Search Results

Wagenburg Gymnasium wird für 30 Millionen Euro saniert

Posted by Klaus on 21st Mai 2021 in Allgemein, Fotos

Pressemeldung LHS

Das Wagenburg Gymnasium in Stuttgart?Ost wird für Brutto-Gesamtkosten in Höhe von 30,125 Millionen Euro generalsaniert. Den Baubeschluss dazu hat der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20. Mai gefasst.

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude muss aufgrund statischer, brandschutztechnischer und haustechnischer Mängel und zur Anpassung an die Anforderungen an einen modernen Schulbetrieb generalsaniert werden. (Foto, leif Piechowski/Stadt Stuttgart)

Die Arbeiten erfolgen innerhalb von drei Jahren in drei Bauabschnitten zwischen Juli 2021 und August 2024 bei laufendem Schulbetrieb. Dazu werden 14 Schulklassen in ein zweigeschossiges Provisorium auf dem Wagenburgplatz ausgelagert. Dieses wird derzeit gebaut und bis zum Beginn der Generalsanierung im Juli dieses Jahres fertiggestellt.

Unter anderem ist die Statik- und Brandschutzsanierung sowie die Sanierung der Sanitärräume des Gebäudes vorgesehen. Erneuert werden die Stark- und Schwachstromanlagen einschließlich Beleuchtung, Heizkörper und Trinkwasserleitungen. Außerdem werden eine Sprachalarmierungsanlage, dezentrale Lüftungsgeräte im ersten und zweiten Obergeschoss sowie eine zentrale Lüftung im dritten Stockwerk eingebaut. Ein außenliegender Aufzug und zwei Treppenlifte sowie der Einbau einer behindertengerechten Toilette sorgen für Barrierefreiheit. Der Mensabereich wird durch einen kleinen Anbau mit 32 Sitzplätzen verbessert.

Aufgrund des bestehenden Denkmalschutzes ist das energetische Verbesserungspotenzial begrenzt, sodass die Zielvorgabe eines klimaneutralen Betriebs der Schule nicht eingehalten werden kann. Photovoltaikanlagen oder Solaranlagen können aus Gründen des Denkmalschutzes nicht angebracht werden.

Fotos, leif Piechowski/LHS, Klaus

Tag der offenen Tür am Wagenburg Gymnasium

Liebe Eltern

Wir laden Sie herzlich zu unserem Tag der offenen Tür am Sa. 15. Februar 2020 von 10 bis 13 Uhr ein. Hier wird Ihnen und Ihren Kindern die Möglichkeit geboten die Schule, das Kollegium und die zukünftigen Mitschüler kennenzulernen. Am Eingang werden Sie von Fouf dem Drachen und seinem Kollegen (zwei Schüler) in Empfang genommen.

Info

Wagenburgstr. 30, 70184 Stuttgart

Foto, Blogarchiv

Das Wagenburg Gymnasium macht seine Forderungen sichtbar

Posted by Klaus on 8th März 2016 in In und um Gablenberg herum

K-WG-2 K-WG-3

 

Wegen Sanierung sollen 14 Klassen vorübergehend in die Hauswirtschaftliche Schule am Stöckach umziehen, so die Pläne der Stadt Stuttgart

Siehe auch unsere weiteren Berichte zum Wagenburg Gymnasium

Fotos, Klaus

Wagenburg Gymnasium: Wegen Sanierung sollen 14 Klassen vorübergehend in die Hauswirtschaftliche Schule am Stöckach umziehen

Posted by Klaus on 2nd März 2016 in In und um Gablenberg herum

Info der Stadt Stuttgart

Containerlösung am Standort wäre 3 Millionen Euro teurer

K-Söck-SchuleDas Wagenburg-Gymnasium in Stuttgart-Ost soll saniert werden. Die Modernisierung wird bis zu drei Jahren in Anspruch nehmen. Die Stadt hat dafür 20 Millionen Euro veranschlagt.

