Archive for Dezember, 2007

Lok 2 der ehemaligen Filderbahn ist wieder zurück

Posted by Klaus on 25th Dezember 2007 in Rund um die Eisen- und Straßenbahn, Zacke,Seilbahn,SSB

Normalerweise möchte ich hier im Blog keine Spendenaufrufe machen, doch in diesem Fall mache ich mal eine Ausnahme.

  Lok 2 der ehemaligen Filderbahn ist wieder zurück.

Die SHB bitten Sie um eine Spende für die Aufarbeitung der Lok. Ihre Spende richten Sie bitte an

Spendenkonto bei der Volksbank Zuffenhausen eG
BLZ: 600 903 00
Kontonummer: 468 468 005

Infos gibt es unter SHB e.V.

Doch noch ein wenig weiße Weihnacht

Posted by Klaus on 25th Dezember 2007 in In und um Gablenberg herum

KlingenbachanlageNun haben wir doch noch ein wenig weiße Weihnacht im Stuttgarter Osten bekommen.

RauhreifWir haben das sonnige Wetter etwas ausgenützt und haben einen kleinen Spaziergang durch die Klingenbachanlage gemacht. Man sollte sich nur nicht durch die Sonne Kleine Schlittenfahrttäuschen lassen, kalt ist es trotzdem. Heute konnte man glauben, man wäre weit weg von der Großstadt, so ruhig war es. Kinder hatten sogar den Schlitten mit. Irgendwie spürt man dass Weihnachten ist.

Oldtimerlinie 23

Oldtimerlinie 23Leider ist in diesem Jahr kein Besuchstag zwischen den Jahren im Straßenbahnmuseum (wegen des Umzuges nach Bad Cannstatt) möglich wie es in den Jahren zuvor Tradition war.

Die Oldtimerline 23 verkehrt jedoch am Führerstand29.Dezember. Man kann unter zwei Touren wählen, der Innenstadtschleife oder der besonders aussichtsreichen Panoramastrecke zur Ruhbank. Start ist in Bad Cannstatt.

                                                             Führerstand   

Die genauern Abfahrtszeiten und Zusteigemöglichkeiten gibt es SHB-ev

TV-Tipp – Geheimnisvolles Polarlicht auf 3 sat

Sabine hat mal das TV-Programm durchgesehen und etwas entdeckt:

Montag 24.Dezember 2007 um 21.45 Uhr auf 3 sat
Film von Brian Cotter

So lange es Menschen gibt, haben sie hoch im Norden ein Phänomen am Himmel beobachtet, das ihre Fantasien beflügelte. Das sie ebenso fürchteten wie anbeteten, denn es war ihnen völlig unerklärlich und nicht von dieser Welt: die Aurora Borealis – das Polarlicht. Seit der Erfindung der Kamera gab es zahllose Versuche, sie auf Fotos zu bannen, meist erfolglos. Hochauflösende Hochgeschwindigkeitskameras lassen jetzt in spektakulären Bildern den Zauber des Polarlichts erleben. Aber man kann die größte und faszinierendste Lightshow der Welt nicht nur sehen, sondern sogar hören. Weltweit versuchen Wissenschaftler, sich dem scheinbar unerklärlichen Naturphänomen zu nähern. Dabei geht es nicht nur um das Polarlicht und seine Entstehung, sondern auch um kosmische „Wettervorhersagen“. Die Wissenschaftler möchten mehr über das Phänomen Sonne und den Sonnenwind, der das Polarlicht verursacht, erfahren. Sie erforschen, warum Mega-Stromausfälle, Flugzeugunglücke und Satellitenausfälle auf sein Konto gehen.

Brian Cotter reiste von Churchill in Manitoba bis nach Poker Flat in Alaska, von Tromsø in Norwegen bis in die ESA-Zentrale in Deutschland, um in das Geheimnis des magischen Himmelsspektakels einzutauchen und Forschern über die Schulter zu schauen.

Infos aus dem 3sat Programm

Ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest

Posted by Klaus on 23rd Dezember 2007 in Allgemein

                                                       Krippe Renningen/Malmsheim Foto Sabine

      

Der Gablenberger-Klaus-Blog wünscht allen Besuchern ein schönes, friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest.

                          Hyvää Joulua

                                   Merry Christmas

                                         Feliz   Natal

                                                 Buon Natale

                                                         Joyeux etheureux Noél

Und in anderen Sprachen der Welt

                  Kirchengemeinde Grosshansdorf/Weihnachtssprachen

Erfreuliche Nachricht fürs MUSE-O in Gablenberg

Posted by Klaus on 23rd Dezember 2007 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Ausstellungsraum des MUSE-O GablenbergDer Gemeinderat der Stadt Stuttgart hat zusätzliche Geldausgaben beschlossen. Gute Nachricht für das MUSE-O in Gablenberg, es bekommt einen jährlichen Zuschuss von 20 000 Euro.

