Search Results

„JUNGE CHÖRE“ Gastkonzertes von Klassik im Kloster©

Posted by Klaus on 31st Oktober 2017 in Künstler/innen, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

120 Jugendliche singen und musizieren beim 3. Gastkonzert von Klassik im Kloster in Freudenstadt
Samstag, 16. Dezember 2017

20170922_0863-szJunge Chöre

Das außergewöhnliche Konzerterlebnis begeistert die Herzen der Besucher. Nach dem Erfolg des ersten Gastkonzertes von Klassik im Kloster©  2015
garantieren die „Jungen Chöre“ als Kulturbotschafter aus Karlsruhe und Calw bereits zum dritten Mal einen besonderen Kulturgenuss.

120 Jugendliche im Alter zwischen acht und achtzehn Jahren präsentieren am 16. Dezember 2017 in der Hauptstadt im Schwarzwald ihr außergewöhnliches Repertoire bei einem Nachmittagskonzert im Theater im Kurhaus. Die jungen Talente begeistern mit einem schwungvollen und zu Herzen gehenden Programm. Freuen Sie sich auf den Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben aus Calw, unter Leitung von Bernhard Kugler. Die Sänger des Nachwuchschores sind im dritten Ausbildungsjahr bei Aurelius und besuchen in der Regel die 4. Klasse der Grundschule. Aus Karlsruhe kommen die musikalisch hochbegabten Schülerinnen und Schüler des Helmholtz Gymnasiums, das seit 2015 zu einem der ersten Gymnasien in Baden-Württemberg mit Musikprofil zählt. Erleben Sie die musikbegeisterten Jugendlichen mit ihrem umfangreichen Programm für Orchester und Chor. Unter der bewährten Leitung von Margit Binder und Doris Dotzauer haben sie internationale Weihnachtsmelodien einstudiert.

Als leuchtendes Beispiel touristischer Weitsicht engagiert sich Michael Krause, Geschäftsführer von Freudenstadt Tourismus für eine Kulturförderung der aufstrebenden jungen Talente. Daher fördert er Kinder und Kultur mit einem eigenen Veranstaltungsprogramm in Freudenstadt. „Das Adventskonzert der >Jungen Chöre< ist ein Erlebnis für die ganze Familie und bietet in der Vorweihnachtszeit eine besondere Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest.“ Vor zwölf Jahren hat Sabine Zoller die Klassik im Kloster© – Konzerte in Bad Herrenalb initiiert um jungen Talenten ein Forum zu schaffen. Mittlerweile haben bereits über 1.000 Jugendliche bei den Konzerten gesungen und musiziert und damit die Herzen der Besucher im Sturm erobert.

Karten: Vorverkauf 15 Euro, Konzertkasse 17 Euro
Theaterkasse im Kurhaus
Tourist Information am Marktplatz
www.reservix.de

Termin: 16. Dezember 2017 . 16.00 Uhr
Einlass 15.30 Uhr
Freie Platzwahl

KiK 2017KIK 2017 12www.klassik-im-kloster.com

Sabine Zoller
Fotos, Fabry

Vorschau Klassik im Kloster – Weihnachten

Posted by Klaus on 10th September 2017 in Allgemein, Künstler/innen, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

KiK-SZ-Dez17

 

 

 

 

 

 

Klassik im Kloster
Längst ist Klassik im Kloster ® als eine feste Institution im Kulturkalender des Nordschwarzwalds nicht mehr wegzudenken. Ausgewählte Themen und Arrangements begeistern seit 2006 Musikliebhaber aus dem In- und Ausland in der Klosterkirche Bad Herrenalb und seit drei Jahren im Kurhaus von Freudenstadt. 2017 ist Klassik im Kloster® erstmals im Kurhaus in Bad Liebenzell zu Gast. Alle Informationen www.klassik-im-kloster.com

