Gablenbergs letzte Tankstelle hat heute Ihre Zapfsäulen und den Shop geschlossen

Nun hat Gablenberg gar keine Tankstelle mehr. Die letzte von drei Tankstellen hat heute dichtgemacht. Der Grundstücksbesitzer hat den Pachtvertrag nicht mehr verlängert. Nun muss man nach Ostheim oder Gaisburg fahren um zu tanken. Nun ist es auch aus mit noch schnell die Zeitung oder Getränke holen.


Nun muss man den Tiger an einer anderen Tankstelle in den Tank packen.

Hier die noch verbleibenden Tagstellen im Stuttgarter Osten:
Schwarenbergstraße, Talstraße 28, Klingenstraße, Hackstraße 6 – 8, Neckarwiesenstraße 7 Cannstatterstraße 46 und Ulmerstraße 135 + 206

Siehe auch: gablenberg-bald-ohne-tankstelle

Fotos, Klaus

5 Responses to “Gablenbergs letzte Tankstelle hat heute Ihre Zapfsäulen und den Shop geschlossen”

  1. […] Siehe auch: gablenbergs-letzte-tankstelle-hat-heute-ihre-zapfsaeulen-und-den-shop-geschlossen 27.3.2009 […]

  2. Johannes sagt:

    Das ist sehr schade,Gablenburg ist doch nicht klein?. Eigentlich fast undenkbar in dieser Zeit.
    Abgesehen vom tanken,ist doch geschickt auch mal schnell was einkaufen.Wünsch Euch Gablenbergern auf jeden Fall schnelle Abhilfe.
    Liebe Grüße von Nord nach Ost

  3. Klaus sagt:

    Hallo Johannes,

    da wird es wohl in Zukunft wohl keine Tankstelle mehr geben, wir befürchten sogar, dass noch die eine oder andere Tankstelle verschwinden wird. Damit wird man gezwungen mit dem Auto weiter zu fahren und belastet damit auch die Umwelt mehr.

    Grüßle von Ost nach Nord

    Klaus

  4. Thomas Rudolph sagt:

    Ein Auto bewältigt Heute Strecken von bis zu 1200 km mit einer Tankfüllung. Man belastet die Umwelt nicht wenn man 3 km außerhalb tankt. Der Zweck des Autos ist das fahren, man muss halt dann etwas umplanen und nach dem Ausflug tanken.
    Tankstellen mitten in Wohngebieten sind immer eine gewisse Gefahr und ein Risiko. Beim Tanken werden Gíftstoffe freigesetzt. Es herrscht auch immer das Risiko einer Explosion. Latente Lärmbelästigung durch Waschstraßen und Staubsauger
    Wer im Umfeld einer Tankstelle wohnt, weiß wovon ich rede.

    Was aber wirklich schade ist. Eine Tankstelle ist immer auch ein Hort der Kommunikation.
    Ein Treffpunkt. Dieser fällt zukünftig leider weg.

  5. Klaus sagt:

    Hallo Thomas,
    in Sachen Lärm- und Geruchsbelästigung stimme ich Dir voll und ganz zu. Was die Gefahr eine Explosion betrieft, sind ja auch bei Tankstellen die Sicherheitsmassnahmen sehr streng, besonders in Wohngebieten. Man erinnere sich nur an den Brand in der Talstraße Ende letzten Jahres. Da ging bei der Feuerwehr wohl auch die Muffe.
    Schade ist es eben auch in dem Sinn, wie Du schreibst, es war auch ein Ort an dem man Hinz und Kunz getroffen hat und mal ein Schwätzle halten konnte.
    Nach unseren Infos soll dort ja ein Wohnhaus gebaut werden, was natürlich auch wieder Vorteile bringt. Neuer Wohnraum wird geschaffen.

    😉 In diesem Sinne ein Grüßle von Gablenberg an den Stöckach
    Klaus

Leave a Reply