Ausstellung im Restaurant Landhaus 1.9. bis 31.10.2011 Stuttgart-Berg

2011 sind es einhundertundfünfzig Jahre, dass Berg nach Stuttgart eingemeindet wurde. Mit dieser Eingemeindung hatte das an Wasser so arme Stuttgart endlich einen direkten Zugang zum Neckar.
Der Name Berg ist schon sehr alt und stammt von dem rund 40 Meter über den Neckar aufragenden Felsen auf dem dereinst eine Burg stand. Von dort konnte man wunderbar die Gegend am Fluss entlang überwachen. Gaisburg und Gablenberg sind im Übrigen Filialsiedlungen von Berg und zeigen, wie groß im Mittelalter die Gemarkung war.
Berg ist eine der Keimzellen der württembergischen Industrie. Bereits 1304 wird auf dem Gelände des heutigen Wasserwerks eine Mühle erwähnt. 1663 wurde auf Anordnung von Herzog Eberhard III. eine Tuchfabrik errichtet, 1670 kam eine privat betriebene Papiermühle dazu. Im 19. Jahrhundert siedelten sich schließlich verschiedene Industriebetriebe in Berg an. Heute noch wichtig ist das Wasserwerk. Dereinst ein weltweit bedeutendes Unternehmen war die Kuhnsche Fabrik. Die Maschinen der Firma Kuhn waren jahrzehntelang auf aller Welt im Einsatz. 1903 übernahm die Maschinenfabrik Esslingen die Kuhnsche Fabrik, diese ging wiederum später an Daimler-Benz. Im Park der Villa Berg findet sich noch heute ein Grabmal der Familie Kuhn.
Berg ist aber nicht nur Geschichte, Berg ist auch Zukunft. In kaum einem Stadtteil gibt es so viele Projekte und Möglichkeiten, wie in Berg, man muss die Chancen nur nutzen. So gilt es sehr gute Lösungen für die Studiogebäude im Park der Villa Berg zu finden, man braucht ein Konzept zur Sanierung der Villa Berg, das Mineralbad Neuner wartet auf eine angemessene Sanierung, das Gelände des Wasserwerks wird in naher Zukunft auch frei, …
Um ein bisschen die Entwicklung von Stuttgart-Berg zu dokumentieren findet vom 1.9. bis 31.10. unsere zweite Ausstellung alter, oft unbekannter Fotos und Ansichtskarten im Landhaus statt. Da finden sich tolle Aufnahmen der Mineralbäder ebenso, wie Aufnahmen aus dem Ort selbst. Die Aufnahmen stammen auch diesmal aus dem Bestand von Such & Find Mozartstr. 38 70180 Stuttgart.
Natürlich kann man die Aufnahmen auch käuflich erwerben, ein Bild mit Rahmen kostet 15.- Euro. Die gesamten Einnahmen werden wir an den Förderverein Kinderfreundliches Stuttgart e. V. spenden. Damit können die schönen Projekte des Vereins unterstützt werden.

Mit freundlichen Grüßen

René Greiner (Landhaus) und Jörg Trüdinger (Such & Find)

Landhaus Restaurant Café
Karl-Schurz-Str. 28c 70190 Stuttgart
Tel. 0711/2622345 info(at)landhaus-villa-berg.de

Foto, Such & Find

One Response to “Ausstellung im Restaurant Landhaus 1.9. bis 31.10.2011 Stuttgart-Berg”

  1. […] mehr lesen © 2011 by: Gablenberger-Klaus-Blog Like this:LikeSei der Erste, dem dieser post gefällt. Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dienstag, 30. August 2011 um 17:53 und veröffentlicht in Veranstaltung. Du kannst den Antworten zu diesem Eintrag per RSS 2.0-Feed folgen. « Sonstige Impressionen […]

Leave a Reply