Bad-Herrenalb1111Bad Herrenalb
Freuen Sie sich auf den Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben aus Calw, der am 9. Dezember 2017 gemeinsam mit dem Jungen Kammerchor der Lutherana Karlsruhe  ein ebenso schwungvolles wie auch zu Herzen gehendes Programm der „Jungen Chöre“ mit schönen Advents- und Weihnachtsliedern in der Klosterkirche Bad Herrenalb präsentiert.
Ein besonderer Anlass zu Freude ist am Sonntag, 10. Dezember 2017 der Besuch von Sergej Riasanow und seinen Freunden, die mit dem Zauber russisch-orthodoxer Klänge bei einer „Russischen Weihnacht“ begeistern.

Bad Herrenalb, Klosterkirche
09.12.17 – 16 Uhr  – Junge Chöre
10.12.17 – 16.30 Uhr – Russische Weihnacht
Tickets: tickets@schlaile.de
Telefon: 0721 – 23000

K-Bad-Liebenzell-1Bad Liebenzell

Erleben Sie am 10. Dezember 2017 Bad Liebenzell mit irischem Flair. Kulinarische Besonderheiten locken im Kurhaus ins Parkrestaurant wo zudem eine „Irische Weihnacht“ mit dem Zauber altirischer und schottischer Advents- und Weihnachtsmelodien erklingt. Mit dem gälischen Titel Síocháin ar Talamh (Frieden auf Erden) präsentiert Aylish Kerrigan (Mezzosopran) ein Programm voll Leidenschaft und Hingabe sowie zahlreiche vergessene Schätze ihres Landes. Im Zusammenspiel mit Ulrike Neubacher, Harfe und Ulrich Stahlknecht, Flöte ist daraus ein Konzert der leisen Töne entstanden.

Bad Liebenzell, Kurhaus
10.12.17 – 16 Uhr – Irische Weihnacht
Tickets: +49 7052 4080
oder info@bad-liebenzell.de

FreudenstadtFreudenstadt
Insbesondere zur Adventszeit erobern die „Jungen Chöre“ die Herzen der Besucher im Sturm. Nach den Erfolgen der letzten Jahre werden erneut 120 Kinder und Jugendliche in die Hauptstadt im Schwarzwald reisen um stimmgewaltig und mit einem außergewöhnlichen Repertoire am Samstag, den 16. Dezember 2017 bei einem gemeinsamen Nachmittagskonzert das Theater im Kurhaus mit Klang zu erfüllen. Freuen Sie sich auf den Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben aus Calw und die Schülerinnen und Schüler vom Helmholtzgymnasium Karlsruhe mit Chor und Orchester.

Freudenstadt, Kurhaus
16.12.17 – 16 Uhr – Junge Chöre
Tickets: www.reservix.de
Telefon: 07441 – 86 47 32

Sabine Zoller MBA, M.A.

Fotos, Klaus

Klassik im Kloster – Benefizkonzert am 22.09.2017 – 18.00 Uhr

Filmmusik die Herzen berührt

Klassik im Kloster Benefizkonzert im September

KiK SZ

 

 

 

 

Unter dem Titel „Filmmusik die Herzen berührt“ singen und musizieren am 22. September 2017 100 Kinder und Jugendliche vom Chor und Orchester II des Helmholtzgymnasium Karlsruhe bei Klassik im Kloster in Bad Herrenalb. Der Erlös dieses außergewöhnlichen Konzertes, bei dem Kinder für Kinder musizieren, ist für die Mädchen von Rangia/ Assam in Indien, die durch die Karlsruher Institution „Indischer Regenbogen e.V.“ bereits seit vielen Jahren unterstützt werden.
Die Karten für das Konzert kosten 12,00 Euro zzgl. VVK und sind bei tickets@schlaile.de erhältlich oder an der Konzertkasse für 15,00 Euro.
alle Infos klassik-im-kloster.com

