In der Ostendstraße soll sich auch einiges ändern

Posted by Klaus on 25th Februar 2010 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Ostendstrasse WendemöglichkeitHier soll sich in nächster Zeit einiges ändern. Ein Zebrastreifen soll das Überqueren der Ostendstraße sicherer machen. Die Wendemöglichkeit für aus Richtung Gablenberg kommende Fahrzeuge links in die Roßbergstraße soll erhalten bleiben. Eine U-Umdrehung für Fahrzeuge aus Richtung Ostenplatz soll wegfallen.
Am Taxistand soll ein neuer wasserdurchlässiger Belang angebracht werden.
Wie bei einer Bezirksbeiratssitzung zu erfahren war soll sich auch in der Jakob-Holzinger-Gasse einiges ändern.

Das Plätzle am WC-Häusle ist ja recht gut gelungen, nur stören dort noch die drei Telefonsäulen der Telekom. Zwei würden vollkommen ausreichen.

Na dann lassen wir uns mal überraschen.

Auch das Stuttgarter-Wochenblatt bringt am 4.3.2010 Seite 3 einen Artikel,  „Noch mehr Stau abgewendet“ zu diesem Thema.

Foto, Klaus

2 Responses to “In der Ostendstraße soll sich auch einiges ändern”

  1. Thomas Rudolph sagt:

    der HGV Stuttgart-Ost sowie die CDU-Bezirksbeiratsfraktion haben sich im Bezirksbeirat vehement für den Erhalt des Wenders neben dem Taxistand am Ostendplatz eingesetzt.

    Die Grünen und die SÖS/Die Linke haben hatten sich mit Nachdruck für die komplette Schließung desselbigen ausgesprochen.
    Dies hätte zur Folge gehabt, daß der gesamte Verkehr über den Kreisverkehr hätte abgewickelt werden müssen. Dies hätte Dauerstau in der Ostendstraße bedeutet, da der Kreisverkehr schon heute überlastet ist.
    Ausserdem hätte diese Maßnahme unnötig mehr Fahrverkehr durch längere und unnötige Fahrten bedeutet, was ein Mehr an Feinstaub Lärm zur Folge
    gehabt hätte.
    Viele Autofahrer wären auf die Nebenstraßen durch die Wohngebiete ausgewichen, um dem täglichen Stau zu entgehen.
    Darüberhinaus wäre die Anfahrt für die Teilnehmer des jeden Freitag stattfindenden Wochenmarktes in der Einfahrt des selbigen stark behindert worden.

    Der HGV Stuttgart-Ost setzt sich weiter für eine Aufwertung der Holzingergasse sowie dem Umfeld vor dem Rewe-Markt ein.
    Ich bin sicher, daß wir noch in diesem Jahr sichtbare Ergebnisse erzielen werden. Dies kommt allen Gewerbetreibenden sowie der Bevölkerung des Stuttgarter Ostens zugute.
    Durch die Einrichtung eines lange geforderten Zebrastreifens vor dem Rewemarkt wird eine erste Maßnahme schon in Kürze realisiert.

  2. Klaus sagt:

    @Thomas,

    das hört sich ja viel versprechend an. Ich war ja auch bei der einen oder andern Bezirksbeiratssitzung dabei.
    An dieser Stelle sei auch noch das Plätzle an der Schönbühl-Stuifen-Ostendstrasse (http://klaus.fotogalerie-stuttgart.de/2009/11/15/umgestaltung-des-platzbereichs-schoenbuehl-stuifen-ostendstrasse) erwähnt, das nun auch langsam Gestalt annimmt. Es wäre dringend nötig den Zebrastreifen (an der Gasstätte Rössle) dort endlich wieder richtig in Betrieb zu nehmen. Ich weiß auch nicht wo es da noch hackt????
    Dass eine Wendemöglichkeit erhalten bleibt, müsste einem ja schon der klare Menschenverstand sagen.

Leave a Reply