Neu im Netz: www.stuttgart.de

Posted by Klaus on 19th März 2009 in Allgemein, Stuttgart

Seit 14.3.2009 ist der neue Internetauftritt der Stadt Stuttgart im Netz. Wer jedoch gedacht hat es würde was Besonderes dabei herauskommen, Geschmackssache. Wir schließen uns da der Meinung von Martin (stuttgartde-endlich-neu) voll und ganz an. Alte Bilder die schon auf den alten Seiten zu sehen waren, zum Teil kann man sie nicht mal vergrößern, eine extra Seite für Kinder und Jungendliche hätte der „Kinderstadt Stuttgart“ auch nicht geschadet.

Da sind manche privaten Internetauftritte besser gestalltet als Hier, zumal ja zwei Jahre daran herumgebastelt wurde. Diese Seite werden wir nicht mal unter tolle Links abspeichern.

Ihr könnt Euch ja Eure eigene Meinung darüber machen: www.stuttgart.de

9 Responses to “Neu im Netz: www.stuttgart.de”

  1. Thomas Rudolph sagt:

    der öffentliche Auftritt der Stadt Stuttgart ist in allen Bereichen noch ausbaufähig. Ich denke das die Stadt bei den Themen Internet, telefonische Anfragen und Öffentlichkeitsarbeit noch viel Luft nach oben hat.
    Für 2 Jahre Arbeit ist das Ergebnis jedenfalls sehr dürftig.

  2. BigB sagt:

    Scheint wohl ein generelles Problem deutscher Gemeinden zu sein, sich dürftig zu präsentieren. Die Stuttgarter site mag zwar blass, fade und leicht disharmonisch erscheinen, sieht aber bei weitem besser aus als http://www.berlin.de, welches einfach nur überladen wirkt.

    Vielleicht hätte man sich besser an Städten wie Frankfurt oder Dortmund orientiert. Deren Seiten wirken harmonisch geschlossener.

    Positiv hervorzuheben ist bei der neuen Stuttgarter site die Vergrösserungsoption, gefällt mir sehr gut.

    Abstriche gibt es schon bei der grafischen Aufmachung, zwar sind Grafiken und Bilder Ressourcenfresser, aber die Zeiten von V34-Modems dürften wohl ad acta gelegt sein. Manchmal ist weniger mehr, aber zu wenig ist dann auch nichts.

    Richtig schwach ist die Verlinkung. Da wäre Unterlegung, anderes Schriftbild und/oder differenzierte Farbnuancen angebracht gewesen.

    Generell sind gute Ansätze vorhanden, aber noch viel Platz nach oben. Die 2 Jahre Arbeit sieht man der Seite nicht an. Ambitioniert ( wie Stuttgart es ja gerne wäre) sieht anders aus.

  3. Klaus sagt:

    Dies ist was Halbes aber nichts Ganzes, wenn ich mir den Stadtbezirk Stgt-Ost ansehe graut es mir. Bei Musen et., wurde wohl eine der wichtigsten Einrichtungen im Stgter Osten vergessen, das MUSE-O, in Restaurant-Theater-Friedenau gastiert noch das Theater am Olgaeck, Krämers-Bürgerstuben seit 1.1.2009 geschlossen, Bäckerschmide falsch geschrieben, das Pinguin fehlt auch, Stadtteil-Managment, Läden die bereits wieder neu vermietet sind (Landhausstraße 177) und so kann man gerade weitermachen. Da waren keine richtigen Profis am Werk

  4. Johannes sagt:

    und genau deswegen bin ich froh das es den Gablenberg-Klaus-Blog gibt.Hier kann ich mir Infos über Stuttgart aus erster Quelle holen.Kompliment an die Macher.Da steckt sehr viel Liebe gepaart mit anstrengender Arbeit drin.

  5. stratkon sagt:

    Ich habe mir erlaubt, meinen Unmut über diese Seite per mail wie folgt auszudrücken:

    „Hallo, leider ist diese Seite nicht das, was ich mir erhofft hatte und meiner Geburtsstadt unwürdig. Viel zu unübersichtlich mit den unzähligen Menüpunkten, unvollständige Sehenswürdigkeiten ( z.B. Killesberg (Dahliengarten etc.), Grabkapelle, Weinbaumuseum und wenn schon das Mercedes-Benz-Museum, dann auch das Porsche-Museum.
    Die Bilder ( soweit erkennbar ) sind Laienknipsereien, die sich glücklicherweise nicht vergrößern lassen.
    Wer so etwas ins Netz stellt, muss Stuttgart wirklich hassen.
    Mfg W.Krauss“

  6. BigB sagt:

    Hab denen auch grad ne mail geschickt.

    Wenn man sich die site der Stuttgart Marketing GmbH ansieht, dann wirkt diese besser auf den Besucher als stuttgart.de

  7. Christian G. sagt:

    Hallo Klaus,
    meine Aufgabe an die Macher: Ich wohne in der Luisenstraße und suche über stuttgart.de den nächstgelegenen Altglascontainer… [Zusatz] und möchte nicht jeden einzeln anklicken per „im Stadtplan“.
    Würde mich über Lösungswege freuen.

  8. Klaus sagt:

    Noch ein Nachteil der Neuen Seiten, die Links die wir in unseren Blogartikel gemacht haben stimmen nicht mehr. Müssen also neu verlinkt werden und ob wir die Seiten die wir brauchen noch wieder finden ist eine andere Frage. Ein schönes Ei haben Sie uns da ins Nest gelegt.

    @Christian: Der nächste Altglascontainer wäre Haussmann-/Ecke Friedenaustraße http://klaus.fotogalerie-stuttgart.de/2008/10/24/standorte-der-altglascontainer-in-stuttgart-ost/

Leave a Reply