Herzlichen Dank

Sabine Zoller

Junge Chöre bei Klassik im Kloster

Posted by Klaus on 8th Dezember 2016 in Künstler/innen, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Festliche Atmosphäre
120 Kinder und Jugendliche musizieren bei Klassik im Kloster

KiK-Weihn-2Überwältigend war das Konzert der „Jungen Chöre“. Die jungen Talente im Alter von acht bis fünfzehn Jahren wurden mit großem Applaus belohnt. Nach einer Zugabe vom Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben Calw wurde es im zweiten Teil des Konzertes mit dem Chor und Orchester des Helmholtzgymnasiums aus Karlsruhe noch einmal sehr festlich. Zum Abschluss sangen alle Besucher mit den 120 Kindern das bekannte deutsche Adventslied „Tochter Zion“ in der voll besetzten Klosterkirche Bad Herrenalb.
Seit 11 Jahren organisiert und moderiert Sabine Zoller die Benefizkonzerte Klassik im Kloster die auch 2016 mit  musikalischen Besonderheiten überraschten. Traditionell eröffnete der Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben aus Calw unter der Leitung von Beate Stahl-Erlemayer und am Klavier begleitet von Bernhard Kugler mit einem besinnlichen Programm den ersten Teil des Konzertes. „Alle Jahre wieder“  und „Leise rieselt der Schnee“ brachten die kindliche Vorfreude auf das Weihnachtsfest eindrucksvoll zum Ausdruck. Mit der „Christchurch-Mass“ des Britten
Malcolm Archer gaben die fünf Solo Stimmen von David Erhard, Lukas Finkbeiner, Niklas Leyrer, Henrik Schoss und Sebastian Bez dem großen melodischen Erfindungsreichtum der einprägsamen Melodik einen besonderen Flair. Mit einer musikalischen Reise nach Spanien und Südamerika begeisterte der Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben und erntete dafür großen Applaus. In einem Arrangement von Bernhard Kugler ließen die jungen Knabenstimmen im Rhythmus einer Habanera das Lied Corramos erklingen, das Hirten dem Jesuskind singen. Die Solo-teile übernahmen Felix Kofler, Hannes Stähle. Bei dem im Anschluss dargebotenen Lied“Adorar al Nino“  waren die Solisten Paul Eiding und Mario Kuhn zu hören. Mit „Joy to the World“, einem der beliebtesten Lieder im angelsächsischen Raum beendeten die Knaben breit gefächertes Repertoire.

Im zweiten Teil des Konzertes überraschten die begabten Musiker des Schulorchesters II vom Helmholtzgymnasium in Karlsruhe unter Leitung von Margit Binder mit einer Komposition von Georges Bizet und dem effektvollen, stürmischen Schlusssatz der Farandole, dem Schlusssatz der zweiten Suite von „L’Arlésienne“.  Die Orchestersuite, die die musikalische Reise der Heiligen drei Könige nach Bethlehem darstellt, begeisterte das Publikum und ein großer Applaus belobigte das Orchester der dreißig jungen Talente aus Karlsruhe. Mit drei europäischen Weihnachtsliedern folgte der Unterstufenchor des Helmholtzgymnasiums unter Leitung von Doris Dotzauer. Mit fünfzig Schülerinnen und Schülern der 5. bis 7. Klasse bezauberten die jungen Stimmen gemeinsam mit einzelnen Melodieinstrumenten des Orchesters mit europäischen Weihnachtsliedern, die allen Besuchern eine „Frohe Weihnacht“ wünschten. Im Anschluss folgte erneut das Orchester des Helmholtzgymnasiums mit einer festlichen Musik von Georg Friedrich Händel. Das „Konzert für Harfe und Orchester“, das 1736 als Einlage für das Oratorium „Das Alexanderfest“ entstanden ist, ließ als Originalfassung die Klänge der Harfe Werk in der Klosterkirche erklingen. Die Harfe wurde von der 14-jährignen Solistin Aida Wolff aus Karlsruhe einfühlsam und meisterhaft zugleich präsentiert. Ebenfalls großen Applaus erhielt die zweite Solistin aus Karlsruhe. Iman Kubba überzeugte mit ihrem Repertoire von kalalonischen Weihnachtsliedern und ihrer sanften, warmen Stimme. Nach einem englischen Stück des Chores, das den Zuhörer in eine friedliche Winterlandschaft entführte, folgte musikalisch das Medley „A Holst Christmas“ mit drei Arrangements von Gustav Holst, einem englischen Komponisten, der sich großer Beliebtheit erfreut.
Das große Finale des Helmholtzgymnasiums aus Karlsruhe war der Schönheit der Erde, unseres Himmels, des Tages und der Nacht gewidmet. Das ruhige Klangstück von John Rutter brachte durch unterschiedliche Orchesterinstrumente und zweistimmige Chorphrasen den Besuchern die Entstehung des Lebens zu Gehör. Der Wunsch und die Bitte in einer friedlichen Welt zu leben bleibt bis zuletzt bestehen und regt uns gerade in der Weihnachtszeit an, auf ein gegenseitiges Miteinander zu achten.

