Archive for the ‘Rund um die Eisen- und Straßenbahn, Zacke,Seilbahn,SSB’ Category

Aktuelle Information der GES Stuttgart e.V.:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Museumsbahnfreunde,
leider müssen auch wir unsere geplanten Dampfzugfahrten bis auf weiteres absagen.
Eine Durchführung halten wir in der derzeitigen Situation für unverantwortlich, insbesondere da unsere Fahrten von vielen Älteren und Kindern besucht werden.
Wir tragen Verantwortung gegenüber unseren Fahrgästen, Mitgliedern und allen Beteiligten! Deren Gesundheit steht an erster Stelle. So wollen auch wir einen Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Covid-19-Virus leisten.
Eine Durchführung der geplanten Fahrten hält der Vorstand in der derzeitigen Situation für unverantwortlich.
Wir werden Sie hier auf unserer Homepage zeitnah informieren, sobald der Museumsbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Ihre GES Stuttgart e.V.

Jahresprogramm 2020 der GES Stuttgart e.V.

Foto, Blogarchiv

Die Stadtbahn fährt ab Dienstag, 24. März 2020, nach dem Sonntagsfahrplan.

Die Stadtbahn fährt ab Dienstag, 24. März 2020, nach dem Sonntagsfahrplan.

Die Busse fahren montags bis samstags nach dem Samstagsfahrplan, an Sonntagen nach Sonntagsfahrplan.
Die Nachtbuslinien entfallen.
S-Bahnen nur noch im 30-Minuten-Takt!
Ab Dienstag, 24. März 2020, fährt die S-Bahn auf allen Linien nur noch im Halbstundentakt. Bisher fährt sie alle 15 Minuten. Auch der Nachtverkehr wird vom Wochenende an ausgesetzt.
Ersatzlos gestrichen werden die Frühanbindung des Flughafens sowie die Schusterbahn zwischen Kornwestheim und Stuttgart-Untertürkheim entfällt.

20.3.2020 – vvs.de

NEU 24.03.2020 Neu: Coronavirus in Stuttgart – OB Kuhn ordnet mehr Stadtbahnfahrten an
Von Thomas Durchdenwald

Coronavirus: OB Kuhn entsetzt über volle Stadtbahnen – SSB hat engeren Takt im morgendlichen Berufsverkehr zugesagt

Foto, Sabine

SSB stellt die Nachtbusse ein

Presseinfo der SSB 18.03.2020

In der Nacht von Donnerstag, dem 19. März, auf Freitag, den 20. März, werden die Busse jedoch noch einmal fahren. Bereits in der folgenden Nacht werden die SSB-Nachtbuslinien auf unbestimmte Zeit nicht mehr unterwegs sein.

Foto, SSB

Hygieneregeln in Bahnen und Bussen beachten

INFO

Das Verkehrsministerium hat angesichts der steigenden Zahl von am Coronavirus Infizierten im Land Informationsmaterialen zu den Verhaltensregeln in Bahnen und Bussen erstellt. Insbesondere Risikogruppen, etwa ältere Menschen, sollten unnötige Fahrten vermeiden.

Angesichts der wachsenden Infektionszahlen durch das Corona-Virus rät das Verkehrsministerium zu umsichtigem Verhalten im öffentlichen Personennahverkehr. Insbesondere sollten Risikogruppen gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts unnötige Fahrten vermeiden. Generell wird empfohlen, Stoßzeiten von Bussen und Bahnen zu umgehen.

Verhaltensregeln in Bahnen und Bussen beachten

Zu Verhaltensregeln in Bahnen und Bussen hat das Verkehrsministerium Informationsmaterialen erstellt, das den Verkehrsunternehmen zur Ausstattung der Fahrzeuge zur Verfügung gestellt wird. Die Eisenbahnunternehmen, die im Auftrag des Landes fahren, wurden bereits damit versorgt. Den Eisenbahnunternehmen wird empfohlen, die Türen der Fahrzeuge an den Haltestellen automatisch zu öffnen, sofern die Fahrzeuge dies technisch erlauben.

Verkehrsminister Winfried Hermann begrüßte, dass die meisten Verkehrsunternehmen im Busverkehr bereits auf einen Einstieg beim Fahrer sowie einen Fahrerverkauf von Tickets verzichten, um das Fahrpersonal zu schützen. Durch diese Maßnahme soll sichergestellt werden, dass der Betrieb des öffentlichen Personennahverkehrs dauerhaft sichergestellt werden kann. Die Fahrgäste werden gebeten, die Fahrkarten an Automaten oder per Handyticket zu erwerben.

Hygienetipps (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg / bwegt)

SSB öffnet Stadtbahntüren an Innenstadt- haltestellen zentral

Info der SSB

Die SSB öffnet bis auf weiteres die Türen der Stadtbahnen an Haltestellen im Innenstadtbereich zentral. Die Stadtbahntüren öffnen sich zwischen Charlottenplatz und Stadtbibliothek und Charlottenplatz und Budapester Platz, zwischen Stöckach und Erwin-Schöttle-Platz und zwischen Hauptbahnhof und Rotebühlplatz, ohne dass die Fahrgäste Türöffnerknöpfe betätigen müssen. In Bussen können die Türen nicht zentral geöffnet oder geschlossen werden.

Wer vermeiden möchte, die Türöffnerknöpfe in und an den SSB-Fahrzeugen mit der Hand zu berühren, kann beispielsweise Handschuhe, Taschentücher oder den Ärmel nutzen.

