Search Results

Gaisburg – Mit Leitplanke kollidiert – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 4th Juli 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 4.07.2020

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am späten Freitagabend auf der B10 auf Höhe des Dreiecks Neckarpark ereignet hat. Ein 43-jähriger Audi-Fahrer, der gegen 22.15 Uhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Stuttgart fuhr, wurde von einem bislang unbekannten Pkw-Lenker rechts überholt. Als dieser dann kurz vor dem 43-Jährigen wieder auf den linken Fahrstreifen wechselte, kam er ins Schleudern und bremste deshalb stark ab. Um einen Zusammenprall zu verhindern, musste der Audi-Fahrer eine Vollbremsung machen, kam hierbei ins Schleudern und dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er mit der Leitplanke kollidierte. Der Unfallverursacher, der mit einem graugrünen VW Golf GTI unterwegs gewesen sein soll, entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden.

Foto, Blogarchiv

Berg – Unfall im Schwanenplatztunnel – Fahrzeug umgekippt

Posted by Klaus on 27th Juni 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 27.06.2020

Am Freitag (26.06.2020) gegen 13:30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem VW Golf die Cannstatter Straße in Fahrtrichtung Bad Cannstatt. Im Schwanenplatztunnel wollte er nach rechts in Richtung Berger Tunnel abfahren. Aufgrund eines Rückstaus entscheid er sich kurzfristig um und wollte geradeaus weiter in Richtung Cannstatt fahren. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach einen Bauzaun, überfuhr mehrere Warnbaken und kippte dann auf die rechte Fahrzeugseite. Der 19-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und musste zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Da der verunfallte Pkw im Baustellenbereich zum Liegen kam, konnte der Verkehr ungehindert an der Unfallstelle vorbeifließen.

Foto, Blogarchiv

Einbrecher unterwegs – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 25th Juni 2020 in Stuttgart, Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Hedelfingen Weilimdorf

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch (24.06.2020) in eine Gaststätte im Gewann Steinprügel und in ein Geschäft an der Motorstraße eingebrochen. Die Täter warfen im Gewann Steinprügel zwischen 21.00 Uhr und 08.00 Uhr mutmaßlich mit einem Spaten eine Fensterscheibe ein. Aus einer Schublade stahlen sie mehrere Hundert Euro Bargeld und flüchteten unerkannt. An der Motorstraße hebelten die Einbrecher zwischen 16.40 Uhr und 07.10 Uhr ein Fenster auf. Ob sie etwas erbeuteten, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei oder unter der Rufnummer +4971189903800 beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße zu melden.

Fotos, Klaus

Neue Freizeitkarte 2020 des Stadtmessungsamts

Info LHS

„Freizeit aktiv erleben!“, so lautet das Motto der neuen Freizeitkarte Stuttgart 2020 des Stadtmessungsamts, dem angesichts der bevorstehenden warmen Jahreszeit und der aktuell wiedergewonnenen Möglichkeiten eine besondere Bedeutung zukommt.

Die Freizeitkarte beinhaltet zahlreiche Hinweise auf die vielfältigen Freizeitaktivitäten, die sich im Stuttgarter Stadtgebiet und näheren Umfeld anbieten: Neben Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen sind für junge und junggebliebene Interessierte zahlreiche Wege für Wanderungen, Spaziergänge, Skaten und Waldsport mit Parkmöglichkeiten und Aussichtspunkten verzeichnet. Abgerundet wird dies durch viele Hinweise auf mögliche Aktivitäten in den Bereichen „Sport und Spiel“ wie Bäder, Minigolfplätze, Sportanlagen sowie „Natur und Freizeit“ mit Jugend- und Kindertreffs, Spiel- und Grillplätzen oder Schutz- und Grillhütten.

Die Freizeitkarte Stuttgart 2020 kostet 6 Euro und kann im Kundenzentrum des Stadtmessungsamts oder im Buchhandel erworben werden. Eine interessante Ergänzung zur Freizeitkarte bietet die Fahrradkarte Stuttgart 2018 (Preis 4,80 Euro). Weitere Informationen unter www.stuttgart.de/stadtmessungsamt.

Foto, Sabine

Kabinett beschließt weitere Lockerungen der Corona-Verordnung (9. Mai)

Posted by Klaus on 9th Mai 2020 in Allgemein

INFO

Ab dem 11. Mai gelten weitere Lockerungen der Corona-Verordnung. So gibt es Erleichterungen bei den Kontaktbeschränkungen und der Sport im Freien ist wieder erlaubt.

Das Kabinett hat am 9. Mai eine Neufassung der Corona-Verordnung im Umlaufverfahren beschlossen. Darin sind unter anderem erweiterte soziale Kontaktmöglichkeiten und die weiteren Öffnungen im Dienstleistungsbereich sowie für den Breitensport im Freien und Profisport geregelt. In einem weiteren Schritt sollen Gastronomie und Hotels geöffnet werden.