Wer das Konzert in Herrenalb verpasst hat, der kann am 17. Dezember 2016 um 16 Uhr noch einmal die herrlichen Stimmen und das wunderbare Orchester erleben:
Theater im Kurhaus Freudenstadt, Einlass 15.30 Uhr

Fotobericht von Sabine Zoller klassik-im-kloster

Frieden auf Erden – Irische Weihnacht begeistert mit leisen Tönen

Posted by Klaus on 7th Dezember 2016 in Künstler/innen, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Klassik im Kloster – Internationale Weihnacht

KiK-Weihn-1Zum Konzert von Klassik im Kloster bezauberte Mezzosopranistin Aylish Kerrigan das Publikum in der voll ausverkauften Klosterkirche Bad Herrenalb mit altirischer Advents- und Weihnachtsmusik. Unter dem gälischen Titel Síocháin ar Talamh (Frieden auf Erden) präsentierte die Sängerin mit irischen Wurzeln ein besinnliches Programm voll Leidenschaft und Hingebung in einer ungewöhn- lichen Zusammenstellung mit Vortrag und Musik. Durch die kongeniale Zusammenarbeit mit dem irischen Komponisten und Flötenvirtuosen John Buckley konnte die Sängerin zahlreiche, zu Unrecht vergessene Schätze ihres Landes heben. Alte Überlieferungen und Gedichte wurden für die Aufführung vertont und bearbeitet. Im Zusammenspiel mit Ulrike Neubacher, Harfe und Ulrich Stahlknecht, Flöte begeisterte das Konzertprogramm der leisen Tönen die Zuhörer anrührend.

Mit einem Grußwort des Irischen Botschafters Michael Collins eröffnete Sabine Zoller die Reihe der Internationalen Weihnachtskonzerte von Klassik im Kloster und begrüßte als Ehrengäste Marianne Zorn, Honorarkonsulin des Königreichs Thailand für Baden Württemberg sowie Andreas Lapp, Honorarkonsul der Republik Indien in Baden-Württemberg. Das knapp zweistündige Programm startete mit einer an Eleanor Plunket gewidmeten Melodie aus dem 18. Jahrhundert,  bearbeitet von John Buckley. Im Mittelpunkt steht dabei eine Frau, die fest zu Ihrem Glauben stand. Dass Irlands Religion tief in der irischen Volksseele verankert ist, beweist auch ein Gälisches Gedicht aus dem Mittelalter das ein Mönch an den Rand eines Bibelmanuskriptes geschrieben hat: „Mein Segen an Irland, meine Mutter.“ Nach Aussage von Aylish Kerrigan waren in der alten keltischen Kultur die Frauen hoch angesehen, was sich später im Christentum in einer großen Verehrung Marias ausdrückt. Das Wiegenlied von Maria an ihr Jesus Kind „Suantrai na Maighdine“ intoniert die Sängerin ausdruckstark und gefühlvoll in einer Bearbeitung des bedeutendsten irischen Komponisten Seoirse Bodley für Aylish Kerrigan und Harfe, einem der ältesten Musikinstrumente der Welt. Das Mittelalter versetzte die Harfe gar in den Himmel. Die Neuzeit holte sie wieder herab auf die Erde und gab ihr einen Platz als Begleit- und Soloinstrument. Mit Ulrike Neubacher, war eine Meisterin ihres Fachs in der Klosterkirche zu erleben. Die klassisch ausgebildete Harfenistin versetzte mit ihren Solostücken die Kirche in einen klangerfüllten Erlebnisraum, bei dem die Zuhörer kaum zu Atmen wagten. Mit „Taladh Chriosta“, einem Wiegenlied an das Jesuskind, das auf schottisch „die helle Hoffnung der Sonne“ genannt wird, zelebrierte die Mezzosporanistin im Anschluss eines der wenig überlieferten schottischen Weihnachtslieder mit ihrer emotional wirkungsvollen Ausdrucksweise und erntete auch für das gefühlvoll vorgetragene „Heilige Nacht in Bethlehem“ großen Beifall.

