Fragen an die BezirksbeiräteInnen von Stuttgart Ost

Hallo Herr Rau

Wenn Sie mal übrige Zeit haben, sehen Sie sich die Kreuzung Asperg.-Plank.-Schwarenbergstraße an.
Wer hat diesen Schwachsinn zu verantworten? Mittelinsel, über die Lkws darüber fahren um die Kurve zu kriegen, Radwege die plötzlich wie aus dem Nichts heraus beginnen und die Fahrbahn verengen! Wo fuhren denn die „vielen“ Radfahrer vor den jetzigen Markierungen, welche auch noch Parkplätze für Anwohner und Friedhofbenutzer kosteten?

Wissen Sie noch wann das war, als in der unteren Neue Strasse die Markierungen zum Gehwegparken probeweise eingerichtet wurden? Wie mir noch in Erinnerung, probeweise, da man testen wollte ob die Fahrzeuge bedingt durch die Verbreiterung der Fahrbahn, schneller fahren würden, was nicht sein sollte. Das würde überprüft!! Was ist eigentlich aus dieser Sache geworden ??????? Habe ich da was versäumt, oder bleibt das jetzt so? Ich kann feststellen, dass die Fahrzeuge jetzt schneller fahren wie vorher, aber wen interessiert das noch? Vermutlich muss erst was passieren, dann wird das Thema wieder aktuell!
Sie kennen doch diverse Personen, welche sich bei den angesprochenen Themen auskennen, würden Sie bei denen mal recherchieren!

Gruß, bei anscheinend beginnendem Winter, H.F.

Zum ersten Thema haben wir ja schon folgende Beiträge im gablenberger-klaus-blog/Aspergstraße gemacht, angeblich sollte ein Unfallschwerpunkt entschärft werden.

Mit Ihren Fragen wenden sie sich am besten an Herrn Bezirksvorsteher Martin Körner oder Herr Rudolph wird sich mit einem Kommentar melden. Wir werden aber auch die Bezirksbeiräte darauf ansprechen. Bestimmt lesen ja auch eingige von Ihnen diesen Blog. Vieleicht auch eine Möglichkeit bei der buergerversammlung-in-stuttgart-ost-31-1-2011 das Problem vorzubringen.

Fotos, Klaus

3 Responses to “Fragen an die BezirksbeiräteInnen von Stuttgart Ost”

  1. Jörg sagt:

    @F,H.

    Die Fahrbahnspuren gehören meines Wissens zum Gesamtkonzept der Stuttgarter Radwege. Am Besten man kontaktiert khierzu den städtischen Fahrradbeauftrageten Claus Köhnlein.

    Grüße Jörg

  2. Klaus sagt:

    @ F.H.

    wir haben mal die Adresse von Claus Köhnlein rausgesucht:

    http://www.stuttgart.de/item/show/317084

    Klaus

  3. […] Noch vor kurzen haben wir über diese Kreuzung berichtet: Kruzung Asbergstraße Plankstraße […]

Leave a Reply