Polizeiliche Kriminalstatistik 2010

Posted by Klaus on 4th März 2011 in Allgemein

Weniger Straftaten als 2009 – Jugendkriminalität, Jugendgewalt und Diebstahlskriminalität sind zurückgegangen – Gewalt- und Straßenkriminalität liegen auf Vorjahresniveau – Anstieg bei Wohnungseinbrüchen und bei der
Gewalt gegen Polizeibeamte

Stuttgart: „Die Zahl der Straftaten ist im vergangenen Jahr von 60.080 um 2,9 Prozent auf 58.352 Fälle zurückgegangen. Die Aufklärungsquote liegt mit knapp 64 Prozent über der landesweiten Marke von 59,9 Prozent. Das zeigt, was die Stuttgarter Polizeibeamtinnen und -beamten leisten und dass sie die Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger erfüllen. Deshalb sind sie trotz der Einsatzbelastung durch die Aktionen gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21, wie es von ihnen erwartet wird, auch in allen anderen Bereichen aktiv und präsent“, sagte Polizeipräsident Siegfried Stumpf am Freitag, 04. März 2011 bei der Vorstellung der Polizeilichen
Kriminalstatistik.
In Stuttgart könne man sich aus vielerlei Gründen äußerst wohl fühlen. Der tägliche Beitrag der Polizei zur Lebensqualität in der Stadt ist ein von der Bevölkerung sehr geschätzter Wert“, so Stumpf.
2010 registrierten die Statistiker des Präsidiums 26.019 Tatverdächtige, 186 Personen weniger als im Vorjahr. Jeder Vierte war unter 21 Jahre alt.

weiterlesen.pdf

Leave a Reply