Neben dem historischen Kontext ließen die Musiker aber auch tief die Seele der Iren blicken, die insbesondere durch die große Hungersnot im 19. Jahrhundert das Land verlassen mussten und fern der Heimat ihre Traditionen und Bräuche bewahrten. Mit „Ellis Island“ lassen Harfe und Flöte eine fröhliche Melodie erklingen, die nach Aussage von Aylish Kerrigan auf Elllis Island, der Insel der Einwanderer im gelobten neuen Land an Heiligen Abend gespielt wurde. Aber auch die Tanz- und Lebenslust der Iren kommt musikalisch zum Ausdruck. Als klangvoller Abschluss des Konzertes beweist eine lebendig frische Melodie die Erlebnisse einer Reise auf den holprigen Strassen Irlands im 19. Jahrhundert. „The Rocky Road to Dublin“ (Die steinige Strasse nach Dublin) wird von Ulrich Stahlknecht auf der Flöte meisterhaft gespielt und melodisch von Ulrike Neubacher auf der Harfe begleitet. Würdig endet das Kultur-Ereignis mit einer Zugabe von Aylish Kerrigan, die mit „An Dreóilin“ (Der Zaunkönig) einen alten irischen Brauch besingt, bei dem man sich in Irland zum Fest der Heiligen drei Könige beschenkt.

Sabine Zoller klassik-im-kloster

Foto von der Veranstalterin

Klassik im Kloster – 1.000 Kinder haben bislang bei Klassik im Kloster musiziert und gesungen

Posted by Klaus on 17th November 2016 in Künstler/innen, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Junge Chöre und eine Irische Weihnacht Adventskonzerte  2016

Klassik im Kloster® Konzerte mit Kultur-Bonus

Unter dem Motto – Konzerte – Kultur – Kulinarik hat sich die  registrierte Marke Klassik im Kloster® mittlerweile über die Grenzen der Region hinaus einen Namen erarbeitet. Seit 2006 ist das Angebot der Konzerte stetig gewachsen und im elften Jahr hat Sabine Zoller, die Organisatorin und Initiatorin der Konzerte die magische Zahl 1.000 gesprengt.

