Kinderprogramm im Kloster: Bücher selbst binden

Bücher entstanden im Mittelalter oft in den Klöstern – und es war die Aufgabe der Mönche, sie abzuschreiben und zu binden. Bei einer Sonderführung in Kloster Alpirsbach am 1. August um 14.30 Uhr erfahren Kinder ab acht Jahren, wie das funktionierte – und dürfen selbst ein kleines Büchlein zum Mitnehmen basteln.

Dass es Bücher gibt, ist selbstverständlich – oder? Ganz und gar nicht, denn vor der Erfindung der Druckerpresse musste jedes Buch einzeln per Hand geschrieben und gebunden werden. Eine aufwändige Kunst, die oft von Mönchen im Kloster ausgeübt wurde. Kinder ab acht Jahren, die mehr darüber wissen möchten, sind am 1. August um 14.30 Uhr bei der Sonderführung in Kloster Alpirsbach richtig. Sie erfahren, wie die Mönche im Mittelalter dort lebten und wie man früher Bücher herstellte. Anschließend dürfen alle selbst ein kleines Büchlein basteln – von den Seiten bis zum selbst gestalteten Einband – und natürlich mit nach Hause nehmen.

Buchbinden in der Kinderwerkstatt
Sonderführung für Kinder ab acht Jahren in Kloster Alpirsbach
Referentin: Petra Beilharz
Mittwoch, 1. August 2012, 14.30 Uhr

Für die Sonderführung mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 07444.51061. Das Programm mit allen Sonderführungen in Kloster Alpirsbach erhält man an der Klosterkasse, im Internet unter www.schloesser-und-gaerten.de, über das Info-Telefon der Staatlichen Schlösser und Gärten (07251.74-2770) oder per E-Mail über prospektservice(at)staatsanzeiger.de. Der Versand der Prospekte ist kostenlos.

Leave a Reply