Search Results

Schafhof, Kloster und Tiefer See – Maulbronn

Posted by Klaus on 7th August 2016 in Fotos

Mal etwas andere Fotos von Maulbronn 😉 Ohne viel Worte, wir lassen noch die Ruhe nachwirken.

Links zu Infos:
Museum auf dem Schafhof
Das-Museum
Schafhof_2010_Flyer.pdf
wikipedia/Maulbronn
Stadt Maulbronn

Unsere Beiträge über Maulbronn und den Tiefen See

Fotos, Sabine, Klaus

Tiefer See in Maulbronn – Kampf gegen Wasserpflanzen

Posted by Klaus on 8th Juli 2015 in Allgemein

Tiefer-See3In der Pforzheimer Zeitung findet sich dieser Bericht mit spektakulären Fotos: pz-news/muehlacker_artikel,-Stadt-Maulbronn-kaempft-gegen-Wasserpflanzen-im-Tiefen-See

Berichte zum Tiefer See

 

Foto, Blogarchiv

Tiefer See und Kloster Maulbronn am Pfingst- sonntag (Mühlentag)

Posted by Klaus on 24th Mai 2015 in Allgemein, Fotos

Klostermühle
Ein Mühlrad sucht man vergebens, die Mühle wurde Innen für das Evangelische Seminar umgebaut. Klostermühle


Tiefer See Naturfreibad mit Café und Bootsverleih

Zum Schwimmen war es uns aber heute noch zu kalt. Eine Runde Tretbootfahren auf dem See war angenehmer 😉

Infos:
swr/der-tiefe-see-bei-maulbronn
youtube/ Tiefer See Wasserfall
kloster-maulbronn/wasserwirtschaft-der-zisterzienser
wikipedia/Kloster_Maulbronn
kloster-maulbronn

Flyer maulbronn/tiefer-see.pdf
Maulbronn_info.pdf

Unsere Berichte zu  Maulbronn und Tiefer See

Fotos, Sabine und Klaus

Baden und Bootfahren im Einklang mit der Natur – Naturfreibad Tiefer See

Wir berichteten ja schon einmal über das Naturfreibad „Tiefer See“ in Maulbronn. Heute habe wir uns dort etwas näher umgesehen. Eine sehr gepflegte Anlage, sehr familienfreundlich Eintrittspeise, Bootsverleih (Tret- und Ruderboote), Kiosk mit einem leckeren Kaffee und natürlich Natur pur. Der See mit durchschnittliche 3 – 3,5 m Tiefe, ist eigentlich gar nicht so tief wie Er heißt.

Infos
Der Tiefe See einst
freizeitstars/info/naturfreibad-tiefer-see und pfenz/wiki/Tiefer_See

Flyer,Maulbronn/tiefer-see.pdf

Naturfreibad Tiefer See in Maulbronn

Posted by Sabine on 27th Juni 2011 in Allgemein, Fotos

Baden und Bootfahren im Einklang mit der Natur

Naturfreibad Tiefer See

Der Tiefe See wird seit 1898 als öffentlicher Badesee benutzt. Er wird von der Salzach, die nordöstlich von Maulbronn entspringt, gespeist und liegt unmittelbar in östlicher Richtung oberhalb der ehemaligen Zisterzienserabtei Maulbronn. Der Tiefe See wurde von den Zisterziensermönchen vermutlich schon beim Bau des Klosters in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts angelegt. Er diente nicht nur als Wasserreservoir, sondern auch zur Fischzucht. Im Tiefen See kann man im Einklang mit der Natur baden und gleichzeitig den Komfort eines Freibades genießen – Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten. freizeitstars/naturfreibad-tiefer-see/see-badesee-im-schwarzwald

Tolle Infos zum Tiefen See findet Ihr unter maulbronn/tiefer-see und maulbronn/tiefer-see.pdf

Ein toller Freizeitspaß an heißen Tagen

Fotos, Sabine und Klaus

Badeseen im Land haben gute Wasserqualität

Posted by Klaus on 8th Mai 2018 in Allgemein

Nahezu alle Badegewässer in Baden-Württemberg haben eine hervorragende Wasserqualität. Dies geht aus der aktuellen Badegewässerkarte hervor, die einen Überblick über die 314 im vergangenen Jahr hygienisch überwachten Badestellen gibt.

