Archive for the ‘In und um Gablenberg herum’ Category

Musik im Kerzenschein 15.11.19, 19:00 Uhr – Frauenkopfkirche

PM vom Kantorat Evangelische Kirchengemeinden Stuttgart – Hedelfingen / Rohracker-Frauenkopf / Wangen

Freitag, 15.11.2019, 19:00 Uhr
Frauenkopfkirche

In der für Kammermusik idealen, intimen Atmosphäre der Frauenkopfkirche (Rohreckweg 15) wird am Freitag, 15.11.2019 um 19:00 Uhr bei Kerzenschein die reizvolle Kombination Fagott und Orgel zu hören sein.
Die Fagottistin Mihoko Stock-Shiraga und Kirchenmusikdirektorin Manuela Nägele spielen Werke des Barockkomponisten Johann Friedrich Fasch sowie Werke aus dem 20. Jahrhundert. Außerdem werden Orgelwerke von Johann Sebastian Bach zu hören sein. Lesungen und ein Gemeindelied runden den besinnlich-meditativen Abend ab.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Kirchenmusik wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen 

Harald Krauß

Fotos, Pressefoto der Künstlerin und Blogarchiv

Gablenberg – Pkw auf Dach

Posted by Klaus on 3rd November 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeiberich 03.11.

22.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Sonntag (03.11.2019) in Stuttgart-Ost ereignet hat. Ein 33 Jahre alter Mann befuhr gegen 02.55 Uhr mit seinem Fiat Punto die Schwarenbergstraße in Fahrtrichtung Talstraße. Auf Höhe der Bussenstraße kam er aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte drei parkende Fahrzeuge, wurde hierdurch angehoben und blieb schließlich auf dem Dach mitten auf der Fahrbahn liegen. Der Unfallverursacher wurde nicht verletzt. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Foto, Blogarchiv

Neu – Ihr Stadteil aktuell – November 2019

Posted by Klaus on 1st November 2019 in In und um Gablenberg herum

Monatsmagazin für Berg • Frauenkopf • Gablenberg • Gänsheide • Gaisburg • Ostheim • Stöckach • Uhlandshöhe

ihr-stadteil-aktuell-november-2019

oder mehere Ausgaben unter gablenberg-online.de/zeitschrift

Termine ab Seite 8

Foto, Ihr Stadtteil a.

Stolperstein-Verlegung am 4. November 2019 in Stuttgart

Stuttgart Ost:

Verlegung eines Stolpersteins11:30 Uhr, Stuttgart-Ost  Wagenburgstraße 142
Ein Arbeitskollege denunzierte Heinrich Ott wegen antifaschistischer Aktivitäten. Die Gestapo verhörte ihn am 25. Juni 1942 im Stuttgarter Polizeigefängnis in der Dorotheenstraße. Dieses „Verhör“ begann um acht Uhr. Heinrich Ott hat es nicht überlebt. Seiner Frau teilte man um die Mittagszeit mit, dass ihr Mann „verstorben“ sei.

11:50 Uhr, Stuttgart-Ost  Heinrich-Baumann-Straße 25 B (am Spielplatz)
Klara Leucht war eine mehrfach behinderte Jugendliche, die intensiver Pflege bedurfte. Die 17-jährige wurde 1941 vom Stuttgarter Gesundheitsamt in die „Kinderfachabteilung“ der Landesheilanstalt Eichberg in Hessen eingewiesen und war bereits wenige Tage später tot. Das Gesundheitsamt handelte in behördlichem Übereifer: bis 1941 mussten „nur“ behinderte Kinder bis zum Alter von drei Jahren gemeldet werden. Ab 1942 wurde die Meldegrenze zwar heraufgesetzt – aber auf 16 Jahre!

Wo bereits Stolpersteine in Stuttgart-Ost liegen

Ausführliche Informationen zu den Opfern und den Verlegungen erhalten Sie bei den beteiligten Stadtteil-Initiativen, die auch ehrenamtlich die Schicksale der Opfer erforscht haben. Im angefügten Verlegungsplan finden Sie die vorgesehenen Zeiten für die einzelnen Steinverlegungen. Das Rahmenprogramm zu einer Verlegung kann auch schon vor der angegebenen Uhrzeit beginnen. Wer nichts versäumen will, sollte sich deshalb ca. 10-20 Minuten vor der angegebenen Uhrzeit am Verlegungsort einfinden! Aufgrund des eng bemessenen Zeitplans kann Gunter Demnig an diesen Gedenkveranstaltungen in der Regel jeweils nur kurz teilnehmen.

