Search Results

Veranstaltungsabsage: Lange Nacht der Museen 2020 findet NICHT statt

Posted by Klaus on 9th März 2020 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Info

Veranstaltungsabsage Lange Nacht der Museen 2020:

Leider kann die Lange Nacht der Museen am 21. März 2020 nicht stattfinden. Aufgrund der anhaltenden weltweiten Verbreitung des Corona-Virus ist die Absage der Veranstaltung leider unumgänglich.

Hierbei gelten die Richtlinien des Robert-Koch-Instituts für die Risikoeinschätzung bei Großver- anstaltungen.

Angesichts der sich täglich ändernden und beschleunigenden Entwicklung ist dieser Schritt zu diesem Zeitpunkt notwendig.
Die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher, unserer Partner sowie aller Mitarbeitenden an der Langen Nacht der Museen hat oberste Priorität.

Wir bitten um Euer Verständnis!

Zur Info: Alle im Vorverkauf erworbenen Tickets werden bis 14 Tage nach dem ursprünglich geplanten Veranstaltungstermin bei der Verkaufsstelle, bei der das Ticket erworben wurde, mit dem vollen Ticketpreis zurückerstattet.

Infos auch unter facebook.com/langenacht.stuttgart/

Foto, Klaus

Lange Nacht der Museen am 21.3.2020 im Mercedes-Museum

Posted by Klaus on 16th Februar 2020 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Lange Nacht der Museen 2020

Wenn der Tag am 21. März zur Nacht wird, bleiben im Mercedes-Benz Museum die Lichter an. Das Mercedes-Benz Museum öffnet zur 21. Langen Nacht der Museen in Stuttgart seine Türen ab 19 Uhr und bietet spannendes Programm an:

    • Ab 19 Uhr | Interessante Museumsführungen zu den Themen 130 Jahre Automobil- geschichte, G-Klasse und Architektur
    • Ab 19 Uhr | Erkunden der Dauerausstellung
    • Ab 19 Uhr | Sonderausstellung „G-Schichten“ zur 40-jährigen Geschichte der G-Klasse
    • 19 bis 0 Uhr | Cars & Coffee meets WAC Rollendes Museum
    • 19 bis 0 Uhr | Erlebnisparcours Minifahrzeuge
    • 19 bis 1:15 Uhr | Blick in den Sternenhimmel von der Dachterrasse mit der Sternwarte Stuttgart

Tickets im Vorverkauf können direkt im Mercedes-Benz Museum oder im Internet gekauft werden.

ss=“paragraphbutton“>

Foto, Daimler

Lange Nacht der Museen am 23. März 2019

Posted by Klaus on 15th Februar 2019 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

 

 

 

 

 

Bei der Langen Nacht der Museen zeigt sich die Stuttgarter Kunst- und Kulturszene in all ihren Facetten. Am 23. März 2019 feiert die Lange Nacht der Museen ihr 20-jähriges Jubiläum.
Museen, Galerien, Off-Spaces, historische Gebäude und Industriedenkmäler laden von 19 bis 2 Uhr zur nächtlichen Rundreise. Vielseitige Ausstellungen, aufregende Events und ausgelassene Partys locken Nachtschwärmer bis in den frühen Morgen zu bekannten und geheimen Orten der Stadt.

Spannende Premieren

Neun Debütanten zeigen spannende Ausstellungen und Sonderprogramme: Ob StadtPalais, Hotel Silber oder ungewöhnliche neue Galerieformate wie die Galerie Kernweine, die Gallery Stauch oder die Galerie kunst-design+wohn-raum – bei der Langen Nacht der Museen gibt es auch im Jubiläumsjahr wieder zahlreiche Neulinge zu entdecken.

Exklusive Einblicke

Wo Türen sonst verschlossen bleiben, locken bei der Langen Nacht der Museen seltene Blicke hinter die Kulissen.? Ob die ehemals königlichen Gemächer des Neuen Schlosses oder das Bunkerhotel unterm Marktplatz – hier bieten sich einzigartige Momente. Ebenfalls nur zur Langen Nacht der Museen laden die liebevoll gepflegten Oldtimer des Rollenden Museums zu einer Fahrt durch die Autostadt ein.

