Archive for the ‘In und um Gablenberg herum’ Category

Ost – Verkehrskontrollen

Posted by Klaus on 29th Juni 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 29.06.2020

Beamte der Verkehrspolizei haben am Freitagabend (26.06.2020) auf der Bundesstraße 10 Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Beamten kontrollierten zwischen 19.00 Uhr und Mitternacht den Verkehr auf Höhe des Brückenbauwerks der Bundesstraße 14 in stadteinwärtiger Richtung. Insgesamt überschritten 45 Verkehrs- teilnehmer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometer. Ein Fahrer überschritt die zulässige Höchst- geschwindigkeit um 57 km/h.14 Verkehrsteilnehmer müssen neben einem empfindlichen Bußgeld und Punkten auch mit einem Fahrverbot rechnen.

Foto, Klaus

Berg – Unfall im Schwanenplatztunnel – Fahrzeug umgekippt

Posted by Klaus on 27th Juni 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 27.06.2020

Am Freitag (26.06.2020) gegen 13:30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem VW Golf die Cannstatter Straße in Fahrtrichtung Bad Cannstatt. Im Schwanenplatztunnel wollte er nach rechts in Richtung Berger Tunnel abfahren. Aufgrund eines Rückstaus entscheid er sich kurzfristig um und wollte geradeaus weiter in Richtung Cannstatt fahren. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach einen Bauzaun, überfuhr mehrere Warnbaken und kippte dann auf die rechte Fahrzeugseite. Der 19-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und musste zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Da der verunfallte Pkw im Baustellenbereich zum Liegen kam, konnte der Verkehr ungehindert an der Unfallstelle vorbeifließen.

Foto, Blogarchiv

Gablenberger Flohmarkt abgesagt

Flohmarkt in Gablenberg

Auch der Termin für September wurde abgesagt 🙁

Flohmarkt wird verschoben – Ausweichtermin voraussichtlich Mitte September

Eine Anmeldung ist ab 4. April beim Bettenhaus Wegst Gablenberger Hauptstraße 41 ab 9 Uhr möglich.

Weitere Angaben im Stadtteil aktuell März Seite 3

Fotos, Klaus

Parkgebühren steigen am 1. Juli in Stuttgart Ost

Posted by Klaus on 26th Juni 2020 in In und um Gablenberg herum

Info der FDP Stuttgart Ost

Nur ein Hinweis für alle, die mal mit dem Pkw noch eine größere Besorgung machen, einen Arzt-Termin haben, einen kranken oder alten Angehörigen sicher im Wagen wo hinfahren müssen oder für einen anderen Zweck einen öffentlichen Parkplatz für eine bestimmte Zeit benötigen:

Ab 1. Juli 2020 bitte mehr Geld mitnehmen!

Folgende neue Gebühren fallen an den Parkautomaten im Bezirk Stuttgart Ost an:

Kurzzeitbereich: 0.70 Cent für die ersten 38.5 Minuten, dann 0.10 Cent für jede weitere 5.5 Minuten.

Langzeitbereich: 0,20 Cent für die ersten 11 Minuten, dann 0.10 Cent für jede weiteren 5,5 Minuten. Oder Tagesticket für 10,30 Euro.

Nach Angaben der Stadt beträgt die Anhebung 20 Prozent.

Kleiner Trost für die Ost-Parker: In der City, wo eine grün-ökologische Mehrheit überhaupt keine Autos mehr am Straßenrand sehen will, wird es noch teurer:

12 Minuten für 1,20 Euro, dann jede weitere 1,4 Minuten für 0,10 Cent.

In Stuttgart Ost bleibt außerdem an einigen Stellen die Brötchentaste erhalten (30 min kostenlos parken).

Foto, Blogarchiv

Am 4. und 5. Juli zwischen S-Berg und Mühlhausen: Stadtbahn unterbrochen – Wilhelma erreichbar – Museumslinie entfällt

Presseinfo der SSB

Am Wochenende 4./5. Juli kann die Stadtbahnlinie U 14 ganztägig nicht zwischen Mineralbäder (Berg) und Kraftwerk Münster fahren. Stattdessen wird die U 14 über Bad Cannstatt Wilhelmsplatz nach Neugereut umgeleitet. Von Bad Cannstatt Wilhelmsplatz zur Haltestelle Kraftwerk Münster fahren ersatzweise Busse. Diese halten auch auf Höhe der Haltestellen Rosensteinbrücke und Mühlsteg der U 14. Zwischen Kraftwerk Münster und Mühlhausen fährt weiterhin die U 14, aber nach anderem Fahrplan.

