Die “Spur der Erinnerung” in Stuttgart

Posted by Steffen on 16th Oktober 2009 in Es war einmal, Fotos, Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Grafenau

Am Dienstag ging es in Grafeneck auf der Schwäbischen Alb los – eine lila Spur auf dem Boden wurde bis nach Stuttgart zum Innenministerium gezogen. Alle paar Meter wurde die Spur mit dem Text “Spur der Erinnerung” unterbrochen. Mit der Aktion soll an die vor 70 Jahren stattgefundene Beschlagnahmung des Behindertenheims in Grafeneck und der Euthanasiemorde erinnert werden.

Spur der Erinnerung

Die Spur nahm den folgenden Weg: Gomadingen-Grafeneck -> Münsingen -> Bad Urach -> Dettingen -> Metzingen -> Riederich -> Bempflingen -> Neckartenzlingen -> Altdorf -> Neckartailfingen -> Aichtal-Grötzingen -> Filderstadt -> Leinfelden-Echterdingen -> Stuttgart-Möhringen -> Stuttgart-Degerloch -> Stuttgart-Süd -> Stuttgart-Mitte – Karlsplatz – Dorotheenstraße und erreichte damit heute die Stuttgarter Innenstadt.

Bus-GrafenauVon 13-18 Uhr fand dann heute die Abschlussveranstaltung auf dem Karlsplatz statt. Begleitend dazu sind für die kommenden Tage weitere Aktionen in Stuttgart und der Region geplant. Die genauen Termine sind unter www.spur-der-erinnerung.de nachzulesen.

2 Responses to “Die “Spur der Erinnerung” in Stuttgart”

  1. […] Unsere Beiträge Sichten und Vernichten – Psychiatrie im “Dritten Reich” von Ernst Klee Die “Spur der Erinnerung” in Stuttgart […]

Leave a Reply