Das Neueste zum Unfall der Oldtimerlinie 21 (26.7.2008)

Triebwagen 276 OldtimerlinieWir berichteten ja am 26.07.2008 unter pannenfahrt-mit-der-oldtimerlinie-21-glueckliches-ende über den Unfall. Aus gut informierten Kreisen wurde bekannt, dass die Weichenzunge festgeschweißt war. Wie es dazu kam konnten wir jedoch noch nicht in Erfahrung bringen, wir bleiben dran.

Gerokstraße Gestern hat mich ein Bericht der großen Zeitung mit den noch größeren Buchstaben fast zur Weißglut geärgert. Die Oldtimerlinie sei schuld, dass es in der Gerokstraße zu Glitschunfällen kommt.

Tatsache ist, dass durch die 3 Schienenstränge ein höheres Unfallrisiko besteht. Verkehrsschilder wurden ja jetzt aufgestellt. Die nach unseren Beobachtungen jedoch kaum von den Autofahren beachtet werden.

Da kann ich dann nur sagen, selber Schuld und nicht die Oldtimerlinie.

Gerokstaße abwärtsGerokstraße hochUnfallschadenKreuzung Hack- und OstendstraßeBei der Geschwindigkeit gibt es wohl keine ProblemeIch finde es toll, dass sich einige von Euch zu diesem Thema geäußert haben. Christian hat recht, wenn ich mit dem Zweirad unterwegs bin meide ich die Hackstraße. Die neuern Fotos von der Gerokstraße sollen nochmals die Situation dort zeigen. Der Unfallschaden lässt wohl eindeutig auf nicht angepasste Geschwindigkeit schließen. Thomas muss ich auch Recht geben, dass schon in der Planung solche Dinge berücksichtigt werden müssen.

Es freut mich auch, dass wir der Meinung sind, dass die Oldtimerlinie hoffentlich noch lange erhalten bleibt.

Siehe auch: gerokstrasse-in-stuttgart-ost-eine-schleuderfalle

18 Responses to “Das Neueste zum Unfall der Oldtimerlinie 21 (26.7.2008)”

  1. […] Siehe auch das-neueste-zum-unfall-der-oldtimerlinie-21-26 7 2008 […]

  2. BigB sagt:

    Sarkasmus-Modus an:
    So wie manche auf der Gerokstrasse rumheizen ist das auch nicht verwunderlich, wäre auch mal interessant einen von den Rasern zu sehen, wie er die Abkürzung zur Alexanderstrasse auf dem Luftweg einschlägt. Und Schuldzuweisungen auf andere gehört auch immer zum guten Ton.
    Sarkasmus-Modus aus.

  3. Thomas Rudolph sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    die dritte Schiene ist für Autofahrer bei Nässe wirklich eine Gefahr. An der Gerokstraße kommt noch dazu, daß es sich um eine Gefällstrecke handelt. Rasen kann man an der Stelle gar nicht, wegen der Kurve. Man hätte sich im Vorfeld der Planung Gedanken machen müssen. Bei der SSB und der Stadt gibt es hochbezahlte Leute.
    Die Fehler wurden also im Vorfeld gemacht.
    Die Museumsbahn ist eine tolle Sache und fährt auf einer der schönsten Trassen Deutschlands.
    Sie gehört ins Stadtbild. Ich finde es immer schön, wenn die alten Wagen rollen. Hoffendlich bleibt sie uns noch lange erhalten.
    Thomas Rudolph

  4. BigB sagt:

    Es mag durchaus zutreffen, das sich die 3. Schiene als etwas schlüpfrig erweist. Soweit habe auch ich in Physik aufgepasst. Aber: als vernünftig denkender Autofahrer werde ich nicht mit 50 km/h auf einer abschüssigen Strecke bei Regenwetter die Gefahr eines Aquaplanings auf mich nehmen, sondern vom Tempo gehen. Ein paar Verkehrszeichen (Tempo 40, bei Nässe 30 z.B.) wären sinnvoll und bestimmt auch billiger als die Strasse nochmal aufzureissen, die Schienen zu verlegen und zu hoffen, das damit der Deutschen Autofahrerseele gedient ist.
    ZUm Thema „Rasen auf der Gerokstrasse“ kann ich nur anmerken, dass ich während der jahrelangen Zeit , in der ich dort für Bekannte den Hund Gassi geführt habe, schon einiges an Hochgeschwindigkeits-Experimenten mitbekommen habe.

