Archive for the ‘Vereine und Gruppen’ Category

Kulturveranstaltung im Uhlbacher Rathaus am 5.4.2019, 19.30 Uhr

Freitag, 5.4.2019, 19:30 Uhr, Rathaus

Gitarrenkonzert „Brasilianas y Andalusianas“
Raimund Popp

Die Eigenkompositionen und klassischen Adaptionen des Gitarristen Reimund Popp lassen sich am treffendsten als folkloristisch-virtuos beschreiben und sind mit „Brasilianas y Andalusianas“ bestens beschrieben. Seine Spieltechniken und seine musikalischen Stilmittel greifen hierbei auf die Traditionen der Flamencogitarre und der Konzertgitarre zurück. Bei aller Eigenständigkeit seiner polyphonen Musik findet er seine gitarristischkompositorische Inspiration immer wieder bei Musikern wie Egberto Gismonti, Baden Powell, Yamandu Costa, Vicente Amigo, Antonio Rey, Paco de Lucia oder Manuel Barrueco.

Eintritt: 15 € / Mitglieder 13 €

Eintrittskarten/Sitzplätze können reserviert werden unter 0711 9325805 (AB) oder info@kulturforum-uhlbach.de

Mit freundliche Grüße
Wolf Wölfel
1. Vorsitzender Kulturforum Uhlbacher Rathaus

Pressefoto vom Veranstalter

Manuel Hagel zu Gast bei der CDU Stuttgart-Ost, 26.03.2019 18:30

Pressemitteilung CDU Stuttgart-Ost

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Dienstag, den 26.03.2019 um 18:30 Uhr lädt die CDU Stuttgart-Ost ein zu einem Termin mit dem Landtagsabgeordneten und Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel.

Das Thema des Abends wird sein „Was bedeutet werteorientierte Politik heute“ oder „ist konservativ das neue progressiv“. Die Veranstaltung findet im Bürgersaal in der Ostendstraße 83 statt.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Kauck
Bezirksbeirätin und Pressesprecherin CDU Stuttgart-Ost

Plakat CDU Stuttgart-Ost

Kulturveranstaltung im Uhlbacher Rathaus am 29.3.2019, 19.30 Uhr

Freitag, 29.3.2019, 19:30 Uhr, Rathaus

„Ehekracher“ – das Galli-Theater kommt nach Uhlbach

Wilma und Willi Wutz, seit fast 25 Jahren verheiratet, geben dem Ehealltag auf unorthodoxe Weise eine neue Wendung und überraschen mit Schlagfertigkeit und Wortwitz. Wilma und Willi, das sind zwei Erzkomödianten, die Ihr Handwerk verstehen!
Beide haben einen feinen Spürsinn für die kleinen Schwächen des anderen entwickelt.
Ihre feinnervigen Dialoge sind an Situationskomik kaum zu überbieten. Dabei nehmen Sie kein Blatt vor den Mund und servieren einen herzerfrischenden Theaterabend voller Kurzweil und Humor.

Eintritt: 15 € / Mitglieder 13 €
Eintrittskarten/Sitzplätze können reserviert werden unter 0711 9325805 (AB) oder info@kulturforum-uhlbach.de

Mit freundliche Grüße
Wolf Wölfel
1. Vorsitzender Kulturforum Uhlbacher Rathaus

Pressefoto vom Veranstalter

Kulturveranstaltung im Uhlbacher Rathaus am 27.3.2019, 19.30 Uhr

Mittwoch, 27.3.2019, 19:30 Uhr, Rathaus

Neue Geschichten aus Stuttgarts Geschichte
Digitaler Bildvortrag von Bernhard Leibelt

Stuttgart besitzt – nach Budapest – das zweitgrößte Mineralwasservorkommen in Europa. 19 Mineralquellen, darunter 13 staatlich anerkannte Heilquellen, schütten täglich in Bad Cannstatt und Stuttgart-Berg 22 Millionen Liter Mineralwasser aus. Dieser „Schatz aus der Tiefe“ steht im Mittelpunkt des Vortrags. Darüber hinaus wird erzählt, wie Bad Cannstatt in der Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem der bekanntesten Bade- und Kurorte in Deutschland aufgestiegen ist und warum am Ende des 19. Jahrhunderts der Niedergang des Badelebens einsetzte und nicht mehr aufzuhalten war. Ein Besuch auf dem Friedhof der Bierbrauer in Heslach und ein Blick auf die Brauereigeschichte Stuttgarts runden den Vortrag ab.

