Der verpackte Schiller zu Stuttgart

Wenn man den Schillerplatz in Stuttgart betritt staunt man erst mal, ist der Schiller weg?? Ja was ist denn da los?? Ah, am Denkmal erfährt man dann, dass ausgerechnet im Schillerjahr Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. Hätte man da nicht etwas besser planen können?? Oder macht man dies um Anderen zu zeigen was uns der Schiller wert ist?? Zumindest wird man gut informiert was da gerade hinter den Planen gemacht wird.

Macht ja nichts, wir haben ja noch mehr Schillerdenkmale in Stuttgart oder man fährt nach Marbach ins Schillermuseum (schillerjahr2009/friedrich schiller/marbach)

Artikel zum Schiller im Blog:
250-geburtstag-des-grossen-dichters-schillerjahr-2009

Verweis auf andere Seiten:
Mein Schillerjahr/Gerhard Wagner
wikipedia/wiki/Friedrich Schiller
friedrich-von-schiller
Info zu den Restaurierungsarbeiten am Denkmal:
stuttgart

Fotos, Sabine

3 Responses to “Der verpackte Schiller zu Stuttgart”

  1. stratkon sagt:

    Hallo,
    es gibt Menschen, denen man niemals ein Denkmal setzen wird – mir zum Beispiel.
    Es gibt Menschen, denen man ein Denkmal setzt, das aber keinen Bestand hat – überwiegend totalitäre Politiker zum Beispiel.
    Es gibt Menschen, die setzen sich ihr Denkmal durch ihr Schaffen selbst – Schiller zum Beispiel.

    So lange man nur sein Denkmal renoviert, aber seine Werke unangetastet lässt, soll es mir recht sein.
    Gruß stratkon

  2. Klaus sagt:

    @Stratkon,

    diesen Worten kann ich mich nur anschließen.

    😉 Grüßle Klaus

  3. Besser kann man es nicht sagen – perfekt ausgedrückt!

Leave a Reply