Weitere Infos >>>

Foto, Klaus

Baustelle Schurwaldstraße

Posted by Klaus on 31st Oktober 2019 in In und um Gablenberg herum

Schurwaldstraße zwischen Kreuzung Hornbergstraße/Welzheimer Straße und Ecke Krauchenweg/Schurwaldstraße

25.10.2019 bis Anfang Nov. 2019

Arbeiten an Versorgungsleitungen (Wasser).

Vollsperrung. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Foto, Blogarchiv

Menschen im besten Alter – Mittwoch 13.11.2019

Mittwoch 13.11.2019

Treffpunkt: Gemeindezentrum Heilandskirche, Sickstr. 37 16 Uhr

„Muhammad – Prophet und politischer Gestalter“

Es ist das Jahr 571 nach Christi Geburt, als ein Kind geboren wird, das den Namen Abul Kasim Muhammad Ibn Abdallah erhält. 40 Jahre später wird dieses Kind als Prophet Mohammed die Gesetze des Islam verkünden und damit die dritte Religion gründen, deren Anhänger nur an einen Gott glauben. Der Islamwissenschaftler Pfarrer i. R. Friedrich Murthum wird uns mehr von diesem Mann berichten, der die Weltgeschichte bis in die heutige Zeit beeinflusst.

Info Gemeindbrief

Foto, Blogarchiv

Ärgernis Hundehaufen

Posted by Klaus on 29th Oktober 2019 in In und um Gablenberg herum

Leserbrief mit Foto

Da kann die Stadt noch hunderte Hundekottüten und Behälter aufstellen, wenn die keiner benutzt !
Heute in der Gablenberger Hauptstraße nur im Abstand von ca. 50 Meter 2 große Hundehaufen auf dem Gehweg !
So eine Sauerei und die unachtsamen Passanten treten da rein und bringen den Dreck nach Hause, oder in die umliegenden Geschäfte.

Oldie

Ost – Nach Unfall geflüchtet – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 29th Oktober 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 29.10.

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Dienstag (29.10.2019) in der Haußmannstraße einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend davongefahren. Der Unbekannte, der zwischen 07.15 Uhr und 08.30 Uhr in der Haußmannstraße vermutlich Richtung Ostendplatz unterwegs war, kam aus bislang unbekannten Gründen auf Höhe der Hausnummer 40 nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte ein am Fahrbahnrand geparktes Mietfahrzeug. Im Anschluss fuhr der Verursacher weiter, ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern An dem geparkten Daimler Benz entstand ein Schaden von rund 7.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 in Verbindung zu setzen.

Foto, Blogarchiv

Sanierung des Schwanenplatztunnels: Voll- sperrung am ersten Wochenende im November

Posted by Klaus on 29th Oktober 2019 in In und um Gablenberg herum

Info

Es ist eine der größten Sanierungsmaßnahmen des Tiefbauamts in diesem Jahrzehnt: die Instandsetzung des Schwanenplatztunnels. Seit Juni läuft die Sanierung, in den Herbstferien wird der Straßenbelag erneuert. Dafür muss der Tunnel vom 31. Oktober, 20 Uhr, bis zum 4. November, 5 Uhr, voll gesperrt werden.

Claus-Dieter Hauck, Leiter der Abteilung Stadtbahn, Brücken und Tunnelbau im Tiefbauamt sagte: „Der Schwanenplatztunnel ist seit mehr als 40 Jahren eine zentrale Verkehrsader. Die Sanierung stellt für das Tiefbauamt und die ausführende Arbeitsgemeinschaft einen außerordentlichen Kraftakt dar. Aktuell passieren rund 100.000 Fahrzeuge den Tunnel. Das hinterlässt Spuren.“

Das Amt lege Wert darauf, zügig und möglichst in einem Rutsch den Belag zu erneuern und zugleich den Verkehrsfluss möglichst wenig zu beeinträchtigen. „Deshalb planen wir den Eingriff seit einem Jahr. An dem ausgewählten Wochenende können die Arbeiten effektiv erledigt werden“, so Hauck.

