Search Results

Villa Berg als „offenes Haus für Musik und Mehr“

Digitaler Stadtspaziergang im Rahmen von Stuttgart bewegt, einer Veranstaltungsreihe der StadtbauAkademie des StadtPalais – Museum für Stuttgart – Facebook Live-Stream

Beim dritten Termin des Themenblocks „Wo ist Stuttgart kreativ?“ besucht Stuttgart bewegt die Villa Berg. Die schöne alte Villa, die verriegelt und unzugänglich im Dornröschenschlaf auf einem Hügel liegt, weckt immer wieder die Neugier vieler Stuttgarter*innen. Das Gebäude wurde von der Stadt Stuttgart erworben und nun soll bald mit der der Planung für die Baumaßnahmen begonnen werden um die Villa aus ihrem Tiefschlaf zu wecken. Was hier entstehen soll und wie es heute hinter den noch verschlossenen Türen aussieht, können Interessierte am Dienstag, 21. Juli 2020, um 17 Uhr via Facebook Live-Stream erfahren.

Im Jahr 2015 wurde die denkmalgeschützte Villa Berg durch die Stadt erworben mit dem Ziel, die Villa öffentlich zu nutzen und die umliegenden Parkanlagen zu sanieren. Die Grundzüge der künftigen Nutzung wurden 2016 im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens festgelegt, auf dessen Grundlage ein Nutzungs- und Betriebskonzept in Zusammenarbeit mit der beteiligten Projektgruppe entwickelt wurde. Die Villa Berg soll als „offenes Haus für Musik und Mehr“ in städtischer Trägerschaft als Abteilung des Kulturamts betrieben werden. Während der Planungs- und Umsetzungsphase wird ein Planungsstab zur Betreuung des Projekts eingerichtet.

Gemeinsam mit Kulturamtsleiter Marc Gegenfurtner und Jörg Trüdinger, Sprecher der „Projektgruppe Villa Berg“ werden die Pläne zur künftigen Nutzung der Villa Berg als „offenes Haus für Musik und Mehr“ im Facebook Live-Stream diskutiert.

Dörte Meinerling, Architektin und Stadtplanerin vom Büro planbar³, moderiert das Gespräch. In einem kurzen Film gibt Astrid Schmelzer, Amt für Stadtplanung und Wohnen, einen einmaligen Einblick in das Gebäude und stellt seine bewegte Geschichte vor. So kann sich jeder einen Eindruck vom Innenleben der momentan noch für Publikum geschlossenen Villa machen.

Info:  stadtpalais-stuttgart.de/veranstaltungen/aufgeschlossen-stadtt-verschlossen

Fotos, Klaus

SWR-Fernsehstudios werden rückgebaut

Posted by Klaus on 9th Juli 2020 in In und um Gablenberg herum

Info LHS

Die ehemaligen Fernsehstudios des Südwestrundfunks im Park der Villa Berg im Stadtbezirk Ost sollen jetzt rückgebaut werden. Dafür werden finanzielle Mittel in Höhe von 4,87 Millionen Euro bereitgestellt. Dies hat der Gemeinderat am 9. Juli beschlossen.
Zusammen mit dem Kaufvertrag für die leer stehenden, ehemaligen Fernsehstudios wurde eine Abrissverpflichtung vereinbart. Danach muss die Stadt alle oberirdischen Bauten vollständig abreißen und das Grundstück nach Maßgabe der gültigen Sanierungssatzung renaturieren. Ausgenommen sind unterirdische Anlagen wie etwa Keller und Fundamente, die der Neuanlage des Parks nicht im Wege stehen. Diese müssen jedoch dauerhaft so verschlossen oder verfüllt werden, dass sie in keiner Weise mehr nutzbar sind.

Der ursprünglich geforderte Termin dafür war der 9. Dezember 2020. Dieser Zeitplan kann jedoch nicht eingehalten werden, denn aufgrund der Schadstoffuntersuchung haben sich viele Baubereiche als mit Schadstoffen belastet herausgestellt. Diese können im Zuge der Entkernung nur sehr zeitintensiv entfernt werden. Und auch für die Verfüllung ist ein Zeitraum von sechs Monaten vorgesehen. Mit der Entkernung und der Schadstoffsanierung soll jetzt im August – vorbehaltlich der Genehmigungen und Auflagen – begonnen werden, die Abbrucharbeiten schließen sich im November an. Die Verfüllung der Kellerräume kann dann ab Mai 2021 erfolgen, die abschließende Modellierung des Geländes ab November 2021.

