Archive for the ‘Vereine und Gruppen’ Category

Welt-AIDS-Tag 2020 in Stuttgart

Der Welt-AIDS-Tag (www.welt-aids-tag.de) soll Zeichen setzen zum Kampf gegen die Verbreitung der unheilbaren HIV-Infektion und aufrufen zur Solidarität mit HIV-/AIDS-Betroffenen. Der Welt-AIDS-Tag wurde erstmals 1988 von der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen ausgerufen. Weltweit erinnern jährlich am 01. Dezember zahlreiche und verschiedenste Organisationen an das Thema HIV/AIDS. Der Welt-AIDS-Tag dient auch dazu, Verantwortliche in Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft daran zu erinnern, dass die HIV-/AIDS-Pandemie weiter besteht. Zum Welt-AIDS-Tag 2020 steht die bundesweite Kampagne unter dem Apell: „Streich die Vorurteile!”.

Am Dienstag, den 01. Dezember 2020 – dem Welt-AIDS-Tag 2020 – wird um 18.00 Uhr von der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. zur Bildung einer Solidaritätsschleife auf der Freitreppe beim Kunstmuseum auf dem Stuttgarter Schlossplatz aufgerufen. Alle Teilnehmenden werden gebeten, sich möglichst rot zu kleiden! Seien Sie solidarisch: Zeigen Sie Schleife! und hören Sie sich ein paar Worte zum zur akteullen lage von HIV/AIDS an.

Anschließend folgt der gemeinsame Gang zur Gedenkstätte „Namen und Steine“ an der Staatsoper im Oberen Schlossgarten – Nähe Eckensee und Schicksalsbrunnen -, wo der an HIV/AIDS Verstorbenen gedacht wird. Das Gedenken wird musikalisch eingeleitet und geht über in einen weiteren Redebeitrag.

Die Veranstaltung endet gegen 19.00 Uhr.
Kommen Sie zur Solidaritätsschleife auf dem Stuttgarter Schlossplatz und zur Feier an der Gedenkstätte „Namen und Steine“! Nutzen Sie die Chance, sich und anderen zu zeigen, wie zahlreich wir sind im Kampf gegen HIV/AIDS, zeigen Sie Solidarität mit den HIV-Betroffenen und zollen Sie sowohl den Toten wie auch ihren Hinterbliebenen Respekt!

Ihnen allen vielen Dank für Ihren Einsatz! – Insbesondere, weil diese Solidarität oftmals auch bedeutet, auf Vergnügungen und materielle Vorteile zu verzichten sowie persönliche Eitelkeiten der gemeinsamen Sache unterzuordnen.

Grundsätzliche Informationen zu den Stuttgarter Aktivitäten am jährlichen Welt-AIDS-Tag gibt es hier auf dieser Webseite!

Hinweis:
Bei der Veranstaltung wird zum Zwecke der Veröffentlichung fotografiert. Wir weisen darauf hin, dass die Veranstalter mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung das Recht erhalten, Bildaufnahmen zu machen und diese zu werblichen und nichtwerblichen Zwecken im Print- und Non-Print-Bereich zu verwenden. Sollten Sie dies nicht wünschen, teilen Sie uns das bitte zu Beginn der Veranstaltung mit.

Die lokalen Medien sind dazu eingeladen, über die Veranstaltung zu berichten.

Weitere Auskünfte erteilen gerne:

  • Franz Kibler, M.A. Sozial- und Verhaltenswissenschaften (Univ.), Geschäftsführer, AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., E-Mail: franz.kibler@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9-27.
  • Felix Mohrs, Frühkindliche Bildung und Erziehung (B.A.), Sozialarbeiter, AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Präsenzzeit in der Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.: Dienstag 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, E-Mail: felix.mohrs@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9-17.

Info

Absage Stuttgarter Ansichtskartenbörse am 28.11.2020

Posted by Klaus on 11th November 2020 in Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten, Vereine und Gruppen

Pressemitteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Stuttgarter Ansichtskartenbörse in der Liederhalle dieses Jahr aufgrund der Corona Beschränkungen nicht stattfinden kann.