Um die Bauzeit so kurz wie möglich zu halten, müssen 14 von 26 Klassen ausgelagert werden. Die Verwaltung schlägt dem Gemeinderat vor, die Klassen ab Januar 2018 in der Hauswirtschaftlichen Schule am Stöckach, Hackstraße 2, unterrichten zu lassen, das derzeit die Max-Eyth-Schule nutzt. Nach deren Auszug im Frühjahr 2017 wird das Gebäude in der Hackstraße 2 zunächst für das Wagenburg-Gymnasium teilrenoviert.

Susanne Eisenmann: „Haben alle Optionen eingehend geprüft“

Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann: „14 Klassen auszulagern ist eine logistische Herausforderung. Das Gebäude am Stöckach ist das einzige, das noch in der Nähe liegt und in dem Zeitraum auch verfügbar ist. Zudem ist die Lösung um drei Millionen Euro günstiger als eine Auslagerung in Container vor dem Wagenburg-Gymnasium.“

Die Schulbürgermeisterin rechnet mit Kosten in Höhe von einer Million Euro für die Interimslösung am Stöckach. „Ich verstehe die laufende Diskussion um die Sanierung. Wir haben alle Optionen eingehend geprüft und wissen, dass die Auslagerung für Schüler, Lehrer und Verwaltung belastend ist und mit räumlichen und organisatorischen Einschränkungen einhergeht. Nur, die Statik des Wagenburg-Gymnasiums muss umfassend saniert werden und das können wir unmöglich auf die lange Bank schieben“, so die Bürgermeisterin.

Container als Ausweichquartier seien nur auf dem Wagenburg-Platz denkbar, was aber im Bezirk auf heftigen Widerstand stoßen würde.

Gebäude am Stöckach gut auf Bedürfnisse der Schule zugeschnitten

Die Hauswirtschaftliche Schule sei auf die schulischen Bedürfnisse gut zugeschnitten. Das Gebäude biete zusätzlich zu den Klassenräumen auch Fachräume, weswegen die ausgelagerten Klassen nicht zwischen zwei Standorten pendeln müssten. Dr. Eisenmann: „Alle Schulen, die bislang eine solche Auslagerung in Kauf nehmen mussten, haben mit Blick auf die Schulorganisation darauf Wert gelegt, dass größere Unterrichtseinheiten komplett räumlich verschoben werden. Auch dieses Kriterium wäre hier erfüllt.“

Eine vergleichbare Situation besteht momentan am Eberhard-Ludwigs-Gymnasium mit seinem Musik-Gymnasium und dem Musikzug. Es hat jetzt einen Modulbau erhalten und wird während der Umbau- und Sanierungsphase gut drei Jahre sein jetziges Gebäude verlassen. Der Unterricht wird in dieser Zeit an mehreren Standorte erteilt.

Zeitplan für die Gremien

Die Stadtverwaltung wird die Lösung für das Wagenburg-Gymnasium im Bezirksbeirat Ost am Mittwoch, 2. März, präsentieren. Anschließend werden der Ausschuss für Umwelt und Technik und der Verwaltungsausschuss darüber beraten. Die Entscheidung darüber fällt der Gemeinderat voraussichtlich am 17. März.

Sanierung des Stöckachplatzes verschiebt sich um 1,5 Jahre

Die Stadt möchte den Stöckachplatz aufwerten und das Gebäude der Hauswirtschaftlichen Schule weiterentwickeln – als Teil des Sanierungsgebiets Stuttgart 29. Dazu soll das Gebäude in der Hackstraße 2 durch einen Neubau ersetzt werden. Danach kann der Platz umgestaltet werden.

Das Bebauungsplanverfahren, welches für die Umsetzung eines Neubaus benötigt wird, nimmt zwei bis drei Jahre in Anspruch. Somit könnte mit einem Neubau frühestens Mitte 2019 begonnen werden. Bei einer Zwischennutzung könnte ein Neubau Anfang 2021 begonnen werden. Somit rechnet die Stadt aktuell mit einer möglichen Verschiebung um ca. 1,5 Jahre.