Die alten Studios bestehen aus einem Gebäudekomplex mit mehreren zusammenhängenden Gebäudeteilen: Deren Gesamtlänge beträgt 155 Meter, die Breite 83 Meter, insgesamt handelt es sich um rund 117 600 Kubikmeter umbauten Raumes. Ein Teil davon ist in den Hang hineingebaut. Die Bauten bestehen aus vier Untergeschossen, einem Erd- und drei Obergeschossen sowie einem unterirdischen Versorgungstunnel. Mit Ausnahme der aktuellen Interimsnutzung durch den Betriebshof des Garten-, Friedhofs- und Forstamts aus dem aufgelösten Standort Sickstraße stehen die Gebäude leer.

Foto, Klaus

Etwas spät, aber immerhin – Bauarbeiten für den Spazierweg in der Ostendstraße bis zum Park der Villa Berg haben begonnen

Posted by Klaus on 7th Mai 2020 in In und um Gablenberg herum

Inzwischen sind die Bauarbeiten ja schon fast wieder beendet 😉
(Ab 20.04.2020 Ende Juni 2020)

Info LHS 7.05.2020
Im Abschnitt der Ostendstraße zwischen Hack- und Sickstraße haben die Bauarbeiten begonnen. Dort wird auf dem bisher unzugänglichen Mittelstreifen ein 1,80 Meter breiter Gehweg als wassergebundene Fläche errichtet. Die alten Bodendeckerpflanzen werden entfernt, die Grünfläche insgesamt auf Bordsteinhöhe abgesenkt und als Wiese angelegt.

Die Lindenbäume der bestehenden Allee erhalten größere Wurzelbereiche, um sie so besser mit Regenwasser und Nährstoffen zu versorgen. Außerdem werden fehlende Bäume nachgepflanzt und an drei Stellen Bänke aufgestellt. Die Gehwege entlang der Straße werden an beiden Seiten der grünen Mittelinsel auf zwei Meter verbreitert und in Sickerpflaster ausgebaut. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober.

Ideen und Wünsche für die Gestaltung wurden im Rahmen der Bürgerbeteiligung im Sanierungsgebiet Stuttgart 29 – Stöckach – gesammelt. Auf dieser Grundlage entwickelte das Ludwigsburger Büro KMB Plan Werk Stadt GmbH das Konzept für die Umgestaltung der rund 4.000 Quadratmeter großen Fläche. Im Rahmen des Programms „Nationale Projekte des Städtebaus (NPS)“ konnten Finanzmittel des Bunds für dieses Projekt und die bereits 2019 realisierte denkmalgerechte Sanierung des Rosengartens erschlossen werden. Der Förderrahmen beträgt eine Million Euro, wovon zwei Drittel als Zuschuss vom Bund kommen und ein Drittel von der Stadt getragen wird. Im Rahmen der Sanierung wird als weiterer Bauabschnitt der Parkzugang an der Sickstraße im gleichen Gestaltungskonzept umgebaut.

Die Maßnahme wird federführend vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt umgesetzt. Die Koordination des Gesamtprojekts im Programm NPS und der Stadterneuerung im Bereich Stöckach und Villa Berg liegt beim Amt für Stadtplanung und Wohnen. Weitere Informationen stehen auf der Webseite der Stadterneuerung Stöckach unter https://www.stoeckach29.de/parkzugaenge-villa-berg.html.

Foto, Basti Steegmüller, Blogarchiv

Berg – Versuchte Vergewaltigung im Park – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 14th April 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 14.04.2020