Wir würden uns freuen, Sie hoffentlich nächstes Jahr bei bester Gesundheit am:

Samstag, 17. April 2021 zur Sammlerbörse in Korntal

Infos unter: www.sammlerboerse-korntal.de

und am

Samstag, 27.11.2021 zur Stuttgarter Ansichtskartenbörse

Infos unter: www.ansichtskartenmesse-stuttgart.de

begrüßen zu dürfen.

Die beiden Messen finden jeweils in der

Stadthalle in Korntal

Martin-Luther-Str. 32

70825 Korntal-Münchingen statt.

Einlass: 9-15 Uhr

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Widmann-Wohnsiedler M.A.

Karten, Archiv

November Programm der S Wangener (BSG) Begegnungsstätte

Guten Tag,

anbei lasse ich Ihnen das November-Programm der Wangener Begegnungsstätte zukommen.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage müssen ggf. Veranstaltungen oder Gruppen abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich über die Homepage
über den aktuellen Stand.

Alle angekündigten Gruppen- und Programmangebote werden bis 30. November ausgesetzt. Allerdings bleibt die Begegnungsstätte für den Sozialen Mittagstisch geöffnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Lesen einfach großklicken 😉 oder unter wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/monatsprogramm/ herunterladen

Wangener Begegnungsstätte
Ulmer Straße 347 · 70327 Stuttgart
begegnungsstaette@wangen-evangelisch.de

Mit den Öffentlichen U4, U9, U13 Haltestelle Marktplatz Wangen

Flyer, Begegnungsstätte
wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/aktuelles

FreundlicheGrüße

Jacqueline Traub

Veranstaltungen der S Wangener (BSG) Begegnungsstätte

Alle angekündigten Gruppen- und Programmangebote werden bis 30. November ausgesetzt. Allerdings bleibt die Begegnungsstätte für den Sozialen Mittagstisch geöffnet.

Die Mitgliederversammlung vom Förder- und Freundeskreis wird nachgeholt am
Freitag, 6. November 2020 um 19 Uhr.
Wegen der Hygienevorschriften findet die Versammlung im Saal vom Ev. Gemeindehaus, Ulmer Str. 347 A, statt.
Alle Mitglieder wurden dazu schriftlich eingeladen.
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

 

Handarbeitsbasar der Handarbeits- und Töpfergruppe
Am Dienstag, den 10. November findet von 14 bis 18 Uhr im Saal des Gemeindehauses der Hand- arbeitsbasar der Handarbeitsgruppe statt. Es gibt Stulpen, Socken, Mützen, Handschuhe, Puppenkleider und vieles mehr.
Ebenso wird zu Kaffee und selbst gebackenem Kuchen eingeladen. Der Erlös kommt dem Förder- verein Kobra e.V. zu Gute.
Ebenso wird sich auch die Töpfergruppe mit Ihren Kunstwerken am Basar beteiligen. Der Erlös wird für gemeinnützige Zwecke verwendet.
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Literarisches Café zu Hölderlin
2020 ist das Hölderlin-Jubiläumsjahr. Zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin werden M. Hollich, U. Heinz und M. Denneler am 25. November einen kurzen Abriss auf sein Leben geben und einige Werke von ihm vortragen. Wir laden um 14.30 Uhr ein zu Kaffee und Kuchen
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Herzliche Einladung zum Adventsgrillen
am Freitag, 27. November um 17 Uhr.
Genießen Sie mit uns gegrillte Köstlichkeiten in gemütlicher Atmosphäre.
Neben Wurst im Brötchen oder etwas Vegetar- ischem wird es auch alkoholfreien Punsch geben. Stattfinden wird es bei jedem Wetter.
Weitere Termine sind geplant für Freitag 4. und 11. Dezember.
Wir freuen uns auf Sie!
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Vorankündigung Kultur im Ländle
Letzter Ausflug für dieses Jahr: Ganztagesausflug am Samstag, 12. Dezember 2020, Abfahrt 9 Uhr an der Kelter.
In Degenfeld Besichtigung eines Krippenweges/einer Krippenausstellung. Weiterfahrt nach Nördlingen mit Aufenthalt zur freien Verfügung. Weiterfahrt zur Burg Katzenstein nach Dischingen mit Besuch des dortigen Weihnachtsmarktes im Burghof und Abendeinkehr. Kosten: 48 €.
Anmeldung in der Begegnungsstätte mit gleichzeitiger Bezahlung ab 9. November.
Bitte bringen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Das vollständige Programm gibt es HIER