Abwechslungsreiche Programme

Der Hafen wird zur Wohnung für eine Riesenpuppe und die großen Museen der Stadt überraschen mit ihren Sonderausstellungen und besonderen Rahmenprogrammen.
Wie wäre es mit afrikanischer Kultur im Linden-Museum oder Bernstein-Geschichten im Museum am Löwentor? Während das Haus der Geschichte „Vertrauensfragen“ stellt, voten im Kunstmuseum Besucher beim Sparda-Kunstpreis. Das Porsche Museum feiert 10-jähriges Jubiläum und im Mercedes-Benz Museum steigt nach einem Besuch der Sonderausstellung die längste Party der Langen Nacht der Museen.

Mehr Infos zu allen Programmen ?

Lange Nacht der Museen online
Auf www.lange-nacht.de gibt’s alle Infos zur Langen Nacht der Museen 2019: Zu allen Locations und ihren Programmen, zu Tickets und vielem mehr.

Aktuelle Infos, Einblicke, Vorberichte, Tipps und Ticketverlosungen rund um die Lange Nacht der Museen gibt es auf Facebook, Twitter und Instagram.

Zur Website ?

Infos und Tickets

Tickets für Erwachsene € 19,- und Kinder € 4,- (6-14 Jahre). Kinder bis zu 6 Jahren haben freien Eintritt.

Tickets für die Lange Nacht der Museen sind hier erhältlich:

• Im Vorverkauf bei den beteiligten Kultureinrichtungen sowie bei allen Vorverkaufsstellen in Stuttgart und der Region
Tickets online bestellen
• Ticket-Hotline 0711/601 54 44
• An der Abendkasse sind Ticket-Bänder bei allen beteiligten Kultureinrichtungen erhältlich.

Logo vom Veranstalter

Lange Nacht der Museen im Mercedes-Benz Museum

Posted by Klaus on 7th März 2018 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Presse-Information

Buntes Programm bis weit nach Mitternacht

M-B-Museum2222Artisten, Poetry-Slam und die Sonderausstellung „50 Jahre AMG“: Das sind einige Highlights des Mercedes-Benz Museums bei der „Langen Nacht der Museen“ am 17. März 2018. Hinzu kommen die beliebte Sternenschau der Sternwarte Stuttgart sowie die große AfterParty@Mercedes-Benz Museum gemeinsam mit dem Radiosender bigFM und DJ P. Das Programm im Museum beginnt um 19 Uhr und endet um 4 Uhr.

Stuttgart. Premiere feiern die internationalen Künstler des Europa-Parks in Rust mit ihrem Auftritt im Mercedes-Benz Museum am 17. März 2018. Dreimal während der „Langen Nacht der Museen“ entführen sie im Atrium auf Ebene 1 mit ihrer Show voller Tempo und Dynamik in die faszinierende Welt der Artistik (21:15 Uhr, 22:15 Uhr und 23:15 Uhr).

Hoch und noch höher hinaus geht es bei der Sternenschau der Sternwarte Stuttgart: Von der Dachterrasse des Museums können die Besucher, gutes Wetter vorausgesetzt, von 19 bis 1:15 Uhr mit einem Teleskop ins Firmament blicken. Oder man schaut einfach nur über das Neckartal und lässt sich vom eindrucksvollen Panorama der Stadt bei Nacht verzaubern.

160 automobile Sterne gibt es derweil im Mercedes-Benz Museum selbst zu entdecken, darunter die Sonderausstellung „50 Jahre AMG“ mit zehn Serien- und Motorsportfahrzeugen sowie acht Motoren der heutigen Performance-Marke von Mercedes-Benz. Die Ausstellung ist bis 2 Uhr geöffnet. Um 1:15 Uhr findet die letzte Aufzugfahrt statt. 75-minütige Führungen durch mehr als 130 Jahre Automobilgeschichte gibt es um 19:15 Uhr, 19:30 Uhr, 20:30 Uhr, 21:30 Uhr und 22:30 Uhr. Die Anmeldung erfolgt vor Ort.

Poetry-Slam und die längste Party der Nacht

Von 20 bis 23 Uhr steht der „3. Best of Slam“ auf dem Programm. Am Start sind Deutschlands beste Slam-Poeten, unter anderem Jophi Kindler, Nik Salsflausen und Flori Wintels (Großer Saal, Ebene 1). Mit wortstarker Kreativität werden sie das Publikum unterhalten.

