Archive for the ‘Fotos’ Category

Lass es Blühen! Gemeinsam für Insektenvielfalt: Veranstaltungsprogramm für Juli

Posted by Klaus on 2nd Juli 2019 in Allgemein, Fotos

Info, Stadt Stuttgart

Im Juli gibt es wieder besonders heiße Tage und das vor dem Hintergrund, dass bereits der vergangene Sommer 2018 um 3,6 Grad wärmer war als im langjährigen Mittel von 1961 bis 1990. Obwohl der Klimawandel überwiegend negative Auswirkungen hat, profitieren einige wärme- liebende Tier- und Pflanzenarten von dieser Entwicklung. Um die Zusammenhänge zu verstehen, gilt es allerdings, etwas genauer hinzuschauen. Deshalb lädt das Amt für Umweltschutz gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern im Juli zu verschiedenen Veranstaltungen rund um das Thema Insektenvielfalt ein.

„Initiative Bunte Wiese“

Sowohl die Gesamtzahl der Insekten als auch deren Artenvielfalt haben weltweit in den letzten Jahrzehnten dramatisch abgenommen. Dabei hängen Natur und Landwirtschaft ganz wesentlich von ihnen ab. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat das Amt für Umweltschutz das Themenjahr „Lass es blühen! Gemeinsam für Insektenvielfalt“ ausgerufen. Durch die Schaffung von insektenfreundlichen Flächen soll die Biodiversität unterstützt werden. In seinem Vortrag „Initiative Bunte Wiese“: Naturnahe Grünflächen sorgen für mehr Natur in der Stadt am Donnerstag, 11. Juli, von 19 bis 20.30 Uhr im Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33 stellt Naturwissenschaftler und Mitbegründer der „Initiative Bunte Wiese“, Dr. Philipp Unterweger, die Inhalte und Ideen der Initiative vor und gibt Anregungen zur Gestaltung der öffentlichen Grünflächen und des eigenen Gartens. Bei der „Initiative Bunte Wiese“ handelt es sich um ein vielfach ausgezeichnetes Forschungsprojekt zur Biodiversität, unter anderem zum Thema der weltweiten Artenschutzbemühungen im innerstädtischen Raum.

„Die Egelseer Heide im Fokus des Artenschutzkonzepts“

In der Region Stuttgart ist die Egelseer Heide einer der letzten Lebensräume der Sand-Blattschneiderbiene. Hans Schwenninger vom Entomologischen Verein Stuttgart und Petra Jentschke vom Amt für Umweltschutz informieren bei einer Exkursion mit dem Titel „Die Egelseer Heide im Fokus des Artenschutzkonzepts“ am Freitag, 26. Juli, von 14 bis 16 Uhr über die bedrohte Art sowie über weitere im Sommer aktive Wildbienenarten und deren Abhängigkeit von Pflegemaßnahmen. Treffpunkt ist an der Abzweigung Stettener Straße/Karl-Münchinger-Weg in Untertürkheim. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Anmeldungen werden bis Mittwoch, 24. Juli, 15.30 Uhr entgegengenommen.

Blühende Wiesen und deren Bedeutung für Insekten

Blühende Wiesen am Stadtrand in Zazenhausen stehen im Mittelpunkt einer Exkursion am Samstag, 27. Juli, von 15 bis 16.30 Uhr. Imker sorgen durch ihre Arbeit für blühende Wiesen. Diese nützen nicht nur den Honigbienen, sondern auch vielen Wildbienenarten und anderen Insekten. In Stuttgart gibt es einige solcher Imkerwiesen. Eine davon stellt Joseph Michl vom Forum Bienenschutz, Imkerverein Stuttgart, ARGE Nord-Ost im Detail vor. Dabei erläutert er einzelne Pflanzen und deren Bedeutung für die Insekten. Er informiert außerdem über den Biotopverbund Mühlhausen, Zazenhausen und Zuffenhausen.

Teilnehmen können maximal 30 Personen. Eine Anmeldung ist bis Mittwoch, 24. Juli, um 15.30 Uhr möglich. Die Gruppe trifft sich am Brunnen am Ortsausgang Zazenhausen – Richtung Mühlhausen.

