Baumkletterer bei Rettungsübung im Schlosspark Favorite bei Rastatt

Posted by Klaus on 19th September 2011 in Allgemein, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Ein dramatisches Schauspiel: Am 24. September findet im Schlosspark Favorite Rastatt eine Rettungsübung statt – allerdings nicht auf dem Erdboden, sondern in luftiger Höhe. Baumkletterer aus dem weiteren Umkreis von Baden-Baden treffen sich im alten Schlossgarten und trainieren zwischen 13 und 16 Uhr, wie man einen Kollegen im Baumwipfel rettet.

Die Situation ist realistisch, denn Baumpflege in luftigen Höhen der alten Bäume kann gefährlich sein. Am 24. September treffen sich etwa zwanzig Fachleute dieser Disziplin für Schwindelfreie aus Rastatt, Karlsruhe und Baden-Baden zu einer Rettungsübung in den Schlosspark von Schloss Favorite. An einer weit ausladenden Eiche beim Schlossgartenweiher entwickelt sich zwischen 13 und 16 Uhr das Szenario für die Rettungsaktion. Hoch in der Baumkrone widerfährt einem Kletterkollegen ein – gestellter – Unfall. Die Baumkletterer machen das nicht aus Spaß: Die Übung gehört zum Pflichtprogramm, das die Berufsgenossenschaft verlangt und findet jedes Jahr an einem anderen Ort statt. In diesem Jahr ist das Baumpflegeteam aus Baden-Baden an der Reihe, das sich dafür den Schlosspark von Favorite Rastatt ausgewählt hat.

Die Wahl des Ortes ist nicht verwunderlich, stehen doch hier viele mächtige und zum Teil sehr alte Bäume, die kontinuierliche Pflege brauchen. Sie und auch die außergewöhnlichen und exotischen Gehölze aus Südeuropa, Asien und Nordamerika machen den Besuch im Garten rund ums Lustschloss der Markgräfin Sibylla Augusta zu einem besonderen Erlebnis. Zum Teil wurden die Baumveteranen schon im 18. Jahrhundert, zu Lebzeiten der Markgräfin, gepflanzt. Dazu kamen Züchtungen mit spektakulären Blattfarben und Bäume mit eigenwilligen Wuchsformen – das war vor allem im 19. Jahrhundert der ganze Stolz der Gärtner. So kommt es, dass man heute im Favoritegarten eine beachtliche botanische Vielfalt vorfindet. Und die kann man seit kürzerem bei einem „dendrologischen Rundgang“ kennen lernen: An 49 Bäumen befinden sich Schilder, die über Namen und Herkunft der Bäume informieren. Den dazugehörigen Plan für den Rundgang erhält man – kostenlos – an der Schlosskasse oder kann ihn bequem schon vor dem Parkbesuch im Internet herunterladen und ausdrucken. Alle Informationen findet man unter www.schloss-favorite.de.

Leave a Reply