Netzentgelte für Strom in Stuttgart bleiben stabil

Posted by Klaus on 17th Oktober 2016 in Stuttgart

StromzählerDie Stuttgart Netze hat die vorläufigen Netzentgelte für 2017 veröffentlicht. Die Netzentgelte in der Landeshauptstadt bleiben nächstes Jahr weitgehend stabil. Aufgrund einer neuen Berechnungssystematik sinken die effektiven Kosten für die Nutzung des Stromnetzes für die meisten Kunden sogar.

In ihrer Funktion als Mittler zwischen Endkunden und Stromlieferanten hatten die Netzbetreiber bislang separate Entgelte für die Abrechnung der gelieferten Energie ausgewiesen. Das ändert sich aufgrund gesetzlicher Vorgaben zum 1. Januar 2017. Die Kosten für die Abrechnung sind nun in den Netzentgelten integriert.

„Im Netzgebiet der Stuttgart Netze, das die gesamte Landeshauptstadt umfasst, bedeutet dies bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 kWh bezogen auf die Netzentgelte eine rechnerische Ersparnis von knapp 3,7 Prozent“, sagt Arvid Blume, kaufmännischer Geschäftsführer der Stuttgart Netze. Die Höhe der Netzentgelte 2017 – 5,58 Cent/kWh für einen durchschnittlichen Haushaltskunden – könne man aufgrund der neuen Berechnungssystematik daher nicht eins zu eins mit denen des laufenden Jahres vergleichen.

Netzbetreiber berechnen ihre Netzentgelte nach den Vorgaben der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV). Die Bundesnetzagentur überwacht die auf den Netzentgelten basierenden jährlichen Erlöse des Netzbetreibers. Diese dürfen gemäß der Anreizregulierungsverordnung (ARegV) eine bestimmte Obergrenze nicht überschreiten. Deshalb müssen Netzbetreiber regelmäßig ihre Effizienz unter Beweis stellen und steigern.

Die vorläufigen Preise und Regelungen für die Nutzung des Stromverteilnetzes der Stuttgart Netze, gültig ab 1.1.2017, sind ab sofort auf http://www.stuttgart-netze.de/netzentgelte verfügbar.

Mit freundlichen Grüßen,

i.A. Moritz Oehl

Unternehmenskommunikation, Stuttgart Netze Betrieb GmbH

Foto, Klaus

Leave a Reply