Gablenberg – Rosenhochstamm geklaut

Hallo,

bis gestern stand zu unserer und der Passanten Freude, ein Rosenhochstamm vor unserem Fenster in voller Blüte. Die Pflanze war ein Geschenk für meine Frau zu einem runden Geburtstag und wir haben sie schon durch 7 Winter gepflegt und immer wieder zum Blühen gebracht!
Nun hat sie gestern (Sonntag) ein Dieb über das Geländer gehoben und samt schwerem Topf geklaut, jetzt steht nur noch die Geranie an diesem Platz, siehe Bild!!
Was haben wir im Land für Zustände, wenn nicht mal eine Pflanze vor Dieben sicher ist?
Der Dieb soll sich an den Dornen verletzen und eine Blutvergiftung bekommen!!!

Ein frustrierter Gablenberger Bürger

Hallo,

die Blumenklauerei ist leider nicht neues, selbst auf den Friedhöfen werden Blumen rausgerissen oder einfach geklaut. Sehr Besorgnis erregend was es doch für unmögliche Mitbürger gibt.

Foto, ein  frustrierter Gablenberger

2 Responses to “Gablenberg – Rosenhochstamm geklaut”

  1. stratkon sagt:

    Hallo,
    ich finde es sehr schlimm, in welchem Umfang und in welcher Geschwindigkeit der Respekt vor dem Eigentum anderer Menschen schwindet. Es mag wohl dann auch ein materieller Schaden sein – in diesem Fall ist es auch ein ideeller Schaden und der wiegt schwer.
    Aber trösten Sie sich. Ich wohne am Rande des Schwarzwalds in einer kleinen Gemeinde. Aus meinem Dahliengarten werden regelmässig Blüten gestohlen, von meiner Gloria Dei-Rose, die direkt am Gehweg steht, Blüten abgerissen.

    Gruß stratkon

  2. […] Rosenbäumchen ist wieder “heimgekehrt” ! (siehe gablenberger-klaus-blog vom 4.8.09 /gablenberg-rosenhochstamm-geklaut/) Der Dieb muss es in der Farrenstraße auf Höhe Nr. 23 in die dortige Anlage geworfen […]

Leave a Reply