Schmetterlinge im Waldgebiet Katzenbacher Hof

Lerne die Schmetterlinge im Waldgebiet Katzenbacher Hof kennen, heißt es bei einer Exkursion am Sonntag, 28. Juli, von 14 bis 16 Uhr. Dabei führt Fritz Weber über die vom BUND betreuten Schmetterlingswiesen. Mit dem Netz werden die Tiere gefangen, mit der Lupe in Augenschein genommen und anschließend wieder freigelassen. Bei Regen oder starkem Wind wird die Veranstaltung verschoben oder abgesagt. Die Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Treffpunkt ist der erste Parkplatz an der Zufahrt zum Katzenbacher Hof in Vaihingen. Anmeldung bei Silvia Adler, Telefon 6197030, E-Mail info@bund-stuttgart.de.

Initiative „Lass es blühen! Gemeinsam für Insektenvielfalt“

Das Veranstaltungsprogramm zur Initiative „Lass es blühen! Gemeinsam für Insektenvielfalt“ mit allen Terminen sowie zahlreichen Informationen steht unter www.stuttgart.de/insektenvielfalt zur Verfügung. Die darin aufgelisteten Führungen sind in der Regel kostenlos. Da nur begrenzte Plätze zur Verfügung stehen, ist meist eine Anmeldung erforderlich. Bitte den jeweiligen Anmeldeschluss beachten. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind empfehlenswert, ebenso ein Fernglas sowie Proviant. Anmeldung, wenn nicht anders angegeben, per E-Mail an Umweltberatung@stuttgart.de oder über die Telefonnummer der Umweltberatung 216-88600.

Fotos, Blogarchiv

Carl-Zeiss-Planetarium: Jubiläumsprogramm 50 Jahre Mondlandung

Info der Stadt Stuttgart

Vor 50 Jahren, in der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 betraten die beiden amerikanischen Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin erstmals den Mond. Das Planetarium Stuttgart zeigt anlässlich dieses Jubiläums einen ausführlichen Rückblick auf das Apollo-Programm der NASA. In der neuen Show „Rückkehr zum Mond: CapCom Go!“ erleben die Zuschauer Wissenswertes rund um dieses Thema – unter anderem: Wie sind die Astronauten zum Mond geflogen? Welchen Gefahren waren sie ausgesetzt? Auch der nächtliche Sternenhimmel über Stuttgart, projiziert mit dem generalüberholten Sternenprojektor, kommt nicht zu kurz. Die Show richtet sich an Erwachsene und Kinder ab zehn Jahre.

Ergänzend zur Vorführung unter der Sternenkuppel vertieft eine Reihe von Dokumentationen im Keplersaal den Wettlauf der beiden Supermächte USA und der damaligen Sowjetunion um die Vormachtstellung im All. Der 5. Juli steht unter dem Titel „Der Sputnik-Schock“, während am 12. Juli der erste Mensch im All dokumentarisch begleitet wird. Einen Einblick in die Anstrengungen beider Supermächte für eine bemannte Mondlandung bekommt das Publikum am 19. Juli. Die 45-minütigen Dokumentationen beginnen jeweils um 17 Uhr. Im Anschluss, um 18 Uhr, läuft im Kuppelsaal jeweils „CapCom Go!“.

Am Wochenende 20. und 21. Juli lädt das Planetarium zu weiteren Jubiläumsveranstaltungen ein: Am Samstag, 20. Juli, 18 Uhr spricht der deutsche Astronaut Dr. Reinhold Ewald, Professor für Astronautik und Raumstationen am Raumfahrtzentrum der Uni Stuttgart, über seinen ganz persönlichen Blick auf das historische Ereignis.

Eine Mond-Matinee gemeinsam mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum gibt es am Sonntag, 21. Juli, 11 Uhr im Planetarium. Der Politikwissenschaftler Prof. Rainer Eisfeld beleuchtet in seinem Vortrag die Hintergründe des Apollo-Programms, nicht ohne einen kritischen Blick auf die Rolle der deutschen Raketeningenieure zu werfen.

Der 2018 mit dem Oscar ausgezeichnete Spielfilm über Neil Armstrong, der um 14.30 Uhr im Kepler-Saal gezeigt wird, rundet das Jubiläumswochenende im Planetarium ab. Darüber hinaus steht das gesamte Planetarium in diesem Jahr unter dem Thema „Mondlandung“. Wie eine überdimensionale, digitale Dekoration erstreckt sich die zwölfteilige Videowand im Foyer mit Informationen und Szenen aus der Apollo-Ära, als innerhalb von vier Jahren 24 Menschen zum Mond flogen und zwölf von ihnen seine Oberfläche betraten. Über 15 Meter hinweg veranschaulichen Animationen und Originalaufnahmen der NASA die Technik, welche für den Flug zum Mond entwickelt wurde. Der Bogen reicht von den 1960er Jahren über die aktuelle Mondforschung bis zu den Zukunftsplänen für die nächsten Mondflüge.