Die längste Party der Nacht findet von 23 bis 4 Uhr in der Passage auf Ebene 0 statt. bigFM sorgt mit DJ P. dafür, dass bis in den frühen Morgen hinein gefeiert und getanzt wird. Für Nachtschwärmer verkehren Shuttle-Busse im 20-Minuten-Takt direkt zwischen Karlsplatz (Abfahrt ab 2:20 Uhr, letzte Fahrt um 4:20 Uhr) und Mercedes-Benz Museum (Abfahrt ab 2:35 Uhr, letzte Fahrt 4:35 Uhr).

Foto, Klaus

Die Lange Nacht der Museen am 2. April 2016

Posted by Klaus on 23rd März 2016 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

LNDM16

 

 
 

 

Smart durch die Nacht – mit www.lange-nacht.de


Lange Nacht der Museen
Sa 2. April 2016, 19-2 Uhr | Ticket: € 18,- | Für Kinder: € 4,- (6-14 Jahre)
Ticket-und Info-Hotline: 0711/6015444
>> Vorverkauf
>> Tickets online bestellen

Veranstalter/Herausgeber
Stuttgartmagazin LIFT, PV Projekt Verlag GmbH | Falbenhennenstr. 17, 70180 Stuttgart
Tel. 0711/601717-17, Fax. 0711/601717-69 | event[at]lift-online.de

Logo vom Veranstalter
Fotos, Klaus

Lange Nacht der Museen und Öffnungstag im Luftschutzstollen

Guten Tag,
das Wochenende des 02. / 03. April steht bei uns im Zeichen der Geschichte zum Anfassen. Wir zeigen 2 Luftschutzstollen aus dem 2. Weltkrieg, die kaum unterschiedlicher sein könnten und die schon in ihrer baulichen Ausführung die Dramatik der Ereignisse anklingen lassen.
Stuttgart Heilbronner Straße
Bunker1Ab Frühjahr 1939 liefen die Arbeiten an einer der ersten Luftschutzanlagen in der Württembergischen Hauptstadt. Der Luftschutzstollen wurde in bergmännischer Weise unter der Fahrbahn der Heilbronner Straße errichtet. ER erhielt vier Zugänge, die alle zum Haupt- bzw. Güterbahnhof ausgerichtet waren. Zugang I lag in unmittelbarer Nähe zum Verwaltungsgebäude des Güter- bahnhofs, an dessen Stellen heute das LBBW-Gebäude steht, und  damit nur ca. 170 m vom Nordausgang des Hauptbahnhofs entfernt.
Die anderen Zugänge lagen im Areal des Güterbahnhofs bis etwa auf Höhe der Kriegerstraße. Die Anlage wurde mit Eisenbeton ausgekleidet. Die hohe Qualität der eingesetzten Baumaterialien ist noch heute erkennbar. Obwohl Baustoffe durch die überall im Reich laufenden militärischen Bauprojekte bereits knapp waren, ist hier zu erkennen, dass diese bei priorisierten Projekten zur Verfügung standen.
Ab September 1939 stand der Stollen Reisenden, Pendlern und der Belegschaft des Güterbahnhofs zur Verfügung. Somit erlebte diese Anlage alle 53 Luftangriffe auf Stuttgart und bot Zivilsten Schutz vor Bomben und Splittern. Während des Kalten Krieges wurde mit einer Modernisierung begonnen, die aber nicht abgeschlossen wurde. Die neuen Schleusenbereiche an den Zugängen zeugen von diesem Kapitel der Geschichte und veranschaulichen auch die Grenzen damaliger Zivilschutzkonzepte.
Der Luftschutzstollen unter der Heilbronner Straße war bislang für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Wir zeigen ihn erstmals im Rahmen der Langen Nacht der Museen am 02.04. von 19:00 h – 2:00 h.
 
