70190 Stuttgart, Eintritt frei.

Crossmedia Storytelling presents: Summer im Winter

Studierende des Gestaltungskurses Crossmedia Storytelling haben unter dem Titel „Summer im Winter“ eine Kunstinstallation erarbeitet und audiolisiert. Dafür verwandeln sie am Freitag, den 31. Januar, zwischen 18 und 20 Uhr den Raum 1.15 in eine magische Welt. Die Besucher/innen tauchen ein in die Geschichte eines jungen Mädchens namens Summer, die gefangen ist in einer ewigen Winterwelt. Da Summer den Drang verspürt, das Schicksal ihrer kleinen Welt zu wenden, nimmt sie dafür lebensgefährliche Folgen in Kauf.

www.merz-akademie.de/veranstaltungen/summer-im-winter

Samstag, 01.02. – Sonntag, 02.02.2020, 10:00-16:00 Uhr, Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Mercedesstr. 69, 70372 Stuttgart, Eintritt frei.

HORIZON Stuttgart Bildungsmesse – die Merz Akademie ist dabei!

Auf der HORIZON Bildungsmesse können sich interessierte Schülerinnen und Schüler über den Bachelorstudiengang „Gestaltung, Kunst und Medien“ informieren und den Besuch nutzen, um mit Studierenden der Merz Akademie ins Gespräch zu kommen. Alle interessierten Besucher erhalten einen umfassenden Einblick zum Studium, Bewerbung und Zulassungsvoraussetzungen.

https://horizon-messe.de/stuttgart

Donnerstag, 30.01.2020, 16-19 Uhr, Teckstr. 58, 70190 Stuttgart, Eintritt frei.

Mobile Medienschule Stuttgart Ost (MoMO): Video- und Webschule an der Merz Akademie

Immer donnerstags heißt es für Kinder und Jugendliche: Und Action! In der Video- und Webschule lernen sie, wie Websites und Online-Kanäle funktionieren und können in den Werkstätten und Labs der Merz Akademie, wie Greenbox und Tonstudio, eigene Clips oder Tutorials drehen. Medienpädagog/innen stehen ihnen dabei immer zu Seite und unterstützen sie bei ihren Projekten.

Mit der Initiative „Mobile Medienschule Stuttgart Ost“ (MoMO) bündeln der Aktivspielplatz Raitelsberg e.V., das Stadtmedienzentrum Stuttgart (SMZ), das Kinder- und Jugendhaus Ostend und die Merz Akademie mit Unterstützung der vhs stuttgart ihre Kompetenzen, Ressourcen und Infrastrukturen und bieten seit Mitte Oktober 2019 regelmäßige, offene und kostenfreie Medienbildungsangebote rund um Themen wie Film, Web, Social Media, Soft- und Hardware für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 16 Jahren an.

http://medienschule-stuttgart.de/

Jasmin Stiegler, Melanie Harzendorf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Foto, Blogarchiv

Zeppelin-Gymnasium – Offenen Besuchsabend am Mittwoch, dem 5.2. Zwischen 16 und 19 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, liebe Jahrgangsstufen,

als Weltethosschule ist es für uns selbstverständlich, uns mit den Themen Klima und Naturschutz auseinanderzusetzen und sowohl unseren Mitmenschen als auch der Natur gegenüber den größtmöglichen Respekt entgegenzubringen. Die Erde ist heute mehr denn je durch den anthropogenen Klimawandel gefährdet und wir sehen es als unsere Aufgabe an, einen Beitrag zu leisten, indem wir über den Klimawandel informieren und somit dessen möglichen Folgen entgegenwirken wollen.
In diesem Kontext haben wir es geschafft, die im Jahr 2018 mit dem deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung ausgezeichnete Wanderausstellung Klimawandel zum Anfassen – Klimaschutz zum Anpacken in der Zeit vom 03.02. – 07.02.2020 an das Zeppelin-Gymnasium zu holen.

Die Materialien für diese Klimaausstellung wurden vom Ferdinand-Porsche-Gymnasium Zuffenhausen erstellt und dienen seither dazu, den Klimawandel und Klimaschutz auch an anderen Schulen begreifbar und erlebbar zu machen.

Und genau das ist unser Ziel:

Eine Woche lang werden alle Schulklassen des Zeppelin-Gymnasiums von Mitschülerinnen und Mitschülern der 11. Klassen durch die Ausstellung geführt, um den Klimawandel in seinen Ursachen, Folgen und Lösungsansätzen umfassend kennen- und mithilfe vieler interaktiver Stationen begreifen zu lernen.