Tiefer-See9Erneut weisen nahezu alle Badegewässer in Baden-Württemberg eine hervorragende Wasserqualität auf. Dies geht aus der aktuellen Badegewässerkarte hervor, die einen Überblick über die 314 im vergangenen Jahr hygienisch überwachten Badestellen gibt. „Einem unbeschwerten Badevergnügen im Land steht demnach nichts entgegen“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha bei der Vorstellung der Badegewässerkarte.

Das Baden in freier Natur gehört zu den beliebtesten Freizeitvergnügen in den Sommermonaten. Für ungetrübte Badefreuden muss die Wasserqualität in natürlichen Gewässern hygienisch einwandfrei sein. Daher werden die Badestellen im Land nach EU-Vorgaben überwacht.

Überdurchschnittlich gute Ergebnisse

„Im europäischen Vergleich erzielte Baden-Württemberg erneut überdurchschnittliche Ergebnisse“, so Minister Lucha. Von den 314 in der Badesaison 2017 regelmäßig kontrollierten Badestellen seien 97 Prozent zum Baden „sehr gut“ oder „gut geeignet“. Lediglich eine Badestelle sei mit rot, also mit mangelhaft, bewertet worden und habe zeitweilig hygienische Belastungen aufgewiesen, die vor allem auf eine große Anzahl von Wasservögeln zurückzuführen sei. Fünf Badestellen erreichten eine ausreichende Qualität und sind mit gelb markiert. Die Badestelle Aitrach im Landkreis Ravensburg wurde neu in die Beprobung aufgenommen. Sie wurde in der Karte mit weiß gekennzeichnet. Eine Einstufung erfolgt erst nach vier Jahren oder 16 Probeentnahmen.

Badewarnungen und Hinweise vor Ort beachten

Tiefer-See6Von den Gesundheitsämtern werden während der Badesaison, die in Baden-Württemberg in der Regel vom 1. Juni bis zum 15. September dauert, mindestens einmal im Monat Wasserproben entnommen und eine Untersuchung im Labor veranlasst. Aktuelle Ereignisse wie Wolkenbrüche können zu Einschwemmungen von Keimen oder Schadstoffen in die Gewässer führen. Das Ministerium für Soziales und Integration rät daher, zusätzlich die an Badeseen aufgestellten Hinweise und Badewarnungen zu beachten. Aktuelle Informationen zur Wasserqualität während der Badesaison gibt es auf der im Internet eingestellten Badegewässerkarte oder können bei den Gemeinden und Gesundheitsämtern erfragt werden.

Vom Baden in Flüssen rät das Ministerium weiterhin ab, da diese – abgesehen von wenigen ausgewiesenen Badestellen – nicht zum Baden geeignet sind und amtlich auch nicht kontrolliert werden. Es sei daher nicht auszuschließen, dass an diesen Badestellen mikrobiologische Verunreinigungen oberhalb der geltenden Grenzwerte vorliegen.

Sozialministerium: Kostenfreie Bestellung der Badegewässerkarte

Landesanstalt für Umwelt: Interaktive Karte

Fotos, Blogarchiv Sabine

Schlechte Nachricht für den Tiefen See in Maulbronn

Posted by Klaus on 24th Juni 2017 in Allgemein, Fotos

Die bisherigen Pläne zum Stopp des Verlandens sind gescheitert. Das Gewässer muss im Winter wieder abgelassen werden – eine neue Algenplage droht.

Info: pz-news.de/Hiobsbotschaft-fuer-den-Tiefen-See-in-Maulbronn-

Unsere Berichte zum Tiefen See

Fotos, Sabine, Klaus

Badeseen im Land erhalten erneut Bestnoten

Posted by Klaus on 22nd Mai 2015 in Allgemein

Tiefer-See12Die Wasserqualität nahezu aller Badegewässer in Baden-Württemberg ist „ausgezeichnet“ oder „gut“. Zu diesem Ergebnis kommt eine Badege- wässeranalyse, für die insgesamt 315 Badeseen im Land überprüft wurden. Lediglich an vier Plätzen hatten Proben im letzten Jahr zeitweilige hygienische Belastungen ergeben.

„Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, steht ungetrübten Badefreuden nichts ent- gegen“, sagte Gesundheitsministerin Katrin Altpeter. Die Badegewässerkarte listet alle natürlichen Gewässer im Land auf, deren Wassergüte während der Badesaison regelmäßig kontrolliert wird, und informiert über deren Qualität.

Das Baden in freier Natur gehört zu den beliebtesten Freizeitvergnügen in den Sommermonaten und zieht jedes Jahr viele Menschen an die Seen im Land. Damit sorglos gebadet werden kann, muss die Wasserqualität in natürlichen Gewässern hygienisch einwandfrei sein. Deshalb werden Badegewässer in Baden-Württemberg nach EU-Vorgaben überwacht. Dazu entnehmen die Gesundheitsämter während der Badesaison von Juni bis September regelmäßig Wasserproben, die vom Landesgesundheitsamt auf mikrobiologische Verunreinigungen untersucht werden. Ortsbesichtigungen zur Einschätzung der hygienischen Situation ergänzen die regelmäßige Überwachung.

Aktuelle Ereignisse wie Wolkenbrüche können zu Einschwemmungen von Keimen oder Schadstoffen in die Gewässer führen. Ministerin Altpeter rät deshalb, die an Badeseen aufgestellten Hinweise und Warnungen zu beachten. Aktuelle Informationen zur Wasserqualität können während der Badesaison auch auf der Homepage des Sozialministeriums abgerufen oder bei den zuständigen Gemeinden und Gesundheitsämtern erfragt werden.

Vom Baden in Flüssen rät Ministerin Altpeter ab, da diese – abgesehen von wenigen ausgewiesenen Badestellen – nicht zum Baden geeignet sind und nicht kontrolliert werden. Es ist nicht auszuschließen, dass an diesen Badestellen mikrobiologische Verunreinigungen über den geltenden Grenzwerten bestehen.

Interaktive Online-Version der Badegewässerkarte

Sozialministerium: Bestellmöglichkeit der Badegewässerkarte im Printformat

Quelle, Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren

Foto, Blogarchiv (Tiefer See Maulbronn)

Badeseen im Land mit hoher Wasserqualität

Tiefer-See3Nahezu alle Badeseen in Baden-Württemberg sind zum Baden „sehr gut“ oder „gut“ geeignet. Zu diesem Ergebnis kommt die Badegewässerkarte 2013, die die insgesamt 317 Badeseen im Land auf ihre Wasserqualität hin überprüft hat.

Lediglich an zwei Plätzen hatten Proben im letzten Jahr zeitweilige hygienische Belastungen ergeben. „Dem Schwimmen und Herumplantschen in unseren Badeseen steht aus hygienischen Gründen nichts im Weg“, sagte Gesundheitsministerin Katrin Altpeter in Stuttgart. Neben Informationen über die Qualität der einzelnen Badegewässer listet die Karte alle natürlichen Gewässer Baden-Württembergs auf, deren Wassergüte während der Badesaison regelmäßig kontrolliert wird.

Tiefer-See6Das Baden in freier Natur gehört zu den beliebtesten Freizeitvergnügen in den Sommermonaten und zieht jedes Jahr viele Menschen an die Seen im Land. Damit die Badefreuden ungetrübt bleiben, muss die Wasserqualität in natürlichen Gewässern hygienisch einwandfrei sein. Deshalb werden Badegewässer in Baden-Württemberg nach EU-Vorgaben überwacht. Dazu entnehmen die Gesundheitsämter während der Badesaison von Juni bis September regelmäßig Wasserproben, die vom Landesgesundheitsamt auf mikrobiologische Verunreinigungen untersucht werden. Ortsbesichtigungen zur Einschätzung der hygienischen Situation ergänzen die regelmäßige Überwachung.

Aktuelle Ereignisse wie Wolkenbrüche können zu Einschwemmungen von Keimen oder Schadstoffen in die Gewässer führen. Ministerin Altpeter rät deshalb, die an Badeseen aufgestellten Hinweise und Warnungen zu beachten. Aktuelle Informationen zur Wasserqualität können während der Badesaison auch auf der Homepage des Sozialministeriums abgerufen oder bei den zuständigen Gemeinden und Gesundheitsämtern erfragt werden.

