Angriff im Kompaktsegment: Erste neue A-Klasse läuft vom Band

Posted by Klaus on 17th Juli 2012 in Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Produktionsstart im Mercedes-Benz Werk Rastatt

Dr. Dieter Zetsche: „Dieser Produktionsstart markiert einen weiteren Meilenstein in unserer Wachstumsstrategie.“
Dr. Wolfgang Bernhard: „Dank der gemeinsamen Architektur können wir alle Modelle der neuen Kompakten am jeweiligen Standort flexibel auf ein und demselben Band fertigen.“
Daimler investiert in Rastatt insgesamt 1,2 Mrd. Euro
Kompaktes SUV kommt als nächstes Modell aus Rastatt

Rastatt – Unter dem Motto „Pulsschlag einer neuen Generation“ ist im Mercedes-Benz Werk Rastatt die erste neue Mercedes-Benz A-Klasse vom Band gelaufen. Die A-Klasse folgt als zweites Modell der neuen Kompakten auf die B-Klasse, deren Produktion im September 2011 in Rastatt und Ende März 2012 im neuen Mercedes-Benz Werk im ungarischen Kecskemét angelaufen ist.

„Dieser Produktionsstart markiert einen weiteren Meilenstein in unserer Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020. Die A-Klasse steht dabei für unseren Angriff im Kompaktsegment“, sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. „Und es geht weiter: Mit dem kompakten SUV werden wir eine dritte Baureihe in Rastatt fertigen.“

Dr. Wolfgang Bernhard, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars & Mercedes-Benz Vans: „Auch in der Produktion spielen wir nach vorne: Kurz nach dem Start der neuen B-Klasse bauen wir jetzt die völlig neue
A-Klasse für unsere Kunden. Dank der gemeinsamen Architektur können wir alle Modelle der neuen Kompakten am jeweiligen Standort flexibel auf ein und demselben Band fertigen.“

Für die Produktion der neuen Kompakten in Rastatt investiert Daimler rund 1,2 Mrd. Euro: 600 Mio. Euro wurden in einer ersten Ausbaustufe unter anderem für den Bau einer neuen Rohbauhalle und für Werkzeuge eingesetzt, weitere 600 Mio. Euro folgen dieses und nächstes Jahr für die zweite Ausbaustufe. Diese neuen Investitionen fließen unter anderem in den Umbau der Montage und den entsprechenden Anlagenaufbau im Rohbau.

Die zusätzlichen Investitionen in die Powertrain-Werke für die Fertigung der Komponenten, die ausschließlich in den Neuen Kompakten verbaut werden, belaufen sich dieses und nächstes Jahr auf rund 400 Mio. Euro. Weiterhin wurden am Standort Rastatt seit 2010 insgesamt 900 neue, unbefristete Stellen geschaffen – davon alleine 500 in diesem Jahr. Damit wird das Werk der anhaltend hohen Nachfrage gerecht – und wächst mit den neuen Kompakten weiter.

Seit dem Verkaufsstart Mitte Juni haben bereits mehr als 40.000 Kunden die neue A-Klasse bestellt. Von der B-Klasse wurden seit Markteinführung im November 2011 per Juni über 70.000 Fahrzeuge ausgeliefert. „Die Nachfrage nach unseren Premium-Kompaktwagen ist so hoch, dass wir ab Oktober 2012 eine dritte Schicht in der Montage einführen werden“, sagte Peter Wesp, Leiter Mercedes-Benz Werk Rastatt. „Unsere Mannschaft in Rastatt macht einen super Job – und darauf sind wir sehr stolz.“ Die Anzahl der Ausbildungsplätze pro Jahr wurde auf 70 erhöht.

Über die neue A-Klasse
Mit der neuen A-Klasse setzt Mercedes-Benz neue Maßstäbe im Kompaktsegment: ausgesprochen emotional im Design, dynamisch mit Motoren von 80 kW (109 PS) bis 155 kW (211 PS), hocheffizient mit Emissionswerten ab 98 g CO2/km und dem klassenbesten cw-Wert von 0,27. Die A-Klasse unterstreicht gleichzeitig, dass Sicherheit bei Mercedes-Benz keine Preisfrage ist – unter anderem ist das radargestützte Assistenzsystem COLLISION PREVENTION ASSIST serienmäßig an Bord. Die Preise beginnen in Deutschland bei 23.978,50 Euro (inkl. 19% MwSt.) für den A 180 BlueEFFICIENCY.

Über das Mercedes-Benz Werk Rastatt
1992 wurde das Mercedes-Benz Werk Rastatt feierlich eröffnet. Als erstes Modell wurde dort bis 1996 die E-Klasse gefertigt. 1997 ging die A-Klasse in Serie und begründete die Fahrzeugklasse der Premium-Kompaktwagen. 1,1 Millionen A-Klassen wurden bis 2004 verkauft, dann folgte die zweite Generation.

Bereits über eine Million Fahrzeuge der Nachfolgegeneration wurden inzwischen von der Rastatter Mannschaft produziert. 2005 folgte als weiteres Modell die B-Klasse, die innerhalb von sechs Jahren über 700.000-mal an Kunden in aller Welt ausgeliefert wurde. Das Werk Rastatt ist das Kompetenzzentrum für Kompaktfahrzeuge von Mercedes-Benz.

Im September 2011 ging die neue B-Klasse als erstes Fahrzeug der neuen Kompakten im Werk Rastatt an den Start. Die neue Generation von Mercedes-Benz Premium-Kompaktwagen umfasst neben A- und B-Klasse drei weitere sportliche, emotionale Modelle, darunter ein Coupé und ein SUV. Die insgesamt fünf Modelle der neuen Kompakten werden im Produktionsverbund des Werks Rastatt und des Ende März 2012 eröffneten neuen Werks im ungarischen Kecskemét produziert.

Drei der fünf Modelle, die neue A- und B-Klasse sowie das kompakte SUV, werden in Rastatt gebaut.

Produktionsstart neue Mercedes-Benz A-Klasse (16.7.2012, Mercedes-Benz Werk Rastatt); Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars (rechts), Dr. Wolfgang Bernhard, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars & Mercedes-Benz Vans.

Foto, Daimler AG

Leave a Reply