Programm AWO BGS Obertürkheim „Altes Rathaus“ 11/2020

Programm BGS Uhlbach Programm 11-12/2020

Fotos, Blogarchiv

Eisenbahnausstellung im Stadtmuseum Bad Cannstatt – Komm‘ Weib! Steig‘ ei‘!

Cannstatt und die Geburt der „Schwäbischen Eisenbahn“ vor 175 Jahren
Dauer der Ausstellung Das Stadtmuseum Bad Cannstatt ist geschlossen bis 2.12.2020

Eine Ausstellung des Stadtmuseum Bad Cannstatt in Kooperation mit Pro Alt-Cannstatt e.V.
„Komm‘ Weib! Steig‘ ei‘!“ So verballhornten die Schwaben die Abkürzung „K.W.St.E.“, die sich an Wagen und Lokomotiven ihrer „Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahn“ befand. Bis überhaupt jemand einsteigen und mit dem Zug fahren konnte, hatte es im Königreich Württemberg aufreibende Diskussionen und nicht minder lange Planungen gegeben, spätestens seitdem 1835 die erste Eisenbahn auf deutschem Boden zwischen Nürnberg und Fürth verkehrte. Am 2. Oktober 1845 lief der erste Probezug über die Strecke Cannstatt-Untertürkheim, drei Wochen später am 22. Oktober wurde der reguläre Verkehr zwischen dem Cannstatter Bahnhof und Untertürkheim aufgenommen. König und Hofstaat fuhren schließlich am 20. November mit, als die Strecke bis Esslingen eingeweiht wurde…..

 Ort: Stadtmuseum Bad Cannstatt
Marktstraße 71/1
(„Klösterle-Scheuer“)
70372 Stuttgart-Bad Cannstatt

Öffnungszeiten
Mi 14 – 16 Uhr
Sa 14 – 17 Uhr
So 12 – 18 Uhr
Eintritt frei

Information
Tel. 0711 / 56 47 88
(während der Öffnungszeiten)
Anfragen für Gruppenführungen (Coronabedingungen)
Tel. 0711 / 216 25 800

>> PLAKAT <<

>> FLYER mit Programm <<

Weitere Infos:
stadtpalais@stuttgart.de
www.stadtpalais-stuttgart.de
www.stadtmuseum-badcannstatt.de
facebook.com/museumcannstatt

Menschen im besten Alter

Info des Gemeindebriefes

Mittwoch 11.11.2020 16.00 Uhr

Treffpunkt: Gemeindezentrum Heilandskirche, Sickstr. 37

„11.11.: St. Martinstag und die Heiligenverehrung heute“

Der Martinstag ist von der Grablegung des Bischofs Martin von Tours in Frankreich am 11. November 397 n. Chr. abgeleitet. In vielen Legenden wird von Wundern erzählt, die sich durch sein barmherziges Handeln als Bischof von Tours ereignet haben sollen und durch die er zu einem Heiligen wurde. Roland Spur, evangelischer Pfarrer, versucht am Beispiel dieses Mannes, sich der katholischen Heiligenverehrung zu nähern, ein nach wie vor aktuelles Thema.

