Land legt Busförderprogramm 2016 mit 10 Millionen Euro auf

Posted by Klaus on 2nd März 2016 in Rund um die Eisen- und Straßenbahn, Zacke,Seilbahn,SSB

K-Busgäste-B1Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur hat das Busförderprogramm 2016 mit einem Volumen von zehn Millionen Euro auf den Weg gebracht.

Minister Winfried Hermann sagte: „Dass wir dieses Programm auch 2016 wieder auflegen können, ist ein Gewinn für das Land. Baden-Württemberg gehört damit weiterhin zu den wenigen Bundesländern, die Linienbusse fördern. Ein attraktiver und zeitgemäßer ÖPNV braucht moderne Fahrzeuge.“

Barrierefreie Fahrzeuge stehen im Fokus

Im Fokus des diesjährigen Förderprogramms stehen barrierefreie Neufahrzeuge, die der aktuellen Abgasnorm (EURO VI) entsprechen. Gefördert werden ausschließlich niederflurige Fahrzeuge, die zudem das Zwei-Sinne-Prinzip berücksichtigen. Das bedeutet, dass in den Bussen visuelle und akustische Informationsquellen vorhanden sein müssen. Die Förderung von barrierefreien und niederflurigen Doppelstockbussen ist ebenfalls möglich. Außerdem werden Zusatzausstattungen zur Fahrradmitnahme bezuschusst, um die umweltfreundlichen Verkehrsträger Bus und Fahrrad besser zu vernetzen.

Antragstellung

Wie in den Vorjahren wird die Antragsabwicklung über die L-Bank erfolgen.
Weitere Informationen zu den Einzelheiten des Förderprogramms und Hinweise zum Förderverfahren sind auf der Internetseite der L-Bank abrufbar.

Die Antragsunterlagen können bereits vor Programmöffnung ab sofort heruntergeladen und bearbeitet werden. Die Anträge können ab dem 16.03.2016, 9.00 Uhr, ausschließlich per Mail über das Postfach bus2016@l-bank.de bei der L-Bank eingereicht werden.

Quelle, Ministerium für Verkehr und Infrastruktur

Fto, Klaus

Leave a Reply