Bietigheim-Bissingen Gaishalde
Während Stuttgart ab 1940 Luftangriffe erlebte blieben viele kleinere Städte im Umland lange verschont. Mehrere Unternehmen aus Stuttgart verlagerten Produktionsbetriebe in die Enz-Stadt Bietigheim.
Hier vertraute man bis Ende 1943 auf die ausgebauten Luftschutzkeller und mehrere Militärbunker der Neckar-Enz-Stellung, die die Wehrmacht der Stadt als Luftschutzräume überlassen hatte. Erst Anfang 1944 wurde der Bau von Luftschutzstollen für die Bevölkerung begonnen. Nun musste es schnell gehen, doch Material und Arbeitskräfte waren nur bedingt vorhanden, obwohl die Stadt Zugriff auf Kriegsgefangene hatte.
Die 5 Stollen im Bietigheimer Stadtgebiet waren im Dezember 1944 zur Nutzung fertig. Sie waren in die Muschelkalkfelsen getrieben worden und boten außer hölzernen Sitzbänken kaum weitere Annehmlichkeiten. Ein Innenausbau mit Beton unterblieb. Die Stollen weisen eher die Optik einer Höhle auf. Nicht einmal elektrisches Licht war überall vorhanden. Der allumfassende Mangel der letzten Kriegsjahre prägte diese Anlagen.
Zum Glück für die Bevölkerung erlebte Bietigheim den ersten Luftangriff erst im Dezember 1944. Die primitiven Stollen konnten den größten Teil der Zivilbevölkerung aufnehmen, auch wenn dort drangvolle Enge herrschte.
Als im April 1945 französische Truppen die Weststadt besetzten entbrannte inmitten der Stadt ein 12-tägiger Kampf mit den deutschen Verteidigern oder Oststadt. Innerhalb des Stadtgebiets spielten sich unbeschreibliche Szenen ab, dutzende Zivilisten kamen ums Leben. Die Bietigheimer, die lange Zeit das Glück hatten, nicht von Luftangriffen heimgesucht zu werden, lebten nun unter Artilleriebeschuss von beiden Seiten. Die Luftschutzstollen erwiesen sich dabei als sichere Zuflucht.
Der Luftschutzstollen Gaishalde ist der einzige von einstmals fünf Stollen der Stadt, der heute noch besichtigt werden kann. Wir zeigen ihn am Sonntag, 03.April von 11:00 h – 17:00 h.
Steht die Anlage Heilbronner Straße für den Vorabend des 2. Weltkriegs, eine ausreichende Planungszeit und auch die Verfügbarkeit von Baumaterial und Arbeitskräften so spiegeln sich die Agonie, der Aktionismus und der Mangel des nahenden Kriegsendes in dem Stollen Gaishalde auf eindrückliche Weise wieder. Wir zeigen die Anlagen unabhängig voneinander. Aber der direkte Vergleich liefert einen imposanten Kontrast und anschauliche Eindrücke.
Der Eingang liegt neben der B27 im Fels unter der katholischen Kirche St. Laurentius (Bushaltestelle Auwiesenbrücke). Parkmöglichkeiten gibt es auf dem aldi-Parkplatz in der Wobachstraße.
Norbert Prothmann
Foto vom Veranstalter

Stuttgart – Lange Nacht der Museen am 15. März 2014

Schönen guten Tag,

zu ungewöhnlicher Stunde öffnen am 15. März über 90 Ausstellungsorte ihre Pforten für kunst- und kulturinteressierte Nachtschwärmer.

Kunst-MuseumVon 19 bis 2 Uhr können Sie in Museen, Galerien, Atelierhäusern und Off-Spaces, in Archiven, historischen Gebäuden und Industriedenkmälern eine beeindruckende Vielfalt erleben. Hochkarätig, spannend oder kurios – der eigene Geschmack entscheidet. Bus- und Bahn-Shuttles verbinden alle teilnehmenden Häuser in dichtem Takt.

Los geht’s mit einem extra Kinderprogramm schon am Nachmittag – mit kreativen Programmen, Workshops, Führungen und vielem mehr.

Tickets für Erwachsene € 17,- und Kinder € 6,- (6-14 Jahre) und Programm-Booklets mit allen Informationen sind im Vorverkauf bei den meisten beteiligten Museen und Galerien, unter www.lange-nacht.de, unter der Ticket- und Info-Hotline 0711/601 54 44 und bei allen VVK-Stellen in Stuttgart und Region erhältlich.

Eckensee und Staatstheater

Eckensee und Staatstheater

An der Abendkasse sind Ticket-Bänder bei allen beteiligten Häusern erhältlich.
Neu! Damit sich auch junge Entdecker so richtig in das Abenteuer Museum stürzen können, kann jeder Erwachsene mit seinem Ticket ein Kind von 16-14 Jahren kostenfrei zur Veranstaltung mitnehmen.

