Search Results

Stafflenbergstraße – Die Abrissbagger sind angerückt

Posted by Klaus on 9th Dezember 2019 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Siehe den Zeitungsbericht vom 25.11.2019

Unsere Beiträge hierzu>>>>

Fotos, Blogarchiv

Vom Abriss ein Foto von Andreas, herzlichen Dank 😉

 

Planauslage – Stadtbezirk Stuttgart-Ost – Stafflenberg-/Gerokstraße (ehemalige Diakonieverwaltung)

Posted by Klaus on 12th Januar 2017 in In und um Gablenberg herum

K-Stafflenbergstraße-76Auslegung des Entwurfs eines Bebauungsplans mit Satzung über örtliche Bauvorschriften

Auslegungszeitraum: 16.12.16 – 20.01.17

stuttgart.de/626501/1

 

Foto, Klaus

Entwürfe für die Wohnbebauung Stafflenberg- straße werden ausgestellt

Posted by Klaus on 4th Februar 2014 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

K-Stafflenbergstraße-76Das Gelände der ehemaligen Diakonie-Hauptverwaltung im Gebiet Gänsheide in Stuttgart-Ost soll mit Wohnhäusern bebaut werden. Dafür wurde im Juni letzten Jahres ein städtebaulicher Realisierungswett- bewerb ausgelobt.

Die Entwürfe werden von Montag, 10. Februar, bis Freitag, 28. März, im Amt für Stadtplanung und Stadter- neuerung, Graf-Eberhard-Bau, Eberhardstraße 10, erstes OG, öffentlich ausgestellt. Der Ausstellungsbereich ist an Wochentagen zwischen 8 und 17 Uhr offen.

Das Wettbewerbsgrundstück befindet sich in einer exponierten Lage. Diese erfordert eine qualitativ hochwertige Bebauung und stellt zudem hohe Anforderungen an die Verbesserung des Stadtbildes an diesem Ort. Im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens wurde ein Entwurf gesucht, der die besonderen Potenziale des Ortes hinsichtlich städtebaulicher und architektonischer Qualität, aber auch hinsichtlich Nachhaltigkeit und ökologischer Qualität in optimaler Weise nutzt.

Nach dem Umzug der Diakonie nach Berlin wurde das Wettbewerbsgrundstück von der Archy Nova – Nanz & Rienth Immobilien GmbH übernommen. Das bestehende Hauptgebäude Stafflenbergstraße 78 und das ebenfalls zum Wettbewerbsgebiet gehörende Gebäude Diemershaldenstraße 45 werden derzeit zwischengenutzt.

Die Preisgerichtssitzung fand am 21. November statt, eingereicht waren Arbeiten von zehn der 13 eingeladenen Architekturbüros. Der Entwurf des Büros Molestina aus Köln erhielt den 1. Preis, der Entwurf des Büros Cook Haas Z. aus Stuttgart erhielt den 2. Preis und der Entwurf des Büros Klaus Grübnau, Architekturagentur aus Stuttgart erhielt den 3. Preis. Das Preisgericht hat dem Auslober einstimmig einen der drei ersten Preise zur Realisierung empfohlen.

Info, Stadt Stuttgart

Weitere Fotos: diakonie-areal-staffelenbergstrasse-neubau

Archivfotos, Klaus

Diakonie-Areal Stafflenbergstraße – Neubau

Posted by Klaus on 3rd Januar 2014 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum

Neubau auf dem Areal der ehemaligen Diakonie in der Stafflenberg- und unterhalb der Gerokstraße

Zur Zeit sind die Gebäude noch vom Staatsministerium während der Umbauarbeiten der Villa Reitzenstein angemietet,

Die Neubaupläne findet man unter:

archy-nova/pdf/wettbewerb-stafflenbergstrasse-entschieden.pdf

archy-nova/aktuelle-projekte

Archivfotos, Klaus

Gänsheide – Nach Straßenraub in Wohnung eingebrochen

Posted by Klaus on 3rd August 2020 in In und um Gablenberg herum

3.08.2020 – Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt

Drei Männer haben in der Nacht zum Freitag (31.07.2020) einen 26-Jährigen in der Stafflenbergstraße überfallen und sind anschließend in seine Wohnung eingedrungen. Der 26-Jährige wurde gegen 01.30 Uhr von zwei 24- und 25-jährigen, ihm bekannten Männern und einem weiteren, bislang unbekannten maskierten Mann mit Pfefferspray angegriffen, wobei die Tatverdächtigen ihm eine Bauchtasche mit Mobiltelefonen, Bargeld und seinem Wohnungsschlüssel entrissen. Die mutmaßlichen Räuber begaben sich dann offenbar zur Wohnung des 26-Jährigen, drangen in die Räumlichkeiten ein und stahlen Kleidung sowie Schein- und Münzgeld im Wert von mehreren Tausend Euro. Der Überfallene alarmierte die Polizei, welche mit richterlichem Beschluss die Wohnungen der Tatverdächtigen durchsuchte. Mutmaßliche Teile der Beute wurden hierbei aufgefunden und der 24 Jahre alte Tatverdächtige von Polizeibeamten festgenommen. Der bosnisch-herzegowinische Staatsbürger wurde im Laufe des Samstags (01.08.2020) mit Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Gegen den noch flüchtigen 25 Jahre alten bosnisch-herzegowinischen Staatsbürger wurde ebenfalls ein Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen zum dritten Tatbeteiligten dauern an.