Eintritt 8,00 € / Mitglieder 6,00 €

Kartenbestellung unter: info@kulturforum-uhlbach.de

Mit freundliche Grüße
Wolf Wölfel
1. Vorsitzender Kulturforum Uhlbacher Rathaus

Foto, Blogarchiv Sabine

VfB Sonderausstellung geht in die Verlängerung

Presseinfo

Wegen des großen Erfolgs verlängert das Mercedes-Benz Museum „Bewegt seit 1893“ um sieben Wochen: Die Sonderausstellung zur 125-jährigen Vereinsgeschichte des VfB Stuttgart ist nun bis zum Internationalen Museumstag am 19. Mai 2019 zu erleben. Zur Langen Nacht der Museen am 23. März 2019 ist ein FIFA Pro-Gamer des VfB Stuttgart zu Gast. Außerdem haben Mitglieder des VfB und Inhaber von Dauerkarten am letzten Heimspiel-Wochenende (11. und 12. Mai) freien Eintritt ins Museum.

Stuttgart. Packende Fußballfaszination im Mercedes-Benz Museum bietet seit September 2018 die Sonderausstellung „Bewegt seit 1893“ zur Vereinsgeschichte des VfB Stuttgart im Collectionsraum 5. Das Format ist ein Volltreffer: Seit dem Start haben schon über 170.000 Menschen die Ausstellung besucht. Wegen dieses großen Erfolgs wird „Bewegt seit 1893“ nun über das geplante Finale am 2. April 2019 hinaus um sieben Wochen bis zum Internationalen Museumstag am 19. Mai 2019 verlängert.

Entstanden ist die Ausstellung in enger Zusammenarbeit zwischen Verein und Museum. Sie zeigt mehr als 100 Exponate aus der VfB Geschichte, unter anderem Pokale, Meisterschale und Spielerauszeichnungen sowie Trikots, Fußballschuhe, Wimpel, Fotos, Eintrittskarten und Originaldokumente.

Mercedes-Benz Fahrzeuge erinnern in der Sonderausstellung an die großen Autokorsos der VfB Meisterschaftsjahre 1950, 1952, 1984, 1992 und 2007. Ein Highlight ist der Nachbau einer Tribüne, deren Sitzreihen für Stadionatmosphäre im Mercedes-Benz Museum sorgen. Die Tribüne hat sich seit Eröffnung der Sonderausstellung insbesondere bei zahlreichen Veranstaltungen bewährt. Dazu zählen Talkrunden, wie der Abend „VfB im Dialog“ mit Vereinsvorständen, Konzerte (MC Bruddaal am 1. Dezember 2018, Marz & Die Bixtie Boys am 19. Januar 2019) und Comedy (Dodokay am 16. März 2019).

Verschiedene Aktionen rund um „Bewegt seit 1893“ haben die Fans seit September 2018 begeistert. Dazu gehören die auf 1.893 Exemplare limitierte Dauerkarten-Edition für die Ausstellung, Sonderöffnungszeiten zu Heimspielen des VfB Stuttgart in der Mercedes-Benz Arena und spezielle Angebote für Kinder, wie das Entdeckerbuch für Museumsgäste im Grundschulalter.

Weitere Programmpunkte sorgen dafür, dass die Finalwochen der Sonderausstellung bis zum 19. Mai 2019 so spannend werden wie die Verlängerung eines guten Fußballspiels. Ein Höhepunkt steht schon fest: Zur Langen Nacht der Museen im Mercedes-Benz Museum ist ein FIFA Pro-Gamer des VfB Stuttgart zu Gast. Im Ausstellungsbereich „Bewegt seit 1893“ steht er von 19 bis 21 Uhr für Fragen rund um den E-Sport zur Verfügung und misst sich in Livespielen an der Spielekonsole auch mit Museumsgästen. Außerdem erhalten alle Mitglieder des VfB und Inhaber von Dauerkarten am letzten Heimspiel-Wochenende (11. und 12. Mai) freien Eintritt ins Museum.