Der Direktor des Planetariums, Dr. Uwe Lemmer, erinnert sich an den Tag der Mondlandung: „Es ist wie ein Flashback in die Kindheit, als man vor dem Fernseher klebte und einem klar wurde: Sie haben es echt geschafft. Sie sind jetzt wirklich da oben!“ Und er ergänzt mit einem Blick in die Zukunft: „Gäbe es ein Mond-Fieber, dann würde es den Zustand des Planetariums im Sommer gut beschreiben. Der Blick reicht auch in die Zukunft, denn Amerikaner, Europäer und Chinesen arbeiten bereits wieder an einer Rückkehr zum Mond. Für die NASA soll es nur eine Zwischenstation sein, denn sie zieht es langfristig zum Mars. Die Geschichte bleibt spannend.“

Der Eintritt für den Vortrag von Professor Ewald kostet 5 Euro, bei allen anderen Sonderveranstaltungen zum Jubiläum ist der Eintritt frei. Weitere Informationen unter planetarium-stuttgart.de..

Fotos, Blogarchiv

Mercedes-Benz Sommerlounge und Cars & Coffee

Pressemitteilung

Klassiker-Vielfalt und Sommerflair am Mercedes-Benz Museum

Start frei für das automobile Sommervergnügen: Ab 16. Juni 2019 und danach an jedem Sonntag bis einschließlich 8. September findet wieder der beliebte Klassikertreff Cars & Coffee am Mercedes-Benz Museum statt. Das Konzept ist so locker wie stimmig: Mit dem Oldtimer oder Youngtimer (ob mit oder ohne Mercedes-Stern) vorfahren, Gleichgesinnte treffen und gemeinsam über die Fahrzeuge plaudern. Willkommen sind auch alle Besucher ohne Klassiker. Heiße und kalte Getränke sowie kleine Speisen aus der Mercedes-Benz Sommerlounge machen Cars & Coffee perfekt – und die anderen Sommertage auch. Denn die Lounge hat bis zum 14. September immer von Dienstag bis Sonntag geöffnet.

Stuttgart. Sehen und gesehen werden: Bei den beliebten sonntäglichen Treffen Cars & Coffee am Mercedes-Benz Museum begeistern Oldtimer und Youngtimer aller Marken. Hier lässt sich entspannt bei einer Tasse Kaffee über die direkt am Museum geparkten klassischen Fahrzeuge und Feinheiten der automobilen Kultur plaudern. Einzige Voraussetzung für Gäste mit eigenem Klassiker: Das Fahrzeug muss mindestens 20 Jahre alt sein.

Cars & Coffee findet an jedem Sonntag vom 16. Juni bis 8. September 2019 von 9 bis 16 Uhr statt. Immer präsent sind dabei zudem Neufahrzeuge der Mercedes-Benz Stuttgart Niederlassung sowie Automobile des museumseigenen Fahrzeughandels ALL TIME STARS (https://www.mercedes-benz.com/de/mercedes-benz/classic/all-time-stars/).

Die Mercedes-Benz Sommerlounge bietet kulinarische Köstlichkeiten. Sonntags zu Cars & Coffee beispielsweise ein schwäbisches, bayerisches oder französisches Frühstück –& nbsp;mit Butterbrezel, Weißwürsten oder Croissant. An jedem Freitag sind ab 16 Uhr bei „Grill & Chill“ Spezialitäten aus dem Smoker sowie Livemusik im Angebot. Samstags gibt es für Kinder bis 12 Jahren wechselnde Angebote, beispielsweise Fleischküchle auf Kartoffelsalat, eine Genussschorle und einen Eisbecher für 5,50 Euro. Liebhaber von Cocktails dürfen sich dienstags bis sonntags von 16 bis 17 Uhr über eine Happy Hour freuen.

An zwei Terminen gibt es ein Zusatzprogramm bei Cars & Coffee.