„Weil wir in den vergangenen Wochen so umsichtig waren, können wir das öffentliche Leben schrittweise weiter hochfahren“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Durch die Maßnahmen der vergangenen Wochen sei eine Überlastung des Gesundheitssystems vermieden, und damit Menschenleben gerettet worden. „Die Lockerungen verlangen, dass wir uns weiter verantwortungsvoll verhalten. Wir sind noch lange nicht durch“, so Ministerpräsident Kretschmann.

Im Detail regelt die geänderte Verordnung, dass ab dem 11. Mai der Aufenthalt draußen nun auch mit Angehörigen eines weiteren Haushalts gestattet ist. In privaten Räumen ist nun auch ein Treffen mit Geschwistern und deren Familien sowie Personen aus einem weiteren Haushalt möglich.

Breitensport und körpernahe Dienstleistungen

Ab dem 11. Mai gelten zudem weitere Lockerungen: So können Sonnenstudios und zusätzlich zu den Friseuren weitere körpernahe Dienstleistungen wieder öffnen (Massage-, Kosmetik-, Nagel- und Tattoo-/Piercingstudios), Sportanlagen im Freien für Sportarten ohne Körperkontakt (etwa Tennis- oder Golfplätze), Anlagen im Freien für Sport mit Tieren (z.B. Reitanlagen, Hundeschulen), Spielhallen und vergleichbare Vergnügungsstätten, Fahr- und Flugschulen, Sportboothäfen, Häfen und Flugsportplätze. Die Öffnungen unterliegen jeweils strengen Hygieneauflagen.

Die Maskenpflicht gilt ab dem 11. Mai neben dem öffentlichen Personennahverkehr auch für den Fernverkehr und für Flughafengebäude.

Die Verordnung sieht zudem vor, dass die Besuchsregelungen in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen geändert werden können. Das Sozialministerium wird voraussichtlich zum 18. Mai hierzu eine eigene Verordnung erlassen, mit der wieder mehr Besuche in den Einrichtungen ermöglicht werden.

Ab dem 18. Mai können auch Speisegaststätten im Außen- und Innenbereich sowie die Ferienwohnungen und Campingplätze für Wohnwagen etc. (keine Zelte) wieder schrittweise öffnen, ebenso Freizeiteinrichtungen im Freien. Ausgenommen sind Freizeitparks, die ab dem 29. Mai folgen können. Das gilt auch für Beherbergungsbetriebe wie Hotels.

Nach Pfingsten werden weitere Lockerungen folgen, etwa für Fitnessstudios, Tanzschulen und Kletterhallen sowie Indoorsporthallen.

Fragen und Antworten zu den Änderungen zum 11. Mai

Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Alle Infos rund um Corona

Foto, Blogarchiv

Breiten- und Leistungssport im Freien voraussichtlich ab 11. Mai wieder möglich

Posted by Klaus on 7th Mai 2020 in Allgemein

INFO

Breiten- und Leistungssport im Freien ist unter strengen Infektionsschutzvorgaben voraussichtlich ab 11. Mai wieder möglich. Athletinnen und Athleten mit Landeskaderstatus dürfen auch in Hallen und Schwimmbädern wieder trainieren.

Der Breiten- und Leistungssport im Südwesten erhält eine Perspektive. Voraussichtlich vom kommenden Montag, 11. Mai 2020, an sind alle Sportarten, die unter freiem Himmel und unter Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben ausgeübt werden können, in Baden-Württemberg wieder erlaubt. „Unser oberstes Ziel bleibt, eine neue Infektionswelle zu verhindern. Deshalb können wir auch im Breiten- und Leistungssport nur schrittweise Lockerungen ermöglichen. Wir beginnen nun in einem ersten Schritt mit kontaktlosen Trainings- und Übungsangeboten im Freien“, sagt Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann und ergänzt: „Gerade bei Sportarten wie zum Beispiel Leichtathletik, Golf, Tennis, Reiten, Segeln, Klettern, Kanusport und Sportschießen auf Außenanlagen können die Regeln des Infektionsschutzes eingehalten werden.“

Maximal fünf Personen pro 1.000 Quadratmeter

Für Athletinnen und Athleten aller Sportarten mit Landeskaderstatus wird zudem das Training in Schwimmbädern und Sporthallen ermöglicht – unter Einhaltung der gängigen Infektionsschutzregeln für Profi- und Spitzensportler. Für den Wiedereinstieg im Breiten- und Leistungssport im öffentlichen Raum und auf öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten im Freien – sogenannte Freiluftsportanlagen – hat das Kultusministerium ein Konzept erarbeitet. So muss während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden.

Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt. Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal fünf Personen erfolgen: Bei größeren Trainingsflächen gilt, dass eine Trainingsgruppe von maximal fünf Personen pro 1.000 Quadratmeter zulässig ist. Die gemeinsam benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden. Und die Sportlerinnen und Sportler müssen sich zu Hause umziehen: Umkleiden und Sanitätsräume, insbesondere Duschräume, bleiben geschlossen. Eine Ausnahme gilt nur für Toiletten, die nacheinander betreten werden sollen. Um Infektionsketten gegebenenfalls nachvollziehen zu können, sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Trainings- und Übungsangebote zu dokumentieren. Zudem ist eine Person zu benennen, die für die Einhaltung der Verhaltensregeln verantwortlich ist.

