Search Results

Einladung zum Vortrag – Die Weihnachtskrippe von St. Johannes d. T. in Leonberg und ihr Künstler Walter Ohlhäuser

Posted by Klaus on 8th Januar 2016 in Heckengäu, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

DS-St.-Johannes-1-ie Krippe von St. Johannes d. T. in Leonberg ist eine der vier Krippen, die vom Künstler Walter Ohlhäuser für Kirchengemeinden in Stuttgart und im Umkreis von Stuttgart gefertigt wurden. Seine Leonberger Krippe wurde erstmals an Weihnachten 1955 aufgestellt.
Diese Figuren sind damit jünger als die Figuren der Ohlhäuser-Krippe in Heilig Geist, Stuttgart-Ost. Im Unterschied zu der Heilig Geist Krippe haben zwei Priester der St. Johannes Gemeinde in Leonberg die Krippe über einen Zeitraum von etwa 10 Jahren fortwährend erweitern lassen. Sie ist damit aufgrund der großen Zahl an Figuren etwas Besonderes und doch auch eine typische Krippe aus der Hand des Künstlers Walter Ohlhäuser. Dr. Michael Cramer gibt Hintergrundinformationen zur Krippe und stellt das Wirken des Kunstschnitzers Ohlhäuser und weitere seiner Krippendarstellungen vor. Der Künstler hat in der Zeit von 1946 – 1965 etwa 35 große Krippen vor allem für Kirchengemeinden in Baden-Württemberg geschnitzt und ist dennoch unter Krippenexperten (noch) weitgehend unbekannt.

Der Vortrag findet am Sonntag, 10.1.16 um 17 Uhr in der kath. Kirche St. Johannes d.T., Marienstraße 3, 71229 Leonberg statt. Die Kirche kann in wenigen Minuten zu Fuß vom S-Bahnhof Leonberg erreicht werden.

Die Krippe in Leonberg lohnt einen Besuch! Sie wird immer sehr liebevoll aufgebaut und spannend ist sicher auch der Vergleich mit der Krippendarstellung in Heilig Geist.

Herzliche Einladung!

MCRAMER-KrippeGesamt-StJohaFoto, M. CRAMER, Krippe Gesamt-St. Johannes Leonberg Januar 2014

 

 

Fotos, Sabine St. Johannes-Leonberg und Krippe 2016

 

 

 

Orgelkonzert Berger Kirche 27. September 2015

K-Orgel-Berger-K-2Im Rahmen des Projektes „Unter Gottes Dach – Musik und Kultur in der Berger Kirche“ veranstaltet die Heilandskirchengemeinde S-Berg am 27. September 2015, 19 Uhr ein Orgelkonzert in der Berger Kirche, Klotzstr. 21.
Die estnische Organistin Olga Gams lädt zu einer musikalischen Reise durch ihr Heimatland Estland ein, sie spielt Werke von Rudolf Tobias, Ester Mägi, Hugo Lepnurm, Edgar Arro.
Nach verschiedenen Tätigkeiten als Klavier- lehrerin und Begleiterin u. a. in Moskau, schloss Olga Gams schloss ihr Kirchenmusikstudium in Tallinn ab und ist seit 2014 Organistin an der Lutherischen Kiche Heilig Geist in Talinn.
Der Eintritt zum Konzert ist frei, es wird um Spenden zugunsten des Projektes „Unter Gottes Dach – Musik und Kultur in der Berger Kirche“ gebeten.

Weitere Infos unter heilandskirche-stuttgart-berg/musik-kultur-bergerkirche

Foto, Klaus

Kommt, wir gehen nach Bethlehem – Weihnachtskrippe von Walter Ohlhäuser – Vortrag

FlyerKrippenführung1-HeiligWalter Ohlhäusers Werk und seine Weihnachtskrippe in Heilig Geist
Krippenführung
von Dr. Michael Cramer
Geistlicher Impuls
von Pfr. Walter Humm
Sonntag, 11. Januar 2015, ab 15:00 h
Kirche Heilig Geist, Boslerstr. 1, Stuttgart-Ost

Foto, M. Cramer

Siehe auch unsere Beiträge Heilig Geist

Ökumenisches Gemeindefest – „Für und Miteinander“ 14.07.2013

Krippe in der Heilig Geist KircheLutherhausLukaskircheHeilig-Geist-LuterDie Gemeinden Heilig Geist und die Lukas-Lutherhausgemeinde feiern gemeinsam

Der Ökumenische Familieengottesdienst findet um 10.30 Uhr in der Heilig Geist Kirche Boslerstraß2 1 statt. Weitere Programmpunkte auf dem Flyer, zum Lesen einfach Großklicken

Flyer Kirchengemeinden

Archivfotos

 

Gospelchortreffen letzte Woche in Stgt.-Ost

Panorama-Friedens-Wie hoch liegt Stuttgart genau?
Diese Frage stellten die Schweizer aus St. Gallen den Stuttgartern gleich zu Beginn des internationalen Gospelchortreffens ‚Time to celebrate‘ (Zeit zu feiern).