Foto, Andy’s Pictures & Press

Veranstaltungen in der Wangener Begegnungs- stätte im April 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei sende ich Ihnen unser Programm für April 2019

Besonders hinweisen möchte ich auf folgende Termine:
03.04.19 um 13.30Uhr – Ausflug: Führung durch die Ausstellung zu Sprichwörtern und Redewendungen ´Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt´ im Stadtmuseum Fellbach.
08.04.19 um 19.00Uhr – Vortrag: „Was unsere Boden in den letzten 20000 Jahren erlebt haben“ von Prof.Dr.Karl Stahr, Agrarwissenschafter der Uni Hohenheim
16.04.19 um 12.10Uhr – Tagesausflug: Fahrt zum Schloss Lichtenstein mit Weiterfahrt zum Ostereimuseum in Erpfingen.
24.04.19 um 14.30Uhr – Interkulturelle Begegnung: „Was ist Heimat für mich“. Ein Nachmittag mit interkulturellen Geschichten und kulinarischen Köstlichkeiten.
27.04.19 um 13.00Uhr – Maimarkt.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen können Sie unserem Programm entnehmen.
Ausflüge zum Selbstkostenpreis (wenn nichts anderes im Programm angegeben ist). Vorträge auf Spendenbasis.

Mit freundlichen Grüßen
S.Dalferth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Lesen einfach großklicken 😉 oder unter wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/monatsprogramm/ herunterladen

Wangener Begegnungsstätte
Ulmer Straße 347 · 70327 Stuttgart
begegnungsstaette@wangen-evangelisch.de

Mit den Öffentlichen U4, U9, U13 Haltestelle Marktplatz Wangen

Flyer, Begegnungsstätte
wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/aktuelles

Musikabend im Stadtteil- und Familienzentrum Stöckach 22.03.19

Flyer Stadttei- und Familienzentrum

mit freundlichen Grüßen
Martina Schütz

Veranstaltung der Verkehrsfreunde Stuttgart 16.03.2019

16.03.2019 Regionalstadtbahn Neckar-Alb – Vortrag von Bernd Strobel
und im 2. Teil: Bilder aus vergangenen Tagen von Erms-, Echaz- und Ammertalbahn sowie von der Reutlinger Straßenbahn – zusammengestellt von Bernd Katz und Jörg Zimmer, Referent: Jörg ZimmerSaal der AV Alania, Wächterstr. 11, Stuttgart-Mitte,
SSB-Haltestelle Dobelstraße (Linien U5, U6, U7, U12)

Beginn: 16.00 Uhr, Saalöffnung 15.30 Uhr (nach 16.00 Uhr bitte klingeln)Unser Ehrenmitglied Bernd Strobel ist nach seiner Pensionierung als Technischer Vorstand von SWEG und HzL seit dem Jahr 2010 ehrenamtlich im gemeinnützigen Verein „Pro RegioStadtbahn e.V.“ tätig und zwar als eines von vier geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern. Der Verein wurde bereits vor 20 Jahren gegründet. Gemäß Satzung ist sein Zweck der Einsatz für eine umweltfreundliche, effektive und nachhaltige Verkehrsentwicklung in der Region Neckar-Alb, die den Aufbau eines regionalen Stadtbahn-systems für den Stadt-Umland-Verkehr zum Ziel hat.

Der Verdichtungsraum Neckar-Alb verfügt als einziger in Baden-Württemberg bisher über kein zusammenhängendes, integriertes Schienenverkehrssystem zur Lösung der beachtlichen Verkehrsprobleme und zur Verlagerung des Motorisierten Individualverkehrs (MIV) auf den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Vor längerer Zeit kam daher bereits der Gedanke auf, ein umfassendes System nach Vorbild des Karlsruher Modells einzurichten.
Die Voraussetzungen hierfür sind günstig, innerhalb der Region führen entlang der wichtigen Verkehrsachsen zahlreiche Vollbahnstrecken auf die Oberzentren Reutlingen und Tübingen zu. Hauptziele der Verkehrsströme sind die beiden genannten Städte mit einer hohen Anzahl von Arbeitsplätzen. Dementsprechend ist vorgesehen, einen Großteil der Regionalstadtbahn (RSB)-Linien des über 190 km langen und komplett zu elektrifizierenden Netzes als TramTrain umsteigefrei direkt in die Innenstädte Tübingen und Reutlingen hineinzuführen, in Reutlingen anschließend weiter auf die Alb.
Ein erstes „Modul“, der Abschnitt Herrenberg – Tübingen – Reutlingen – Metzingen – Bad Urach, ist bereits planfestgestellt, erste bauvorbereitende Maßnahmen sind dort in Arbeit. Die Bauausführung soll die-ses Jahr noch beginnen. Auf den übrigen Strecken des Netzes bis Albstadt-Onstmettingen, Burladingen, Kleinengstingen und Horb sowie den Innenstadtstrecken Reutlingen/Tübingen ist die jeweilige Vorplanung entweder abgeschlossen, in Arbeit oder steht kurz vor dem Beginn.