Um auch Ihnen und euch die Gelegenheit zu geben, die Ausstellung zu besuchen, laden wir Sie und euch hiermit herzlich zu einem offenen Abend im Zeichen des Klimawandels ein.

Dieser findet am

Mittwoch, den 05.02. zwischen 16:00 und 19:00 Uhr

in Raum 120/121 statt.

Für das leibliche Wohl werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe sorgen.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

Herzliche Grüße
Das Projektteam Klimaausstellung

Zeppelin-Gymnasium
Neckarstr. 149
70190 Stuttgart

Soziale Stadt Gablenberg: Protokoll Bürgertreff und Einladung nächstes Treffen

Liebe Freundinnen und Freunde der Sozialen Stadt Gablenberg,

am 12.12.2019 hat die erneute Vorstellung und Diskussion des Vorentwurfs zur Umgestaltung der Bergstraße und der angrenzenden Kreuzungsbereiche (mit Schwerpunkt Varianten für die Bergstraße) stattgefunden.

Hier finden Sie die Protokolle inkl. Präsentation

Alle Rückmeldungen und Anregungen von diesem Abend und von den letzten Wochen (z.B. in der Sprechstunde) werden nun intern reflektiert und geprüft. Danke an alle, die sich eingebracht haben.

Liebe Engagierte für den neuen Bürgertreff in Gablenberg,

herzlichen Dank für Ihr zahlreiches Erscheinen am 7.1.20. Anbei schicke ich Ihnen das Protokoll

Wir treffen uns die nächsten Mal am

  • Dienstag, 11.2.20, 18 Uhr im neuen Bürgertreff und am
  • Dienstag, 3.3.20, 18 Uhr im neuen Bürgertreff.

Bitte geben Sie wieder per Mail Bescheid, ob wir mit Ihnen rechnen können.

Wir freuen uns wieder auf Sie und ihre Ideen für den Bürgertreff.

Gerne können Sie uns auch vorab telefonisch oder während unserer Sprechzeiten im Stadtteilbüro erreichen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team der Sozialen Stadt

Foto, Blogarchiv

22.1. Krankenmorde im Familiengedächtnis, 15.2. Rundfahrt Orte der Zwangsarbe …

Die staatlichen Krankenmorde in Grafeneck im Familiengedächtnis
– Der familiäre Umgang mit einem staatlichen Gewaltverbrechen – damals und heute

Mittwoch, 22. Januar 2020, 19:00 Uhr, Hotel Silber

Zum 80. Jahrestag der „Euthanasie“-Verbrechen in Grafeneck,  wo 1940 10.654 Frauen, Kinder und Männer ermordet wurden, nähern wir uns der Frage, welche Rollen die Verwandten der Opfer in diesem Geschehen spielten. Wie reagierten sie angesichts eines staatlichen Programms der sogenannten „Vernichtung unwerten Lebens“, das 1940/41 mit der „Aktion T4“ – benannt nach der zentralen Planungsbehörde in der Tiergartenstraße 4 – einen ersten Höhepunkt erreichte. Wussten sie davon oder ahnten sie in welcher Gefahr die Menschen schwebten, die in Kliniken und Behinderteneinrichtungen untergebracht waren? Oder waren sie angesichts der Verbrechen und des Krieges gelähmt oder gar gleichgültig?
  • Einführung ins Thema: Thomas Stöckle, Leiter der Gedenkstätte Grafeneck
  • Film mit Goswinde Köhler-Hertweck, deren Onkel Ernst Köhler in Grafeneck ermordet wurde. Ein Dokumentarfilm aus der Reihe FRAGEZEICHEN – Jugendliche im Gespräch mit Zeitzeug*innen des Nationalsozialismus, einem Projekt des Stadtjugendring Stuttgart und der Stuttgarter Stolperstein-Initiativen
  • Publikumsgespräch mit Goswinde Köhler-Hertweck und Thomas Stöckle zur Frage wie die Familien, aber auch Politik und Gesellschaft mit diesem Teil unserer Geschichte umgingen und bis heute umgehen. Moderation Friederike Hartl
Eine Veranstaltung der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V. in Kooperation mit der Gedenkstätte Grafeneck, dem Stadtjugendring Stuttgart und dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Eintritt frei
—————————————————————————————————————————
Zwangsarbeiter – verschleppt, ausgebeutet, „sonderbehandelt“
– eine Busfahrt zu Orten der Zwangsarbeit in Stuttgart-Vahingen und Möhringen  mit  einem Auftakt im Hotel Silber
Samstag, 15. Februar 2020, 14:30 Uhr – ca. 18:00 Uhr
Mit Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern aus den besetzten europäischen Ländern wurde im Zweiten Weltkrieg die Kriegswirtschaft aufrechterhalten. Zehntausende schufteten in den Kriegsjahren für Stuttgarter Betriebe. Die Gestapo setzte zusammen mit den Betrieben die Arbeitsdisziplin und die rassenideologisch motivierte Absonderung von der einheimischen Bevölkerung durch.
Die Veranstaltung beginnt im Hotel Silber im Raum der Ausstellung, der sich dem Thema „Zwangsarbeit“ widmet.  Durch den Raum führt  Friedemann Rincke , Kurator der Aussstellung im Hotel Silber
Im Anschluss werden drei Orte von früheren Zwangsarbeiterlagern in Möhringen/Vaihingen besucht: Lager Hansa, Lager Haldenwies und Lager Heßbrühl. In den drei Lagern starben zwölf sowjetische Zwangsarbeiterkinder als Folge von mangelnder Versorgung. Das Lager Haldenwies war ein Lager der Stadt Stuttgart. Dort ist noch eine Bunkeranlage, ein so genannter überdeckter Splitterschutzgraben, vorhanden.
Die Busfahrt wird begleitet durch Dr. Karl-Horst Marquart und Elisabeth Marquart von der Stolperstein Initiative Stuttgart-Vaihingen.
Eine Veranstaltung der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V. in Kooperation mit dem Stadtjugendring Stuttgart und dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung per Email über anmeldung@hotel-silber.de oder telefonisch unter 017643200914