Vom Baden in Flüssen rät Ministerin Altpeter ab, da diese – abgesehen von wenigen ausgewiesenen Badestellen – nicht zum Baden geeignet sind und nicht kontrolliert werden. Es ist nicht auszuschließen, dass an diesen Badestellen mikrobiologische Verunreinigungen über den geltenden Grenzwerten bestehen.

Badegewässerkarte online

Badegewässerkarte

Tiefer See – Maulbronn

Quelle, Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren

Fotos aus unserem Bericht: Baden und Bootfahren im Einklang mit der Natur – Naturfreibad Tiefer See

Fahrkultur auf zwei Achsen

RETRO CLASSICSÂź STUTTGART zeigt historische Motorräder: AMSC-Sonderschau „Motorradgespanne“ / Museums-Meile mit Zündapp-Museum

In der Geschichte des modernen Individualverkehrs spielt das Zweirad eine tragende Rolle: Die Laufmaschine des Freiherrn Karl von Drais sorgte 1817 für Aufsehen, als dieser „vier Poststunden Weg“ in nur einer Stunde zurücklegte. Im Jahre 1885 entwickelten Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach den mit Benzin betriebenen „Reitwagen“, und während der Motorisierungswelle der Fünfziger stellte das Motorrad für „Otto Normalverbraucher“ oft die einzige Möglichkeit dar, mit einem „fahrbaren Untersatz“ zügig von A nach B zu gelangen. Als weltgrößte Messe für Fahrkultur richtet die Stuttgarter RETRO CLASSICSÂź daher traditionell einen Fokus auf klassische Zweiräder.

Die Sonderschau „Motorradgespanne“ des Allgemeinen Motorradsport-Club Leonberg e.V. etwa widmet sich einem besonderen Thema, welches – neben seiner Bedeutung für Militäreinsatz und bürgerlichen Alltag – seit jeher im Rennsport fest verwurzelt ist (Halle 8, Stand Nr. B10). Gezeigt werden rund 20 Fahrzeuge unterschiedlicher Epochen, von hochbetagten Maschinen aus den Anfangstagen der Seitenwagenrennen bis hin zum aktuellen Formel-1-Gespann. Unter den Exponaten befindet sich auch eine BMW R51/3 mit Stoye-Seitenwagen aus dem Jahre 1953: Das bereits im Februar 1951 auf dem Amsterdamer Salon vorgestellte Modell verfügt über einen damals völlig neu entwickelten Motor mit zentraler Nockenwelle.

Tiefer eintauchen in die Motorrad-Geschichte kann man auf der Museums-Meile, wo sich bekannte Automobil- und Technik-Museen mit interessanten und seltenen Exponaten aus ihren Beständen präsentieren (Eingang Ost) – darunter auch das Sigmaringer Zündapp-Museum. Die beliebten Fahrzeuge der 1917 gegründete „Zünder-Apparatebau-Gesellschaft m.b.H.“ prägten über viele Jahrzehnte das Straßenbild in Deutschland und werden heute von Fans in aller Welt gesammelt, restauriert und gefahren.

www.amsc-leonberg.de

www.zuendappmuseum.de

Über die RETRO CLASSICSÂź STUTTGART:
Die RETRO CLASSICSÂź STUTTGART ist die weltgrößte Messe für Fahrkultur und wurde bei den Historic Motoring Awards 2018 als „Show of the Year“ ausgezeichnet. Unter Liebhabern und Sammlern historischer Automobile, Markenrepräsentanten und Vertretern einschlägiger Oldtimer-Clubs gilt die internationale Plattform längst als Pflichtveranstaltung zum Auftakt der Oldtimer-Saison. Auf einer Gesamtfläche von rund 140 000 Quadratmetern überzeugt das einzigartige Konzept durch ein umfassendes Angebot an Oldtimern, Youngtimern, NEO CLASSICS, US-Cars, historischen Zweirädern und Nutzfahrzeugen ebenso wie durch ein erstklassiges Rahmenprogramm, eine riesige Fahrzeugverkaufsbörse und hochinteressante Sonderschauen.

Termin: 7. bis 10. März 2019
Öffnungszeiten:
Donnerstag: 11:00 bis 19:00 Uhr
Freitag bis Sonntag: 9:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Informationen und Bilder zur RETRO CLASSICSÂź STUTTGART im Internet unter:
www.retro-classics.de

Fotos, Blogarchiv