Foto, Blogarchiv

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost am Mittwoch, den 27. November 2019

18:30 – Uhr im Bürgerservicezentrum Ost – Schönbühlstr. 65 – Bürgersaal – 3. OG

T a g e s o r d n u n g öffentlich
1. Bestellung des stellvertretenden Bezirksvorstehers
2. 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger
3. Rosensteintunnel – Aktueller Planungsstand – Mündlicher Bericht
4. Ortsbildanalyse Gablenberger Hauptstraße (O 10) –  Phase 1 der Überprüfung/Präzisierung bestehender Gebiete der Erhaltungssatzung
nach § 172 BauGB
– Mündlicher Bericht
5. Zusätzlicher Zebrastreifen zur barrierefreien Querung der Ostendstraße (Antrag Die FrAKTION-Ost)
6. Luftreinhalteplan – Auswirkungen auf Stuttgart-Ost (Antrag SPD-Ost)
7. Umwandlung der Obernitzstraße in einen verkehrsberuhigten Bereich mit entsprechender Kennzeichnung (Antrag Bündnis 90/Die Grünen-Ost)
8. Verkehrssicherung am Fußgängerüberweg/U-Bahn Station Raitelsberg (Antrag Bündnis 90/Die Grünen-Ost)
9. Finanzierung von Portraits der Bezirksvorsteher/innen aus dem Fördertopf Bezirksbudget (Antrag CDU-Ost)
10. Bebauung des Grundstücks Stafflenbergstraße 76-78 – ehemalige Diakonie (Antrag CDU-Ost)
11. Instandhaltung Gartenmauer im Kulturpark Berg (Antrag CDU-Ost)
12. Bezirksbudget: Tanzprojekt der Klassenstufe 2 an der Grund- und Werkrealschule Ostheim
13. Bezirksbudget: Poesieprojekt mit Harry Fischer an der Grundschule Gaisburg
14. Bezirksbudget: Kinderolympiade an der Grundschule Gaisburg
15. Bezirksbudget: Weihnachtsfeier des Chors „Heimatmelodien“
16. Bezirksbudget: Kinderspielteppich „Gablenberg“ in der Ausstellung Modellautos
17. Anhörung zur Veranstaltung: Advent am Urachplatz am 10.12.2019
18. Mitteilungen und Verschiedenes

gez.
Charlotta Eskilsson
Bezirksvorsteherin

Zusammenfassung der Sitzung von Jörg Trüdinger

Foto, Blogarchiv

Hier rücken wohl bald die Abrissbagger an

Posted by Klaus on 4th April 2019 in In und um Gablenberg herum

Stafflenbergstraße 76

Hallo Klaus,

an der Stafflenbergstraße 76/78 steht wohl aktuell der Abriss des ehemaligen Diakonie- gebäudes bevor.

Letzten Monat wurden ALLE Bäume vor dem Gebäude gefällt (siehe meine beiden Handyfotos vom 01.04.2019 im Anhang,)

Miochael

Siehe hierzu unseren Bericht vom 3. 01.2014 Diakonie-Areal Stafflenbergstraße – Neubau sowie stuttgart.de/626501/1