Aktuelle Informationen, exklusive Einblicke und hilfreiche Tipps rund um die Lange Nacht der Museen erhalten Sie auch über Facebook und Twitter. .

Begeben Sie sich auf eine faszinierende Entdeckungstour,
wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß.

Ihr Lange Nacht-Team vom Stuttgartmagazin LIFT

Archivfotos, Klaus

Lange Nacht der Museen 17. März 2012 in STUTTGART

Lange Nacht der Museen in Stuttgart

Mit dem Bus, der Stadtbahn oder auch mit dem Neckar-Käpt’n mit seinen Schiffen im Bereich des Hafens unterwegs sein

Infos: lange-nacht
Programm-Booklet (PDF)Lange-Nacht-Stadtplan (PDF)
Tourenplan (PDF)
Tourenplan Kinder (PDF)
Abfahrtszeiten (PDF)

Infos zum neckar-kaeptn

Flyer, Veranstalter
Foto, Neckar-Käpt’n Stuttgart

17.3.2012 – Lange Nacht der Museen – Der Neckar-Käpt’n ist wieder dabei und wird mit seinen Schiffen im Bereich des Hafens unterwegs sein

Posted by Klaus on 24th Januar 2012 in Allgemein, Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Lange Nacht der Museen

17. März 2012. Bei der Langen Nacht der Museen versammeln sich Kunstinteressierte, Wissensdurstige und Nachtschwärmer aus der ganzen Region in Stuttgart. Denn die Lange Nacht der Museen lädt ein: Zum Entdecken, Genießen, Erleben und Staunen.
Die Lange Nacht der Museen ist ein spannender Streifzug durch Stuttgarts Kunst, Kultur, Vergangenheit und Gegenwart. Von 19 bis 2 Uhr zeigen Museen und Ausstellungsorte ihre Vielfalt – Ateliers und Galerien öffnen ihre Türen.
Die Einrichtungen präsentieren weltberühmte Sammlungen, Orte, die sonst nicht zugänglich sind, ausgefallene Darbietungen oder subkulturelle Off-Spaces.
Vielfältige Ausstellungen, spannende Sonderführungen, einzigartige Einblicke in unbekannte Orte, mitreißende Live-Bands und Partys – bis in die frühen Morgenstunden.
Mit einem Ticket können die Besucher anschauen, was sie möchten. Jeder stellt sich sein eigenes Programm zusammen.
Auch für Kinder bietet die Lange Nacht der Museen ein spannendes Programm.
Shuttle-Busse vernetzen die verschiedenen Locations miteinander.

((Quelle: Stuttgart.de)) lange-nacht und facebook/langenacht.stuttgart

Infos zum neckar-kaeptn

Foto, Neckar-Käpt’n Stuttgart

Lange Nacht der Museen 2011 Stuttgart – 9.04.2011

Am 9. April 2011 versammeln sich Kunstinteressierte, Wissensdurstige und Nachtschwärmer aus der ganzen Region in Stuttgart. Denn die Lange Nacht der Museen lädt ein: Zum Entdecken, Genießen, Erleben und Staunen.

Die Lange Nacht der Museen ist ein spannender Streifzug durch Stuttgarts Kunst, Kultur, Vergangenheit und Gegenwart. Von 19 bis 2 Uhr zeigen Museen und Ausstellungsorte ihre Vielfalt – Ateliers und Galerien öffnen ihre Türen.

Über 90 Einrichtungen machen mit und präsentieren weltberühmte Sammlungen, Orte, die sonst nicht zugänglich sind, ausgefallene Darbietungen oder subkulturelle Off-Spaces.

Vielfältige Ausstellungen, spannende Sonderführungen, einzigartige Einblicke in unbekannte Orte, mitreißende Live-Bands und Partys – bis in die frühen Morgenstunden.

Mit einem Ticket können die Besucher anschauen, was sie möchten. Jeder stellt sich sein eigenes Programm zusammen.

Auch für Kinder bietet die Lange Nacht der Museen ein spannendes Programm.

Shuttle-Busse vernetzen die verschiedenen Locations miteinander.

Info: Stuttgart
Weitere Infos unter: lange-nacht
Hier die Tour die auch durch Stgt Ost führt: programm-touren/tour-wald
Bilder und einen Bericht der Nacht gibts auf Wirtemberg.de

Fotos, Klaus