  5. Christian G. sagt:

    Ich möchte als Motorradfahrer anmerken, dass ich viel mehr Respekt vor der Hackstraße und der Weichenanlage im Kreuzungsbereich Bergfriedhof habe. Warum knallt es dort nicht regelmäßig obwohl da noch mehr Schienen im Straßenbereich liegen? Ich finde die öffentliche Diskussion gut um für die Situation in der Gerokstraße zu sensibilisieren, aber dem Autofahrer das Denken abnehmen sollten wir nicht. Man kann nicht jeden vor seiner Dummheit bewahren und wenns nass ist sollte man nun mal vorsichtiger fahren.

  6. Klaus sagt:

    Hallole,

    es ist toll, dass es zu diesem Thema so viele Kommentare gibt. Ich habe noch was in den Artikel eingefügt.

    Danke für Eure Meinungen

    🙂 Grüßle Klaus

  7. Thorsten sagt:

    Hi,
    trotz aller Freude über die Oldtimer-Linie muss ich als Anwohner das Gefahrenpotenzial der Straße leider unterstreichen. Ich bin auf nasser Fahrbahn auch bei angepasster Geschwindigkeit (ca. 30-35 Km/h) mehrmals leicht ins Rutschen gekommen. Was evtl. bislang noch nicht erwähnt wurde: Das Problem tritt erst seit ein paar Monaten auf. Im Mai (?) wurden alle Schienen in mehreren Nachtschichten nochmals aufgefräst und mit einer ca. 5 cm breiten Gummifuge versehen (links und rechts). Das führt dazu, dass man 3x ca. 20cm (Gummifugen + Schiene) hat, auf denen es echt keinen Halt gibt, wenn die Straße nass ist. Hier muss etwas unternommen werden. Die jetzigen Schilder reichen nicht aus. Am besten gleich die Geschwindigkeit dauerhaft auf 30 km/h reduzieren. Hätten wir als Anwohner mit kleinem Kind eh nichts dagegen 😉

    Grüße, Thorsten

  8. Klaus sagt:

    Hallo Thorsten,

    Ich gebe Dir vollkommen Recht, wenn Du eine Nachbesserung an den Gummifugen forderst. Die Geschwindigkeit auf 30 km/h festzulegen wäre auch zusätzlich noch eine Möglichkeit. Was noch besser wäre, wenn mehr Bürger auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen würden. Wenn man in die Fahrzeuge schaut sieht man meist nur den Fahrer/in, was darauf schließen lässt, dass der Sprit anscheinend noch nicht zu teuer ist.

    😉 Grüßle Klaus

  9. Thomas Rudolph sagt:

    Immer nur nach Tempo 30 zu rufen, ist doch langweilig. Auf Strecken der SSB (Bus oder Bahn gibt es übrigens nie Tempo 30, da die SSB dies verhindert, da sie dann Ihren Fahrplan nicht mehr einhalten kann.
    In Wohngebieten bin ich aber auch für Tempo 30

  10. Jola sagt:

    Hey Leute!
    Die Gerokstraße ist LEBENSGEFÄHRLICH!
    Ich habe ganz oben geparkt, also Hausnumemr 27 oder so. Als ich dann nach Hause fahren wollte, da war mein Auto PLATT! Es hat einen gedreht und er ist mit seinem Heck in mein Heck rein. Mein Auto war ein Totalschaden! Ich weiss dort von mindestens 5 Unfällen! Ein Mofafahrer hat es auf den Schienen verspult, zwei Autos sind ins Gebüsch rein! Ein Arbeitskollege von mir hat auch nur geparkt und sein Auto war Schrott als er Heim fahren wollte. Genau wie bei mir! Also ich warne alle! Passt auf! Ich fahre da jetzt immer langsamer! Die Strasse müsste echt anders gemacht werden. Aber wie?! Gibt es noch irgendwo ein Forum zu der Gerokstraße?