Fahrgäste zur Wilhelma nutzen die Ersatzbusse bis zur Haltestelle Rosensteinbrücke. Sie liegt gegenüber dem Wilhelmagelände, 250 Meter vom Haupteingang. Auch die Anreise mit der U13 von Bad Cannstatt Wilhelmsplatz/Badstraße oder Feuerbach ist möglich, sowohl bis Rosensteinbrücke oder zum Nordeingang der Wilhelma, Haltestelle Rosensteinpark. Umsteigepunkte sind dann die Haltestellen Bad Cannstatt oder Feuerbach der Deutschen Bahn und der S-Bahn. Am Bahnhof Bad Cannstatt halten auch die Regionalexpresse der Deutschen Bahn und der anderen Eisenbahnbetreiber. Direkt vom Bahnhofsvorplatz Bad Cannstatt fährt die Buslinie 56 Richtung Münster in fünf Minuten bis zur Rosensteinbrücke. Auch von der S-Bahn-Station Nordbahnhof ist die Wilhelma über den Eingang am Schaubauernhof erreichbar. Der Fußweg durch den Rosensteinpark beträgt etwa 850 Meter. Ferner ist das Parkhaus der Wilhelma während deren Öffnungszeiten ohne Einschränkung anfahrbar.

Fahrplantabellen und tagesaktuelle Reiseverbindungen sind unter www.ssb-ag.de oder www.vvs.de abrufbar. Eine Fahrradmitnahme in den Ersatzbussen ist nicht möglich. In diesen Bussen findet kein Fahrscheinverkauf statt.

Die Oldtimerlinie 23 des Vereins Stuttgarter Historische Straßenbahnen entfällt. Ersatzweise werden die Fahrten mit einem historischen Oldtimerbus im Zuge der Linie 23 E durchgeführt.

 

Fotos, Blogarchiv

Blick auf Gablenberg – Fotos von Klaus Rurländer

Posted by Klaus on 26th Juni 2020 in In und um Gablenberg herum

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost am 8. Juli 2020

Posted by Klaus on 26th Juni 2020 in Fotos, In und um Gablenberg herum

18:30 Uhr im Rathaus – Großer Sitzungssaal

Hinweise:
1. Es nehmen nur ordentliche Mitglieder des Bezirksbeirats an der Sitzung teil.
2. Der Zugang zum Sitzungssaal im Rathaus wird geregelt. Die Sitzordnung ist so gestaltet, dass zwischen allen teilnehmenden Personen ein Abstand von 2 Metern eingehalten wird.
3. Für Bürgerinnen und Bürger stehen nur wenige Plätze zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Kontaktdaten hinterlege müssen.
4. Alle Personen müssen ab Betreten bis Verlassen des Gebäudes und während der Sitzung eine Alltagsmaske tragen.
5. Auf die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln wird hingewiesen.

T a g e s o r d n u n g öffentlich

2. Sanierung Stuttgart 29 – Teilbereich Stöckach Weiterbeauftragung der Modularen Stadtteilassistenz

3. Bericht zu Neubaumaßnahmen für die Stuttgarter Wasserversorgung im Bezirk Stuttgart Ost durch die Netze BW

4. 2. Standortvorschlag – Toiletten im Park der Villa Berg

5. Bezirksbudget: Sommer im Hof – Kulturwerk Sommerprogramm vom 17.07. bis 01.08.2020

6. Neckarstraße zur Fahrradstraße umwidmen (Antrag Die FrAKTION-Ost)

7. Umwandlung der Haußmannstraße zwischen Ameisenbergstraße und Gerokstraße in eine Einbahnstraße stadteinwärts (Antrag FDP-Ost)

8. Optimierung Buslinie 40 (Antrag Bündnis 90/Die Grünen-Ost)

9. Installation eines Brunnens in der Raitelsbergstraße (Antrag Bündnis 90/Die Grünen-Ost)

10. Baumpflanzungen am Ostendplatz (Antrag Bündnis 90/Die Grünen)

11. Kulturelles Zentrum Hackstrasse 77 erhalten (interfraktioneller Antrag)

12. Radfreundlicher Osten III: Ergänzung der Beschilderung am Ostendplatz/Landhausstraße (Antrag Bündnis 90/Die Grünen-Ost, Die FrAKTIONOst)