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Dienstag (14.04.2020) im Park der Villa Berg versucht, eine Frau zu vergewaltigen. Die 20-Jährige befand sich zwischen 04.00 Uhr und 04.30 Uhr an der Kreuzung Ostendstraße / Hackstraße, als sie von dem unbekannten Täter angesprochen wurde. Die Frau ging nicht auf den Kontaktversuch des Mannes ein und ging weiter in Richtung Villa Berg. Der Unbekannte folgte ihr seitdem. Im Bereich des Spielplatzes holte er sie ein, riss sie an den Haaren zu Boden, berührte sie unsittlich und entblößte sein Geschlechtsteil. Weiterhin versuchte er, sie gegen ihren Willen zu entkleiden. Die Frau leistete heftige Gegenwehr, weswegen er schlussendlich von ihr abließ und flüchtete. Die 20-Jährige brachte sich in Sicherheit und ging am nächsten Tag zur Polizei. Sie beschreibt den Tatverdächtigen als etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 165 Zentimeter groß, mit südländischem Erscheinungsbild und schwarzem Vollbart, aber relativ heller Haut. Er soll eine schwarze Mütze, eine schwarze Jogginghose und eine Jacke mit auffälligem Emblem getragen haben. Er sprach in gebrochenem, schwer verständlichem Deutsch. Während die Frau flüchtete, bemerkte sie Taschenlampenschein im Park der Villa Berg.

Mögliche Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Foto, Blogarchiv

Baumfällung in Stuttgart-Ost und Ersatz- pflanzung

Posted by Klaus on 30th Dezember 2019 in In und um Gablenberg herum

Info

In Stuttgart-Ost muss im Park der Villa Berg, im Zuge des Abbruchs der ehemaligen Fernsehstudios, eine Kiefer gefällt werden. Der Ersatz erfolgt durch Pflanzung von mindestens zwei neuen Bäumen im Rahmen der Neugestaltung des Parkbereichs.

Foto, Blogarchiv

Umsturzgefährdete Bäume im Park der Villa Berg müssen gefällt werden

Posted by Klaus on 20th Dezember 2019 in In und um Gablenberg herum

Info

Im Park der Villa Berg in Stuttgart-Ost müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit dreizehn über- wiegend abgestorbene Bäume gefällt werden.

Die Bäume wurden vorab von einem Biologen begutachtet. Erforderliche Ersatzquartiere werden geschaffen.

Foto, Blogarchiv

Sanierung des Rosengartens abgeschlossen – jahrelanger „Dornröschenschlaf“ beendet

Posted by Klaus on 3rd Juli 2019 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Info, Stadtz Stuttgart

Der Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, Volker Schirner, hat am Mittwoch, 3. Juli, in den Rosengarten Villa Berg zu einem sommerlichen Nachmittag eingeladen. Mit der Pflanzung von 1.915 Rosenstöcken ist die Bauphase Rosengarten mit dem Belvedere im Park der Villa Berg offiziell abgeschlossen. Bereits Anfang Oktober 2018 konnten die technischen Anlagen dieses Teilbereichs der Parkanlage der Öffentlichkeit übergeben werden. Damit steht den Anwohnern und Besuchern ihr lieb gewordener Rosengarten als Garten- und Balkonersatz wieder zur Verfügung.

Vor allem alte Rosensorten sind gepflanzt worden. Darunter finden sich illustre Namen wie zum Beispiel „Jacques Cartier“ von 1834 und „Mme. Boll“ (1850). Aber auch moderne Sorten wie „Constanze Mozart“ (2012), „Gartenprinzessin Marie Jose“ (2012) und „Carmen Würth“ (2018) sind im Rosengarten zu bestaunen. An den Säulen der Pergola ist beispielsweise als rankende Rose die Sorte „Laure Davoust“ von 1834 zu sehen. Weitere Edelrosen schmücken die Beete.

Fördermittel aus Bundesprogrammen und Stiftung Stuttgarter Brünnele

Das Gesamtensemble Villa Berg und der Park der Villa Berg sind Teil der Sanierung Stuttgart 29 – Teilbereich  Stöckach. Für Teile der Parkanlage wurde ein Zuwendungsantrag im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ bewilligt. Im Rahmen dieses Programms wurde der Rosengarten mit 580.000 Euro bezuschusst. Hiervon trägt das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung zwei Drittel. Ein Drittel der Kosten entfiel als Kofinanzierung auf die Landeshauptstadt Stuttgart.

Dank der Spende der Stiftung Stuttgarter Brünnele in Höhe von 70.000 Euro konnte die Sanierung und  Wiederinbetriebnahme des Wasserbeckens im Zentrum des unteren Rasenparterres umgesetzt werden. Damit ist das ursprüngliche Gesamtensemble mit einem funktionsfähigen Brunnen wiederhergestellt. Die Brunnentechnik ist um Beleuchtung und Wasserfontänen ergänzt worden.