 

Eine Woche lang im Juni 2013 probten um die 550 enthusiastische SängerInnen in der Friedenskirche Abend für Abend.
Gottseidank war auch das gute Wetter mit von der Partie und ließ alle in Hitze geraten, mit Leib, Seele und Stimme.
Friedenskirche-Carola-WüstViele Gospler waren gleichzeitig auch Gasteltern für die internationalen Gäste.
Das bedeutete viel Begegnungen auf allen Ebenen und kurze Nächte bei den Beteiligten.

Beethovensaal-Im gemeinsamen Singen entwickelte sich ein unglaubliches Chor- gemeinschaftsgefühl.
Konzertbesucher in der Reutlinger Stadthalle und bei der Liederhalle Stuttgart waren vom Sound und der Aus- strahlung des ‚Celebration‘-Gospelchores schwer beeindruckt.

Gottesdienst-Heilands-16Dieses Hoch über dem Stuttgarter Osten wird Geschichte schreiben und mit Sicherheit weitere Kreise ziehen.
Der Spirit dieser Tage >Wo zwei oder drei in seinem Namen zusammen kommen, ist ein Heilig Geist Fest und die Zeit zu feiern< gelang überzeugend.

 

 

 

Für die Geografie-Freunde hier noch die Höhenmeter der teilnehmenden Gospel-Städte
Stuttgart-Ost 220 m ü. NN (Gospel im Osten www.gospelimosten.de)
Waldenbuch 362 m ü. NN (Gospel in St. Veit www.gospel-in-st-veit.de)
St. Gallen/Schweiz 675 m ü. NN (Gospel im Centrum www.gospelimcentrum.ch)
Santiago de Chile 522 m ü. NN (Santiago Gospel www.santiagogospel.cl)

Fotos, Friedenskirche ist von Carola Wüst,  Elvira

Herzlichen Dank Euch Beiden für den schön bebilderten Beitrag

Es weihnachtet wieder in der Friedenau – Samstag, 01. Dezember 2012

Von 13 – 18 Uhr

Und weil kleine Geschenke oft große Freude bereiten können, haben wir wie seit Jahren, gestrickt, gehäkelt und gebastelt.

Fils-Hanschuhe, Socken, Schals, Topflappen, Kleiderbügel und einiges mehr.

Alles zum „fast“ Geschenkpreisen.

Der ganze Erlös wird gespendet an unsere Kirchengemeinde:

Heilig Geist, Lutherhaus + Lukaskirche und diverse andere wohltätige Einrichtungen. Schauen Sie doch einfach unverbindlich mal vorbei, vielleicht ist auch für Sie etwas dabei.

Infos, Restaurant-Theater-Friedenau
Rotenbergstraße 127
Stuttgart-Ost (Nähe Gaskessel)

Veranstalterinnen, der Damenstammtisch „Altes Milchhäusle“

Für Wolle- und Garnspenden (auch Reste) sind wir immer dankbar 😉

Fotos, Archiv

Das versteckte Kapellchen in S Wangen

Posted by Klaus on 23rd Oktober 2011 in Allgemein, Fotos, Stuttgart Wangen

Heimgarten Heilig-Geist Stuttgart

Das Heimgarten-Kapellchen, ist am 8.Dez. 1932 eingeweiht worden. Sie ist der Mutter Gottes geweiht. Leider befindet sich die Kapelle in einem sehr schlechten Zustand und ist nicht öffentlich zu begehen.
Die Kapelle haben wir durch einen Zufall entdeckt und nähere Angaben dazu von Herrn Dolde bekommen.

