Kleinbusverbindung vom Ostendplatz zum Frauenkopf ??

Zumindest hat sich der Bezirksbeirat Stuttgart Ost dafür einstimmig entschlossen. Ein Antrag ist an die zuständige Stelle geschickt worden.

Geplante Strecke Ostendplatz, Frauenkopf, Geroksruhe, Waldebene Ost, Buchwald und Gablenberg .

Diese Verbindung wäre auch eine sehr gute Lösung für älter und behinderte Mitbürger. Deshalb empfehlen wir dann einen Bustyp, der auch Behinderte transportieren kann. Dadurch wird auch Ihnen die Möglichkeit gegeben das Naherholungsgebiet Waldebene Ost und Frauenkopf mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Foto, Klaus

4 Responses to “Kleinbusverbindung vom Ostendplatz zum Frauenkopf ??”

  1. Steffen sagt:

    was behindertengerecht ist, dürfte auch die zahlreichen Familien im Stuttgarter Osten freuen – dann bleibt nämlich der Berg zum schieben des Kinderwagens erspart und man kann problemlos im Wald mit dem Kinderwagen spazieren (ohne Auto)

  2. Klaus sagt:

    Ich finde diese Idee oder den Vorschlag, das wohl beste Ergenis einer Bezirkbeiratsabstimmung seit langem. Da steckt wirklich ein Sinn dahinter.

  3. Thomas Rudolph sagt:

    Die CDU Bezirksbeiratsfraktion setzt sich schon jahrelang für diese Busverbindung ein. Für Behinderte, Senioren und auch für Kinder die einem der vielen Sportvereine angehören wäre diese Busverbundung wichtig. Es bleibt nur zu hoffen, daß die SSB sich diesem wichtigen Ansinnen nicht länger verschließt.
    Wir, die CDU Bezirksbeiratsfraktion werden uns weiter mit aller Macht für diese Sache einsetzen.

  4. Klaus sagt:

    Wenn die SSB nicht will muss man eben auf andere Unternehmen zurückgreifen. Die Line 64 wird auch von einem Privatunternehmen im Auftrag der SSB betrieben. Die Strecke scheint wohl der SSB nicht gewinnbringend genug. Erinnert einen an die DB, nur rentable Strecken zu betreiben. Der Rest bleibt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Strecke.

Leave a Reply