Junge CKONZERTE von 1.000 Kindern und Jugendlichen bei Klassik im Kloster®
Über 1.000 Kinder und Jugendliche haben als „Junge Chöre“ bislang bei Klassik im Kloster® musiziert und gesungen!  Kein Wunder, dass der Gründer der Fischer-Chöre und Chor-Papst Gotthilf Fischer persönlich ein besonderes Grußwort für die Jugendlichen geschrieben hat: „Singen ist die Antwort auf alle Fragen, die das Leben stellt, ist Glück für heute, Hoffnung für morgen.“  klassik-im-kloster/grussworte/

Das zweite Gastkonzert der „Jungen Chöre“ ist am 4. Advent-Samstag in Freudenstadt  – weitere Veranstaltungsorte für 2017 sind im Gespräch. Nachhaltiger kann man kaum für einen Ort werben! Denn  jährlich gibt der Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben aus Calw sein erstes großes Konzert am zweiten Advent-Samstag bei Klassik im Kloster® in Herrenalb. Viele der ehemaligen Sänger sind heute über das Knabenalter hinausgewachsen, fangen schon an zu studieren und berichten immer gerne über ihr erstes Konzert  in der ausverkauften Klosterkirche bei Klassik im Kloster®. 2016 sind die Kinder und Jugendlichen vom Chor und Orchester des Helmholtz Gymnasiums Karlsruhe zum vierten Mal in Bad Herrenalb dabei. Als eines der ersten Gymnasien in Baden-Württemberg mit Musikprofil ist es seit 2015 eines von zwei Gymnasien für musikalisch Hochbegabte in Baden-Württemberg. Mit 120 singenden und musizierenden Kindern beginnt mit Klassik im Kloster® die besinnlichste Zeit des Jahres im Schwarzwald.

Kulturen aus aller Welt zu Gast bei Klassik im Kloster®
Kulturen aus aller Welt sind ebenfalls seit vielen Jahren zu Gast bei Klassik im Kloster®. Die wunderbare Kulisse der Klosterkirche bietet dazu den perfekten Rahmen und die passende Akustik um 2016 eine „Irische Weihnacht“ live zu erleben. Nach Standing Ovations zur „Mexikanischen Weihnacht“ und berührende Momente beim traditionellen Schwedischen Lichterfest mit Luciazug im Vorjahr führt die musikalische Reise der Weihnachtskonzerte in diesem Jahr nach Irland.
Die Aufmerksamkeit gilt dem Zauber irischer Advents- und Weihnachtsmusik in einer ungewöhnlichen Zusammenstellung. Mit Harfe, Flöte und Mezzosopran Aylish E. Kerrigan, wird die „Wärme und Magie einer irischen Weihnacht“ zelebriert, wie Botschafter S.E. Michael Collins aus Irland in seinem wunderbaren Grußwort berichtet.

KULTUR-BONUS für 6 Museen bei Klassik im Kloster®
Mit den Benefizkonzerten ist auch der Kultur-Bereich gewachsen. Seit 2066 gibt es zu den Konzerten den KULTUR-BONUS mit Gratis Eintritt in regionale Museen. 2016 ist die Zahl der Kooperationen auf sechs angestiegen, die im Dezember Musikfreunde von Klassik im Kloster auch zu einem Besuch ihrer Ausstellungen einladen. Wie Perlen an der Schnur reihen sich die Museen von Karlsruhe bis nach Herrenalb. 2016 erstmals mit dabei: die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, die ebenso wie das Stadtmuseum Ettlingen, das Fahrzeug Museum Marxzell, das Ziegelmuseum in Herrenalb und das Stadtmuseum  Freudenstadt freien Eintritt im Dezember für alle Besucher mit einem Klassik im Kloster® Ticket gewähren. Das ZKM  / Zentrum für Kunst und Medien  in Karlsruhe bietet allen Besucher mit Konzertticket einen Spezialpreis für den Eintritt.

KULINARISCHES rund um Klassik im Kloster®
Was die Kulinarik betrifft, so haben sich wieder viele Hotels und Gastronomen am Programmheft beteiligt und bieten eine wunderbare Auswahl an Speisen und Getränken und das nicht nur zur Winterzeit. Das Volumen der kostenfreien Konzertbroschüre ist in diesem Jahr auf 44 Seiten angewachsen. Dabei gibt es wissenswertes zu Ausstellungen und feine Adressen, Hotels, Kaffeehäuser und Konditoreien, Gewürze aus Mexiko, Weihnachtsmärkte und Veranstaltungshöhepunkte in der Region für das ausklingende und das neue Jahr.

