Streik ausgesetzt – Der Kranich fliegt wieder

Posted by Klaus on 22nd Februar 2010 in Allgemein, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Die Parteien sind an den Verhandlungstisch zurückgekehrt.

Die Flüge sollen morgen wieder wie geplant stattfinden

Info: tagesschau und stern/service/kompromiss-vor-arbeitsgericht-lufthansa-piloten-setzen-streik-aus-

Info Lufthansa: Lufthansa/Der Pilotenstreik ist ausgesetzt

Am Morgen hat uns Stratkon einen Bericht geschrieben:
Hallo,
nach ersten Presseberichten vom Flughafen Stuttgart ist es dort nicht so schlimm und die DB berichtet über eine übliche Passagierfrequenz für ICE ab S-Hbf. Die geringen Auswirkungen mögen auch daran liegen, dass der Flughafen weniger bedeutend ist.
Freundliche Grüße, stratkon

9 Responses to “Streik ausgesetzt – Der Kranich fliegt wieder”

  1. Späti sagt:

    Streikt das Verwaltungsgericht Stuttgart? Am 27. November stellte ich einen Eilantrag und gab am 21. Dezember eine Stellungnahme ab. Zur Wahl eines Bezirksvorstehers bedarf es einer Wahl der Bezirksbeiräte durch die Bürger im Stadtbezirk. Die Gemeindeordnung gilt auch für Stuttgart. Vgl. § 65 Abs. 4 GemO. Martin Körner ist „nur“ Beauftragter des OB gemäß § 65 Abs. 3 GemO. Im Falle der Plakatierungsaktion „Der Osten ist tot“ war das Amt für öffentliche Ordnung auch im Bilde und ordnete die Einsammlung an. Recht! Es ist für mich als Bürger nicht nachvollziehbar, warum die Reporterin vor Ort und der HGV den OB nicht mit der Gemeindeordnung konfrontiert. Bürgerbegehren werden nicht ernst genommen. Wenn ich beim OB Sturm läute, bin ich verrückt! Wer mit Demokratie und Meinungsfreiheit ein Problem hat, soll bitte nach China auswandern, wo ein Kontrapass mit drei Schwaben auffällt.

  2. stratkon sagt:

    Hallo,

    Ihr Kommentar zum LH – STREIK ist ungeheuer aufschlussreich und behandelt das Thema überhaupt nicht – leider !!!!!

    Wenn der Gablenberger-Klaus-Blog IHR Thema aufgreifen soll, hilft eventuell eine E-Mail – die Adresse gibt´s im Impressum.

    Freundliche Grüße
    stratkon

  3. Späti sagt:

    Hat denn Gablenberg einen Flughafen? Bleiben Sie bitte auf dem Boden der Tatsachen oder fliegen Sie nach Peking auf einem Drachen!

    Beste Grüße

    Späti


    „Und das Verderben, das sie hervorrufen konnten, war nur gebannt, weil sie sich gegenseitig gefangenhielten.“
    Michael Ende, Die unendliche Geschichte

  4. stratkon sagt:

    Hallo,

    es ist GUTE SITTE in diesem Blog einen vorgegebenen Beitrag zu kommentieren. Es ist weniger erwünscht, einen Beitrag mit einem Sachverhalt zu kommentieren, der mit dem Ursprungsbeitrag überhaupt nichts zu tun hat.

    Ich hatte Ihnen enpfohlen, sich mit Ihrem Thema direkt an den Gablenberger-Klaus zu wenden. Ob er dieses Thema verfolgen will oder nicht ist seine Sache.

    Im Übrigen möchte ich Ihnen mitteilen, dass die Wortwahl Ihrer Beiträge dem Stil im Blog nicht entspricht – also auch nicht erwünscht ist.

    Freundliche Grüße
    stratkon

  5. Späti sagt:

    Sind Sie ein Wächter? *rofl*

    1. Reihe: Sturmschützen
    2. Reihe: Fahnenträger
    3. Reihe: Anführer

    Bitte den Helm aufsetzen und den fremd bestimmten Kopf einziehen! Ich bin scharf!

    Mit Verlaub, Sie sind ein … (Fischer-Zitat)

    Eine Zensur findet statt. *lol*

  6. Theobald Schmälzle sagt:

    Hallo,

    entwedr isch der SPÄTI bsoffa oder goischdesgrank; wia ko mr au en Bledsinn verzapfa. Des Gschwätz hot doch mit dem Streik nex zom doa. Ond dr stratkon isch auch no beleidigd worda. So oin brauche i ned ond d`Fasnet isch vorbei.

    AHA
    Theobald

  7. Klaus sagt:

    @ Späti,
    Allgemein haben wir hier im Blog unsere bestimmten Regeln. Wir haben nichts gegen eine sachliche Diskussion und Meinungsverschiedenheiten, doch sollte man auf dem Teppich bleiben. Deshalb werden wir auch von unserem Recht gebrauch machen Kommentare zu löschen. Dies hat werde etwas mit Zensur zu tun noch andere Anderen Ihre Meinungsfreiheit zu nehmen.
    Deshalb bitte an die Regeln halten.

    🙁 Klaus

  8. Theobald Schmälzle sagt:

    Hallo Klaus,

    des hosch guat gsagt ond des war au nodwendig. Mit welled den Blog oständig halda ond kenned dia Bsuacher bloss uffordera, sich aktiv, sach ond demogradisch einzubrenga.

    AHA

    Theobald

  9. Klaus sagt:

    @Theobald,

    Danke, bis jetzt gab es auch noch keine Beanstandungen, die Kommentarschreiber/innen haben sich ja auch immer an bestimmte Regeln gehalten.
    So wird es auch weiterhin sein, unangebrachte Kommentare werde gelöscht oder erst gar nicht freigegeben.

    😉 Klaus

Leave a Reply