Gablenberg darf keine wilde Müllkippe werden

Ein Bildbeitrag von Oli

Als Anwohner der Gablenberger Hauptstraße kann ich kaum glauben was hier abgeht. Am grünen Streifen ungefähr zwischen den Hausnummern 141-145 wird von diversen Zeitgenossen illegal Müll entsorgt, erst war es eine Rotfiche, ein ehemaliger Weihnachtsbaum der anstatt zum Sammelplatz gebracht wird einfach auf diesen grünen Streifen entsorgt wird, und der Gipfel war die Entsorgung von einem zerlegten Schrank, Dunstabzugshaube usw. In der Nacht vom 28.01. auf den 29.01.2009.
Ich finde dieses illegale Entsorgen nicht in Ordnung, sofern das vielleicht ein Anwohner gesehen hat, bitte melden Sie sich.

Danke Oli für den Beitrag. Auch an dieser Stelle noch einen herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag

Auch wir vom Blog finden so was eine Sauerei, es gibt als Anhang des Abfallkalenders eine Bestellkarte für die Abholung von Sperrmüll. Diese Leute sind zu faul diese Karte auszufüllen und abzuschicken. Traurig, dass es solche Umweltsünder gibt.

Fotos, Oli

Übrigens hat Oli an die AWS ein Mail geschrieben, mal sehen ob Er eine Rückantwort bekommt. Ich warte ja noch vergeblich auf eine Antwort von der SSB ( vorsicht-stadtbahn-etwas-unleserlich-oder ) ein neues Schild wurde auch noch nicht montiert. Man fragt sich wirklich ob die Anliegen der Bürger ernst genommen werden.

10 Responses to “Gablenberg darf keine wilde Müllkippe werden”

  1. Herbert Föhl sagt:

    Hallo
    Mir ist heute wieder mal aufgefallen, dass z.B. vor China-Restaurant runter über Wegst bis zur Gaishämmerstrasse und von Schwaben-Apotheke bis vor zur Bushaltestelle der Gehweg bzw. der Kandel aussieht wie in Neapel. Auch der Anfang der Neue Strasse auf der rechten Seite voller Papier und ausgebrannte Feuerwerkskörper ! Das sind nur ein paar Beispiele, es gibt noch andere !! Wenn die Anwohner nicht reinigen, sollte halt die Stadt mal diese Arbeiten übernehmen!! Unser Gablenberg verkommt immer mehr ! Nach dem Ladensterben nun auch noch der Dreck!!!

  2. Klaus sagt:

    Hallo Herbert,

    das scheint ein allgemeines Problem zu sein, wir fragen uns wo die schwäbische Kehrwoche geblieben ist. Dreck wird gemacht und keiner fühlt sich mehr zur Kehrwoche verpflichtet. Wo soll das nur hinführen. Das haben wir auch schon in anderen Stadtbezirken gesehen, ist jedoch kein Grund sich hier nicht zu beschweren.

    🙁 Grüßle Klaus und Sabine

  3. wichtig ist, daß auch die Anwohner mal sauber machen. Der Stöckachplatz würde im Dreck versinken, wenn eine Anwohnerinitiative nicht täglich den Dreck wegräumen würde. (ehrenamtlich) Man kann nicht immer nach der Stadt rufen. Insgesamt sieht es in Gablenberg noch wesentlich gepflegter aus, als an vielen anderen Stellen von Stuttgart. Mir würde es aber auch gefallen, wenn keiner mehr seinen Dreck wegwerfen würde.
    Übrigens stehe ich auch beruflich für Sauberkeit. Wir erledigen bei vielen privaten und gewerblichen Kunden die Kehrwoche und den Winterdienst.

  4. […] Oli teilt uns in einem Mail folgendes mit: Zum Artikel: gablenberg-darf-keine-wilde-muellkippe-werden […]

  5. […] Gattung Mitbewohner. Erst kürzlich berichtete der Gablenberger-Klaus-Blog über eine illegale Müllentsorgung in der Gablenberger Hauptstaße. Wo soll das noch hinführen? 25.Februar 2009 um 21:15 Uhr | […]

  6. […] nun gedacht hat, auf Grund unserer Beschwerden hier im Blog (gablenberg-darf-keine-wilde-muellkippe-werden und es-geht-schlag-auf-schlag-in-gablenberg) wäre diese Aktion für den Stuttgarter Osten […]

  7. […] weit her ist, hat der ein oder andere sicherlich schon selbst erlebt: Abgestellte Schrottautos, illegal entsorgter Müll im Gebüsch und vieles mehr. Was allerdings besonders unappetitlich ist, sind weggeworfene Zigarettenstummel. […]

  8. […] hierzu unsere Berichte: gablenberg-darf-keine-wilde-muellkippe-werden und […]

  9. Rita sagt:

    Ich habe im Stgt.-Osten heute eine illegale Müllentsorgung live beobachtet und mir das Kennzeichen notiert. An wen kann ich mich hier wenden? Kann mir jemand weiterhelfen?
    Ich arbeite hier in Stgt. Ost und bin hier aufgewachsen-finde das eine Riesensauerei!!!

  10. Klaus sagt:

    @Hallo Rita,

    am besten gehst Du mit der Autonummer zur Polizei in der Ostendstraße, dort wird man Dir bestimmt weiterhelfen.

    🙁 Klaus

Leave a Reply