Hier ein Kommentar von M. Cramer

Chronik Heilig Geist Gemeinde, Jahr 1932:

“Im März des Jahres kaufte der Pfarrverein an der Nähterstr. ein Areal, um hier einen Heimgarten aufzubauen. Viele fleißige Hände beteiligten sich denn auch am Auf- und Ausbau diese Vorhabens. Schon am Sonntag, dem 14. August konnte der Heimgarten unter starker Beteiligung der ganzen Gemeinde eröffnet werden. …. Im Kirchenblatt vom 16. Oktober konnte man lesen: “Droben stehet die Kapelle” im Rohbau wenigstens – am schönsten und höchsten Platz unseres Heimgartens mit einem kleinen Türmchen und feinen Glöckchen, das von unbekannter Hand gestiftet wurde. Schon am 8. Dezember war auch der Innenausbau fertig, so dass am Fest der “Unbefleckten Empfangenen” das Kapellchen eingeweiht werden konnte”.

Auszug aus der Festschrift der Heilig Geist Gemeinde Stuttgart, anlässlich der Einweihung des Gemeindezentrums März 1976, Seite 15/16

Herzlichen Dank für diese interessante Info

 

Postkarte eines Sammlers, Gesamtansicht Heimgarten Heilig-Geist Stuttgart um 1940
Fotos, Klaus

Kirchen und religiöse Einrichtungen in Stuttgart Ost

Katholische-Kirche-Stuttgart:

Katholische Kirche Herz Jesu von 1934 Herz-Jesu-Stuttgart/inhalt/Seelsorge
Katholische Kirche Sankt Nikolaus St-Nikolaus-Stuttgart
Katholische Kirche Heilig Geist
Katholische Kirche Hl. Bruder Klaus wurde 1969 erbaut Bruder-Klaus-Stuttgart/inhalt/Seelsorge

Evangelische Kirchen:
Evangelische
Berger Kirche wurde 1853-55 erbaut. Der Taufstein stammt aus der Vorgängerkirche von 1470.
Christuskirche Gänsheide
Evangelische Stadtpfarrkirche
Gaisburg, erbaut von 1910 bis 1913 durch Architekt Martin Elsaesser mit monumentalen Wandmalereien von Käte Schaller-Härlin und der spätgotischen „Gaisburger Apostelgruppe“.
Evangelische
Petruskirchengemeinde Gablenberg von 1902
Evangelische Heilandskirche
Bolgartikel: Die-Heilandskirche-Stuttgart mit Bildern
Evangelische Lutherhauskirche
Blogartikel: die-lutherhauskirche-in-stuttgart-ost
Evangelische Lukaskirche erbaut 1898/99 Lukasgemeinde und Lutherhausgemeinde-Stuttgart

Weitere Kirchen und religiöse Einrichtungen findet man unter: wikipedia/Kirchen_in_Stuttgart

Wir haben im Blog ja auch schon über die Kirchen in Stuttgart Ost geschrieben (Veranstaltungen etc.).

Siehe z.B. Kirchen-in-Gablenberg, Heilandskirche-Stuttgart etc. und weitere werden folgen.

Corona-Regeln auch an Fronleichnam beachten

Posted by Klaus on 10th Juni 2020 in Allgemein

Info

Innenminister Thomas Strobl warnt mit Blick auf den Feiertag vor Nachlässigkeit bezüglich der Corona-Regelungen. Die Polizei wird auch an Fronleichnam landesweit die Einhaltung der Corona-Verordnung kontrollieren.

„Wir haben in den letzten Wochen bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie vieles erreicht. Die Zahlen der Neuinfektionen sind auf niedrigem Niveau, wir haben die Lage derzeit im Griff. Das darf uns jetzt nicht dazu verleiten, an Fronleichnam, einem Feiertag, einem freien Tag, nachlässig zu werden – denn es gibt keine Verschnaufpause. Die Menschen im Land brauchen weiter das Bewusstsein: Wer den Infektionsschutz missachtet, der gefährdet sich und auch andere mit einer möglicherweise tödlichen Krankheit. Wie an den vergangenen Feiertagen wird die Polizei auch an Fronleichnam landesweit die Einhaltung der Regelungen der Corona-Verordnung kontrollieren“, sagte Innenminister Thomas Strobl mit Blick auf den Feiertag Fronleichnam am Donnerstag, 11. Juni 2020.