Für die Konzertpausen in Bad Herrenalb hat sich die Trachtengruppe Bad Herrenalb auf Irland eingestellt und etwas heißes vorbereitet,  so dass allen Konzertbesuchern sicherlich warm ums Herz werden wird. Der Erlös der Konzerte – bislang wurden über 17.000 Euro an die ev. Kirche gespendet – ist in diesem Jahr für den Bau von Podesten vorgesehen, damit in Zukunft weiterhin viele Kinder und Chöre in Herrenalb musizieren.

Weitere Informationen www.klassik-im-kloster.com
und auf sozialen Medien facebook, twitter, Goolgle plus, Instagram

Konzert-Termine 2016
Bad Herrenalb – Klosterkirche:
Samstag,             03.12.2016             16.00 Uhr            Junge Chöre
Sonntag,             04.12.2016            16.00 Uhr            Irische Weihnacht

Freudenstadt – Theater im Kurhaus
Sonntag, 17.12.2016 16.00 Uhr Junge Chöre

Karten an der Konzertkasse jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn
Karten:  Telefon: 0721 – 23 000
oder online:  tickets@schlaile.de

Verkaufsstellen in Bad Herrenalb, Dobel, Ettlingen, Karlsruhe, Pforzheim, Freudenstadt

Kontakt:            Sabine Zoller
sabine.zoller@t-online.de

Foto, Veranstalterin

Klassik im Kloster – Weihnachtskonzerte in der Klosterkirche Bad Herrenalb

Adventskonzerte

KiK-Titel-2016Mit einer „Irischen Weihnacht“ setzt Klassik im Kloster im elften Jahr seines Bestehens die Konzertserie „Weihnachten in anderen Ländern“ fort. Nach Standing Ovations zur „Mexikanischen Weihnacht“ und berührten Herzen zum feierlichen Luciazug der „Schwedischen Weihnacht“ präsentiert am zweiten Advent die „Irische Weihnacht“ den Zauber Altirischer und schottischer Advents- und Weihnachtsmusik in einer ungewöhnlichen Zusammenstellung. Es musizieren am 04. Dezember 2016 in der Klosterkirche Bad Herrenalb Aylish Kerrigan, Mezzosopran, Ulrike Neubacher, Harfe und Ulrich Stahlknecht, Flöte.

Insbesondere zur Adventszeit erobern die „Jungen Chöre“ die Herzen der Besucher im Sturm. Stimmgewaltig und mit einem außergewöhnlichen Repertoire bieten rund 120 Kinder und Jugendliche aus Karlsruhe und Calw am Samstag, den 03.Dezember 2016 ein gemeinsames Nachmittagskonzert. Freuen Sie sich auf den Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben aus Calw, der 2016 zum achten Mal unter Leitung von Bernhard Kugler ein ebenso schwungvolles wie auch zu Herzen gehendes Programm mit schönen Advents- und Weihnachtsliedern präsentiert. Die Jugendlichen vom Helmholtzgymnasium Karlsruhe begeistern mit Chor und Orchester unter Leitung von Margit Binder bereits zum vierten Mal die Besucher. Als eines der ersten Gymnasien in Baden-Württemberg mit Musikprofil ist es seit 2015 eines von zwei Gymnasien für musikalisch Hochbegabte in Baden-Württemberg.

tickets@schlaile.de
www.klassik-im-kloster.com

Junge CDie „Jungen Chöre“ werden zudem mit Klassik im kloster ein Gastkonzert in Freudenstadt am 17. Dezember 2016 in  Freudenstadt geben.
Rund 120 Kinder aus Karlsruhe und aus Calw musizieren mit einem Jugend-Orchester.
Das zu Herzen gehende Konzert im Theatersaal des Kurhauses Freudenstadt  wird vom Nachwuchschor der Aurelius Sängerknaben aus Calw sowie dem Kinderchor und Orchester am Helmholtzgymnasium Karlsruhe gestaltet.