Sanierung des Schwanenplatztunnels: Feature-Foto

Der Schwanenplatztunnel wird für die umfassenden Sanierungsarbeiten vom 31. Oktober, 20 Uhr, bis zum 4. November, 5 Uhr, voll gesperrt.
Foto: Thomas Hörner/LHS

Silvester Koci, Leiter der Dienststelle Betriebstechnik und Bauwerkserhaltung, unterstrich: „Dieses Projekt ist eine sehr wichtige Maßnahme. Mit der Instandsetzung wird auch die zukünftige Verkehrs- und Standsicherheit des Tunnels gewährleistet.“ Das Amt bemühe sich um Akzeptanz für die umfassenden Bauarbeiten.

„Wir haben uns viele Gedanken gemacht und bieten den Autofahrern gute Ausweichmöglichkeiten an, so fährt beispielsweise die U11 kostenlos vom NeckarPark in die Innenstadt und zurück. Wir empfehlen allen mit dem Ziel Innenstadt, auf das Auto zu verzichten. Denn die Vollsperrung wird sich auf den Verkehr im gesamten Bereich auswirken.“ Auch die Anwohner seien in Kenntnis gesetzt.

Stadt richtet Umleitungen, gebührenfreie Parkplätze und kostenlosen ÖPNV ein

Der Verkehr wird von der B10/B14 kommend Richtung Innenstadt über die Neckartalstraße – Pragstraße – Heilbronner Straße umgeleitet. Für den Verkehr aus der Innenstadt in Richtung Waiblingen und Esslingen wird der Verkehr über die Heilmannstraße – Wolframstraße – Heilbronner Straße – Pragstraße – Neckartalstraße umgeleitet. Grafik LHS

Vollsperrung Schwanenplatztunnel: Übersicht zu den Umleitungsrouten (PDF)

Wegen der zu erwartenden Verkehrsbehinderungen – insbesondere am Samstag, 2. November – wird Verkehrsteilnehmern, die in die Stuttgarter Innenstadt wollen, nahegelegt, auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen. Auf dem Wasengelände stehen am Samstag, 2. November, von 9 bis 20 Uhr gebührenfreie Park-and-Ride-Plätze bereit. Von dort besteht die Möglichkeit, kostenlos die U11 in die Innenstadt und zurück zu nutzen.

Hintergrund der Bauarbeiten im Schwanenplatztunnel

Hintergrund der Baumaßnahme ist, dass nach 45 Jahren der 480 Meter lange, zweiröhrige Schwanenplatztunnel baulich umfassend instandgesetzt werden muss. Der Stahlbeton im Tunnel weist erhebliche Schäden auf. Der Grund sind Chloride aus Streusalz, die über lange Zeit auf den Beton eingewirkt haben.

Zudem wird der Tunnel mit neuer Betriebs- und Sicherheitstechnik ausgerüstet. Zuvor müssen Öffnungen und Verstärkungen für neue Hydranten, Fluchttüren und Notrufkabinen hergestellt, die Bankette umgebaut, Decken und Wände neu beschichtet und ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht werden.

In beiden Tunnelröhren wird während der anstehenden Vollsperrung der Straßenbelag abgefräst und eine neue Asphaltbinderschicht und Asphaltdeckschicht eingebracht. In den drei Tagen werden insgesamt ca. 14.000 Quadratmeter Straßenfläche erneuert.

Die Sanierung des Schwanenplatztunnels ist für das Tiefbauamt eine der größten Instandhaltungsmaßnahmen der vergangenen Jahre. Insgesamt werden 13 Millionen Euro in drei Jahren verbaut.

Die Arbeiten werden von der ARGE Schwanenplatztunnel (Firma Leonhard Weiss GmbH & Co. KG und Firma Ed. Züblin AG) ausgeführt.

Neu – Wagenburgstraße mit Busspur von der Ostendstr. zur Schwarenbergstr.

Posted by Klaus on 28th Oktober 2019 in In und um Gablenberg herum

Fotos Familie Köhler

Weitere Beiträge zum Thema