Städtebaulicher Wettberwerb 2014 durchgeführt

Für die Neugestaltung des Stöckachplatzes müsste der Gemeinderat ausreichend Mittel in den Doppelhaushalt der Jahre 2018/19 für die weitere Planung und dann später zur Umsetzung bereitstellen.

Als Basis für die Entwicklung von Platz und Gebäude wurde im Jahr 2014 ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt. Der Beitrag von harris + kurrle Architekten und Jetter Landschaftsarchitekten ist dabei als Siegerentwurf hervorgegangen. Um die Ergebnisse des Wettbewerbs zu vertiefen und die Anforderungen potentieller zukünftiger Nutzer kritisch zu prüfen, wurden die Architekten mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt.

Hiervon hat der Ausschuss für Umwelt und Technik am 23. Februar 2016 Kenntnis genommen. Im weiteren Vorgehen wird nun der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan vorbereitet. Ein Kostenanalyse wird durchgeführt. Der tatsächliche Zeitraum der Umsetzung ist abhängig von der Dauer einer möglichen Zwischennutzung.

Am Ende noch ein Beitrag der spd-rathaus-stuttgart

Foto, Klaus

Zum 100sten des Wagenburg Gymnasium

Posted by Klaus on 14th September 2014 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum

Als es noch die Wagenburgschule war durfte ich dort auch die ersten Schuljahre verbringen.
Ein paar Fotos aus unserem Archiv

Feierlichkeiten: wagenburg-gymnasium/100-jaehriges-jubilaeum
wagenburg-gymnasium/das-wbg/geschichte

Einweihung der Turnhalle des Wagenburg Gymnasiums 27.01.2012

Posted by Klaus on 18th Januar 2012 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum

Nun ist es endlich soweit, die Turnhalle kann eingeweiht werden.

Fr. 27. Jan.  15 Uhr
Infos: wagenburg-gymnasium

Erbaut 1913 – 14, Architekt Martin Elsaesser, Stuttgarter Schule (Heimatstil), Anlehnung an die verputzte Fachwerkarchitektur und den Klassizismus der Zeit um 1800. (Info, Stadt Stuttgart)

Siehe auch unsere Beiträge zum Wagenburg Gymnasium

Fotos, Archiv GKB

Wagenburg Gymnasium die neue Turnhalle bei Nacht

Posted by Klaus on 28th November 2011 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Bei unserem Abendspaziergang konnten wir die neue Turnhalle des Wagenburg Gymnasium bei Nacht fotografieren. Sieht gut aus, dieser Bau ist gelungen und auch von der alten Turnhalle wurde noch ein Element (Eingangstüre) eingebaut.

Fotos, Klaus

Turnhallenneubau am Wagenburg Gymnasium

Posted by Klaus on 5th Juni 2011 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Der Kran ist abgebaut und auch das Gerüst ist verschwunden.

Den Eröffnungstermin werden wir noch erfragen.

Wagenburg-Gymnasium/Pläne der neuen Turnhalle

Fotos, Klaus

Tag der offenen Tür im Wagenburg Gymnasium 14.3.2009

Vorabinfo zum Tag der offenen Tür im Wagenburg Gymnasium Wagenburgstraße

Diesmal beteiligen sich auch ehemalige Schülerinnen und Schüler an der Veranstaltung

Hier schon mal Links: Wagenburg-Gymnasium und stuttgart freunde

Foto, Postkarte aus einer Sammlung, Fotograf leider unbekannt, Klaus

Die Sanierung des Wagenburg-Gymnasiums nimmt fahrt auf

Posted by Klaus on 24th Juni 2021 in In und um Gablenberg herum

Zur Zeit werden die Container aufgebaut

Weitere Beiträge>>>>>

Fotos von Gabi, herzlichen Dank

Siehe auch>>>>>>