Foto, Klaus

Jahreshauptversammlung des Stadtjugendrings Stuttgart wählt neuen Vorstand – Kontinuität an der Spitze, frischer Wind bei den Beisitzenden

Posted by Klaus on 25th Oktober 2020 in Stuttgart, Vereine und Gruppen

Pressemeldung

Der Stadtjugendring Stuttgart e.V., der Dachverband der Stuttgarter Jugendverbände, kam am 20.10.2020 zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung zusammen. Unter strengen Hygienebedingungen wählten die gut 50 Delegierten im Willy-Bleicher-Saal des Gewerkschaftshaues den Vorstand des SJR.

Die 1. Vorsitzende Filippina Manou sowie die 2. Vorsitzende Heidi Schmitt-Nerz wurden mit überragender Mehrheit in ihren Ämtern für die kommenden beiden Jahre bestätigt. Bei den verbliebenen 5 Vorstandsposten kommt es allerdings bei drei Positionen zu Änderungen. Als Schatzmeisterin wurde neu in den Vorstand Lena Münst gewählt. Ebenfalls neu im Vorstand sind Lea Würz und Simon Honegg als Beisitzende gewählt worden. Komplettiert wird der Vorstand durch Jessica Messinger und Miriam Günderoth, die bereits in den letzten beiden Jahren dem Vorstand des SJR angehörten.

Die alt und nun auch neu gewählte 1. Vorsitzende Filippina Manou freut sich auf die nächsten beiden Jahre ihrer Tätigkeit im Vorstand des Stadtjugendrings. „Ich denke wir haben wieder eine super Truppe im Vorstand des SJR beisammen. In den nächsten beiden Jahren geht es darum, unsere Mitgliedsvereine dabei zu unterstützen, gut durch die Corona-Krise zu kommen. Gerade jetzt ist es wichtig, dass Vereinsarbeit den Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bietet“.

Bildunterschrift: von li. nach re.: Lena Münst, Simon Honegg, Filippina Manou, Miriam Günderoth, Heidi Schmitt-Nerz, Jessica Messinger (es fehlt: Lea Würz)

Quelle Foto: SJR

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Schell

Newsletter November 2020 des Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.

Liebe Mitglieder und Freunde der Alten Schule Rohracker,

ich möchte Sie nochmals an das Stimm- und Sprechtraining mit Frau Ute M. Lienhöft am 31.10. und 1.11.20 erinnern. Flyer s. Anhang

Am Montag, 2.11. findet von 18:00-21:00Uhr ein Ayurveda-Kompaktworkshop mit Frau Anja Hewig statt. Dieser Workshop bietet eine Einführung in die uralte indische Gesundheitslehre und erklärt, was es mit den drei Bioenergien Vata, Pitta und Kapha auf sich hat. Sie lernen Ayurveda praktisch im Alltag anzuwenden, um das indiv. innere Gleichgewicht zu erhalten. Dazu erhalten sie praktische Tipps über Körperpflege bis zur Ernährung und Sie erlernen eine Ayurvedische Fußmassage.

Referentin: Frau Anja Hewig, Heilpraktikerin
Teilnahmegebühr: € 40,00 (incl. Materialkosten)
Anmeldung/Info (bis 1 Woche vorher): 0711-2201828,
E-Mail: info@naturheilpraxis-hewig.de
Bitte ein Handtuch und einen Waschlappen mitbringen.

Am 21. November war ein sehr schöner Workshop „ Kraftvoll bleiben in fordernden Zeiten mit Frau Prof. Heidemarie Kurtscheid geplant. Dieser Workshop kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden, wird aber auf jeden Fall im nächsten Jahr nachgeholt.

Leider können auch weiterhin unsere beliebten Veranstaltungen wie das Sonntagscafe und das FeierabendMovie auf Grund der wieder strenger gewordenen Corona-Auflagen nicht stattfinden. Wir hoffen sehr, dass sich die Lage im nächsten Jahr wieder bessert und wir Ihnen wieder ein paar schöne Stunde bescheren könnten.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Kursprogramm Herbst 2020

Und nicht vergessen: am Samstag werden die Uhren wieder auf Winterzeit gestellt.