Aufgrund der Witterungseinflüsse öffnen die Stadtbahn- fahrerinnen und Stadtbahnfahrer die Türen nur an den stark frequentierten und meist unterirdisch gelegenen Haltestellen im Innenstadtbereich zentral für die Fahrgäste. Bei einer zentralen Öffnung der Türen verbringen die Fahrgäste in den Stadtbahnen die Zeit des gesamten Fahrgastwechsels bei geöffneten Stadtbahntüren. An Endhaltestellen würde dies mehrere Minuten andauern. Bei der Rücknahme der zentralen Öffnung vor der Abfahrt der Stadtbahn schließen sich alle Türen der Stadtbahn gleichzeitig.

Foto, Köhler

Stuttgart – Die Bustür beim Fahrer bleibt zu

Posted by Klaus on 12th März 2020 in Rund um die Eisen- und Straßenbahn, Zacke,Seilbahn,SSB

Um Übertragungswege auszuschließen ändern die Stuttgarter Straßenbahnen ihre Regeln.

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schutz von euch sowie unseren Fahrerinnen und Fahrern, welche den ganzen Tag für euch unterwegs sind, werden ab dem 13.03.2020 bis auf Weiteres folgende Maßnahmen gelten:

– die Vordertür in unseren Bussen bleibt vorerst geschlossen
– kein Ticketverkauf in den Bussen
– Tickets erhaltet ihr beispielsweise in der SSB Move App oder am Automaten
– bitte beachtet Hygieneempfehlungen wie regelmäßiges Händewaschen

Gute Fahrt und bleibt gesund!

INFO

Pressemeldung VVS

Flyer, SSB
Foto, Frank Stiller

Termine der Verkehrsfreunde Stuttgart März 2020

 

 

 

07.03.2020 Jahresrückblick 2019 – zusammengestellt von Bernd Katz, Moderation Peter Hartmann
SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark, Friedrich-Strobel-Weg 4 – 6,
Stuttgart-Degerloch, SSB-Haltestelle Waldau (Linie U7)
Beginn: 16.00 Uhr, Saalöffnung gegen 15.00 Uhr
Der traditionelle Jahresrückblick, vorwiegend mit Bildmaterial unserer Mitglieder, findet auch dieses Jahr wieder im SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark statt.

Über viele interessante Ereignisse auf dem Gebiet des Schienenverkehrs in der Region Stuttgart aber auch im Inland und Ausland, bei der Eisenbahn genauso wie bei Straßenbahn und Stadtbahn, kann berichtet werden. Erinnerungswürdiges aus Veranstaltungen unserer Vereinigung wird diesen Vortrag abrunden!

Weitere Infos>>>>

Logo, Verkehrsfreunde Stuttgart

TV-Tipp – Die Württembergische Schwarz- waldbahn – Eisenbahn-Romantik

Folge 993

Sendetermin: Fr, 17.04.2020 14:15–14:45 Uhr SWR Fernsehen

wunschliste.de/eisenbahn-romantik-die-wuerttembergische-schwarzwaldbahn

Foto, Stratkon

Saisonstart mit dem ROTEN FLITZER Auf der Schwarzwaldbahn zum Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Sonntag, 29.03.2020

Der Vogtsbauernhof erwartet Sie mit einem echten Highlight: – der offiziellen Saisoneröffnung des Museumsdorfes, was traditionell mit Trachten und Musik, mit Schwarzwälder Köstlichkeiten, Vor- führungen alter Handwerkstradition und Mitmach- aktionen gefeiert wird. Steigen Sie ein zu unserer Panoramafahrt in den südlichen Schwarzwald und kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte.
Die Hinfahrt mit dem ROTEN FLITZER führt über Freudenstadt durch das Kinzigtal, vorbei am Kloster Alpirsbach, an Schiltach und Hausach bis nach Gutach. Am späten Nachmittag geht die Fahrt auf dem landschaftlich interessantesten Abschnitt der Schwarzwaldbahn weiter. Im Stil der „Sauschwänzlebahn“ passiert der ROTE FLITZER zahlreiche Kehrschleifen mit vielen Tunnels und überwindet dabei mehrere hundert Höhenmeter, bevor es durch das reizvolle Neckartal zu den Ausgangsbahnhöfen zurückgeht. [… weitere Informationen und Buchung]

Foto, Sabine

Am 1. März in S-Ost: Buslinie 40 umgeleitet – Wagenburgstr. teils gesperrt

Info der SSB

Am Sonntag, 1. März 2020, wird die Wagenburgstraße Richtung Vogelsang zwischen Ostendstraße und Schwarenbergstraße wegen einer dringenden Aufgrabung gesperrt. Die Buslinie 40 wird deshalb ganztägig Richtung Hauptbahnhof über die Haußmannstraße umgeleitet. In Fahrtrichtung Wagenburgstraße ändert sich nichts. An der Haltestelle Wagenburgstraße fahren die Busse nicht wie sonst auf der Seite Richtung Hauptbahnhof ab, sondern am Halteplatz der Gegenrichtung. Außerdem ist die Abfahrt wegen des Umweges früher als gewohnt. Die Haltestelle Wunnensteinstraße Richtung Vogelsang kann nicht angefahren werden. Nächster bedienter Halt ist Tunnel Ostportal.

Foto, Blogarchiv