Fotos, Andys Pictures and Press/Event- & Pressefotografie

Offene Aufforderung der Projektgruppe Villa Berg

Posted by Klaus on 19th April 2019 in In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Pressemitteilung Villa Berg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit nunmehr fast 15 Jahren herrscht bei der Villa Berg gewissermaßen Stillstand und es tut sich nichts, außer dass die Villa immer weiter verfällt. Um endlich die Sanierung zu beginnen brauchen wir dringend einen Beschluß des Gemeinderats, noch vor den Kommunalwahlen. Aus diesem Grund überreicht die Projektgruppe Villa Berg morgen um 14.00 Uhr zusammen mit Königin Olga eine Aufforderung an die zuständigen Bürgermeister Dr. Mayer, Herrn Pätzold und Oberbürgermeister Kuhn.

Mit freundlichen Grüßen Jörg Trüdinger
Sprecher der Projektgruppe Villa Berg

Foto von der Projektgruppe Villa Berg

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost, am Mittwoch, den 27. Februar 2019

18:30 Uhr im Bürgerservicezentrum Ost – Schönbühlstr. 65 – Bürgersaal – 3. OG

T a g e s o r d n u n g öffentlich

1. 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger

2. Bestellung von Herrn Heinz Härle zum ordentlichen Mitglied des Bezirksbeirats Ost (AfD)

3. Bestellung von Herrn Jörg Feuerbacher zum stellvertretenden Mitglied des Bezirksbeirats Ost (AfD)

4. Berichterstattung: Neubau Dienstgebäude Ev. Oberkirchenrat, Gänsheidestraße 2-4

5. Berichterstattung zur Machbarkeitsstudie Uferstraße B 10

6. Berichterstattung Volumenstudie Stadtwerke Stuttgart Netze auf dem Wasserwerksareal

7. Berichterstattung zur Kesselrandzählung

8. Vorstellung des neuen Revierleiters Ostendstraße

9. Berichterstattung der Deutschen Telekom zur notwendigen Standortsicherung von Multifunktionsgehäusen zwecks Breitbandausbau

10. Villa Berg endlich sanieren (Antrag SPD-Ost)

11. Zurückstellung und Überarbeitung des Bäder- entwicklungskonzeptes 2030 (Antrag CDU-Ost)

12. Beibehaltung der Öffnungszeiten und Schwimmkurse, sowie Anpassung des Nutzungskonzeptes im Leo-Vetter-Bad (Antrag CDU-Ost)

13. Vorlage eines Konzeptes zur Bekämpfung des Fachkräftemangels der Bäderbetriebe (Antrag CDU-Ost)

14. Zukunft des Waldes auf dem Gebiet von Stuttgart-Ost (Antrag CDU-Ost)

15. Nachpflanzung von Bäumen entlang der Hausmannstraße (Antrag CDU-Ost)

16. Mitteilungen und Verschiedenes

Anfahrt ÖPNV: U4 und Buslinien 42 oder 45 bis „Ostendplatz“

Tatjana Strohmaier, Bezirksvorsteherin im Stadtbezirk Stuttgart-Ost

Siehe auch den Antrag der SPD S Ost: Antrag zur Bezirksbeiratssitzung am 27.2.2019 Villa Berg endlich sanieren

Die Anträge der CDU sind unter facebook.com/cdustuttgartost einzusehen.

Ein Bericht zur Sitzung von Jörg Trüdinger: facebook.com/SPDStuttgartOst

Fotos, Blogarchiv

48 Wohnungen entstehen am Park der Villa Berg

Posted by Klaus on 30th Oktober 2018 in In und um Gablenberg herum

Und so sah es mal dort aus

Beitrag in der stuttgarter-zeitung.de/sickstrasse-in-stuttgart-ost-48-wohnungen-am-park-der-villa-berg

Planungsbüro: ssn-group.com/projects

Siehe auch Neues Leben für Park und Villa Berg und Stadt erwirbt die Villa Berg und die ehemaligen Fernsehstudios. OB Kuhn: „Bürger erhalten endlich die Villa und den Park zurück“

Fotos, Blogarchiv Klaus