Ihr

Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.
Geschäftsstelle
Christine Bollermann
Tel. 0711-46920199
E-Mail: Buergerhaus-Rohracker@online.de
Öffnungszeit: Freitag 13.00-17.00Uhr

Oldies und aktueller Pop mit Mary Summer im Park der Villa Berg

Info Muse-o

“Every breath you take” hat in diesen gerade auch für die Kulturszene schwierigen Wochen eine besondere Bedeutung – ein Grund mehr, den Police-Song am Samstag, 24. Oktober, bei der Villa Berg noch einmal ganz bewusst zu genießen. Ab 13 Uhr wird die bekannte Stuttgarter Sängerin Mary Summer im Vorfeld der Bürgerbeteiligung zur Neugestaltung des Parks ein 45-minütiges Konzert mit Oldies und aktuellen Pop-Songs geben.

Eintritt frei; Anmeldung zwingend erforderlich

Mehr erfahren>>>>

Foto Klaus

MdL Gabriele Reich-Gutjahr am Werkstor bei Daimler in Untertürkheim

Pressemeldung der FDP Stuttgart

Aktion der FDP-Gruppe Neckarvororte und Stuttgart-Ost für Jobsicherung durch synthetische Kraftstoffe

Gehen Klimaschutz und bisherige Verbrennungsmotoren zusammen? Wie können durch bestimmte Maßnahmen wie E-Fuel- und Wasserstoff-Einsatz Arbeitsplätze am Automobilstandort Baden-Württemberg gesichert werden? Ist Batterieelektrik wirklich die einzige neue Antriebsart? Dazu hat die FDP Stuttgart einen Flyer erstellt und die Aktionstage „Chancen für den Verbrennungsmotor“ gestartet. Auftakt war jetzt an zwei Werkstoren des Daimler-Werks Untertürkheim.

Das liberale Team aus den Neckarvororten und Stuttgart-Ost hatte alles vorbereitet und konnte zwei wichtige Helfer gewinnen: Gabriele Reich-Gutjahr, MdL und wirtschaftspolitische Sprecherin der FDP Fraktion, sowie Dr. Thilo Scholpp, der im März als Landtagskandidat im Wahlkreis IV antreten wird. Er ist zugleich Vorsitzender des Liberalen Mittelstands in Ba-Wü, mit Mitgliedern aus dem Automobilbereich.

An zwei Toren des Daimler-Werks Untertürkheim verteilten die FDP-Mitglieder zum Schichtwechsel den Infoflyer und konnten mit Beschäftigen ein paar Worte wechseln – natürlich unter Einhaltung aller aktuellen Corona-Schutzvorschriften.

Foto, FDP, MdL Gabriele Reich-Gutjahr mit Dr. Thilo Scholpp

In Untertürkheim will der Autobauer bekanntlich ein Zentrum für Batterieelektrik etablieren, zugleich aber 4.000 Mitarbeiter entlassen. Möglicherweise ist in Zukunft mit weiteren Kündigungen oder Einschränkungen zu rechnen. „Die bisherigen Verbrennungsmotoren auf Basis synthetischer Kraftstoffe und Wasserstoff halten wir für das Gebot der Stunde! Ohne CO2-neutrale Kraftstoffe werden wir die festgelegten Klimaziele nicht erreichen. Genauso wichtig: Mit dieser Technologie können wir zudem Jobs in der Autoindustrie retten“, sagte Gabriele Reich-Gutjahr in der Abschlussrunde.

Eigentlich wollte Michael Häberle, der Vorsitzende des Betriebsrats der Daimler AG in Untertürkheim, vorbeischauen. Da er kurzfristig terminlich verhindert war, sendete er dem Team eine digitale Meldung: “Ein Bekenntnis zum Verbrenner und zur Technologieoffenheit sehe ich als ebenso wichtig an wie das Bekenntnis zum Standort Untertürkheim im Neckartal. Vielen Dank für Ihren Einsatz!”