Viel Rummel in Plochingen wegen dem WC-Häusle

Posted by Klaus on 6th August 2008 in Allgemein, Fotos

Als wir in Plochingen waren ist uns dieses etwas merkwürdige Häuschen aufgefallen. In unmittelbarer Nähe des Hundertwasser-Hauses steht dieses WC-Häuschen (natürlich kein Vergleich mit dem am Ostendplatz). Nun gibt`s Trappel wegen Ihm. Abriss ja, Wiederaufbau NEIN. Zu hohe Kosten und der umstrittene Standort geben Anlass zu Diskussionen. Das Ganze hätte man sich auch früher überlegen können, hätte Kosten gespart.

Mir ist es wurst, ich muss ja nicht jeden Tag dran vorbei. Ist Geschmackssache, das WC-Häusle
Siehe auch: haus-gablenberg-plochingen

Fotos, Sabine und Klaus

5 Responses to “Viel Rummel in Plochingen wegen dem WC-Häusle”

  1. Thomas Rudolph sagt:

    Trotzdem schade, wenn dieses WC verschwindet. Echt orginell.
    Vieleicht könnte man dafür ja einen Standort in Stuttgart-Gablenberg finden. Dann hätte auch Gablenberg ein außergewöhnliches WC.
    Thomas Rudolph

  2. Klaus sagt:

    Aber Hallo,

    erstens fehlt das Geld (in diesem Fall, Gott sei Dank), und dann haben wir schon ein WC-Häusle (im Dornröschenschlaf).

    Bei der Alten Schule.

    Grüßle Klaus

  3. BigB sagt:

    Irgendwo hab ich mal gelesen, in Stuttgart seien öffentliche Toiletten Mangelware. Könnte vom Tourismusverband gewesen sein. Jedenfalls sind öffentliche WCs doch sehr rar gestreut. Das Plochinger WC finde ich originell, aber es muss auch in seine Umgebung passen, kann ich aber in diesem Fall nicht beurteilen.

  4. Klaus sagt:

    Hallole BigB,

    also die Farben sind schon etwas grell, und vor Fachwerkhäusern macht sich so ein Häusle wie dieses auch schlecht. Wäre vielleicht beim Hundertwasser-Haus besser aufgestellt.

    Grüßle Klaus

  5. Thomas Rudolph sagt:

    Hallo Klaus,
    Du weisst ja wie das mit der Kunst ist, sie soll provozieren. Das mit den Fachwerkhäusern wäre auch kein Problem. Alt und Neu kombiniert ist immer interessant und profitiert voneinander.
    Und das mit dem Geld könnte man über eine Stiftung lösen.
    Gruß
    Thomas Rudolph

Leave a Reply