Fotos, Michael, Klaus

Fahrplanänderungen U15 – Stuttgart Ost: Umleitung wegen Veranstaltung

Info, VVS

Stuttgart-Ost: Umleitung wegen Veranstaltung

Am Sonntag, 29. Juli 2018, von etwa 09:00 Uhr bis voraussichtlich 13:30 Uhr wird die Stadtbahn-Strecke der Linie U15 zwischen den Haltestellen Olgaeck und Ruhbank (Fernsehturm) in beiden Richtungen wegen einer Veranstaltung gesperrt. Die Stadtbahnen der Linie U15 werden in diesem Zeitraum über die Strecke der Linie U7 über Bopser und Waldau umgeleitet sowie bis Heumaden verlängert.
Bitte beachten Sie, dass die Bahnen an der Ruhbank an der Haltestelle der Linie U7 halten.
Zwischen den Haltestellen Ruhbank (Fernsehturm) und Schlossplatz wird zusätzlich ein Ersatzverkehr mit Bussen der Linie U15E eingerichtet.
Besucher der historischen Fahrzeugschau und des Fahrzeugkorsos können zur Anreise die Busse der Linie 42 oder der Linie U15E nutzen.
Haltestellen Ersatzverkehr Linie U15E
Richtung Ruhbank (Fernsehturm)
  • Schlossplatz: Position 5 an der Planie
  • Charlottenplatz: Haltestelle der Linie 42 Richtung Erwin-Schoettle-Platz
  • Olgaeck: Haltestelle der Linie 42 Richtung Erwin-Schoettle-Platz
  • Eugensplatz: Haltestelle der Linie 42 Richtung Erwin-Schoettle-Platz
  • Heidehofstraße: Haltestelle der Linie 42 Richtung Erwin-Schoettle-Platz
  • Stafflenbergstraße: Haltestelle Heidehofstraße der Linie 42 Richtung Erwin-Schoettle-Platz
  • Bubenbad: Ersatzhaltestelle in der Planckstraße im Bereich von Gebäude 72
  • Payerstraße: Nachtbushaltestelle Payerstraße der Linie N9
  • Geroksruhe: Ersatzhaltestelle in der Jahnstraße auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle
  • Stelle: Ersatzhaltestelle in der Jahnstraße auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle
  • Ruhbank: Ersatzhaltestelle in der Wendeschleife der Oldtimer-Straßenbahn (Linie 23)
Richtung Schlossplatz
  • Ruhbank: Ersatzhaltestelle in der Wendeschleife der Oldtimer-Straßenbahn (Linie 23)
  • Stelle: An der Haltestelle Stelle kann in Fahrtrichtung Schlossplatz leider keine Ersatzhaltestelle eingerichtet werden. Bitte nutzen Sie die Busse Richtung Ruhbank und steigen Sie dort zur Linie U15 um oder fahren Sie ab dort mit dem Bus zurück Richtung Schlossplatz.
  • Geroksruhe: Ersatzhaltestelle in der Pischekstraße nach Einmündung der Gänsheidestraße
  • Payerstraße: Ersatzhaltestelle in der Planckstraße vor Gebäude 125
  • Bubenbad: Ersatzhaltestelle in der Planckstraße im Bereich von Gebäude 81
  • Stafflenbergstraße: Haltestelle Heidehofstraße der Linie 42 Richtung Schlossplatz
  • Heidehofstraße: Haltestelle der Linie 42 Richtung Schlossplatz
  • Eugensplatz: Haltestelle der Linie 42 Richtung Schlossplatz
  • Olgaeck: Haltestelle der Linie 42 Richtung Schlossplatz
  • Charlottenplatz: Haltestelle der Linie 42 Richtung Schlossplatz
  • Schlossplatz: Position 5 an der Planie

 

Plan Linienverlauf U15 und U15E

Fotos, Blogarchiv Klaus

Siehe auch Fahrzeugshow der SSB 29.07.2018

Am 28./29. Juli: Jubiläumswochenende 150 Jahre Straßenbahn in Stuttgart

Pressemeldung der SSB

Am Sonntag, 29. Juli, steigt auf der Gänsheide und auch im Straßenbahnmuseum in Bad Cannstatt eine bunte Jubiläumsschau zum Thema 150 Jahre Straßenbahn in Stuttgart. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) und der Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen (SHB) stellen rund 30 Fahrzeuge der SSB aus anderthalb Jahrhunderten vor, auf Schiene und Straße. Zunächst aber wird am Samstag, 28. Juli, die Haltestelle Charlottenplatz der Stadtbahn zum „SchauPlatz“: Die neue Dauerausstellung am Bahnsteig wird am Vormittag eingeweiht.

Ihr Thema ist die schon dreißigjährige Geschichte der Stadtbahn Stuttgart und das von seinen Anfängen her fast doppelt so alte Verkehrsbauwerk Charlottenplatz. Ort und Termin passen: Am 28. Juli vor 150 Jahren fuhr ab dem heutigen Charlottenplatz die erste Pferdebahn Stuttgarts.

Auch das Straßenbahnmuseum in Bad Cannstatt öffnet wieder seine Pforten: Die neue Dauerausstellung informiert nun über das Linien- und Streckennetz der SSB in früheren Zeiten, über den auch schon bald hundertjährigen Betriebszweig Omnibus und darüber, was es zu allen Zeiten bedeutete, Mitarbeiter eines solchen Verkehrsunternehmens zu sein.