Fronleichnamsprozessionen unter Auflagen

„Vielen Menschen christlichen Glaubens in unserem Land ist es ein inneres Bedürfnis, Fronleichnam gemeinsam mit anderen Christen zu feiern. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Fronleichnamsprozessionen in diesem Jahr nur unter besonderen Auflagen möglich. Viele Kirchengemeinden führen gar keine Prozession durch. Andere Kirchen wiederum haben für sich über die Prozessionen und Gottesdienste viele Gedanken gemacht und Hygieneschutzkonzepte erarbeitet. Beachten Sie diese und schützen Sie so sich und andere!“, erklärte Innenminister Thomas Strobl.

„Der Feiertag ist auch ein schöner Anlass, in einer (Garten-) Wirtschaft ein gutes Essen zu genießen oder Zeit in der Natur zu verbringen. Auch hier gilt es, die Schutzvorschriften zu beachten – denn damit nähern wir uns jeden Tag einer neuen Normalität“, so Minister Thomas Strobl. Gaststätten gelten übrigens als öffentlicher Raum.

Digitaler Bescheidwisser „COREY“

„Wenn Sie unsicher sind, was erlaubt ist und was nicht: Informieren Sie sich. Auf der Internetseite des Innenministeriums finden Sie COREY, unseren digitalen Bescheidwisser. COREY ist ein Chatbot, der Ihre Fragen beantwortet – das reinste Cleverle in Sachen Corona“, sagte Innenminister Thomas Strobl abschließend.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Fotos, Blogarchiv

2.Stuttgarter Schwäbische Mundarttheatertage 15.-17.09.2017

Kurhotel5Sehr geehrte Damen,
sehr geehrte Herren,

zu den zweiten Schwäbischen Stuttgarter Mundarttheatertagen vom 15.-17. September 2017 im Kultur-und Sportzentrum, Moselstr. 25, 70376 Stuttgart-Münster laden wir Sie herzlich ein.

Es erwartet Sie ein buntes Theaterprogramm der beteiligten Bühnen.

Am Freitag, 15.09.2017, 19.15 Uhr beginnen die Mundarttheatertage mit Grußworten der Landtagsabgeordneten Brigitte Lösch, Kulturamtsleiterin Frau Dr. Birgit Schneider-Bönninger, Bezirksvorsteherin Münster Frau Renate Polinski und Bezirksvorsteher Mühlhausen Ralf Bohlmann. Nach den Grußworten erwartet Sie die Komödie „Kurhotel Waldfrieden“.

20.00 Uhr, Neugereuter Theäterle e.V.
„Kurhotel Waldfrieden“
Schwäbische Komödie von Christine Cavazzini,

Inhalt: „Willkommen im Kurhotel Waldfrieden, wir wünschen Ihnen ein schönen Aufenthalt“, so begrüßt Schwester Tina alle Gäste. Es ist Dienstag und somit Anreisetag für neue Gäste im Kurhotel Waldfrieden. Herbert Michel, Beamter, sucht seit Wochen die Frau seines Lebens und sitzt pünktlich am Empfang, damit kein neuer weiblicher Gast ihm entgeht. Fritz, der „Zivi“ hilft ihm dabei, natürlich gegen ein kleines Entgelt. Rosalinde Linde, frisch vom Land, hat den Kuraufenthalt in einem Preisausschreiben gewonnen, sie wäre lieber bei ihren Tieren auf dem Hof geblieben, aber wo sie schon mal da ist…
Ist Isolde von Harder, Beamtenwitwe und Privatpatientin, die Frau für Herbert Michel? Sie trifft aber zunächst auf Petra Sonnenschein „von AOK“, und der Ärger ist vorprogrammiert. Pastor Engel, mit seinen geistlichen Sprüchen, ist durchaus auch den weltlichen Genüssen zugetan und fühlt sich bald zu Rosalinde Linde hingezogen. Frau Dr. Apfel, die Leiterin der Klinik und sehr korrekt, will immer nur das Beste, aber den Wirrungen und Irrungen in ihrem
Kurhotel kann auch sie sich nicht entziehen…

Samstag, 15. September 2017 14.00 Uhr, D`Scheureburzler e.V.
„Schwäbisches Allerlei“
Kurzstücke und Sketche aus und über das schwäbische Leben.

