Warnlagebericht für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

Posted by Klaus on 1st Juli 2012 in Allgemein

am Sonntag, 01.07.2012, 07:00 Uhr

Zunächst von Südwest nach Nordost durchziehende schauerartige Regenfälle und starke Gewitter. Nach vorübergehender Wetterberuhigung heute im Tagesverlauf besonders im Süden und Südosten erneut
aufkommende, teils kräftige Gewitter.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 02.07.2012, 07:00 Uhr:

Deutschland liegt im Einflussbereich eines Tiefs bei den Britischen Inseln. Die zugehörige Luftmassengrenze orientiert sich über Deutschland von Südwest nach Nordost und verlagert sich dabei kaum.
Sie trennt sehr warme bis heiße und feuchte Subtropikluft im Südosten von gemäßigter Warmluft im Nordwesten.

Anfangs muss vom Südwesten, über die Mitte bis in den Nordosten Deutschlands mit kräftigen und teilweise von heftigen Gewittern begleiteten Regenfällen gerechnet werden.
Am Tage kommt es nach vorübergehender Beruhigung besonders im Süden und Südosten erneut zu schauerartigen Regenfällen und teils starken Gewittern, die Unwettergefahr ist dabei niedriger als bisher. Nach Nordwesten hin gestaltet sich der Wetterablauf abgesehen von vereinzelten Schauern ruhig.

Warnung vor Gewittern:
Von Südwest- nach Nordostdeutschland durchziehende Gewitter, örtlich mit Starkregen, Hagel und/oder Sturmböen. Außerdem im Nordosten noch einzelne Gewitter.

 

Info, Deutscher Wetterdienst/wetter_warnungen&amp

Anmerkung: Am besten die Decke über den Kopf ziehen und weiterschlafen

Archivfoto

 

Leave a Reply