13. Regenbogen auf öffentlichen Flächen in Stuttgart-Ost (Antrag Bündnis 90/Die Grünen-Ost und SPD-Ost)

14. Mitteilungen und Verschiedenes

Charlotta Eskilsson, Bezirksvorsteherin

Zusammenfassund der Sitzung von J. Trüdinger

Fotos, J. Trüdinger, Blogarchiv

Gänsheide – Möglicher Unfall zweier Radfahrer – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 25th Juni 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 25.06.2020

Bei einem möglichen Unfall zweier Radfahrer hat sich am Donnerstagmorgen (25.06.2020) ein 69 Jahre alter Mann verletzt. Der Mann, der ein graues Pedelec fuhr, begegnete auf der Kreuzung zwischen Gänsheidestraße und Gerokstraße gegen 07.55 Uhr einer 34 Jahre alten Frau mit ihrem hellblau-roten Pedelec. Der Mann stürzte und wurde vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Foto, Klaus

Gaisburg – Einbrecher geflüchtet – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 24th Juni 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 24.06.2020

Ein Unbekannter ist am frühen Mittwochmorgen (24.06.2020) in eine Gaststätte an der Friedenaustraße eingebrochen und hat mutmaßlich aufgrund der ausgelösten Alarmanlage die Flucht ergriffen. Ein Zeuge hörte gegen 01.50 Uhr die Alarmanlage einer Gaststätte und sah kurz darauf den Tatverdächtigen davonrennen. Der Einbrecher stieg in einen dunklen Fiat Punto mit defektem rechten Rücklicht und fuhr davon. Der Zeuge beschrieb ihn als zirka 180 Zentimeter groß und dunkel gekleidet. Der Täter hatte zuvor offenbar den Rollladen und ein Fenster der Gaststätte aufgehebelt. Ob er etwas stahl, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 in Verbindung zu setzen.

Foto, Klaus

Hackstraße 77: Kultur, Bildung, Wohnen und wohnverträgliches Gewerbe – Vorkaufsrecht

Posted by Klaus on 22nd Juni 2020 in In und um Gablenberg herum

Antrag der Stadträtinnen/Stadträte – Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN-Gemeinderatsfraktion, Fraktionsgemeinschaft Die FrAktion, SPD-Gemeinderatsfraktion, FDP-Gemeinderatsfraktion, PULS Fraktionsgemeinschaft

Hackstraße 77: Kultur, Bildung, Wohnen und wohnverträgliches Gewerbe
Durch Vorkaufsrecht urbane Strukturen sichern

Über Jahrzehnte hat sich im Gebäude-Ensemble Hackstraße 77 eine wunderbare Mischung aus Wohnen, Gewerbe, Kultur und einer Bildungseinrichtung entwickelt, die dem Quartier eine besondere Prägung gibt. Im Jahr 2012 wurden mit der GRDrs 362/2012 Sanierungsziele für das Gebiet Stöckach beschlossen, um genau solche Strukturen zu erhalten.
Das Ensemble ist nun verkauft worden. Bereits am 10. März 2020 stellte die SPD-Fraktion ei-nen Antrag, dass durch Ausübung des Vorkaufsrechts durch die Stadt Stuttgart diese Mi-schung und Struktur erhalten werden soll.
Dieser gemeinsame Antrag bekräftigt dies und stellt auch klar: Es gibt eine Mehrheit im Ge-meinderat, der dieses gewachsene Gefüge im Stuttgarter Osten wichtig ist und es erhalten möchte.

Da die Frist für die Ausübung des Vorkaufsrechts in Bälde abläuft, beantragen wir:
1. Die Verwaltung berichtet im Wirtschaftsausschuss am 26. Juni 2020 über die Ergebnisse der Verhandlungen und über die Inhalte des Vertrags.
2. Über die Ausübung des Vorkaufsrechts wird spätestens im Gemeinderat am 9. Juli 2020 entschieden.

Unterzeichnet:

Andreas Winter, Petra Rühle, Hannes Rockenbauch, Thomas Adler, Martin Körner, Dejan Perc, Sibel Yüksel, Eric Neumann, Deborah Köngeter und Christian Walter

Foto, SPD S Ost