Unkostenbeitrag: 8 € (Schüler und Studenten ermäßigt 5 €)

———————————————————————————————————————-
WEITERE HINWEISE:
Erinnern. Gedenken. Kämpfen.
Zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz findet am Sonntag 26.1.2020 findet um 15 Uhr in der der Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ im inneren Nordbahnhof eine Gedenkkundgebung statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Die Veranstaltung ist eine Initiative von Mauthausen Komitee Stuttgart e. V. und Zusammen Kämpfen Stuttgart unterstützt von  Zeichen der Erinnerung e.V. und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V.
Im Januar .2020 jährt sich die Befreiung von Auschwitz zum 75. Mal. Wir möchten gemeinsam die Erinnerung an dieses Verbrechen aufrechterhalten, den Opfern gedenken, und für die Zukunft mahnen. Gleichzeitig aber auch Mut machen und dazu befähigen, den Kampf gegen Faschismus aufzunehmen und dem gesellschaftlichen Rechtsruck ideologisch und auf der Straße entgegenzutreten.
————————————————————————————————————————–
Gedenkstunde des Landtags Baden-Württemberg am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus
Montag, 27. Januar 2020 in Grafeneck
Grafeneck steht für den Auftakt der „Euthanasie“-Verbrechen in Deutschland, dem systematischen und planmäßige Mord an Menschen mit psychischer Erkrankung und geistiger oder körperlicher Behinderung.
Programm und Anmeldekarte auf der Website der Landeszentrale für politische Bildung
https://www.gedenkstaetten-bw.de/geschichte_grafeneck.html
——————————————————————————————————————————
Konzert: Das Mauthausen Komitee Stuttgart ist Mitveranstalter eines Konzerts der weltbekannten Griechischen Sängerin Maria Farantouri in Stuttgart:
Maria Farantouri , Assaf Kacholi
„Mauthausen Cantata“ and other Songs of Humanity
Donnerstag 30. 1. 2020, 20 Uhr, Liederhalle Stuttgart, Mozartsaal
Maria Farantouri gab 1985 zusammen mit dem Komponisten Mikis Theodorakis ein legendäres Konzert im Steinbruch des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen.
In diesem Jahr gehen Farantouri und der israelische Tenor Assaf Kacholi zum ersten Mal gemeinsam auf Europatournee. Sie wollen mit den Liedern des Mauthausen-Zyklus’ von Mikis Theodorakis ein helles Licht tragen durch eine finstere Zeit. Diese Musik ist ein Aufleuchten. Melodien sind stärker als Furcht.
In Stuttgart empfängt und begleitet sie auf der Bühne ein Theodorakis Chor mit Schüler*innen aus Tübingen und anderen engagierten Sänger*innen aus Stuttgart und Umgebung.
Karten: bei www.easyticket.de
Mauthausen Komitee Stuttgart e.V,: www.mksev.de
————————————————————————————————————————–
Save the Date – Anmeldung ab sofort möglich

Erinnerung, Gedenken und Nachdenken über das Leben der Ravensburger Sinti und Roma in unterschiedlichen politischen und gesellschaftlichen Systemen.