An beiden Tagen zieht die Oldtimerlinie 23 zwischen Straßenbahnmuseum, Innenstadt und Ruhbank/Fernsehturm wieder ihre Runden. Zwischen Charlottenplatz und Straßenbahnmuseum kursiert die Sonderbuslinie A mit Busoldtimern. Vom Straßenbahnmuseum aus gehen Sonderbusse auf Tour, die den modernen Busbetriebshof Gaisburg der SSB ansteuern. Auf dem Freigelände des Straßenbahnmuseums wird eine Fahrzeugschau mit Exponaten aus dem SSB-Fahrpark gezeigt. Auch für das leibliche Wohl, musikalischen Hintergrund und Unterhaltung für Kinder ist gesorgt.

Korso von Alt und Neu beim Bubenbad

Zwischen Bubenbad und Heidehofstraße nehmen am Sonntag ab 11 Uhr zahlreiche SSB-Fahrzeuge aus allen Epochen Aufstellung und können in Ruhe betrachtet werden. Ab 12 Uhr setzten sich die Wagen nach und nach in Bewegung und rollen zum Eugensplatz, wo es dazu fachkundige Erläuterungen gibt. Die historischen sammeln sich anschließend am Straßenbahnmuseum. Es ist an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr kostenlos geöffnet. Für die Mitfahrt in den Oldtimerfahrzeugen zwischen Bubenbad und Eugensplatz oder weiter zum Museum werden Karten über Facebook verlost.

An beiden Jubiläumstagen können alle Inhaber eines ZeitTickets oder gültigen EinzelTagesTickets bis zu vier Personen kostenlos mitnehmen. Die SSB empfiehlt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Für die Fahrzeugschau in der Gerokstraße liegt die Haltestelle Heidehofstraße der Linie 42  in der Nähe. Am Sonntagvormittag etwa von 10 bis 13 Uhr ist die Gerokstraße teilweise gesperrt. Der Straßenverkehr wird örtlich umgeleitet. Die Stadtbahnlinie U15 fährt in dieser Zeit über Bopser und Waldau. Für die Fahrgäste zwischen Eugensplatz und Ruhbank wird eine Ersatzbuslinie eingerichtet.

Weitere Informationen:
www.shb-ev.info
www.strassenbahnmuseum.com
www.ssb-ag.de

Am Sonntagvormittag Umleitung der Stadtbahnlinie U15 über Waldau – Ersatzverkehr mit Bussen – Halte Stafflenbergstraße und Bubenbad nicht bedient.
Für Autofahrer Gerokstraße teilweise gesperrt – Umleitung über Wagenburg-/Bussen-/Planckstraße.

Fotos, Blogarchiv

Katholisches Ausrufezeichen – MUSE-O-Reihe „Text & Extra“

Posted by Klaus on 10th Januar 2018 in In und um Gablenberg herum

Pressemitteilung/Terminankündigung

Die MUSE-O-Lesereihe „Text & Extra“ startet ins neue Jahr mit einem soeben erschienenen Band, der weit mehr ist als ein Sachbuch; es geht um die Kirche St. Konrad in der Stafflenbergstraße. Die Buchvorstellung findet am 19. Januar statt, ausnahmsweise erst um 20 Uhr.

Die heutige Kirche, die markant über der Stadt thront, wurde vor 50 Jahren geweiht. Dies hat die Kirchengemeinde zum Anlass genommen, in einem sorgfältig erarbeiteten und angenehm gestalteten Buch die Architektur und die Bedeutung des Gebäudes darzustellen und die Geschichte des Kirchenbaus, die erheblich weiter zurückreicht, aufzuarbeiten.

Die beiden Hauptautoren des Bandes, Pfarrer Anton Seeberger und Dr. Michael Cramer, werden ihre jeweiligen Schwerpunkte erläutern – sicher nicht im Sinne eine Vorlesung, sondern als anregendes, reich bebildertes Gespräch. Seeberger unternimmt in dem Buch einen Gang durch das Gotteshaus; dessen Details sind Anlass für theologische Miniaturen. Die Kirchenbau­geschichte hat Cramer erforscht, beginnend mit den ersten Über­legungen bereits im Jahre 1904. Die prägende Figur hinter dem ganzen Projekt war der Theologe und Naturkundeprofessor Konrad Miller. Seine spannende Biografie wird an diesem Abend ebenfalls zu Sprache kommen.

Die Lesungsreihe „Text & Extra“ präsentiert der Museumsverein Stuttgart-Ost zusammen mit der Ostend-Buchhandlung.

St. Konrad Stuttgart: Buchvorstellung mit Anton Seeberger und Michael Cramer. Eine Veranstaltung in der MUSE-O-Reihe „Text & Extra“

Freitag, 19. Jan. 2018, 20 (!) Uhr

MUSE-O, Gablenberger Hauptstr. 130, 70186 Stuttgart

Eintritt: € 6,-

Fotos, St. Konrad Kirche, Ausschnitt aus einem Glasfenster von Hilde Reiser, 1967, Modell der Architekten Gonser, wohl 1965. Archiv Fam. Gonser

Siehe auch 50 Jahre Kirche St. Konrad