16.30 Uhr, Boulevärle e.V.
„D`Lilli (v)erwischt älle“
Komödie von Jack Poppenwell,
schwäbische Übersetzung: Siegfried Offenwanger

Richard Münzinger sitzt vor seiner Putzfrau Lilli Pfiffich – allerdings mausetot! Das schockt Lilli nun weniger, denn allzu viel hatte sie nie für ihren Chef übrig. Problematisch wird es, als der, von Lillis Eifer eher genervte und sowieso ziemlich verschnupfte Hauptkommisar Harry Becker erscheint und nun „auf einmal“ die Leiche verschwunden ist. Hatte Lilli also nur eine zu rege Phantasie? – Denn, ganz unverhofft taucht Richard Münzinger wieder auf, und dieses Mal ist er äußerst lebendig! Aber das lässt Lilli nicht mit sich machen! Das war eine Leiche! Und plötzlich findet sie noch eine. Jetzt ist Lilli Pfiffich in ihrem zwerchfell- erschütternden Element und wirbelt – für eine Putzfrau doch eher ungewöhnlich – gehörig Staub auf, anstatt ihn fachgerecht wegzuwischen.
Da wird verdächtigt und ermittelt, spekuliert und kombiniert, bis am Schluss für alle Anwesenden feststeht: „D´Lilli verwischt älle“.

20 Uhr, Freilichtspiele Mühlhausen e.V.
„HEILIGS BLITZLE“
(Der Teufelsblitz)
Ein Volksstück von Karl Wittlinger, Schwäbische Fassung von Manfred F. Vogel

Neffe und Nichte führen dem alten Hofbauern Jakob Hahn die Wirtschaft; nicht aus verwandtschaftlicher Liebe, sondern mit Blick auf das Erbe. Die Enkelin wäre eigentlich als Erbin vorgesehen, aber sie studiert Medizin, wodurch sie – bislang – nicht in Frage kam. Das ändert sich, als sie einen Ökologie-Studenten kennen und lieben lernt, der für archaische Bauernverhältnisse schwärmt. Die beiden finden die Sympathie ihres Großvaters, der jedoch durch eine traurige Vorgeschichte mit seinen Verwandten verbunden ist. Das Geschwisterpaar hatte die Eltern der Enkelin vor Jahren durch ein Knollenblätterpilzgericht beiseite geräumt. Der alte Hahn andererseits war zu seinem neuen Haus durch einen Versicherungsbetrug gelangt. Nun heißt es: „mitgehangen, mitgefangen“. Dem Bauern bleibt nichts anderes übrig, als wie besprochen sein Testament zu machen. Der Notar ist bereits angemeldet, als der alte Bauer einen Herzanfall erleidet. Der pfiffige Knecht Michel gibt sich als Bauer aus und diktiert dem Notar das Testament. Doch der robuste Altbauer erwacht wieder zum Leben…

Sonntag, 17. September 2017
10.30 Uhr Frühschoppen
11.30 Uhr Stuttgarter Komödle

„Nachtgeflüster“ – oder komm mr´ du bloß hoim
Orginaltitel: Mitten in der Nacht – von Gerhard Loew
Morgens um 4 Uhr kommt Ferdinand „nicht mehr nüchtern“ ohne Schlüssel von einer Maskenball-Probe heim, klingelt seine Frau aus dem Bett und wird von ihr eifersüchtig und angefressen in eine wilde Diskussion verwickelt. In diese Situation platzt noch das skurrile Hausmädchen. Ihr folgt etwas später ein Bote, der umständlich eine sehr schlechte Nachricht überbringt. Weil aber nicht immer alles so ist wie es scheint, bleibt es turbulent bis zum Schluss.

„Kaos-plus Duo“

unterhält Sie an diesen Tagen mit schwäbischen Liedern.
Eintrittspreise

Für die Aufführungen am Freitag, und Sonntag pro Tag 10,00 Euro

Für die Aufführungen am Samstag, 20,00 Euro

Drei-Tages-Karte für alle Vorstellungen 30,00 Euro

Freie Platzwahl

Eine Stunde vor Beginn ist die Tageskasse geöffnet.

Vor Beginn in den Pausen und nach den Aufführungen bieten wir Getränke, belegte Brötchen, Butterbrezeln, sowie am Samstag/Sonntag Kaffee und Kuchen an.
Zum Frühschoppen am Sonntag bieten wir Ihnen Weiß – und Saitenwürste.

Informationen über das Programm können Sie auf unserer Homepage einsehen und
Eintrittskarten bestellen:

www.stuttgart-vsm.de

Veranstalter:
Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater e.V.
Schneideräckerstr. 57, 70378 Stuttgart
Tel. 0711/535125, E-Mail: guth.vsm@arcor.de

Mit freundlichen Grüßen

Berthold Guth

Foto, Veranstalter