Wir machen Euch aufmerksam auf einen Seminar, das unsere Initiative  im Mai  gemeinsam mit der Gedenkinitiative Mahnmal Ravensburg und dem Landesverbandes Baden-Württemberg im Verband Deutscher Sinti und Roma veranstaltet:

Das „Zigeunerlager“ in Ravensburg – die Ausgrenzung und Ghettoisierung der Ravensburger Sinti im Quartier Ummenwinkel ab 1937, deren historische Vorläufer und das Leben der Sinti und Roma nach dem Ende des „Dritten Reiches“ in  „ihrer“ (?!) Stadt.

Teil 1 am 17. Mai: Lesung mit Magdalena Guttenberger, Ravensburg „ Die Kinder von Auschwitz singen so laut“  im Hotel Silber
Teil 2 ist ein zweitägiges Seminar in Ravensburg am 23. und 24. Mai
Die Teilnehmendenzahl ist auf 25 Personen begrenzt.
Aus organisatorischen Gründen wird die Anmeldung für das Seminar in Ravensburg ab sofort bis Ende Februar erbeten. Mehr Information unserer Website: http://hotel-silber.de/?p=3538
——————————————————————————————————————————
Im SWR 2 lief am vergangenen Sonntag eine halbstündige Sendung übers Hotel Silber. Die Sendung kann über diesen Link gehört werden.
Ein ausführlicher Bericht zur Entwicklung des Hotel Silber im ersten Jahe erschien im Dezember in der Kontextwochenzeitung:
siehe: https://www.kontextwochenzeitung.de/gesellschaft/454/ueber-alte-und-neue-nazis-6383.html
Herzliche Grüße
Harald Stingele, Elke Banabak und Friederike Hartl

„Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber“

Fotos, Blogarchiv

Einladung zur Sitzung des Jugendrats Stuttgart – Obere Neckarvororte am 23.01.2020

18:30Uhr im Jugendhaus Café Ratz Untertürkheim, Margaretenstr. 67, 70327Stuttgart

TOP 1 Projekte für 2020 Überquerung Strümpfelbacher Straße –„Tatortfotos“–Umsetzung? Erfahrungen Mülleimeraktion SSB–weiteres VorgehenAustausch mit Herrn Krauss von der SSB

TOP 2 Rückblick Jugendratswahlen –Kandidatenwerbung

TOP 3 Bericht aus dem AKJ und aus den Bezirksbeiratssitzungen

TOP 4 Aktuelles/Termine Termine (Vorschau)

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Hummel

Gospelwerkstatt am 24./25.1.20 im Gemeindehaus S Wangen

PM vom Kantorat Evangelische Kirchengemeinden Stuttgart – Hedelfingen / Rohracker-Frauenkopf / Wangen

Gospelwerkstatt
Einladung zum Mitsingen

Freitag, 24.1.20, 19:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 25.1.20, 14:30 – 18:00 Uhr
Gemeindehaus Wangen

Haben Sie Freude am Singen, aber genieren sich, weil sie keine guten Notenkenntnisse haben oder glauben, die Töne nicht richtig zu treffen und deshalb singen sie nicht in einem Chor?

Wir wollen sie vom Gegenteil überzeugen und laden zur Gospelwerkstatt ein. Wir, das ist der Kreuzchor Stuttgart unter der Leitung von Kirchenmusikdirektorin Manuela Nägele.

Zusammen – hoffentlich mit Ihnen – üben wir die schnell ins Ohr gehenden Gospelsongs wie „O happy days“, „Swing low“ oder „Nobody knows“ am Freitag, 24.1.20 von 19:00 bis 22:00 Uhr und am Samstag, 25.1.20 von 14:30 – 18:00 Uhr im Gemeindehaus Wangen (Ulmer Str. 347A) ein.

Aufgeführt werden die einstudierten Gospels, die mitreißende Elemente von Spirituals, Blues und Jazz enthalten, am 13. und 14. März ´20.