Wenigstens mal ein erfreuliche Nachricht aus dem Rathaus.

Foto: Sabine

Das größte Fotomosaik der Welt

Posted by Klaus on 22nd Dezember 2007 in Fotos

Hab ich heute in der Zeitung entdeckt. Fotos mit lachenden Kindern neben-, unter-, übereinander geklebt ergeben das größte Fotomosaik der Welt. Geschafft wurde dies in Nürnberg mit 95 000 Bildern,  40,5 Meter lang und 14 Meter breit.

Siehe Mittelbayerische/Weltrekord-groesstes-Fotomosaik/Weltrekord

So was find ich Klasse

Weihnachtsdeko in Ostheim

Posted by Klaus on 22nd Dezember 2007 in In und um Gablenberg herum

Auf einem meiner Fotoausflüge habe ich eine Floristengeschäft entdeckt, das wunderschöne Sachen zu verkaufen hat, hier einige Beispiele:

Noch auf der Suche nach einem Geschenk???Noch auf der Suche nach einem Geschenk???Noch auf der Suche nach einem Geschenk???Noch auf der Suche nach einem Geschenk??? 

Na schon was gefunden?? Kleiner Tipp – Haussmannstraße.

Neues vom Roten Heuler

Folgendes Newsletter habe ich heute erhalten und möchte es gleich an die Eisenbahnfans dieses Blog weitergeben.

Aktuelles aus der Welt der historischen ETs der SVG
Liebe Eisenbahnfreunde,
wie schnell doch wieder ein Jahr vergangen ist. Kaum haben wir den Kalender für 2007 aufgeschlagen, so können wir in wenigen Tagen das letzte Blatt auch schon wieder zum Altpapier geben.
Für unsere historischen Museumsfahrzeuge war das Jahr 2007 überaus erfreulich. Unser ET 25 war wieder als „Enztäler Freizeitexpress“ und zahlreichen Jubiläen im ganzen Land unterwegs. Und auch ET 65 006 konnte bei zahlreichen Sonderveranstaltungen zur Freude der Fahrgäste eingesetzt werden. Aber unvergessen ist der 3. Juni 2007 als wir nach 29 Jahren Betriebspause unseren ET 65 005 wieder in Betrieb nehmen konnten. Und dass Esslinger Wertarbeit auch noch nach 74 Jahren funktioniert, hat er dann auch bei den Planeinsätzen auf der Strecke Eutingen im Gäu – Freudenstadt Hbf zur Freude aller Eisenbahnfans aus Nah und Fern bewiesen.
Wir freuen uns heute schon auf das kommende Jahr, wenn wir – hoffentlich auch zusammen mit Ihnen – am Samstag, 15. März 2008 mit beiden Fahrzeugen den 75. Geburtstag feiern. Merken Sie sich heute schon diesen Termin für die große Jubiläumsfahrt rund um Stuttgart vor.
Liebe Leser, wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unseren historischen Fahrzeugen und wünschen Ihnen, Ihren Angehörigen, Familien und Freunden besinnliche und erholsame Weihnachtsfeiertage. Verbunden mit den besten Wünschen für das Jahr 2008 und dem Versprechen, dass wir auch nächstes Jahr wieder mit unseren Fahrzeugen unterwegs sind verbleiben wir
mit freundlichen Grüßen
Schienenverkehrsgesellschaft mbH (SVG)
Freunde zur Erhaltung historischer Schienenfahrzeuge e.V. (FzS)

Infos gibt es unter Partyzug/SVG und ET65

Auch ich wünsche den Freunden zur Erhaltung der FzS ein schönes und friedliches Weihnachtsfest und ein Gutes 2008 sowie allzeit gute Fahrt

Eisenbahn-Romantik am Sonntag 23.12.2007

Information des SWR für Sonntag 23.12.2007

Stille Nacht – Weihnachten auf der Salzburger Lokalbahn  Wdh. Folge 512
Alle  Jahre wieder gibt es am Heiligen Abend in Salzburg etwas Besonderes – nicht  nur  für Eisenbahnfans.  Mit  der  Salzburger  Lokalbahn  wird  das Friedenslicht  nach  Oberndorf gebracht. Hier lebte 1818 der Pfarrer Josef Mohr  und  schrieb  den  Text  zu  dem weltbekannten Weihnachtslied „Stille Nacht“.  Historische  Züge  bringen  jedes Jahr Touristen und natürlich den Weihnachtsmann  nach  Oberndorf,  um gemeinsam zu singen. Doch es gibt auch einen  Zug  ins nahe Arnsdorf, wo der Lehrer Franz Xaver Gruber die Melodie von  „Stille  Nacht“ schrieb. Auch dort wird gemeinsam musiziert. Alexander Schweitzer  und sein Team verbrachten den Heiligen Abend auf der Salzburger Lokalbahn und fingen einmalige Bilder dieses besinnlichen Ereignisses ein.

Infos zur Sendung

SWR/Eisenbahn-Romantik