Flyer und Foto von der Veranstalterin

Siehe auch Klassik im Kloster

Klassik im Kloster – Reise auf die Insel Mainau – Restplätze verfügbar – Termin: 02.10.2016

Posted by Klaus on 7th September 2016 in Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Insel Mainau - Flyer

 

 

 

 

 

 

Liebe Klassik-im-Kloster Freunde,

die Reise auf die Insel Mainau findet statt, Restplätze sind noch verfügbar.

Anmeldung: Trachten Pfeiffer Bad Herrenalb

Infos:
klassik-im-kloster.com/reisen/

facebook.com/pages/Klassik-im-Kloster

twitter.com/Klassik_Kloster

plus.google.com/

Flyer Klassik im Kloster

Die Entfesselung des Klangs der Neuen Welt

Einladung zur Veranstaltung am 16. Oktober 16:00 – 18:00 im Studio Olgastraße 93b, 70180 Stuttgart

Ausgangspunkt ist die geniale, weitgehendst unbekannte Kultfigur und Komponist Henry Cowell.
Der geniale Komponist benützte als erster weltweit ‚Tonclusters’. Durch seine Arbeit u.a. in Berlin, Teheran und Madras entwickelte er was heute als ‚Weltmusik’ bezeichnet wird. Eine große einladende Figur der Neue Musik!
Charles Ives wurde von Henry Cowell als der ‚wahre Vater der amerikanischen Kunstmusik’ bezeichnet. Leidenschaftlich individuell als Komponist, war er ein Erneuerer und Einzelgänger mit brillanten kreativen Gedanken. Er gilt als einer der originellsten Charaktere der Abendländischen Musik.
Veranstalter: Akademie für internationalen Kulturaustausch e.V.

Reservierung empfohlen:
Email: AkademieKultur@aol.com
Tel: 0151 4009 7278
Fax: 0711 24399

Infos: facebook.com/events, aylishkerrigan.eu und klassik-im-kloster/advent-konzerte

Vorschau auf den Dezember 2016 deutsche-ereignisse/event/irische-weihnacht-bei-klassik-im-kloster-2016

Nachtrag zum elften Klassik im Kloster in Bad Herrenalb

Posted by Klaus on 11th August 2016 in Künstler/innen

Zur Saison der Benefizkonzerte „Klassik im Kloster“ hatte Sabine Zoller unter dem Motto „Spanische Nacht“ eingeladen.


In der voll besetzten Klosterkirche begeisterten Johanna Beisteiner mit ihrer Gitarre aus Wien, Omar Garrido, Bariton aus Mexiko Stadt und Stefanie Knauer, Pianistin aus Augsburg mit einem musikalisch temperamentvollen Abend. Das begeisterte Konzertpublikum tauchte in typisch spanische Melodien ein und lobte mit tosendem Applaus die Künstler. Als Zugabe musste das Ensemble das vom mexikanischen Komponisten Agustín Lara geschriebenes Loblied über die spanische Stadt Granada gleich zweimal wiederholen. Der romantische Flair rund um die Klosterkirche bot zum Konzertabend das passende Ambiente um mit spanischen Speisen und Getränken das Konzertpublikum zu verwöhnen. Besonderes Lob gab es für das Konzert und das stimmige Gesamtkonzept vom Generalkonsul der Königlich Thailändischen Botschaft aus Frankfurt am Main, der mit seiner Gattin und Honorarkonsulin Marianne Zorn aus Stuttgart das Konzert besuchte und einen Eintrag im Gästebuch von Klassik im Kloster hinterließ.

Für Alle die nicht dabei sein konnten oder den Abend nochmals Revue passieren lassen wollen gibt es auf Youtube Mitschnitte des Abends

Weitere Infos unter Klassik-im-Kloster
Fotos, Sabine Zoller