Hauptsache nackt – Kunst zwischen Sünde und Könnerschaft

Posted by Klaus on 7th Oktober 2011 in Allgemein, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

In der Barockgalerie des Ludwigsburger Schlosses geht es am Sonntag, den 9. Oktober, um 11 Uhr um ein Thema, das die Gemüter früher erhitzte: die Kunst zwischen Sünde und Könnerschaft.

Die Barockgalerie zeigt ausgewählte Werke vor allem der deutschen und der italienischen Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts. Auf diesen Werken sieht man mehr Damen und Herren ohne Kleidung als in Samt und Seide. Jenseits frommer Moralvorstellungen zeigen die Gemälde sinnliche und leidenschaftliche Geschichten unter Göttinnen und antiken Helden ab – und die stellte man sich in vollkommener nackter Schönheit vor. Und das im Herzen des frommen Württemberg! Barockexperte Dr. Wolf Eiermann berichtet fesselnd, wie sich barocke Auftraggeber und Künstler durch dieses heikle Spannungsfeld bewegten.

„Hauptsache nackt – Kunst zwischen Sünde und Könnerschaft“
Sonderführung durch die Barockgalerie
Referent: Dr. Wolf Eiermann
Sonntag, 9. Oktober, 11 Uhr
Preis 9,00 €, erm. 4,50 € Treffpunkt: Schlosskasse

Für die Führung ist eine Anmeldung erforderlich: unter Tel.: 07141. 182004 oder unter E-Mail: info(at)schloss-ludwigsburg.de

Das gesamte Programm aller Sonderführungen der Schlösser von Ludwigsburg erhält man an der Schlosskasse, im Internet unter www.schloesser-und-gaerten.de sowie über das Info-Telefon der Staatlichen Schlösser und Gärten (07251.74-2770) oder per E-Mail an prospektservice(at)staatsanzeiger.de.

Leave a Reply