Archive for the ‘Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart’ Category

Alles Gute zum Geburtstag, lieber Max-Eyth-See!

Posted by Klaus on 19th März 2022 in Fotos, Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart, Stuttgart

Info der SSB auf Facebook

Wusstet ihr, dass der Max-Eyth-See heute vor 87 Jahren durch den Abbau von Kies- und Sandschichten entstanden ist? Seitdem hat sich das stadtnahe Erholungsgebiet stetig weiterentwickelt und bietet heute ein großes Freizeitangebot. Den See umfassen großzügige Rasenflächen und Cafés, die zum Sonnen und Genießen einladen sowie schöne Spazier- und Fahrradwege zwischen Wasser und Weinbergen. Außerdem könnt ihr dank der diversen Wassersportangebote am See, wie Ruderboot- oder SUP-Verleihe, etwas Abwechslung in euren Alltag bringen.

Auch für Natur- und Tierfreunde ist am Max-Eyth-See viel geboten. Denn auf der im Wasser gelegenen Vogelschutzinsel kann man neben Haubentauchern auch Graugänse, Schwäne, Teich- und Blesshühner, Kormorane und Graureiher beobachten.

Das Einzige, was ihr an dem See, der übrigens nach dem Ingenieur und Schriftsteller Max Eyth (1836-1906) benannt ist, leider nicht machen dürft, ist schwimmen. Denn seit 1961 steht das Gelände unter Landschaftsschutz.

Falls ihr jetzt Lust bekommen habt den See zu besuchen, könnt ihr ihn ganz einfach mit unseren Stadtbahnlinien U12 und U14 sowie mit unserer Buslinie 54 erreichen. Ausstieg ist die Haltestelle „Max-Eyth-See“.

Archivfotos

Neckardammweg wird zwischen Gaisburger Brücke und Unterführung Mercedes Jellinek Straße erneuert

Presse LHS

Der Geh- und Radweg auf dem Neckardamm zwischen Gaisburger Brücke und der Unterführung Mercedes Jellinek Straße wird auf der Seite Bad Cannstatt erneuert.

Der schadhafte Asphaltbelag wird durch einen neuen, wasserdurchlässigen Asphalt ersetzt. Die Arbeiten beginnen am Montag, 24. Januar, und enden voraussichtlich Anfang März.

Für die Bauarbeiten muss der genannte Abschnitt des Neckardammwegs gesperrt werden. Der Radverkehr wird auf die gegenüberliegende Seite des Neckars umgeleitet. Für den Radverkehr in Fahrtrichtung Esslingen beginnt die Umleitung an der König Karls Brücke. Für den Radverkehr in Fahrtrichtung Stuttgart beginnt die Umleitung am Inselbad.

Die Fußgänger können von Untertürkheim kommend bis zu Unterführung Mercedes Jellinek Straße gehen und von Bad Cannstatt kommend bis zum Campingplatz.

Für Beeinträchtigungen während der Bauzeit bittet das Tiefbauamt Betroffene um Verständnis. Die Arbeiten sind abhängig von der Witterung und den an den Ausführungstagen zur Verfügung stehenden Personalkapazitäten im Rahmen der aktuellen Pandemiesituation. Kurzfristige Änderungen der Ausführungstermine sind daher möglich.

Archivfoto

Stuttgart: Wasserhärte ändert sich vorüber- gehend

Posted by Klaus on 18th Januar 2022 in Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart, Stuttgart

Pressemeldung 18.01.2022

Stuttgart. In mehreren Stadtteilen der Landeshauptstadt wird sich in den nächsten Tagen vorübergehend die Wasserhärte ändern. Betroffen sind der Norden, die Mitte und der Osten der Stadt; also die Stadtteile, deren Trinkwasser aus dem Donauried und damit von der Landeswasserversorgung stammt.

Wie der Zweckverband der Netze BW als Betreiberin des Stuttgarter Wassernetzes kurzfristig mitgeteilt hat, erhöht sich die Härte des angelieferten Trinkwassers vom 19. bis 21. Januar von 13,3 Grad deutscher Härte (Härtebereich „mittel“) auf bis zu 16,5 Grad deutscher Härte (Härtebereich „hart“). Danach reduziere sie sich wieder auf den Ausgangswert. Grund für die Veränderung seien Umbaumaßnahmen im Wasserwerk Langenau.

Nach Einschätzung der Netze BW wird die Erhöhung der Wasserhärte aber nicht 1:1 auf das Wasser „aus dem Hahn“ durchschlagen: „Unser Leitungssystem und unsere Vorräte sind so groß, dass sich die Wassermengen mischen werden. Deshalb wird es in den fraglichen Tagen auch bei der Wasserhärte einen deutlich niedrigeren Wert geben“, so Betriebsleiter Marcus Schaufuß.

Freundliche Grüße

Hans-Jörg Groscurth
Im Auftrag der Netze BW GmbH

Archivfoto, Netze BW

Geschützt: Wieder mal ein Sonntagsrätsel von Udo – Wo isch denn dees 405

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Betreten von Eisflächen im Stadtgebiet Stuttgart verboten

Posted by Klaus on 11th Dezember 2021 in Fotos, Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart, Stuttgart

Presse LHS

Die Stadt Stuttgart weist darauf hin, dass das Betreten von Eisflächen und das Schlittschuhlaufen in den öffentlichen Anlagen im Stadtgebiet per Polizeiverordnung untersagt ist.