Für Fußballmannschaften bedeutet dies konkret, dass individuell und in Kleingruppen trainiert werden darf, etwa in Form eines Konditions- oder Koordinationstrainings mit verschiedenen Stationen über das Spielfeld verteilt oder in Form von Technik- und Torschussübungen. Einzel-Tennis oder Golf sind als freies Spiel, Einzel- oder Kleingruppentraining möglich.

Gesundheitsschutz steht im Vordergrund

„Sport und Bewegung sind essenziell für ein ausgeglichenes und gesundes Leben. Deshalb sind wir froh, diesen Schritt ermöglichen und sportliche Aktivitäten unter freiem Himmel und unter gewissen Bedingungen erlauben zu können“, sagt Sportministerin Eisenmann: „Die Vorgaben müssen aber auch verantwortungsvoll und verlässlich umgesetzt werden – von allen Übungsleitern, aber auch von den Sportlerinnen und Sportlern selbst. Ich bin sehr zuversichtlich, dass dies schon aus eigenem Interesse geschieht.“ Sollten die Infektionszahlen stabil auf niedrigem Niveau bleiben, ist das Ziel, in einem weiteren Schritt auch Sport- und Trainingsangebote in Schwimmbädern, Sporthallen und anderen geschlossenen Räumlichkeiten unter strengen Auflagen zu ermöglichen.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Fotos, Blogarchiv

Stadtgebiet – Unwetter

Posted by Klaus on 4th Februar 2020 in Stuttgart

Polizeibericht 4.02.

Das Sturmtief „Petra“ hat in der Nacht zum Dienstag (04.02.2020) zu rund einem Dutzend Polizeieinsätze geführt. Die Beamten rückten zumeist wegen umgefallener Verkehrszeichen und umgestürzter Bauzäune aus. In der Argonnenstraße stürzte um 03.30 Uhr eine rund 20 Meter hohe Tanne auf einen VW Golf, der in einer Hofeinfahrt geparkt war und verursachte nach ersten Schätzungen einen Schaden von rund 15.000 Euro. Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz und zersägten den Baum. An der Straße Baumreute stürzte eine Baumkrone neben ein Wohnmobil, verursachte aber lediglich geringen Sachschaden. (Stand 08.45 Uhr)

Symbolfoto, Blogarchiv

Ost – Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

Posted by Klaus on 3rd Februar 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 3.02.2020

Eine 40 Jahre alte Fußgängerin hat am frühen Montagmorgen (03.02.2020) bei einem Unfall im Kreisverkehr Schwaren- bergstraße schwere Verletzungen erlitten. Rettungskräfte waren vor Ort, kümmerten sich um die verletzte Frau und brachten sie in ein Krankenhaus. Ein 78 Jahre alter VW-Fahrer war gegen 06.35 Uhr mit seinem VW Golf in der Werderstraße in Richtung Schwarenbergstraße unterwegs. Als der 78-Jährige in den Kreisverkehr einbog, stieß er mit der 40-jährigen Fußgängerin zusammen, die in diesem Augenblick offenbar die Fahrbahn überquerte.

Zeugen werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer +4971189904100 zu wenden.

Foto, Blogarchiv

Gaisburg – Wer hatte grün? – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 2nd Januar 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 2.01.

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Donnerstagmorgen (02.01.2020) auf der Kreuzung Rotenbergstraße/Talstraße/Wangener Str. zwei Autos kollidiert sind. Beide Fahrer geben an, bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren zu sein. Ein 86 Jahre alter Fahrer eines VW Golf fuhr gegen 08.00 Uhr von der Rotenbergstraße kommend in die Kreuzung ein, er wollte geradeaus in die Wangener Straße weiterfahren. Er kollidierte mit dem Dacia Dokker eines 50 Jahre alten Mannes, der aus der Wangener Straße kommend nach links in die Talstraße einbog. Beide Fahrer blieben unverletzt, sie gaben an, bei Grünlicht der Ampel gefahren zu sein. An den Autos entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro, der VW Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden

Foto, Blogarchiv

Ost – Nach Unfall geflüchtet – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 9th Dezember 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 9.12.

Ein unbekannter Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag (08.12.2019) in der Ostendstraße ein geparktes Auto angefahren und ist anschließend geflüchtet. Zeugen hörten gegen 00.10 Uhr einen lauten Knall. Als sie aus dem Fenster blickten, sahen sie, dass der unbekannte Autofahrer auf Höhe der Hausnummer 10 gegen einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten VW Golf geprallt war. Das verursachende Fahrzeug flüchtete Richtung Villa Berg. Es handelte sich um einen dunklen Kleinwagen, eventuell einen Smart Forfour. Am VW Golf entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu melden.

Foto, Blogarchiv