Sicherheit an Gleisüberwegen – Stuttgarter Aktion von Deutscher Verkehrswacht ausgezeichnet

ssb_11002_sicherheitskamp_nEine Gemeinschaftsaktion der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) und der Verkehrswacht Stuttgart wurde mit dem „Mobil- und-Sicher-Preis in Gold“ der Deutschen Verkehrswacht ausgezeichnet. Kurt Bodewig, Präsident der Verkehrswacht, überreichte am 24. Mai 2013 in Dresden die Auszeichnung.

Mit dem Preis würdigte die Verkehrswacht ein von der SSB neu entwickeltes, erstmals im vergangenen Jahr umgesetztes Konzept, das das Bewusstsein für richtiges Verhalten beim Queren von Überwegen mittels direkter Ansprache der Fußgänger im Haltestellenbereich schärfen soll.

Im September 2012 fand die erste Aktion der SSB mit Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendgruppe der Verkehrswacht Stuttgart statt. Sie waren über einen Zeitraum von rund drei Wochen an neun Haltestellen im Einsatz und informierten Passanten. Begleitend zu Haltestellenaktion wurden Passanten zu den Sicherheitseinrichtungen an Überwegen befragt, außerdem das Verhalten von Fußgängern beobachtet. Gut 80 Prozent kannten den Vorrang der Stadtbahn und die Bedeutung der Springlichter.

Für die SSB war diese Aktion ein Baustein der Kampagne 2012 für sicheres Verhalten an Überwegen. Mit „Pass-Auf-Plakaten“, Videoclips auf den Fahrzeugmonitoren und an Haltestellen und Flyern ist das Thema „Sicheres Queren von Schienen“ für die SSB ein Dauerthema.

Foto, SSB

Leave a Reply