In Stuttgart ist derzeit kein öffentliches Gewässer zum Eislaufen freigegeben, es erfolgt aktuell auch keine Kontrolle der Stärke und Tragfähigkeit der Eisflächen. Das Betreten zugefrorener Gewässer ist lebensgefährlich. Erwachsene und Eltern werden gebeten, insbesondere Kinder und Jugendliche auf die sehr großen Gefahren von Eisflächen und auch die Eisregeln aufmerksam zu machen, die beispielweise durch die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG zur Verfügung gestellt werden.

Archivfotos

Trinkwasserpreis in Stuttgart steigt 2022 um 1,5 Prozent

Posted by Klaus on 7th Dezember 2021 in Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart, Stuttgart

Pressemeldung

Stuttgart. Der Trinkwasserpreis in Stuttgart steigt zum Jahreswechsel um 1,5 Prozent. In den neuen Preisen schlagen die gestiegenen Bezugskosten zu Buche, zu denen das Stuttgarter Trinkwasser bei den beiden großen Zweckverbänden Bodensee- und Landeswasserversorgung eingekauft wird. Sie stiegen um rund 2,2 Prozent (Bodenseewasserversorgung) bzw. um  rund 1,3 Prozent (Landeswasserversorgung).

Konkret kostet der Kubikmeter Wasser (also 1.000 Liter) ab dem 1. Januar 2022 2,91 Euro brutto und damit rund 4 Cent mehr als bisher; der Bereitstellungspreis steigt entsprechend. Für einen typischen Haushalt mit rund 150 Kubikmetern Wasserverbrauch im Jahr bedeutet dies unter dem Strich eine Mehrbelastung von rund 60 Cent im Monat.

Die Stadt Stuttgart wurde im Vorfeld über die Preisanpassung informiert.

Info

In Stuttgart werden pro Jahr rund 35 Milliarden Liter Wasser verbraucht. Mangels eigener Trinkwasservorkommen stammt das Wasser von zwei Zweckverbänden; je etwa zur Hälfte von der Bodenseewasserversorgung und der Landeswasserversorgung. Statistisch gesehen verbrauchen die Einwohner der Landeshauptstadt pro Kopf und Tag rund 135 Liter Wasser. Hinzu kommt der Verbrauch von Industrie und Infrastruktur.

Freundliche Grüße

Hans-Jörg Groscurth

Foto Netze BW

Verkauf von frisch geräucherten Schwarzwald- forellen beim Württembergischer Anglerverein e.V. (WAV)

Weihnachten kommt. Und Corona ist wieder da. Wir bieten trotzdem in unserem Weihnachtsverkauf an: Frisch geräucherte Schwarzwaldforellen, sebst gebeizter Lachs und selbt kaltgeräucherter Lachs.
Verkauf aus unserer Fischerhütte am Vereinsheim Haus am See. Samstag 18. Dezember
Für ihre und unsere Sicherheit, bitte nur Abholer mit G2 und Maske.

Lachs gebeizt: Preis: 4,50 Euro pro 100g.
Geräucherte Forelle: Preis: 7,50 Euro pro Stück.
Lachs, kalt geräuchert: Preis: 4,50 Euro pro 100g.

Württembergischer Anglerverein e.V.
Mühlhäuser Straße 311
70378 Stuttgart (Hofen)
Tel.: 07 11 / 53 16 01
info@fischereischein-stuttgart.de

Foto, WAV

Weiterhin starke Blaualgenentwicklung im Max Eyth See

Posted by Klaus on 11th November 2021 in Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart, Stuttgart

Presse LHS

Im Max Eyth See treten noch immer potenziell giftige Blaualgen in erhöhter Konzentration auf. Es wird darum gebeten, den Hautkontakt mit dem Wasser zu vermeiden und Hunde vom Gewässer fernzuhalten.

Insbesondere von ufernahen Bereichen mit Schlierenbildung oder sogenannten Algenteppichen können Gefahren für spielende Kinder oder Hunde ausgehen.

Archivfoto

Keine Blaualgen mehr in den Vorderen Parkseen – Entwarnung

Posted by Klaus on 19th Oktober 2021 in Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart, Stuttgart

Presse LHS

Aktuelle Untersuchungsergebnisse zeigen, dass in den Vorderen Parkseen keine Gefahr mehr durch Blaualgen besteht.

Aktuelle Untersuchungsergebnisse zeigen, dass in den Vorderen Parkseen (Bärensee, Neuer See und Pfaffensee) keine Gefahr mehr durch Blaualgen besteht. Die Warnung vor Blaualgen im Max Eyth See ist aktuell weiterhin gültig. Sobald hier Entwarnung gegeben kann, wird dies veröffentlicht.

Archivfoto

Erneut dringende Warnung vor Blaualgen im Max Eyth See

Posted by Klaus on 15th Oktober 2021 in Seen, Flüsse u. Brunnen in der Region Stuttgart

Presse LHS 15.10.2021

Im Max Eyth See haben sich in den vergangenen Tagen potenziell giftige Blaualgen gebildet.

Blaualgen sind Bakterien, die wie Algen aussehen und sich in ufernahen Bereichen mit Schlierenbildungen und in Algenteppichen bilden. Hautkontakt mit dem Wasser ist unbedingt zu vermeiden, und Hunde sind vom Gewässer fernzuhalten. Die Blaualgen können beim Menschen Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Hautausschläge auslösen. Die Bakterien kommen in Gewässern immer vor, ihre Konzentration steigt jedoch bei warmem Wetter häufig stark an.

Auf die Gefahr weist eine Beschilderung vor Ort hin. Die Wasserqualität wird weiterhin durch einen Limnologen, ein Experte für Binnengewässer, überwacht. Sobald Veränderungen vorliegen, informiert die Stadtverwaltung darüber.

Archivfoto