  • Sportwagen am 21. Juli: Mercedes-Benz feiert in diesem Jahr „125 Jahre Motorsport“ – und Fans feiern mit. Zusätzlich zu den Young- und Oldtimern sind an diesem Tag Sportwagen aller Marken und sogar Neuwagen willkommen.
  • Geländewagen und Nutzfahrzeuge am 1. September 2019: Die Mercedes-Benz G-Klasse wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. An diesem Sonntag ist jeder mit einem Geländewagen oder Nutzfahrzeug gleich welchen Baujahrs bei Cars & Coffee willkommen. Einzige Einschränkung: Auf den Museumshügel dürfen nur Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 12,5 Tonnen fahren.

Weitere Informationen über Cars & Coffee gibt es hier: http://mb4.me/cars-coffee19

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist immer um 17 Uhr. Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen: Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter Telefon 0711 17-30000, per E-Mail classic@daimler.com oder online unter www.mercedes-benz.com/museum.

Fotos,Blogarchiv Klaus

Pfingstmontag 10.06.2019 Gaisburger Marsch

Gardawirtschäftle em Klengabach

Weitere Infos unter facebook.com/biergartenklingenbach/

Fotos, Blogarchiv

Schlosserlebnistag im Residenzschloss Ludwigsburg 16. Juni

Posted by Klaus on 6th Juni 2019 in Fotos, Oldtimer

In der gewaltigen Schlossanlage von Ludwigsburg gibt es viel zu entdecken: Am Schlosserlebnistag dürfen Gäste sich auf ein vielseitiges Programm im Residenzschloss freuen. Im Lapidarium ist eine Ausstellung der Künstlergruppe „Kaleidoskop – Kunst unterwegs“ zu sehen und im Innenhof kann man Oldtimer bestaunen.

Residenzschloss Ludwigsburg

Schlosserlebnistag in weiteren Monumenten

Auf Schloss Solitude und der Grabkapelle auf dem Württemberg dürfen sich Kinder am 16. Juni auf eine Rallye mit feudaler Fechtstunde freuen. Auch im Neuen Schloss Meersburg, in Schloss Favorite Rastatt, Schloss und Schlossgarten Weikersheim und Kloster und Schloss Bebenhausen sorgen tolle Programmpunkte für Familienspaß!

linkpfeil Schloss und Schlossgarten Weikersheim
linkpfeil Schloss Favorite Rastatt
linkpfeil Schloss Solitude
linkpfeil Neues Schloss Meersburg
linkpfeil Kloster und Schloss Bebenhausen
linkpfeil Grabkapelle auf dem Württemberg

Fotos, Blogarchiv

Weinwanderung am Götzenberg 8. und 9. Juni

Am 8. und 9. Juni lädt der Weinförderverein Uhlbach mit sechs attraktiven Weinverkostungsständen auch in diesem Jahr zur traditionsreichen und  genussvollen Weinwanderung am Götzenberg ein. Mitwandern lohnt sich: Auf der rund 4 km langen Strecke werden vielfältige Weine und kulinarische Leckerbissen, sowie der einzigartige Panoramablick hinüber zur Rotenberger Grabkapelle und hinab ins Neckartal geboten.

Bei der kommenden 44. Weinwanderung am Götzenberg gerät auch der Vorsitzende des ausrichtenden Weinfördervereins, Günter Reusch, ins Schwärmen: „Mitten in der Großstadt verbinden sich Natur und hochwertiger Weingenuss einladend miteinander. Wo sonst kann man gelebte Weinkultur mit einem Glas spannender und einzigartiger Weine in der Hand genießen?“ Man kann ihm nur zustimmen, denn das besondere Flair der Veranstaltung macht den Rundgang mit Weinverkostung zu einem vergnüglichen, entspannten Sommerausflug und einem gemeinsamen Erlebnis, das tolle Erinnerungen schafft.

Am Samstag, den 08. Juni 2019 (ab 14 Uhr) und Sonntag, den 9. Juni 2019 (ab 11 Uhr) ist es wieder soweit: Zusammen mit Familie, Freunden und Mitwanderern gilt es die gut ausgeschilderte, etwa vier Kilometer lange „Genuss-Strecke“ im eigenen Tempo zu erwandern, bekannte Weine zu verkosten und neue Favoriten zu entdecken – kulinarische Leckerbissen laden zum Verweilen ein. Am Samstagabend wird die Stimmung mit Live Musik zum Genießen, Schwelgen und Tanzen am Götzenberg wie gewohnt mit jungem Wein und der Band „just acoustic“ angeheizt. Der perfekte Start in eine lange Sommernacht rund um die „Alte Presse“.