Im Anschluss daran wird unser Ehrenmitglied Jörg Zimmer als Zeitzeuge den aktuellen Vortrag mit Anekdoten und Bildern aus vergangenen Tagen von Erms-, Echaz- und Ammertalbahn sowie von der Reutlinger Straßenbahn ergänzen. Bernd Katz und Jörg Zimmer haben in ihren Archiven „gekramt“ und sind fündig geworden!

Infos: https://www.vfsev.de/

Kommunalwahl Ba-Wü: Vorfeld-Organisationen der FDP stellen ihre Ideen und Erwartungen

Pressemitteilung der FDP Stuttgart-Ost

Öffentliche Veranstaltung am Mittwoch, 3. April 2019, im Clubrestaurant der Stuttgarter Kickers, Stuttgart-Degerloch

Unter Federführung von Susanne Winkler und Frank Bantle (beide Mitglieder der FPD im Stuttgarter Osten und aus Gablenberg) findet am 3. April eine interessante Veranstaltung im Kickers-Vereinsheim in Stuttgart-Degerloch statt. Susanne Winkler ist Beisitzerin im Landesvorstand der Liberalen Frauen, Frank Bantle ist im Vorstand der Liberalen Senioren Region Stuttgart.

Inhalt der öffentlichen Veranstaltung: Wenn am 26. Mai 2019 in Baden-Württemberg die Kreistage, Gemeinde-und Ortschaftsräte neu gewählt werden, treten sowohl in vielen Groß- und Mittelstädten als auch in Dörfern Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Demokraten an. Darunter sind – wie zum Beispiel in Stuttgart – viele Frauen, viele junge Menschen unter 30 und natürlich auch ältere Semester, die oft schon lange Jahre ein kommunales Mandat ausüben.

Welche gemeinsamen Ziele und Werte gibt es in der „liberalen Familie“? Wo haben die Altersgruppen unterschiedliche Interessen? Was fordern z.B. die Liberalen Frauen und was wollen die Jungen Liberalen vor Ort verbessern? Am Mittwoch, den 3. April 2019, präsentieren sich auf Einladung der Liberalen Senioren Initiative Baden-Württemberg (LSI) führende Vertreter der liberalen Vorfeldorganisationen im Clubrestaurant der Stuttgarter Kickers (Königsträßle 58, S-Degerloch). Beginn ist um 19 Uhr, die Veranstaltung ist öffentlich.

  • Spitzengast ist Renata Alt, MdB der FDP und stellvertretende Landesvorsitzende der Liberalen Frauen (LiF).
  • Für die Jungen Liberalen (JuLis) spricht der Landesvorsitzende Valentin Abel,
  • Für die Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker (VLK) Michael Büssemaker aus Kehl. Er war über 20 Jahre Leiter des Amtes „Bauwesen, Umweltschutz und Wirtschaftsförderung“ im Rhein-Pfalz-Kreis.
  • Für den Gastgeber, die Liberalen Senioren, wird Wolfgang Allehoff Themen wie Barrierefreiheit, Mobilität im Alter und Stadtteilkonzepte für Senioren erörtern. Allehoff ist Stuttgarter, LSI-Landesvorsitzender und lebt im Stadtbezirk Sillenbuch.

Termin: „Kommunalwahl aus der Sicht der liberalen Vorfeldorganisationen“, Mittwoch 3. April 2019, ab 19 Uhr, Clubrestaurant der Stuttgarter Kickers, Königsträßle 58, 70597 Stuttgart-Degerloch (U-Bahn Waldau)

Fotos, FDP MdB Renata Alt (Liberale Frauen) und Dr. Wolfgang Allehoff (Liberale Senioren Initiative)

„Menschen im besten Alter“

Mittwoch 10.04.2019 16.00 Uhr

Treffpunkt: Gemeindezentrum Heilandskirche, Sickstr. 37

„Was ist los in Bolivien?“

Bolivien ist noch immer eines der ärmsten Länder Südamerikas. Eines der Hauptprobleme ist die Landflucht der Bauern in die Städte. Die Chancen auf eine geregelte Beschäftigung ist gering. Die Leidtragenden sind die Kinder. Melanie Ehrlich, Referentin im Bolivianischen Kinderhilfswerk e.V. mit Sitz in der Hackstraße (gegenüber der Haltestelle Bergfriedhof) wird uns über das Land und die Arbeit mit Kindern aus ärmsten Familien herichten.

Foto, Blogarchiv