Trauen sie sich. Wir freuen uns auf sie!
Weitere Infos erhalten sie von Manuela Nägele (Tel: 0711/42 29 02,
Mail: kantorin@kantorat.de)

Mit freundlichen Grüßen 

Harald Krauß

Foto vom Veranstalter

Termine der Verkehrsfreunde Stuttgart Jan. – Feb. 2020

 

 

 

18.01.2020 (Un-)Vergessene Bahnen – Schienenverkehr dokumentiert mit Aufnahmen aus verschiedenen
Archiven, Teil 4: nördliches Niedersachsen und Bremen – zusammen-gestellt von Bernd Katz und Jörg Zimmer, Referent: Jörg Zimmer

Saal der AV Alania, Wächterstr. 11, Stuttgart-Mitte,
SSB-Haltestelle Dobelstraße (Linien U5, U6, U7, U12)
Beginn: 16.00 Uhr, Saalöffnung 15.30 Uhr (nach 16.00 Uhr bitte klingeln)

Der 4. Teil der Serie „(Un-)Vergessene Bahnen“ ist sprichwörtlich aus den Fugen geraten. Bei diesem flächenmäßig sehr umfangreichen Gebiet war es auch diesmal wieder sehr schwierig, auf interessante, schon längst eingestellte Bahnen im Bildvortrag zu verzichten! Dadurch, dass unsere Bildautoren schon sehr früh begonnen haben zu fotografieren – Jörg Zimmer zu Beginn der 1950er Jahre, andere in den frühen 1960er Jahre teils in Farbe – sind sehr viele Bilder von interessanten stillgelegten Eisenbahn- und Straßenbahnbetrieben vorhanden.
Bernd Katz und Jörg Zimmer haben nun entschieden, Hamburg und Schleswig-Holstein in einen weiteren Teil auszugliedern. Der Teil 5 ist für 2021 geplant!

15.02.2020 Mitgliederhauptversammlung, im Anschluss daran:

„60 Jahre GT4“ – ein Rückblick nicht nur auf die SHB-Veranstaltung
Saal der AV Alania, Wächterstr. 11, Stuttgart-Mitte,
SSB-Haltestelle Dobelstraße (Linien U5, U6, U7, U12)
Beginn: 16.00 Uhr, Saalöffnung 15.30 Uhr (nach 16.00 Uhr bitte klingeln)

1) Mitgliederhauptversammlung
Seit dem 01.01.2020 entspricht das Vereinsjahr dem Kalenderjahr. Um das Jahr 2019 auch aus Vereinssicht formal korrekt abschließen zu können, ist bereits am 15. Februar 2020 die nächste Mitgliederhauptversammlung notwendig. Sie wird auch in den kommenden Jahren immer im Februar stattfinden!
Die Einladung zur MHV erhalten Sie mit dem nächsten Rundschreiben.

2) Rückblick auf „60 Jahre GT4“ – ein Rückblick nicht nur auf die SHB-Veranstaltung
Rüdiger Frey hat sich freundlicherweise bereit erklärt, einen Bildervortrag über „60 Jahre GT4“ zusammenzustellen. Anlass hierzu war das Event der Stuttgarter Historischen Straßenbahnen e.V. am 26. und 27.10.2019. Aus Freiburg konnten der Zweirichtungs-GT4, Tw 109 (Baujahr 1962), und aus Halberstadt der GT4, Tw 156 ex SSB 550 (Baujahr 1960) als Gastfahrzeuge nach Stuttgart überführt werden. Sie wurden in Bad Cannstatt um die Blockschleife (Daimlerstraße / Mercedesstraße / Museum) eingesetzt!
Höhepunkt war die Fahrzeugparade am Sonntag, 27.10.2019. Es wurden sämtliche Formationen und Kombinationen gezeigt, die jemals bei der SSB im Linienverkehr oder bei Überführungsfahrten vorkamen. Aus unseren reichhaltigen Bildarchiven haben wir hierzu Aufnahmen aus dem Alltagsbetrieb der 1960er und 1970er Jahre herausgesucht!
Ergänzt wird der Vortrag mit Aufnahmen von allen Betrieben, bei dem der GT4 jemals im Einsatz war!

07.03.2020 Jahresrückblick 2019 – zusammengestellt von Bernd Katz, Moderation Peter Hartmann
SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark, Friedrich-Strobel-Weg 4 – 6,
Stuttgart-Degerloch, SSB-Haltestelle Waldau (Linie U7)
Beginn: 16.00 Uhr, Saalöffnung gegen 15.00 Uhr
Der traditionelle Jahresrückblick, vorwiegend mit Bildmaterial unserer Mitglieder, findet auch dieses Jahr wieder im SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark statt.

Über viele interessante Ereignisse auf dem Gebiet des Schienenverkehrs in der Region Stuttgart aber auch im Inland und Ausland, bei der Eisenbahn genauso wie bei Straßenbahn und Stadtbahn, kann berichtet werden. Erinnerungswürdiges aus Veranstaltungen unserer Vereinigung wird diesen Vortrag abrunden!

Weitere Infos>>>>

Logo, Verkehrsfreunde Stuttgart