Alle Wanderer, die an einem oder auch an beiden Weinwandertagen der Einladung zum Wein verkosten an den Probierständen nachkommen und alle 6 ProbierStempel gesammelt haben, können an einer Tombola teilnehmen und zahlreiche Preise gewinnen.

Information, Verkauf und Veranstaltungs-Service:
Kelter Uhlbach Uhlbacher Straße 221 · 70329 Stuttgart-Uhlbach · Telefon (07 11) 3277758-20 · Fax (07 11) 3277758-50
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-12 Uhr und 13-18 Uhr, Samstag 9-16 Uhr info@collegium-wirtemberg.de . www.collegium-wirtemberg.de

FLYER:Weinwanderweg

Fotos, Blogarchiv

„Tage der Aussichten“ am 29. und 30. Juni

Posted by Klaus on 2nd Juni 2019 in Allgemein, Fotos, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Pressemitteilung Stuttgart-Marketing GmbH

Soweit der Blick reicht…

„Tage der Aussichten“ in der Region Stuttgart

Die Topografie der Region Stuttgart ist einzigartig und bietet unvergleichliche Aussichten. Dieser landschaftlichen Besonderheit widmet die Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH das Wochenende „Tage der Aussichten“. Knapp 30 Kommunen aus der Region Stuttgart beteiligen sich am 29. und 30. Juni mit einmaligen Programmpunkten.

Hügel und Weinberge prägen das Landschaftsbild der Region Stuttgart. Von Murrhardt bis Herrenberg und von Bad Wildbad bis Göppingen finden sich eine Vielzahl an traumhaften Aussichtspunkten. Auf Initiative der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH beteiligen sich 28 Kommunen an den „Tagen der Aussichten“ am 29. und 30. Juni. Die Städte und Gemeinden locken mit Ausblicken von den schönsten Plätzen, Türmen und Bergen und bieten dazu ein attraktives Rahmenprogramm.

Die folgenden Beispiele stehen exemplarisch für die reiche Bandbreite der Veranstaltungen am Aussichts-Wochenende in der Region Stuttgart. An beiden Tagen können die drei schönsten Türme des Stuttgarter Nordens im Rahmen der „Türme-Tour“ der Stuttgart-Marketing GmbH erkundet werden: Vom Killesbergturm führt der Spaziergang zum Bismarckturm und schließlich zum exklusiv geöffneten Kriegsbergturm. Bequem durch die Weinberge: In Besigheim verkehren elektrische Tuk Tuks am letzten Juni-Wochenende zwischen dem Enzplatz und der Weinkanzel. Ein blühender Stadtrundgang führt die Gäste in Schwäbisch Gmünd auf den höchsten Aussichtspunkt der Innenstadt, den Zeiselberg. Wer den fast 40 Meter hohen „Himmelsstümer“ – ebenfalls in Schwäbisch Gmünd – besteigt, genießt herrliche Blicke auf die Drei-Kaiser-Berge. Gemeinsam mit einem lokalen Wengerter geht es in Esslingen über den Weinerlebnisweg bis zum Schenkenbergtreff. Die Tour endet bei einem regionalen Tropfen mit einem fantastischen Panorama. Nürtingen lädt zur Märchenlesung auf dem Kirchturm der Stadtkirche St. Laurentius: am Nachmittag für Kinder und am frühen Abend für Erwachsene. Vom Kirchturm reicht der Blick über das Neckartal bis hin zum Albtrauf. Bei der geführten Wanderung durch die Plochinger Streuobstwiesen genießen die Teilnehmer nicht nur die einzigartige Kulturlandschaft, sondern auch beeindruckende Ausblicke auf die Schwäbische Alb. Und die Weinwanderoute „Wein. Wandern. Musik“ in Winnenden bietet neben atemberaubenden Aussichten über das Remstal auch kulinarische Spezialitäten und ausgewählte Weine der teilnehmenden Weingüter.

Der Hashtag #aussichtsregionstuttgart bündelt die schönsten Impressionen auf den Social Media-Kanälen und lädt dazu ein, die einzigartigen Aussichten zu teilen.

Die Broschüre „Tage der Aussichten“ mit allen teilnehmenden Kommunen und weiteren Details zu den Veranstaltungen gibt es in der Tourist Information „i-Punkt“ (Königstr. 1A, 70173 Stuttgart) sowie den i-Punkten in der Region Stuttgart.