  11. Klaus sagt:

    Hallo Jola,
    stimmt, ich habe gestern Abend gesehen das bei Alexanderstraße Nr. 22 ein Schild (Schleudergefahr) aufgestellt wurde. Selbst bei trockener Straße ist es dort gefährlich. Die Anwohner der Gerokstraße fordern ja schleunigst eine Nachbesserung an dieser Straße. Ein Forum Gerokstraße ist mir nicht bekannt, ich stelle aber gerne meinen Blog für sachliche Diskussionen zur Verfügung.

    Nun liegt es an der Stadt Stuttgart, dem Gemeinderat und der SSB sich schnellstens Gedanken über die Verbesserung der Lage dort zu machen. „Noch“ ist nichts schlimmeres, sprich Scherverletzte zu beklagen.

    Forderung an die Politik schleunigst was zu unternehmen, mit Schildern aufstellen ist es nicht getan.

    Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Aquaplaning

    :(( Klaus

  12. […] meinen Beitrag zur Gerokstraße ( das-neueste-zum-unfall-der-oldtimerlinie-21- ) häufen sich die Meldungen von Lesern zu diesem Unfallschwerpunkt in Stuttgart […]

  13. Jola sagt:

    Hallo!
    Ich mal wieder!
    Ich glaub, es hat da schon wieder gekracht!? Allenin aus meinem Büro hat es da schon zwei ERWISCHT! ;-/
    Gestern war jemand von der Stadt bzw. Vermessungsamt etc. da oben und hat die Schienen vermessen. Mal sehen, was es bringen wird!! 😉
    Grüsse
    Jola

  14. Klaus sagt:

    Hallo Jola,

    dann wollen wir mal hoffen, dass sich schleunigst was ändert.

    Grüßle Klaus 😉

  15. Jola sagt:

    Und noch ein Unfall!
    Eben hat es geknallt! Meine Kollegin hat zwei Fahrzeuge oben gesehen, die total PLATT waren! Beide wurden abgeschleppt!
    Echt übel! Und NIX passiert….
    Jede Woche ein Unfall! Bei Regen ein Unfallrisiko von 90 % würde ich sagen! 😉 Ich parke da nicht mehr! Das ist sicher!
    Grüsse
    Gibt es denn kein Forum speziell zu den Unfällen???

  16. Jola sagt:

    Und noch ein Unfall!
    Eben hat es geknallt! Meine Kollegin hat zwei Fahrzeuge oben gesehen, die total PLATT waren! Beide wurden abgeschleppt!
    Echt übel! Und NIX passiert….
    Jede Woche ein Unfall! Bei Regen ein Unfallrisiko von 90 % würde ich sagen! 😉 Ich parke da nicht mehr! Das ist sicher!
    Grüsse
    Gibt es denn kein Forum speziell zu den Unfällen???
    Jola

  17. Klaus sagt:

    Hallo zu diesem traurigen Anlass,

    Jola siehe mal unter http://klaus.fotogalerie-stuttgart.de/2008/09/25/gerokstrasse-in-stuttgart-ost-eine-schleuderfalle/ hab ich schon was angefangen.

    Parken nur mit Schrottautos.

    Schon traurig, dass da nichts unternommen wird.

    🙁 Gruß Klaus

  18. […] Siehe auch gerokstrasse-in-stuttgart-ost-eine-schleuderfalle und das-neueste-zum-unfall-der-oldtimerlinie-21-2672008 […]

Leave a Reply