Weitere Informationen unter www.stuttgart-tourist.de/aussichten

Hier finden Sie das gesamte Programm der Tage der Aussichten.

Fotos, Blogarchiv

Fliegerfest Pattonville 2019 am 25. und 26. Mai 2019

Posted by Klaus on 25th Mai 2019 in Fotos, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Festbeginn täglich ab 11:00 Uhr

Programm

Segelkunstflug, Modellflug, Formationsflug
• Rundflüge mit Motorseglern, Segel- und Motorflugzeugen
• Segelkunstflug
• Gummiseilstarts mit Oldtimer-Segelflugzeug SG 38
• Bewirtung mit deftigen Speisen wie Fliegersteak, Hamburgern, Salaten u. v. m.
• Schausteller mit Karussell, Bungee-Trampolin u. v. m.
• Kinderschminken am Samstag und Sonntag
• DRF Luftrettung mit Ausstellungshubschrauber und Infomobil

Weitere Infos unter fliegerfest-kornwestheim.de

Flyer

Tolle Fotos von Manu und Andy

Plakat vom Veranstalter

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost 22. Mai 2019

18:30 Uhr im Bürgerservicezentrum Ost – Schönbühlstr. 65 – Bürgersaal – 3. OG

T a g e s o r d n u n g öffentlich
1. 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger

2. Offener, 2-phasiger städtebaulicher Realisierungswettbewerb mit Ideenteil nach RPW 2013 „Der neue Stöckach“ Hackstraße / Stöckachstraße (EnBW-Areal) in Stuttgart-Ost
– Informationen zur Auslobung und zur Bürgerbeteiligung

Berger Festplatz

3. Berger Festplatz – Vorstellung Ergebnisse Lärmgutachten

4. Schaffung eines Bürgertreffs in Gablenberg

5. Die Fridas Pier GmbH stellt sich vor

6. Vorschläge für STEP-Projekte des Bezirksbeirats

7. Wozu wird der Breitbandausbau vorangetrieben und welche Auswirkungen hat dieser? (Anfrage SÖS-Linke-PluS-Ost)

8. Begrünung des Mittelstreifens in der Neckarstraße (Antrag CDU-Ost)

9. Parkplätze für den AKI Raitelsberg (Antrag CDU-Ost)

10. Maßnahmen zur Herstellung der Sicherheit auf der Verbindungsstraße zwischen Frauenkopf – Rohracker „Speidelweg“ (Antrag Bündnis 90/Die Grünen-Ost)

11. Bezirksbudget: Fußballturnier Waldebene Ost – Jugendrat Stuttgart-Ost

12. Anhörung zur Veranstaltung: Flohmarkt Gablenberg am 06.07.2019

13. Mitteilungen und Verschiedenes

Anfahrt ÖPNV: U4 und Buslinien 42 oder 45 bis „Ostendplatz“

Tatjana Strohmaier, Bezirksvorsteherin im Stadtbezirk Stuttgart-Ost

Fotos, Blogachiv

Zusammenfassung der Sitzung von Jörg Trüdinge

Europa-Aktionstag 2019 in Stuttgart 17. Mai

Info der Stadt Stuttgart

Viel Programm auf dem Schlossplatz

Vergrößern© Ministerium der Justiz und für Europa

Der Europa-Aktionstag wird dieses Jahr am Freitag, 17. Mai, von 12.30 bis 17.30 Uhr auf dem Schlossplatz veranstaltet. Der vom Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg koordinierte Aktionstag steht ganz im Zeichen der Europawahl.

Ziel der 14 teilnehmenden Organisationen ist, das Interesse an der Wahl zu wecken und über den direkten Einfluss der EU auch auf das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger in Stuttgart zu informieren.

Auch der Europawahlbus, der noch bis zum 25. Mai durchs Land tourt, macht auf dem Schlossplatz Station. Die Landeshauptstadt ist
wie jedes Jahr am Aktionstag beteiligt, unter anderem mit Europe Direct Stuttgart und der Jugendagentur. An einem der Zeltstände und auf der Bühne wird die städtepartnerschaftliche und europabezogene
Arbeit der Stadt präsentiert – gemeinsam mit der Partnerstadt Brünn. Die 30-jährige Städtepartnerschaft mit der tschechischen Partnerstadt ist eine der aktivsten und spannendsten der zehn Stuttgarter Städtepartnerschaften.